Ergebnis 1 bis 10 von 10

Suche Lenkerstulpen für r 80 gs

Erstellt von bigben92, 04.12.2010, 17:33 Uhr · 9 Antworten · 1.732 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Frage Suche Lenkerstulpen für r 80 gs

    #1
    Hi Leute,
    wer kann mir gute Lenkerstulpen für die r 80 gs empfehlen?

    lg Ben

  2. Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    33

    Standard

    #2
    Wunderlich

    Vorteile: gehen über Handprotektoren, haben kein Futter, sind bezahlbar, geräumig (gute Bedienung) und Sichtfenster (nice 2 have)
    Nachteile: Eingriff nicht stabilisiert, das könnte / wird bei hohen Geschwindigkeiten zusammengefaltet und dann ist es Fummellei, wenn man mal die Hand rausnehmen muss. Da sollte man sich mit einer ringförmigen Verstärkung helfen. Um die Armaturen etwas offen

    Touratech

    Vorteile: gehen über Handprotektoren, sind stabilisiert, geräumig
    Nachteile: in meinen Augen relativ teuer, haben laut Beschreibung ein Futter (wenn das einmal feucht ist, wird's ätzend)

    Oxford (bei Hein Gericke):

    Vorteile: stabilisierter Eingriff und auch so stabil, bezahlbar, gibt's immer mal im Angebot für 30€
    Nachteile: eher eng, keine Handprotektoren verwendbar (bei hohen Geschwindigkeiten drücken die Stulpen dann auf die Hebel (man muss also die Finger dazwischen haben), für die Spiegel muss man ggf. ein Loch in die Stulpen machen

    Bagster (z.b. gibt's die hier http://www.gundn-online.de/):

    ähnlich Oxford, aber hier liegen die Lenkerarmaturen außerhalb der Stulpen, keine Ahnung, wie sich das bedient.

    Ansonsten:

    http://motorang.com/motorrad/winterf...#lenkerstulpen

    Ich selbst nutze die wunderlichen Lenkerstulpen, weil ich unbedingt die Handprotektoren drunter lassen wollte. Dafür muss ich halt jetzt den Einstieg versteifen.

  3. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #3
    Hallo makoll,
    vielen Dank für die ausführlich Antwort ich denk ich werd mir auch die von Wunderlich kaufen, weil ich auch die Handprotektoren dran lassen wollte...und so ein Sichtfenster is sicherlich auch nicht schlecht

    lg Ben

  4. Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    33

    Standard

    #4
    Mir waren die auch am liebsten, weil die Handprotektoren drunter verhindern, dass Stulpen und Hebelei Kontakt bekommen. Dort den gewohnten Freiraum zu haben macht die Benutzung der Stulpen von den ersten Metern an problemlos. Ich habe da auch schon von anderen gehört. die sich erst an ihre Stulpen gewöhnen mussten.
    Schlecht wird es dann, wenn du bei >80km/h die Hand aus der Stulpe nehmen musst (bspw. um dein Visier zu reinigen) oder die Stulpen nass wurden und über Nacht platt zusammenfrieren konnten. Ich überlege noch, ob ich einen 4-5cm breiten Kunststoffstreifen einklebe / -niete oder schon ein wenig Draht reicht. Das muss man einfach mal ausprobieren.
    Ob man die Stulpen zum Lenker hin (nach den Armaturen) abdichten muss, weiß ich noch nicht. Ich habe sie noch nicht über 80km/h getestet und hatte auch Winterhandschuhe an. Es zog jedenfalls dabei nicht auffällig hinein und mit Heizgriffen wurde es schon sehr warm bis heiß (bei -8°C Außentemperatur). So gab mir der kurze Test Zuversicht, dass das alles auch bei 1,5h Dosenbahn und 120km/h noch die Fingerchen vorm Einfrieren bewahrt.

  5. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #5
    Ich hätte mir auch vorgestellt einfach einen dickeren Draht an der Öffnung als versteifung anzubringen, des hab ich bei den Stulpen von meiner Simson auch so vorgehabt, da war des aber dann nich nötig...mangels vmax

    Hast du sonnst noch irgendwelches Zubehör für den Winter verbaut? Und wie oft und bis zu welchen Bedingungen fährst du im Winter?

    lg Ben

  6. Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    3.868

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von bigben92 Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir auch vorgestellt einfach einen dickeren Draht an der Öffnung als versteifung anzubringen, des hab ich bei den Stulpen von meiner Simson auch so vorgehabt, da war des aber dann nich nötig...mangels vmax

    Hast du sonnst noch irgendwelches Zubehör für den Winter verbaut? Und wie oft und bis zu welchen Bedingungen fährst du im Winter?

    lg Ben
    Hallo Ben,

    die Wunderlich Stulpen gibt es gerade in der Bucht (nicht von mir, habe sie auch nur gerade entdeckt).

  7. Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    33

    Standard

    #7
    Ich gebe alles um immer zu fahren . Ist auch nötig, wegen gewollt autolosem Dasein. Auf Schnee(matsch) muss die Konzentration aber richtig hochgefahren werden. Mir ist das auch zu viel Rumgeeire und darum ein Grund für das Stützrad mit Kunststoffboot, das in den nächsten Tagen an die GS kommt. Mit einer leichteren Maschine und gröberem Profil (SR500 mit Heidenau K60 in meinem Fall) geht's Solo natürlich angenehmer durch den Schnee(matsch).

  8. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #8
    Die Idee mit dem "Stützrad" geistert bei mir jetz auch schon einige Ziet im Kopf herum
    Ich hab vor mir nächstes Jahr ein Russenboot für den wahlweißen Betrieb anzubauen...weil so wie jetz macht das keinen spaß und mit der schweren gs trau ich mich das auch nich bei glatten straßen zu fahren, dafür fahr ich noch nicht lang genug
    Aber trotzdem sind dieses Wochenende 130km zamgekommen...da waren aber die Straßen trocken bei -3°C
    p.s.: mit der SR macht des bestimmt mehr spaß

    lg Ben

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von makoll Beitrag anzeigen
    Stützrad mit Kunststoffboot
    Heeler?

  10. Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    33

    Standard

    #10
    Genau, Tripteq-Heeler mit Überrollbügel. Der ist allerdings gleich mit Scheibenbremse und Smartrad bestellt und ich hoffe, dass das auch taugt. Ansonsten wird es noch mal geändert. Vorne bleibt der Telelever min. für den Anfang drin, aber der Nachlauf wird verkürzt. Handbremse soll dann eine vordere Scheibe und Beiwagen bremsen. Die Fußbremse geht auf das Hinterrad und die zweite vordere Scheibe. Hinten und am Boot soll ein 165/65R15 drauf. Damit wird die Übersetzung nicht ganz so kurz und der Reifen sollte härter als ein Vollquerschnitt sein. Für den Heeler muss dann noch ein YSS oder Bilstein Federbein und für die BMW ein WP dazukommen. Meine R1100GS hat eh schon 72000km mit den ersten Federbeinen gelaufen.

    Ich bin gespannt.


 

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Lenkerstulpen Touratech
    Von Lampe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 17:33
  2. Lenkerstulpen von Wunderlich
    Von Pepo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 20:15