Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Welche Gepäckrolle ist zu empfehlen?

Erstellt von Tobinger, 09.07.2012, 14:37 Uhr · 32 Antworten · 6.749 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    454

    Standard

    #21
    Ich habe seit einigen Jahren die Rolle mit Reißverschluss von Louis.
    Funktioniert super und keine Probleme. Das ganze zu einem prima Preis.

  2. Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    116

    Standard Gepäckrolle

    #22
    Hallo,

    Ich hatte mich für einen Ortlieb Rackpack entschieden. Für mich war wichtig, dass man die Tasche bsser be-bzw. entladen kann (vor allem bei Regen).
    Größe: 89l; Preis 70,00 EUR

    Gruß
    gator

  3. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard Rolle

    #23
    Moin,Moin,
    erste Wahl bei Gepäckrollen,auch Tankrucksäcken und Satteltaschen,ist
    für mich Enduristan.Siehe www.enduristan.com.
    An den Rollen,in diversen Größen,sind noch Schlaufen um die Gurte zu
    sichern.Die Jungs fahren selbst Enduro auf Reisen und haben von daher
    praxisgerechtes Equipment.Schönen Tag noch,
    Rainer

  4. Registriert seit
    10.07.2012
    Beiträge
    49

    Standard

    #24
    Hallo Tobinger,

    also ich habe mir die Gepäckrolle für 69,90@ von Hornig gekauft.

    Bin sehr zufrieden damit, Reisverschlüße, Tragegriff und Schultergurt!

  5. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    181

    Standard

    #25
    Moin,
    ich habe eine Frage an die Rack Pack Nutzer: Eine Rolle mit Öffnung an der Stirnseite kann ich bei geringer Beladung ja einfach kleiner rollen, so dass der Sack dann wieder prall ist und gut fixiert werden kann. Wie verhält sich das bei dem von der Längsseite zu belandenden Rack Pack, wenn er nur halb gefüllt wird? Habe ich Möglichkeiten, die Rolle trotzdem so zu fixieren, dass sie nicht an beiden Seiten runterhängt, wenn keine Koffer dran sind? Ich stelle mir das nur halb gefüllte Rack Pack sehr labrig vor, so dass die Fixierung schwierig ist.

    Danke und viele Grüße
    Tobi

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Milhouse Beitrag anzeigen
    ich habe eine Frage an die Rack Pack Nutzer: Eine Rolle mit Öffnung an der Stirnseite kann ich bei geringer Beladung ja einfach kleiner rollen, so dass der Sack dann wieder prall ist und gut fixiert werden kann. Wie verhält sich das bei dem von der Längsseite zu belandenden Rack Pack, wenn er nur halb gefüllt wird? Habe ich Möglichkeiten, die Rolle trotzdem so zu fixieren, dass sie nicht an beiden Seiten runterhängt, wenn keine Koffer dran sind? Ich stelle mir das nur halb gefüllte Rack Pack sehr labrig vor, so dass die Fixierung schwierig ist.
    hi
    nimm am besten den mit entlüftungsventil (moto rack pack)

    du kannst den rack pack zusammen rollen und er hat dann 2 kompressionsriemen oben und 2 seitlich, sodass alles sehr kompakt wird - er bleibt dann sehr stabil, egal wie voll er ist

    für mehr gepäck haben wir die 49L version , für weniger die 31L version - und ich werde für den nächsten urlaub noch 2* die 49L kauffen, sobald es wieder aktion bei louis gibt

    mfg

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #27
    Generell ist eine Gepäckrolle / Speedbag (lt. LOUIS) besser, wenn man diese von 100% - 20% beladen will.

    Ich ziehe es aber vor, mein Gepäck besser be- und entladen zu können. Und das geht nur mit einer Gepäckrolle, die sich über die lange Seite (von oben) beladen lässt. Man kann die Rolle öffnen und kommt an alles ran.
    Bei einem Speedbag muss man alles ausleeren, wenn man an das unterste Stück will ...

    Deshalb habe ich 2 Größen 50/80L, die je nach "Menge" zum Einsatz kommen. Generell kann eine Gepäckrolle auch verkleinert werden, (wie oben nobbe schrieb) aber nicht so "knuffig" wie ein Speedbag. Ich habe die von HeinGericke (ähnlich Ortlieb, aber entschieden billiger).

    Aber am Ende geht nichts über "learning by doing" - ich habe inzwischen viele Varianten, billigere und teuere Lösungen, .... und manche Sachen habe ich gar nie benutzt (z. B. Satteltaschen (Louis/MotoDetail) für den Kurztrip ... da reichte dann doch immer die Gepäckrolle).

    Gruß Kardanfan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1080556.jpg   p1070646.jpg   p1070731.jpg  

  8. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    130

    Standard

    #28
    Moin moin Leute!
    In meine Gepäckrolle habe ich immer mein Faltstuhl drinne, dann hängt die Rolle nie über die Seiten herunter.
    Gruß Raki

  9. Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    144

    Standard

    #29
    Moin !
    Ich habe seit 1994 den Speedbag von Tante Louise 70-80ltr.im Gebrauch,das Teil ist absolut robust ,wasserdicht und zuverlässig.Ich habe immer alles reinbekommen was auch mit sollte.Vom Zelt über Schlafsack ,Stuhl und vieles mehr.Das der Bag nur von oben zu beladen ist, ist meines erachtens nicht so wichtig.Ich habe ihn in all den Jahren schon überall mit hin geschleppt, und er ist immer noch Einsatztauglich.Und für den Preis ,er hat sich bezahlt gemacht.Ach ja, Runterhängen tut er auch nicht.Er läßt sich auf jedes Maß ordentlich zusammenrollen.
    Gruß Michael

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #30
    Nachdem ich jetzt gemerkt habe, dass meine Gepäckrollen 50/76 L von POLO sind und nicht von HG, suche ich qualitative gute Nachfolger, denn die 50 L-Rolle hat jetzt 3 Löcher ..... und kleben mit Reifenflickzug klappt nicht.

    Das Gute an den Rollen ist, dass die Abmessungen für mich ideal sind:

    50 L - 37 x 47 cm
    76 L - 37 x 60 cm

    ( ... kosten so um die 30 Euro)

    Die Rollen von Ortlieb (MOTO Rack-Pack) sind z. B.:

    49 L - 32 x 61 cm ( als LOUIS 75-Edition gerade für 59,95 gekauft, weil ich die Maße nur geschätzt hatte ...)
    89 L - 40 x 70 cm

    ... mir einfach zu lang ( ... und zu teuer/ bis 90 Euro)! Da bekomme mit dem 50 L-Sack die Koffer nicht mehr auf!

    Kennt jemand einen Hersteller, der auf dem Niveau von Ortlieb solche "von oben" zu öffnende Gepäckrollen herstellt?

    Danke schon einmal für konstruktive Hinweise!

    MfG Kardanfan


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Komplettanlage ist zu empfehlen?
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 07:28
  2. Welche Reparaturanleitung ist für die 1200 GS (B. 2008) zu empfehlen?
    Von Torsten_NDS im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 11:38
  3. [R1150GS] Welche Reifen könnt ihr empfehlen?
    Von GS-Molch im Forum Reifen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 15:38
  4. Welche Alarmanlage würdet Ihr mir empfehlen, ....
    Von sunraiser im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 09:59
  5. welche koffer sind gut? was könnt ihr empfehlen?
    Von Kutscha im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 17:36