Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Stebel Nautilus Compact and GS

Erstellt von Spark, 22.12.2011, 00:40 Uhr · 14 Antworten · 3.616 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard Stebel Nautilus Compact and GS

    #1
    Hallo GS'ler,
    hat einer von euch Erfahrungen mit dem Verbau einer Stebel Nautilus Compact an einer 1200 GS Bj 2010 ?
    Läßt sich die Tröte ohne große Umbauten an der Originalbefestigung der Serienhupe anbringen und hat dort genügend PLatz?
    Kann das Relais über die normale Hupenleitung angesteuert werden und der Hupenstromkreis über das mitgelieferte Relais und einer fliegenden Sicherung direkt an die Batterie angeschlossen werden?
    http://www.valkmotorparts.de/producten.php
    Wäre schön wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt und auch eventuell Foto's parat hättet.

    Gruß und Dank
    Dirk

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Läßt sich die Tröte ohne große Umbauten an der Originalbefestigung der Serienhupe anbringen und hat dort genügend PLatz?
    Die Originalbefestigung würde ich nicht nehmen. Die ist für eine leichte Schnarre gedacht und nicht für das schwere Kompressorteil. Platz ist gerade eben vorhanden, aber Du brauchst einen stabilen Befestigungswinkel.

    Kann das Relais über die normale Hupenleitung angesteuert werden und der Hupenstromkreis über das mitgelieferte Relais und einer fliegenden Sicherung direkt an die Batterie angeschlossen werden?
    Yep, so wird's gemacht. Ich empfehle das originale Italien Relais wegzuschmeissen. Zu hohe Ausfallquote. Jetzt kommt sicher einer der sagt: Ich hab' das schon 10 Jahre drin. Zweitens an der Kabelstärke zur Bakterie nicht sparen. Der Kompressor zieht fast 20 A.

    Hier ein paar Anregungen: clicky

  3. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Die Originalbefestigung würde ich nicht nehmen. Die ist für eine leichte Schnarre gedacht und nicht für das schwere Kompressorteil. Platz ist gerade eben vorhanden, aber Du brauchst einen stabilen Befestigungswinkel.


    Yep, so wird's gemacht. Ich empfehle das originale Italien Relais wegzuschmeissen. Zu hohe Ausfallquote. Jetzt kommt sicher einer der sagt: Ich hab' das schon 10 Jahre drin. Zweitens an der Kabelstärke zur Bakterie nicht sparen. Der Kompressor zieht fast 20 A.

    Hier ein paar Anregungen: clicky
    Danke, auch für deine ausführlichen Montagegtipps unter dem Link...
    Gruß nach Singapore!...bin letzte Woche noch auf der Durchreise dort gewesen und vermisse das Biker _wetter hier.
    Gruß
    Dirk

  4. Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    125

    Standard

    #4
    Hallo, ich habe die Stebel Nautilus an meiner 2010er R 1200 GS Adventure ohne ESA verbaut. Platz ist für die Stebel Nautilus compact genug vorhanden. Ich habe die Hupe mit einem kurzen geraden Stück Edelstahlflachmaterial an einer der Befestigungslaschen, die für das ESA gedacht sind, befestigt. Hält bombenfest. Das Relais habe ich mit dem originalen Hupenkabel, an das ich einen Adapter, den es bei Nippy Normans gibt, angesteuert. So blieb der originale Hupenstecker erhalten. Das Relais habe ich nicht vorne im Spritzwasserbereich angebracht, sondern mit einem Kabelbinder im Leerraum hinter dem Luftfilterkasten am Lufttemperatursensor befestigt. Ich habe nicht das mitgelieferte Relais verwendet, sondern Eines, das mehr Ampere verkraftet. Die Hupe zeiht richtig Strom, und ich habe mal irgendwo gelesen, dass die originalen Relais von Stebel gerne mal abrauchen. Von der Batterie habe ich mit einem zweiadrigen Kabel mit 2,5m² Querschnitt Minus direkt zur Hupe und unter Zwischenschaltung einer fliegenden Sicherung das Plus zum Relais und von dort aus weiter zur Hupe verlegt.

  5. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von MoggeleXL1 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe die Stebel Nautilus an meiner 2010er R 1200 GS Adventure ohne ESA verbaut. Platz ist für die Stebel Nautilus compact genug vorhanden. Ich habe die Hupe mit einem kurzen geraden Stück Edelstahlflachmaterial an einer der Befestigungslaschen, die für das ESA gedacht sind, befestigt. Hält bombenfest. Das Relais habe ich mit dem originalen Hupenkabel, an das ich einen Adapter, den es bei Nippy Normans gibt, angesteuert. So blieb der originale Hupenstecker erhalten. Das Relais habe ich nicht vorne im Spritzwasserbereich angebracht, sondern mit einem Kabelbinder im Leerraum hinter dem Luftfilterkasten am Lufttemperatursensor befestigt. Ich habe nicht das mitgelieferte Relais verwendet, sondern Eines, das mehr Ampere verkraftet. Die Hupe zeiht richtig Strom, und ich habe mal irgendwo gelesen, dass die originalen Relais von Stebel gerne mal abrauchen. Von der Batterie habe ich mit einem zweiadrigen Kabel mit 2,5m² Querschnitt Minus direkt zur Hupe und unter Zwischenschaltung einer fliegenden Sicherung das Plus zum Relais und von dort aus weiter zur Hupe verlegt.
    Vielen Dank für deine Beschreibung!
    Habe bei mir ESA und muss mir einen passenden PLatz aussuchen, eventuell den Befestigungspkt. der alten Hupe und dort eben ein Edelstahlflacheisen anschrauben an dem wiederum die neue Tröte befestigt werden kann.
    Du musst mir nur noch auf die Sprünge helfen : wer/wo ist Nippy Normans?
    Das WE naht und dann schau ich mal.
    Gruß
    Dirk

  6. Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    125

    Standard

    #6
    Hallo, Nippy Normans ist ein Anbieter von Zubehör in England, ich habe dort einen Innenkotflügel für Hinten, den Mudsling, und das Adapterkabel mitbestellt. Einfach mal googlen.

    Mit ESA wird der Platz knapp, wüsste nicht, wo die Nautilus am Stück unterzubringen ist. Es hat schon mal jemand den Kompressor von der Hupe getrennt und den Kompressor in der Seitenverkleidung bzw. an dem Platz, wo bei der Adv. der Aktivkohlefilter bei USA-Maschinen vorgesehen ist, angebaut, die Tröte selbst an einem Gabelholm angeklipst und das Ganze mit einem Schlauch verbunden.
    Bei einer ESA-Maschine hätte ich wohl eher die Stebel Magnum verbaut, die ist kleiner und auch schon richtig laut. Hatte vor der Nautilus nur den Tieftöner der Magnum, war echt laut genug. Ich denke, dass auch Hoch- und Tieftöner leichter unterzubringen wären als die Nautilus.

    Vielleicht ist bei einer normalen GS genug Platz in einer der Seitenverkleidungen am Tank. Kann ich aber nicht sagen.

    Viel Spass beim Schrauben.


    Gruß

    Dieter

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von MoggeleXL1 Beitrag anzeigen
    Hallo, Nippy Normans ist ein Anbieter von Zubehör in England, ich habe dort einen Innenkotflügel für Hinten, den Mudsling, und das Adapterkabel mitbestellt. Einfach mal googlen.

    Mit ESA wird der Platz knapp, wüsste nicht, wo die Nautilus am Stück unterzubringen ist. Es hat schon mal jemand den Kompressor von der Hupe getrennt und den Kompressor in der Seitenverkleidung bzw. an dem Platz, wo bei der Adv. der Aktivkohlefilter bei USA-Maschinen vorgesehen ist, angebaut, die Tröte selbst an einem Gabelholm angeklipst und das Ganze mit einem Schlauch verbunden.
    Bei einer ESA-Maschine hätte ich wohl eher die Stebel Magnum verbaut, die ist kleiner und auch schon richtig laut. Hatte vor der Nautilus nur den Tieftöner der Magnum, war echt laut genug. Ich denke, dass auch Hoch- und Tieftöner leichter unterzubringen wären als die Nautilus.

    Vielleicht ist bei einer normalen GS genug Platz in einer der Seitenverkleidungen am Tank. Kann ich aber nicht sagen.

    Viel Spass beim Schrauben.


    Gruß

    Dieter
    Dieter,
    Vielen Dank für die zusätzlichen Hinweise!
    Gruß
    Dirk

  8. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #8
    Schau mal in diesem Fred.
    Stebel Truck compact

    Ich habe die Hupe vom Kompressor getrennt und einfach auf den Ansaugschnorchel geklemmt.

    Gruß
    Chris

  9. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #9
    Moin,


    hier bekommst Du jetzt einen entsprechenden Halte-/Einbausatz. Dass der allerdings teurer ist als die Hupe .

    http://www.motorradzubehoer-hornig.d...ebel-Hupe.html

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von buffel Beitrag anzeigen
    Moin,


    hier bekommst Du jetzt einen entsprechenden Halte-/Einbausatz. Dass der allerdings teurer ist als die Hupe .

    http://www.motorradzubehoer-hornig.d...ebel-Hupe.html
    Wo haben die Wundermilch Kollegen denn die Sicherung für die Tröte untergebracht...habe keine im Lieferumfang oder im Video gesehen..denn die Tröte wird einige Amperchen (18A) ziehen wollen..
    Gruß
    Dirk


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hupe Nautilus Stebel Compact
    Von GrandmastaJ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 09:25
  2. Stebel Nautilus compact an R100GS
    Von pilot69 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 08:40
  3. Biete Sonstiges Verkaufe Stebel Nautilus Compact
    Von MrUdo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 16:40
  4. Hupe Stebel Nautilus Compact
    Von borstl im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 08:30
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 10:07