Ergebnis 1 bis 9 von 9

Welche Rangierhilfe?

Erstellt von Raditupa, 07.08.2007, 10:25 Uhr · 8 Antworten · 1.594 Aufrufe

  1. Raditupa Gast

    Frage Welche Rangierhilfe?

    #1
    Meine alte 650 CS konnte ich noch locker rückwärts die Einfahrt hinunter in die Garage rollen. Wegen einer Bodenschwelle schaffe ich das aber nicht mehr mit meiner 1200 GS. Also muß ich vorwärts rein (Motorhilfe). Das Problem: Wie drehe ich das gute Stück wieder? Die Lösung soll vor allem alltagstauglich sein.

    Ich habe verschiedene Rangierhilfen entdeckt: die des Forumkollegen motobikerider (classic und big), die Wunderlich und eine der Firma Taderius.eu

    Da ich das Mopped nicht zum Überwintern auf den Träger stellen will, brauche ich nicht unbedingt die Lösung für den Hauptständer. Mir graut ein bißchen davor, die GS auf so einer Hauptständerrangierhilfe aufzubocken. Das Aufbocken finde ich ohnehin schon in normalen Situationen schwer genug (habe 68 kG).

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit der Alternative für den Seitenständer?
    Würde mich über Eure Tipps sehr freuen!

    Herzlichst, Raditupa

  2. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    123

    Standard

    #2
    Hi,

    ich verwende mittlerweile seit ca. 6 Jahren die Rangierhilfe von Becker-Technik für den Hauptständer:http://www.becker-technik.de/Rangier...und_seite.html
    Ich komme damit gut klar und kann die GS in der Garage hinschieben, wo ich möchte. Die kleinen Kunststoffrollen sind auf unserem rubbeligen Geragenboden zwar manchmal etwas widerspenstig, aber vielleicht ist das mittlerweile anders.

    Wiege selbst 75 kg und die R1200GS lässt sich erheblich leichter aufbocken, als vorher die CBR 1000 F oder die Bandit 1200S. Sowohl bei der Bandit als auch bei der CBR bin ich zum Aufbocken mit dem Hinterrad auf ein 5cm dickes Brett gerollert. Das brauche ich bei der GS (2007er Modell) nicht mehr.

    Das Ding ist ca. 2cm hoch - wenn Du allerdings schon beim einfachen Aufbocken Probleme hast, würde ich das erstmal mit einem entsprechenden Brett unter dem Hauptständer versuchen.

    Grüße
    Frank

  3. Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    182

    Standard

    #3
    Hallo,

    habe die Rangierhilfe "heavy" von FMC-tech. Diese hat große Doppelrollen, mit Einzelradbremsen, keine so blöde Wippe, wo man das Möppel über einen Excenter vom Boden anheben muss.

    Bin hoch zufrieden mit dem Teil, aufbocken kein Problem und rangieren erst recht nicht - kann ich nur empfehlen!!!

    Gruß
    Charly

  4. elendiir Gast

    Standard

    #4
    Servus Raditupa

    ich nutze die von Motobikerider. Super Teil. Eine hab ich noch übrig (Reginas Moped hat dummerweise nur noch einen Seitenständer). Bei Interesse einfach kurz eine PN.

  5. Raditupa Gast

    Standard

    #5
    Danke für die Tipps - und auch das Angebot. Ich habe mich für das motobikerider-Teil entschieden (leider schon vor Deinem Angebot, lieber Vorredner). Jetzt muß ich wohl nur noch ein paar Kilo zulegen, damit das Aufbocken besser klappt. Na ja, dazu brauche ich wohl keine Hinweise. Ich geh jetzt erst mal was essen...

  6. Raditupa Gast

    Standard

    #6
    Heute wurde die Rangierhilfe von motobikerider geliefert. Ging ja wirklich flott. Habe schon ein bißchen geübt: Klappt prima! Ich habe das Hinterrad dazu auf ein Brett gefahren. So gehts etwas leichter.
    Allen gute Fahrt, Gruß Raditupa

  7. Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    148

    Frage

    #7
    Eine Frage noch zu den genannten Rangierhilfen ...

    Besteht nicht die Gefahr beim Schieben in Fahrtrichtung, dass wenn mal ein Rad der Rangierhilfe blockiert z. b. durch ein Steinchen, dass Motorrad wieder vom Hauptständer "abgebockt" wird (Kippgefahr ?!) oder denke ich da jetzt falsch .. sozusagen

    Sprich kann man die so auf der Rangierhilfe auf dem Hautpständer aufgebockte Maschine problemlos in jede Richtung verschoben werden ohne das das gute Stück ein unkrontolliertes Eigenleben entwickeln kann ?

  8. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard für die 1200er ne Rangierhilfe...?

    #8
    Hallo,
    sorry, daß ich mal jetzt so frage.....
    Brauchst Du ernsthaft ne Rangierhilfe für die 12er? Ich hab ne 1150GS und die ist doch viel schwerer als die 12er..... ich bin auch nicht gerade stämmig bzw. kräftig, trotzdem geht's....(168/64)
    oder hab ich da jetzt nicht was verstanden?

  9. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    123

    Standard

    #9
    Horrido,

    a.) Ja, beim vorwärst schieben muss man etwas aufpassen - wenn man das zu ruckartig macht, kommt sie natürlich vom Ständer runter. Wenn man es "mit Gefühl" macht, dann passiert auch nichts. Selbst wenn sie vom Hauptständer runterkommt passiert nichts - wenn man damit rechnet ;-)

    b.) Ich benutze die Rangierhilfe aus Platzgründen. Ich kann sie dann aufgebockt ganz an die Wand schieben - mit eingeschlagenem Lenker. Dann nimmt sie nur wenig Platz in der Garage weg.

    Grüße
    Frank


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Rangierhilfe
    Von sepia-f im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 14:04
  2. Suche Rangierhilfe
    Von greatsouthwest im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 19:47
  3. Welche Rangierhilfe für die Q
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:50
  4. Rangierhilfe
    Von Grolli4411 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 09:33
  5. Rangierhilfe
    Von Nick im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 19:26