Ergebnis 1 bis 6 von 6

Scheinwerferschutz immer ohne TÜV ???

Erstellt von Big Shadow, 04.05.2009, 10:33 Uhr · 5 Antworten · 1.451 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    95

    Frage Scheinwerferschutz immer ohne TÜV ???

    #1
    Hi,

    ist das tatsache, das Scheinwerferschutz egal ob Polycarbonat oder Stahl immer ohne TÜV Gutachten ausgeliefert wird ?

    Dürfen diese Grundsätzlich nicht im Straßenverkehr benützt werden, oder gibts da irgendeine "Gesetzeslücke"?

    Ich denke da vor allem an den Polycarbonat von TT für die 1100 GS und der Desiertoverkleidung!

    Grüße

  2. Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    #2
    Moin!

    Das ganze Zeugs ist nicht legal...ich lasse das Gitter aber auch immer dran. Muss halt zum tuev runter.
    Bei TT steht immer dabei das es im Strassenverkehr nicht zugelassen ist


    Sonnige Gruesse Werner

  3. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.600

    Standard

    #3
    Hi,
    ist bei Nacht auf jeden Fall besser als das Plastikteil, den das blendet unter Umständen und das Gitter nicht.

    Mein Gitter sieht auch noch besser aus und wertet den Scheinwerfer auf.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #4
    Hi
    Generell illegal weil die Dinge gemeinsam mit dem Scheinwerfer geprüft sein müssten um Blendungen des Gegenverkehrs.......
    Bei den Gittern hatte jemand mal vom Huygenschen Prinzip gehört aber wohl vergessen, dass dazu die Gittermaschen recht eng stehen müssen.
    Bei der Alpine 110 sind sogar zweidimensional gekrümmte Kunststoffscheiben vor den Scheinwerfern. Aber da hat das ganze Auto nur eine Einzelzulassung und das war wohl das geringste Problem
    gerd

  5. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #5
    Hallo,

    habe auch den Schutz von TT montiert. Das Teil war bis jetzt bei jedem TÜV und auch bei diversen Polizeikontrollen montiert und es hat sich noch nie jemand daran gestört.

    Im Falle eines Unfalles und der, wegen des Schutzes, erlöschenden Betriebserlaubnis muss nachgewiesen werden, dass der Unfall wegen des Anbauteiles passiert ist. Und bei einem Scheinwerferschutz ist das Risiko, denke ich, eher sehr klein.

    Habe bei Offroad-Touren schon zwei Scheinwerfer durch auffliegende Steine beschädigt bekommen und das wird dann richtig teuer. Mit dem Schutz ist Ruhe und der Muckendreck lässt sich auch viel besser entfernen. Also, meiner bleibt montiert.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #6
    Hi
    Das sind immer zwei Betrachtungsweisen
    Die eine "Ist es legal?"
    die Andere "Wird es bemerkt/beanstandet?"
    Macht es keinen Krach und hat es keine scharfen Kanten sehen es diverse "Beurteiler" gar nicht weil sie anderen Kriterien nachspüren. Ein TÜVie sah mal einen Sprung in der Frontscheibe meines "Baustellen-R4" nicht (irgendein Gemurmel "würde, zusammen mit dem Rostfleckchen im Scheinwerfer, den Zeitwert verdoppeln")
    Auch für den Führer des Güterzugs ist es nicht einfach zu beweisen, dass er entgleiste weil er vom Licht einer GS geblendet wurde.
    Die Geblendeten denken i.d.R. wohl nur "A..., stell Deinen Scheinwerfer richtig ein!"
    Das Gitter ist eh' albern. Um etwas zu nützen sind für Mitteleuropa die Stäbe zu weit voneinander entfernt. Das ist ein "look cool Kram"
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Scheinwerferschutz
    Von Q-Rider63 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 22:38
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Scheinwerferschutz neu
    Von fertiglos im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 11:09
  3. Scheinwerferschutz neu
    Von BMW ist klasse im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 17:26
  4. Scheinwerferschutz F 800 GS
    Von TigerGS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 10:07
  5. Startschwierigkeiten - nicht immer aber immer öfter
    Von FrankS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 17:20