Hallo Winterfahrer,

ich habe heute die Schneekralle von Verholen mal ausprobiert, allerdings nur in unserem Wohngebiet.







Es lagen bei -4°C etwa 10 cm Schnee, auf der Straße war er allerdings zu einer 1-2 cm dicken festen Schneedecke zusammengefahren. Es fährt sich ausgezeichnet, auf Schnee merkt man auch kaum, dass man immer über die Schneekrallen hoppelt. Allerdings bin ich kaum über 20 km/h gefahren, da ja das Vorderrad keinerlei Traktionshilfe hat, und es meistens bergauf oder bergab und um die Ecke geht.

Ich bin auch ein Stück Asphalt gefahren, also ohne Schnee. Auch das geht überraschend gut, man bemerkt natürlich genau, wenn man über die Schneekrallen rollt, so dass man auch hier ein moderates Tempo wählt.

Wie man auf den Bildern sehen kann, rutschen die Gurte an die Speichen, wenn man sie nicht optimal an den Stollen des TKC 80 ansetzt. Hier werden sie wahrscheinlich bei einer längeren Fahrt durchscheuern. Die mitgelieferten Moosgummistreifen als Felgenschutz verrutschen schnell. Ich nehme nicht an, dass das mit dem Kleberücken ernst gemeint ist. Ich werde die Befestigng wohl noch modifizieren und dann darüber berichten.

Für längere Fahrten im Schnee habe ich noch die Ketten von Staudacher, da man damit wohl deutlich schneller fahren kann. Allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen, die richtig zu benutzen. Das wird wohl erst kommenden Winter beim Tauerntreffen klappen. Dann gibt es auch dazu einen Erfahrungsbericht .