Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Silokonpaste woher?

Erstellt von Fischkopf, 08.02.2008, 10:30 Uhr · 13 Antworten · 1.941 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard Silokonpaste woher?

    #1
    Hi,

    ich bin auf der Suche nach sog. Silikonpaste oder auch Silikonfett genannt. Also Silikon in fest-pastöser Form. Hier im hiesigen KfZ Zubehörhandel haben die mich nur doof angeschaut und wussen von nix, auch bei Louise, Prolo oder Hein Gerippe hab ich nix gefunden. Kennt jemand ne Bezugsquelle wo man nicht gleich 100€ pro Gramm zahlen muss?

    Danke schonmal

  2. Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard Silikonpaste

    #2
    frag Deinen örtlichen Intallateuer mal nach Junkers Wasserfett.
    Dann hast Du was Du brauchst!!

  3. Gröj Gast

    Standard

    #3
    Moin!
    Oder in der Bucht: 28 Einträge unter Stichwort "Silikonfett"...

  4. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von agustagerd Beitrag anzeigen
    frag Deinen örtlichen Intallateuer mal nach Junkers Wasserfett.
    Dann hast Du was Du brauchst!!
    Cool danke, die hab ich noch in der Werkzeugkiste, da brauch gar nix kaufen

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.701

    Standard

    #5
    Hi
    Soll es nur ein bisschen glitschig und wasserabweisend sein (dann Installateur) oder irgendwelche ansprucksvolleren Schmieraufgaben erfüllen?
    WACKER Chemie hat sowas zumindest einmal hergestellt. Meine Lehrfirma bezog dort Hochvakuumfett zum Schmieren von Wellen in evakuierten Messdosen (das Fett durfte nicht "ausgasen")
    gerd

  6. Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    569

    Reden

    #6
    reicht Dir eine kleine Dose???
    Ich glaube ich habe noch sowas in der Werkstatt rum liegen ich kann dir dann was abmachen.
    Ich schau mal am we was es genau ist.

    Schnitzel

  7. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #7
    Stefan, bitte mach so Sachen nicht alleine. Das Resultat ist ganz sicher nicht das Gleiche, wie wenn das ein Profi macht. Deine Frau wird es dir danken.

    Hier ein Profilink


  8. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Soll es nur ein bisschen glitschig und wasserabweisend sein (dann Installateur) oder irgendwelche ansprucksvolleren Schmieraufgaben erfüllen?
    WACKER Chemie hat sowas zumindest einmal hergestellt. Meine Lehrfirma bezog dort Hochvakuumfett zum Schmieren von Wellen in evakuierten Messdosen (das Fett durfte nicht "ausgasen")
    gerd
    Soll nur Wasserabweisend sein, ich wollte z.B. mal die Gummis der Stecker etwas einfetten, als "gebürtiger" Elektroniker weiss man das Stecker immer ne Fehlerquelle sind. Vaseline geht zwar auch aber bei Steckern am Motor die warm werden läuft das evtl. wieder raus!?

    Zitat Zitat von schnitzel Beitrag anzeigen
    reicht Dir eine kleine Dose???
    Ich glaube ich habe noch sowas in der Werkstatt rum liegen ich kann dir dann was abmachen.
    Ich schau mal am we was es genau ist.

    Schnitzel
    Sehr nett von Dir, danke!!! Aber ich habe ja das o.g. Armaturenzeugs.

    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Stefan, bitte mach so Sachen nicht alleine. Das Resultat ist ganz sicher nicht das Gleiche, wie wenn das ein Profi macht. Deine Frau wird es dir danken.

    Hier ein Profilink

    Jaja Deine Profis kenn ich, da bekomme ich meine Frau so wieder wie Du Deine Felgen, außerdem bin ich doch eine staatlich anerkannte handwerklich vewirrte Person, sowas mach ich doch mit rechts (als Linkshänder sagt man nicht mit "links").

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.701

    Standard

    #9
    Hi
    Bei Steckern wäre ich vorsichtig. Silikon kriecht und isoliert gut. Wenn der Dreck mal an den Kontakten ist hast Du vielleoicht Kontaktprobleme. Die kannst Du dann mit Kontaktspray lösen (oder zusätzlich mit dem vielgerühmten WD40 schmieren). Wenn's ganz blöd geht, ist das Gummizeug nicht resistent gegen Silikon. Dann hast Du das Gegenteil errecht. Vaseline ist ein Mineralölprodukt, also auch nicht unbedingt ein Freund vomn Gummi (der wahrscheinlich auch kein Gummi sondern irgendein Kunststoff ist :-)). Nimm Hirschtalg, Ballistol oder lass' es sein
    gerd

  10. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #10
    Hi Gerd,

    da hast Du Recht. Alle Stecker an der 12er GS sind von Tyco und die verwenden Silikongummi als Dichtungen. Somit kann es durchaus sein, das grade Silikonpaste doch keine so gute Idee ist, dass muss ich nochmal klären. Vaseline hingegen verhält sich chemisch neutral und Silikongummi ist auch beständig gegen mineralische Fette und Öle (jedoch nicht gegen Benzin). Ist wohl die bessere Wahl.
    Bei Ballistol bin ich mir nicht sicher was da alles drin ist, wenn ich damit arbeite tränen mir die Augen und ich fange an zu husten...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 4A Sicherung - Woher
    Von Heros im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 20:05
  2. Gebrauchtteile, woher?
    Von Grafenwalder im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 22:51
  3. Woher Ersatzteile???
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 20:33
  4. Wer? Wie? Woher?
    Von Weibsvolk im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 12:12
  5. Wilbers woher?
    Von Ralle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 13:10