Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Schlafsackempfehlung

Erstellt von giorgio, 14.02.2016, 09:31 Uhr · 23 Antworten · 3.708 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.127

    Standard Schlafsackempfehlung

    #1
    Hallo an die, die hier und da am Boden schlafen

    Wer kann mir denn einen Schlafsack empfehlen?
    Der Sack sollte so um die Null Grad nicht ne Schlotterseuche auslösen, und nach unten ein bisschen Reserve haben
    geringes Packmaß, Gewicht eigentlich egal

    Ich komm mit den ganzen Tests im Inet nicht so klar, und je mehr ich lese, desto weniger weiß ich

  2. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    791

    Standard

    #2
    Ich würde einen Hohlfaser Schlafsack nehmen und besser etwas länger als vorgeschrieben. Ich finde es unangenehm wenn man mit den Zehen unten anstößt und hab es lieber wenn ich mich oben etwas reinkuscheln kann.

    Aber hier sparen ist am falschen Ende gespart.

    Noch einen Tip.
    Wenn du für dich und deine Frau einen kaufst dann schau das man die mit dem Reißverschluss zusammen machen kannst. Also aus 2 mach einen großen

  3. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #3
    lustige Überschrift

  4. Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    #4
    Schau' mal da.

    http://schlafsacke-cumulus.de/de/kat...ffc7b8afaf31c9

    Cumulus ist bei Leuten die das auf dem Rücken tragen sehr beliebt, da leicht, warm und günstig für die Leistung.

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #5
    lustige Überschrift
    Ja, aber man kann es auch überlesen ........ denn es ist hier kein Einzelfall .

    Aber zum Schlafsack - es bleibt Dir nichts anderes übrig, als einen zu kaufen und es selber zu erfahren, zu erschlafen!

    Nimm einen mit Daunen - hat für mich immer noch die besten Eigenschaften, wenn man ihn nicht nass macht/werden lässt. Und dann einen "dicken" für ca. -5° Wohlfühltemperatur.

    Zusätzlich noch ein Inlet, welches nochmals 2-3° Reserve verschaffen kann. Aber es geht nur über learning by doing - und wenn Du dann auch 10 Jahre glücklich warst mit dem Model XYZ, dann gibt es den nicht mehr, auch keinen Nachfolger, dann beginnt alles wieder von vorne.

    Alleine die Größe (Länge), der Fußraum (der ggf. nie warm wird), das Kopfteil, sind so individuell, da hilft nur Glück und eine gute Beratung, die es fast nicht mehr gibt.

    Mit Salewa hatte ich gute Erfahrungen, und jetzt mit einem von VauDe (schon >10 Jahre), .......... und wie der nächste heißt, weiß ich noch nicht. Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, aber die bei Touratech haben bestimmt einen passenden für Dich, aber sicherlich nicht den billigsten .

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #6
    Danke Leute,

    jetzt werd ich mich mal mit dem Daunen-Sack beschäftigen........

    Weitere Info´s immer gerne

  7. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard

    #7
    Moin,
    ich bin nach diversen Varianten (warm, aber zu dick in den Alpen), klein verpackt, aber bei 0° in Marokko nicht wirklich warm, beides Synthetic, bei Daune gelandet, einem Deuter Trak Lite 0°. Die Feuchtigkeitsempfindlichkeit hat sich fuer mich als nicht so gravierend rausgestellt, schlafe ja auch nimmer im Biwaksack und Alufolie auf der Erde, sondern in einem guten Zelt (MSR Hubba mit Zusatzvorzelt) auf einer *sehr* dicken (man wird halt aelter) Isomatte.
    Den Trak Lite 0° gibt's zwar nicht mehr, jetzt heisst das Modell Trek Lite -2° RAC, kostete um die 200,-. Mit sanfter Gewalt auf etwa 1,5L Packmass zu bringen.
    Ich habe allerdings das "Square" Modell gewaehlt, erstens, weil ich im "Fussraum" noch diverse Sachen aufbewahre (Socken, T-Shirt, Handschuhe, Trinkflasche), die ich morgens nicht mit Umgebungsaussentemperatur anfassen moechte und zweitens, weil ich dieses FuesseStillhaltenKeinplatzMumieneinschnuergefuehl etwas hasse.
    Dazu eine gute Matratzte, die Exped Daunenmatte. Damals in einer Rabattaktion so 150,-. Und weil auch das Gepumpe mit der eingebauten Handpumpe zwar keine feuchte Luft in die Daumenkammer bringt, aber ewig dauert, einen Exped Shnozzelsack (ca 20,-). Dient als Packsack und abends fuellt man den mit Luft, schliesst ihn mit dem Schnozzel an der Downmat (meine brauchte einen Adapter fuer 6,-) an und setzt sich drauf. Keine Minute drauf ist die Matratze aufgepumpt.

    Gruss, Dirk

  8. Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #8
    Hallo Dirk,

    meinst Du den Schlafsack : deuter trek lite 250 sq? Das ergab meine Suche danach??

  9. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard

    #9
    Moin Joerg,

    die 250 stand damals nicht drauf (vermutlich der Grund, warum ich ihn vorhin beim Googlen nicht fand).
    Aber jetzt. Es ist der hier.

    Gruss, Dirk

  10. Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #10
    Danke Dirk,

    mal schaun ob ich den noch für 190 cm Körpergröße finde
    Liest sich alles gut


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte