Seite 30 von 61 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 601

Welches Zelt

Erstellt von Nordwind, 14.10.2011, 13:21 Uhr · 600 Antworten · 99.204 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ Alex 37



    Es kommt auf die Einstellung an - und über Jahre sammelt man Erfahrungen .... wie man sich bettet, so schläft man!

    Ich bin auch schon >50 und für mich ist einfach die Nacht in meinem Zelt, ein MUSS ....... wenn das Wetter mitmacht.



    Dem Satz von @mal kann ich nichts hinzufügen !

    Zelten muss man wollen - wie auch Motorrad fahren, bei kaltem Wetter, im Regen oder schwitzend bei >30° ....... eingequetscht in einem Helm, mit schwerer Kombi und fetten Stiefeln ....

    Anhang 164575Anhang 164576Anhang 164573Anhang 164574Anhang 164572Anhang 164605

    Gruß Kardanfan
    Es reizt mich ja schon, es einmal zu versuchen... nur reut es mich, Geld in die Finger zu nehmen, um dann festzustellen, dass es beim Versuch bleibt. Daher meine Fragen. Vermutlich werde ich es dennoch selbst testen müssen.

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Es ist ein älteres "High Peak Nevada 3" Zelt (Modell von 2011, gekauft im preiswerten Winter) - und seine Feuerprobe hatte es letztes Jahr in Durness/SCO. Nächtlicher Orkan (98 km/h) mit horizontalem Regen. Blieb absolut dicht, ist aber samt Gestänge über mir kolabiert/plattgedrückt. Dies jedoch ohne Schäden, was man von vielen anderen Zelten auf dem Platz nicht behaupten konnte :-)
    Hatte auch eine Zeit lang ein High Peak Zelt dabei. Preiswertet geht's kaum, wie ich finde.
    Irgendwann - ich glaube im dritte Jahr - liesen dann die ersten Nähte nach längerem Regen richtig Wasser durch.

    "Damals" schrieb ich folgendermaßen darüber:

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Habe selber ein billiges High-Peak (40 Euro, Lidl) gehabt und für "preiswert" empfunden.
    So lange es nicht
    -regnet
    -stürmt
    -regnet und stürmt
    optimal.
    Das Zubehör und Ausstattung ist ausreichend so lange man
    -nicht in felsigen/steinigen Boden die Heringe schlagen muss
    -der Untergrund eben ist.

    Hab mir jetzt ein Salewa Kashgar III gekauft und bin schwerst begeistert. Kostet zwar (bezogen auf den Kauf- nicht den Listenpreis) das 4-5 fache eines Lidl Zeltes, doch machen mich die 120 Euro mehr nicht ärmer.

    Wenn man vorhat, regelmäßig zu campen, macht es m.E. durchaus Sinn, "etwas" mehr auszugeben und dafür was zu haben, mit dem man auch länger glücklich ist.
    Für Zelt, Schlafsack und Isomatte muss man nicht mehr als 250 - 300 Euro ausgeben um etwas zu bekommen, was auch den regelmäßigen und erfahrenen Camper befriedigt. Selbstverständlich gehts immer besser, aber die Preise explodieren dann ziemlich zügig. Ob man das dann noch als "preiswert" im Sinne des Wortes versteht, ist jedem selber überlassen.

    Dabei bleib ich. Die 150 Euro für das Salewa sind m.E. nach wie vor (hab bisher vielleicht 50 mal drin geschlafen) gut investiertes Geld. Ob ich wirklich noch wesentlich mehr dafür ausgeben würde, wage ich zu bezweifeln. So ein 1000 Euro Zelt ist mir irgendwie suspekt ;-)

  3. mal
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    292

    Standard

    ..ich denke, ab diesem Wert gibt es brauchbare Zelte. Mein MSR war etwa doppelt so teuer, jedoch bin ich auch absolut zufrieden damit. Vor allem am Nordkap beim argem Sturm (andere Nachbarzelte hat es regelrecht zerfetzt nachts) und z.B. bei massivem Sinnflut-Regen in Polen gab es nie Probleme.
    Mein Tipp an dieser Stelle: Immer gleich Footprint mitbestellen!! Das ist eine lohnenswerte Investition, da die Zeltböden selbst bei teuren Zelten mit spitzen Steinen und rauem Untergrund auf Dauer überfordert sind.
    Nützlich auch, wenn das Zelt allein stehen kann, also ohne groundhogs - an manchen traumhaften Stellen (gerade beim Wildcamping) gibt es keine Möglichkeiten zum zusätzlichen Absichern.

  4. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Zitat Zitat von mal Beitrag anzeigen
    Mein Tipp an dieser Stelle: Immer gleich Footprint mitbestellen!! Das ist eine lohnenswerte Investition, da die Zeltböden selbst bei teuren Zelten mit spitzen Steinen und rauem Untergrund auf Dauer überfordert sind.
    "Selbst bei teuren Zelten"...
    umso teurer die Dinger werden, umso leichter sollen sie scheinbar werden. Dabei, so kommt es mir vor, wird zu allererst beim Boden gespart. Selbst die Footprints (wie man auf Deutsch sagen würde ;-) ) sind immer noch zu dünn für z.B. kroatisch-spitze Kalksteine.
    Ein schlechter Witz, wenn wir ehrlich sind.

  5. mal
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    292

    Standard

    ...übrigens Kardanfan: super Bilder

    hier ein paar Zelt-Impressionen von mir (MSR Hoop):
    2013-07-06-20.53.14.jpg2013-07-09-20.07.43.jpg2013-07-11-21.00.17.jpg2014-08-30-19.01.17.jpgdsc3456.jpgwpid-20130630_184101.jpg

  6. mal
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Dabei, so kommt es mir vor, wird zu allererst beim Boden gespart.
    ...sad but true!

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ mal

    ... tolle Plätzchen, die ihr euch da ausgesucht habt !!! Und ebenso super Aufnahmen - wie aus der Camperwerbung.

    Ich muss gestehen, dass ich noch nie wild gecampt habe mit dem Zelt - nur mit dem Wohnmobil. Mit dem Zelt bin ich fast immer alleine unterwegs ...... fast alle meiner Kollegen schreien nach einem "lausigen" Bett .

    An so einem MSR-Zelt mache ich auch schon lange rum ...... mein Salewa ist schon über 12 Jahre alt, hat sich aber in Schottland, bei Wind und Regen, immer noch von der besten Seite gezeigt.

    Aber in den letzten Jahren fahre ich oft im März oder April bzw. Oktober/November auf Tour und da sind quasi alle Zeltplätze zu und die Nächte sind dann doch schon recht kalt. ..... das muss ich dann doch nicht mehr haben .

    Zelten ist eine Lebenseinstellung, die muss man eben haben .......... bzw. von jung an reinwachsen . ....... und Zelter bleiben lange jung

    Gruß Kardanfan

  8. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    Zitat Zitat von fwgdocs Beitrag anzeigen
    Campen mit Transalpfreunden - Campingzubehör im Test - Motorradzubehör - MOTORRAD online

    Praxistest: Campen mit Transalpfreunden

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.motorradonline.de/sonstig...im-test/419358

    Praxistest: Campen mit Transalpfreunden
    Den Bericht fand ich schon gut.
    ABER unschlagbar find ich die Bemerkung, bei einem 2-Personenzelt, wonach das bestenfalls für zwei "magersüchtige Wandermönche" taugen soll 😁

  9. Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    67

    Standard

    Hallo,

    ich habe das Rapid2- (Zweipersonen-) Zelt von High Peak, dass es mal für ca. 140€ bei Lidl gab. Bin bis jetzt sehr zufrieden. Man kann es auch alleine ruck zuck auf- und abbauen, ist innen groß genug für mich, und die Abside hat auch einen wasserdichten Boden. Das ist mir sehr wichtig, da das ganze sperrige Gedöns (Helm, Stiefel, Anzug, TRS usw.) viel Platz in Anspruch nimmt und trocken gelagert werden sollte. Dazu eine 10cm dicke Thermarest. Habe es vorher mit einer 5cm Matratze versucht, das war aber nichts für mich. Als übergewichtiger Seitenschläfer hatte ich morgens starke Schmerzen in der Hüfte. Mit 10cm ist es ok. Die dicke Matratze hat leider ein mächtiges Packmaß, aber was soll, wir sind hier ja in einem GS-Forum :-). Das ganze Zeltgeraffelt in eine wasserdichte Tasche mit seitlichem Rollverschluss gesteckt und auf den Soziussitz geschnallt, da hat man alles gleich bei der Hand.
    Vorher hatte ich ein 1-Mann-Zelt und eben die dünne Matratze. Zum Glück habe ich vor der großen Tour damit ein WE lang probegezeltet. Das 1-Mann Zelt ist toll, nur hatte ich damals nicht bedacht, dass mein Equipment ja auch noch untergebracht werden muss.

    fullsizerender.jpgimg_3575.jpg

  10. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    Ich bin auch schon am Lesen von Testberichten...
    Bisher überzeugt mich folgendes Zelt, da der Aufbau schnell und einfach ist. Nur ist es auch ziemlich teuer ab ca. 268 € ...
    Schau dir "VAUDE - Set up Video for the Mark II tent" auf YouTube an


 
Seite 30 von 61 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Zelt SINNVOLL?
    Von litle im Forum Zubehör
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 23:21
  2. Zelt
    Von jumbo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:50
  3. Mit Sozia und Zelt!
    Von Tomac im Forum Reise
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 04:50
  4. Zelt transportieren?
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:27
  5. Zelt für Motorradreise - welches ?
    Von rollerboller im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 22:49