Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Osram Nightbraker Birnchen Erfahrungen

Erstellt von Schlonz, 30.06.2014, 09:24 Uhr · 20 Antworten · 4.931 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von svabo70 Beitrag anzeigen
    Bin seit Jahren zufrieden mit den H4 "White Hammer". Haben mal eine Test in der Autozeitung gewonnen und sind mit 7...10€ auch noch recht günstig.
    Anhang 133827
    Die hatte ich vor dem Umbau auf Xenon auch in meiner 2011 ADV. Haben wenigstens genau so lang wie normale Lampen gehalten, das Licht war etwas besser als mit einer Standard H7 Birne. Vergleich mit Osram oder Bosch kann ich nicht liefern, aber gegen das Xenon ist jede H7 wie eine schwache Kerze.

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Berliner Beitrag anzeigen
    Die Hersteller "tricksen" ein wenig mit speziellen Glasmischungen, färben den Glaskolben ein oder bringen verschiedene Gase in den Kolben ein.
    Die Hersteller "tricksen" auch mit unterschiedlichen Materialien für den Glühfaden und das hat Einfluß auf die Menge des abgegebenen Lichts.

    Baue mal einen normalen Widerstandsdraht ein und wundere Dich wie dunkel das, Deiner Meinung nach, gleiche Licht wirken kann

  3. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #13
    Morgen,

    der Trick ist eigentlich nicht so ein Geheimnis.
    Günstige Lampen schaffen nicht einmal die Auflage der E Genehmigungen. Sie werden zwar geprüft im Anfang der Protuktion von einer Prüfstelle aber nach der Prüfung wird dann in der Herstellung gespart. Auch werden die Lampen nach der Prüfung nicht mehr Kontrolliert.

    Zu 90% liegt der Fehler bei der Ausrichtung des Faden und der Streublende.Auch werden sicher andere Bauliche Faktoren in laufe der Produktion nicht mehr optimal sein.
    Leider finde ich jetzt diesen Artikel den ich dazu gelesen habe.

    Habe selber die Osram NB in Auto und Bike verbaut und bin zufrieden.

  4. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Die Hersteller "tricksen" auch mit unterschiedlichen Materialien für den Glühfaden und das hat Einfluß auf die Menge des abgegebenen Lichts.
    Najaaaaaa......am Ende bleibt´s doch bloß ein dotierter Wolframdraht, aus dem man noch ein wenig mehr rausgekitzelt hat.
    Ne alte Frau bleibt ne alte Frau, selbst wenn sie sich hübsch aufbrezelt. Vielleicht sieht sie dann nicht mehr wie 85, sondern wie 80 aus - alt bleibt sie aber dennoch.

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Baue mal einen normalen Widerstandsdraht ein und wundere Dich wie dunkel das, Deiner Meinung nach, gleiche Licht wirken kann
    Nun ja....vielleicht hat der alte Edison deshalb so lange für eine brauchbare Glühlampe gebraucht, weil es eben nicht einfach mal so mit einem Widerstandsdraht funktioniert. Da brauchts schon ein wenig mehr.
    glaskugel.jpg

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #15
    naja, zumindest beim Landcruiser hat es schon was gebracht, gefühlt ca. 20 - 25% Verbesserung, was aber auch nicht schwierig ist. Der hat wirklich erschreckend düstere Funzeln. Keine Ahnung, warum so etwas heute noch gemacht wird, da geht mit konventioneller H4 oder 7 Birne deutliche mehr

  6. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    ... das Licht war etwas besser als mit einer Standard H7 Birne.
    Mehr sollte man aber auch nicht erwarten für 7...30€. Da sind einfach die Grenzen der Halogen-Technik erreicht.
    Es gibt Alternativen für besseres Licht, die aber allesamt sehr viel aufwendiger und auch teurer sind.

  7. Registriert seit
    03.09.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    #17
    Hallo Schlonz,
    es gibt bessere Lampen fürs Motorrad wie die Nightbraker, die Nightbraker ist für Autos entwickelt.
    Die Osram Motorradlampen heißen Night Racer 110 mit bis zu 110 Prozent mehr Licht, eine Klasse darunter gibt es die Racer 50 für Motorradfahrer bis zu 50 Prozent mehr Licht im Vergleich zu herkömmlichen Halogenlampen.
    Für den Xenon-Look gibt es die Xenon-Look Osram X-Racer mit immer hin noch 20% mehr Lichtausbeute als die herkömmliche Halogenlampe.
    Diese vibrationsresistenten Lampen wurde speziell für den Einsatz im Motorrad entwickelt und ist mit H4 und H7 Sockel erhältlich.
    Preislich sind alle drei kein Schäppchen und beim normalen Zubehörhändler schwer zu bekommen aber im Internet gut zu bestellen.
    Ich fahre zur Zeit die Night Racer 110 und bin begeistert von der guten Straßenausleuchtung.

    Liebe Grüße
    Sibylle

    PS @ Berliner:
    Ich denke wir sind beide OMI's, falls ja schöne Grüße aus München

  8. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #18
    Hab die Nightbreaker in die 1150 GSA mit der Linse eingebaut,war tatsächlich heller aber durch die messerscharfe Hell/Dunkel Grenze bei Nacht schlechtere Sicht!Da alle Moppeds Glühlampenfresser sind hab ich auf GE Extra Life umgestellt weil mir lange Leuchtdauer der Karbid/Wärmequellen wichtig ist.Um Nachts was zu sehen hab ich meine BMW Tagfahrleuchten Nebel LEDs.

  9. Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    85

    Standard

    #19
    Hallo,
    habe heute auch Birnen getauscht - gleich 2 x an meiner ST. Und ich habe die extra vibrationsfesten (15 G) Philips Moto Vision (speziell für Motorrad) genommen. Original von BMW waren ebenfalls Philips, aber keine vibrationsfesten, verbaut. Preis für Philips Moto Vision H4 9,90 €/Stück. Hauptsache die halten lange - den Fummelkram brauche ich nicht alle 15 TKM.

  10. Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    39

    Standard

    #20
    Ich habe die Osram Nightbreaker mal im VW Tiguan als Abbiegelicht getestet und die waren schneller wieder draußen als drinnen. Waren zu funselig und keinen deut heller oder weisser als die original verbauten Philips


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit diversen Sitzbänken ???
    Von Manu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:54
  2. Erfahrungen mit Zach-Schalldämpfer?
    Von speedy1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 20:54
  3. Erfahrungen gefragt für Outwell Tunnelzelt
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 20:11
  4. Erfahrungen mit Bremsbelägen??
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 20:00
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32