Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Rangierhilfe von MotorradPort

Erstellt von Puffi, 06.04.2013, 16:22 Uhr · 12 Antworten · 2.268 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    30

    Ausrufezeichen Rangierhilfe von MotorradPort

    #1


    Hallo Zusammen,

    eine nicht ganz billige Rangierhilfe.
    Hört sich laut Beschreibung gut an. Hat jemand von Euch diese Rangierhilfe u. kann berichten?
    Wäre für meine Garage ideal.
    Müsste die Variante für meine GS ADV Baujahr 2012 haben.

    Gruss
    Puffi

  2. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #2
    Hallo Puffi,

    habe seit Jahren diese hier und bin sehr zufrieden.

    MOTO-BOY II TELEFIX - Louis - Motorrad & Freizeit

    Wenn Du einen einigermaßen ebenen Garagenboden hast, läßt sich das Moped sehr leicht rangieren.

  3. Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    #3
    Hallo Leute, hier meine Erfahrung: grundsätzlich eine gute Sache, schade dass sich dahinter ein wenig professioneller Betrieb verbirgt.

    Das wichtigste für die erwartete Funktionalität ist die richtige Plattformlänge: 170 oder 210?

    Auf Grund einer eindeutigen Falsch-Beratung der Geschäftsleitung bestellte ich jedoch eine zu kurze Version des Motorradports. Bei der Empfehlung der Bühnenlänge rechnete die Firma offensichtlich das Aufbockmaß unzureichend ein, nach dem Aufgebockten des Motorrads ragt das Hinterrad nun 25 cm über den hinteren Rand der Bühne, ein einfaches drehen der Bühne ist nicht ohne Weiteres möglich. Als ich die Firma samt Fotodokumentation damit konfrontierte, bekam ich 2 Wochen und eine Erinnerungsmail später die Antwort v. Geschäftsführer: ich hätte die Plattform falsch montiert. Ich überprüfte die Montage und zog sogar 2 weitere Motorradfahrer zu Rat hinzu: alle sind der Meinung, die Montage ist korrekt ausgeführt. Eine erneute Mail ignoriert der Betrieb. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Motorradport nach der Montage Probleme verursacht gering, allerdings handelt die Firma BOLENDER Konstruktion und Marketing GmbH (in meinem Fall bei einer belegbaren Falschberatung) nach dem Motto "nach dem Verkauf die Sinnflut". Ich habe nun für ziemlich viel Geld ein Teil, dass keineswegs wie die schönen Videos zeigen seine Aufgabe erfüllt. Fazit nach meiner Erfahrung: wer den Motorradport kauft, kalkuliert besser selber die für sich notwendige Bühnenlänge (allein der Radstand zzgl. ein paar Zentimeter wie die Firma behauptet ist nicht realistisch!), verlässt sich lieber nicht auf die Beratung und erwartet keinen Service, Kulanz oder Sonstiges.

    Ich hoffe hiermit geholfen zu haben

    Gruß

  4. ChristianS Gast

    Standard

    #4
    Versteh ich nicht.
    Irgendwie steh ich grade aufn Schlauch.
    Warum wird ist das Motorrad nach dem Aufbocken länger?
    Warum fährst du nicht einfach vorher die 25cm weiter vor, bockst auf und alles ist bündig?

    Ich hab seit Anbeginn der Zeit eine Rangierhilfe für unter den Hauptständer. Möchte/kann sie nicht mehr missen. Ohne käme ich in meiner Garage nie und nimmer zurecht.

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #5
    Wahrscheinlich, weil dann das Vorderrad vorne wieder runterplumpst. Das heisst man muß vorher messen um wieviel cm das Motorrad beim Aufbocken nach Hinten kommt. Ein Thema das ich in meiner Garage auch immer mit einrechnen muß. Sonst geht die Tür nicht zu.


    Die Rangierhilfen für unter den Hauptständer sind auch ganz praktisch. Allerdings bedingen die eine ebenen gekehrten Garagenboden. Und zu leicht sollte das Motorrad auch nicht sein (>220kg). Meine Strich Fümpf schiebste beim Abbocken vom, natürlich gebremsten Alubrett eher runter, als das der Hauptständer einklappt. . .

  6. Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    #6
    Hallo ChristianS, genau wie der niederreiner schreibt... fährst Du weiter, "plumpst Du runter"... d.h. Du fährst mit dem Vorderrad über die Vorderkante der Bühne und bist wieder auf dem Betonboden. Beim Aufbocken, musst Du dann die ca. 2,5 cm Höhenunterschied zwischen Garagenboden und Plattform überwinden. Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber 200 Kg über ein solches "Hindernis" in der Rückwärtsbewegung zu ziehen ist nicht meine Stärke. Ein weiteres Problem ist, dass man (um über die Vorderkante der Bühne fahren zu können) die Bühne weiter in den Garageninnenraum montieren muss...passt das Auto dann noch rein?

    gruß

  7. ChristianS Gast

    Standard

    #7
    Aaach sooo.
    Jetzt ist alles klar.
    Danke für die Aufklärung!

    Schade, dass der Händler nicht an Kundenzufriedenheit interessiert ist.

  8. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    267

    Standard

    #8
    Moin, ich komme hiermit bestens klar


  9. ChristianS Gast

    Standard

    #9
    Hab ich nach dreimaliger Benutzung wieder eingepackt und seitdem in der Garage liegen.
    Belastbar bis 300kg (die von Louis nur max 200kg).
    Wenns jemand haben möchte, bitte melden.
    Widererwarten nutze dann doch meine alte weiter.

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #10
    Warum? Stört da das seitliche „Horn" des Hauptständers? Wie z.B. an der 1150er.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 10:13
  2. Rangierhilfe
    Von Q-Bikerin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 14:57
  3. Rangierhilfe
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 20:25
  4. Rangierhilfe?
    Von Tauchein im Forum Zubehör
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 10:35
  5. Rangierhilfe
    Von Friedberger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 21:20