Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Wartung und Pflege Dampfreiniger,

Erstellt von Fischkopf, 19.05.2006, 10:40 Uhr · 12 Antworten · 3.050 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard Wartung und Pflege Dampfreiniger,

    #1
    Hi,

    leider gibts kein Board für Wartung und Pflege daher poste ich das hier mal 8) .

    Wie reinigt man am besten (einachsten) die Kühlrippen des Boxers-Motors? Am nervigsten finde ich die ganzen zermatschten Insekten. Das Verfahren mit Spüliwasser einweichen ist mir zu langwierig. Ich habe aber noch einen alten Dampfreiniger (ich meine keinen Dampfstrahler, sondern diese Dinger fürn Haushalt) und wollte das mal damit versuchen. Jetzt mal die Frage an die Boxer-Spezis, gibt es da irgendwelche Gründe das lieber nicht damit zu machen (Dichtungen, Lack irgendwas). Schon klar das man damit nicht auf elektrische Kontakte etc. dampfen sollte aber der Zylinderkopf wird ja auch warm von daher sollte es doch keine thermischen Einwände geben???

    Danke und Gruß

    Stefan

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard Re: Wartung und Pflege Dampfreiniger,

    #2
    Zitat Zitat von Fischkopf
    Wie reinigt man am besten (einachsten) die Kühlrippen des Boxers-Motors?
    Mal bei Regen fahren ;-)
    Da habe ich mir bisher noch nie einen Kopf darum gemacht. Ich habe da jetzt eine so schöne graubraune Tönung und der Dreck fällt irgendwann auch mal ab. :twisted:
    Die Dampfspritze ist halt vorsichtig zu handhaben. Immer mit Abstand und nie auf Dichtingen, Simmeringe etc. draufhalten. Dann sollte das schon funktionieren.

    Ne Putzecke im GS-Forum ist übrigens lustig. Heißt es doch GS = Gehört Schmutzig 8)

  3. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #3
    Richtig

    Mal im Matsch und in der Pampe fahren, dann siehst Du die Fliegen nicht mehr. :P :P :P
    Thema Dampfstahler:
    Vorsichtig verwenden und nicht im Bereich Anlasser und FID verwenden.
    Sonst hatte ich noch kein Problem damit.
    Wenn die Farbe abgeht.
    Egal------> Das muss die Q abkönnen !

  4. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard Re: Wartung und Pflege Dampfreiniger,

    #4
    Hi,
    Zitat Zitat von Fischkopf
    ... Ich habe aber noch einen alten Dampfreiniger (ich meine keinen Dampfstrahler, sondern diese Dinger fürn Haushalt) und wollte das mal damit versuchen. Jetzt mal die Frage an die Boxer-Spezis, gibt es da irgendwelche Gründe das lieber nicht damit zu machen (Dichtungen, Lack irgendwas). ...
    bei den Zylindern hätte ich auch keine Bedenken. Kunststoffteile wie
    Kotflügel und Windschild würde ich aber außen vor lassen. Die könnten
    bei den Dampftemperaturen etwas die Form verlieren.

    Allerdings traue ich dem Haushaltsdampfreiniger keine große Wirkung zu.

    Bei Insektenleichen ist das Zauberwort "einweichen" nicht "Temperatur".
    Vorbehandlung mit S100 und anschließend Hochdruck aus dem
    Hochdruckreiniger geht latürnich auch. Das einfachste und bequemste
    ist, die Leichen zu ignorieren.

  5. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #5
    Hab doch extra gesagt ist kein Dampfstrahler!!!

    Ich wollte das natürlement nur auf den Zylindern anwenden, vom Kunstoff und vom Lack bekommt die Kadaver ja mit rel. wenig Aufwand wieder runter, besonders beim Kunstoff habe ich rel. gute Erfahrungen mit dem Ballistol Öl gemacht, wenn man das Kunstoff nach dem Reinigen einmal dünn damit einreibt gehen die Viechers beim nächsten Mal ab wie nix

    Das S100 Zeugs kommt mir nicht an die Mopete, habe das mal beim Bekannten gesehen, wie sein Motorblock danach aussah, kleinste Stellen im Motorlack und das Alu verwandelt sich in eine blühende Landschaft...

  6. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Fischkopf
    Hab doch extra gesagt ist kein Dampfstrahler!!!
    :shock: Weiß ich doch!
    Das S100 Zeugs kommt mir nicht an die Mopete, habe das mal beim Bekannten gesehen, wie sein Motorblock danach aussah, kleinste Stellen im Motorlack und das Alu verwandelt sich in eine blühende Landschaft...
    Den unlackierten Motoren und Felgen meiner 2V-Kühe hat S100 jahrelang nichts ausgemacht, auch nicht dem glasgestrahlten Getriebegehäuse der GS/PD. Nur sauber alles jedes mal geworden. ... Qualität halt :roll:

  7. Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    198

    Standard S100

    #7
    das S100 ist wirklich supi, jedoch hat dein Kumpel dies vermutlich auf einen heissen, bzw. gut warmen Motorblock gesprüht . Das darf man natürlich nicht, sonst hat man so ein schlechtes Ergebnis. Ansonsten würde ich das S100 nehmen u. mit einem Heizkörperpinsel die Zyl. damit reinigen. Mir brachte das bis jetzt ein supi Ergebnis

    Günter


    Zitat Zitat von Fischkopf
    Hab doch extra gesagt ist kein Dampfstrahler!!!

    Ich wollte das natürlement nur auf den Zylindern anwenden, vom Kunstoff und vom Lack bekommt die Kadaver ja mit rel. wenig Aufwand wieder runter, besonders beim Kunstoff habe ich rel. gute Erfahrungen mit dem Ballistol Öl gemacht, wenn man das Kunstoff nach dem Reinigen einmal dünn damit einreibt gehen die Viechers beim nächsten Mal ab wie nix

    Das S100 Zeugs kommt mir nicht an die Mopete, habe das mal beim Bekannten gesehen, wie sein Motorblock danach aussah, kleinste Stellen im Motorlack und das Alu verwandelt sich in eine blühende Landschaft...

  8. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von hixtert
    :shock: Weiß ich doch!
    Ich meite ja auch den vorherigen Schreiber (jollypink)

    S100 ist mir zum einen zu teuer und wie gesagt zu aggresiv und das Reinigungsergebnis ist dafür zu schwach aber ich will das Zeugs auch nicht schlecht reden, wer damit zurecht kommt ok. für mich ist das nur was wür den Notfall oder wenn das Mopped verkauft werden soll . Ich werde das mal mit dem DAMPFREINIGER (nicht Strahler) testen und berichten.

    Gruss

    Stefan

    PS: wieso gehen nicht mehr als vier Smileys???

  9. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Ausrufezeichen Handarbeit ist angesagt.

    #9
    Hallo Stefan- hallo Leidensgenossen (das sind alle die, die auch eine GS gelegentlich sauber haben möchten - von wegen Gehört Schmutzig ).

    Habe heute nach einwöchiger Moppedtour in Franken und über 3000 Km (leider auch im Regen) auch wieder einige Stunden meine ADV geputzt. Kärcherhochdruckreiniger wird nur zur groben Vorreinigung, zum Klarspülen, und abhängig von der Empfindlichkeit der Bauteile mit unterschiedlicher Einstellung bzw. unterschiedlichen Abständen zu Denselben eingesetzt.

    Meine Erfahrung: Viele Bürsten, Schwämme, Putzlappen in Verbindung mit reichlich Wasser, normaler Schmierseife und jeder Menge an Zeit und Ausdauer bringen nach wie vor den besten Erfolg. Selbst an den Felgen der Speichenräder kann ich mit meinem Kärcher draufhalten, was das Teil hergibt - der Dreck läßt sich erst wegspülen, wenn er vorher von Hand per Schwamm oder Bürste gelöst wurde. Und wehe, er hatte wieder Zeit zum Trocknen.

    So eine Q will halt liebevoll gestreichelt werden! Diese doch recht merkwürdige Art der Zuwendung zu einer Sache läßt sich beim Putzen eben am besten kaschieren.

    Gruß Wolfgang,

    der Meister des Putzens

  10. Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    22

    Standard Kein Dampfstrahler????

    #10
    Hallo Leutchens!

    Bin jetzt aber mal grob verunsichert. Denn ich reinige schon fast seit Jahrzenhnten meine Mopettens mit dem Dampfreiniger der Uniwash. Das geht schnell und ist irre praktisch, weil die Mücken ab sind wie nichts und durch das Osmosewasser trocknet das ganze blitzeblank auch ohne abledern (sogar auf den Scheiben).

    Tjo, uns seit ich das tue (zugegeben vor allem auf Japanern ;-) - und erst seit einem Jahr auf der K1200R und seit einem Monat auf der GS) habe ich noch nie irgendetwas nachteiliges bemerkt. Weder optisch, noch mechanisch noch elektrisch noch elektronisch.

    Was - frag ich mich - sollte denn an nem Moped kaputt gehen wenn man es abdampft? (ich meine, voll in die Elektrik puste ich klarerweise nicht).

    Meine Mopetten sind immer blitzesauber und laufen astrein.

    Bitte um Aufklärung, wo da Problemchen entstehen könnten.

    Liebe Grüße

    Midlife


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Odyssey PC 535 Batterie... Pflege Wartung???
    Von axavoba im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 10:39
  2. Pflege von Wildlederhandschuhen??
    Von sk1 im Forum Bekleidung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 20:55
  3. R 1150 GS GS Felgen putzen ....Dampfreiniger ?
    Von GS-Treiber75 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 21:53
  4. Q Pflege ....
    Von Newbug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 23:20
  5. ADV Alu koffer pflege ?
    Von bja im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2008, 23:26