Seite 47 von 61 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 601

Welches Zelt

Erstellt von Nordwind, 14.10.2011, 13:21 Uhr · 600 Antworten · 99.107 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Was ich ehrlich gesagt noch nicht ganz glaube. Zum einen gibt es einen Erfahrungsbericht einer Camperin im Netz, welches das Teil unter Zuhilfenahme einer zusätzlichen (Tarp?)Stange alleine aufgebaut hat und ich vermute, dass das sogar alleine und ohne Zusatzgedöns funktioniert, wenn man sich beim Aufbau etwas geschickt anstellt. (Stangen nicht gleichmässig überstehend einschieben, sondern das Zelt auf dem Boden fixieren und dann die durchgeschobene Stange einseitig in der Halterung fixieren und dann beim durchbiegen der Stangen das Zelt in die richtige, zentrale Position auf der Stange ziehen...)
    Ist schlecht zu beschreiben. wäre aber einen Versuch wert.

    Gruss
    Jan

  2. Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    254

    Standard

    Zitat Zitat von joreku Beitrag anzeigen
    Tolles Teil - aber leider nicht für "Alleinreisende" geeignet, da der Aufbau alleine wohl schiefgehen dürfte
    Keine Ahnung. Darüber kann ich aber nächste Woche etwas erzählen.

  3. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    667

    Standard

    moin, so ein Zelt stellt natürlich alles auf den Kopf.
    - 11 Kg.........doch was für Mich wichtig ist, ist die Wassersäule im Bodenbereich-10.000
    und sonst 5.000! Ist für mich schon einmal ein positives Kriterium.

    Dann noch die Stehhöhe und die Stellfläche.........

    Ich will keine Werbung machen- Das bietet auch das Mototent.....bei 6 kg !
    Und dat Zelt kannst Du alleine aufbauen.

    Aber wie schon geschrieben......ich fahre auch eine GS, die mir die 5kg verzeiht.............
    Da kommt es mir auf den Zelt Komfort an........

  4. Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    254

    Standard

    Joo, ehrlich gesagt, für 270 € Preisdifferenz nehme ich 5 kg in Kauf...

  5. Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    254

    Standard Welches Zelt

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Was ich ehrlich gesagt noch nicht ganz glaube. Zum einen gibt es einen Erfahrungsbericht einer Camperin im ...
    ... Ist schlecht zu beschreiben. wäre aber einen Versuch wert.

    Gruss
    Jan
    Versuch ist erfolgt. Der Aufbau allein geht, auch ohne zusätzliche Stange. Hat 10 Min. gedauert, ist wirklich simpel. Bei etwas stärkerem Wind wird das auf Grund der Höhe aber nicht gehen. Wobei - wer will so ein riesen Zelt denn allein nutzen?

  6. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    Aktualisierung:
    Ich hab's getan!
    Fahrt nach Garmisch und 2 Nächte im Zelt.
    Hielt, kein Kondenswasser reingetropft.
    An- Ausziehen nur im Sitzen/Liegen möglich, aber das juckt mich nicht.
    In der Nacht bei offenem Eingang (Moskitonetz geschlossen) angenehm kühl.
    Mit Footprint (separat erhältlich) keine Feuchtigkeit von unten.
    Volle Punktzahl aus meiner Sicht.

    Zitat Zitat von alex37 Beitrag anzeigen
    Kurze Info zum Aufbau und den Eigenschaften des Eureka Autumn Wind 2 EXO Silver / Piquant Green:
    Es ist ein Kuppelzelt, steht selbst, auch ohne es abzuspannen.
    Es wird zuerst das Aussenzelt aufgebaut. Das Innenzelt wird eingehängt und bleibt somit auch bei Regen trocken.
    Aussenzelt ausbreiten. Drei Alu-Zeltstangen in die durchgehenden Hüllen schieben und unten in die Ösen einführen.
    Innenzelt ins Aussenzelt einlegen und an 6 Stellen am Boden mit Clips an den Füssen des Aussenzelts befestigen und oben in die Ösen einhängen.
    Aussenzelt mit Aluheringen abspannen.
    Apside an Kopfseite, einseitig zu öffnen.
    Bei geschlossenem Aussenzelt bleiben zwei kleinere Lüftungsöffnungen, am Kopf- und am Fussende eine. Öffnet man die Aussenzelt-Apside, kann man beim Innenzelt das Moskitonetz geschlossen lassen und dahinter die weitere geschlossene Schicht des Innenzelts öffnen. Damit lässt sich der Durchzug nach Belieben regeln.
    Gewicht 2,9 kg
    Liegefläche 230x145 cm
    Höhe 115 cm innen
    Apside 90 x 145 cm in Spitz auslaufend.
    Geeignet für max. 2 Pers.
    Kein Seiteneingang.
    Insgesamt saubere und platzreiche Konstruktion.
    Flick-Zeug wird mitgeliefert ebenso wie komprimierbare Hülle. Masse siehe früherer Post in diesem Thread.
    Hab noch nicht drin geschlafen.
    Für ca. € 160 aber sicher eine sehr gute Konstruktion. Footprint separat erhältlich für ca. 17 €
    (Gibts auch als Evo 3 für 3 Personen.)
    Gruss alex37

  7. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Zitat Zitat von DarkSilk Beitrag anzeigen
    Versuch ist erfolgt. Der Aufbau allein geht, auch ohne zusätzliche Stange. Hat 10 Min. gedauert, ist wirklich simpel. Bei etwas stärkerem Wind wird das auf Grund der Höhe aber nicht gehen. Wobei - wer will so ein riesen Zelt denn allein nutzen?
    Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Also ich würde das durchaus alleine nutzen - endlich mal Platz für das ganze Geraffel, was man so mitschleppt. Und vor allem: Endlich mal Platz zum stehen! Und mal ein Regentag wäre damit sicher auch nicht so schlimm.

    Das ganze jetzt nochmal in ca. 2/3 der Größe bei derselben Höhe- dann wäre es perfekt!

    Gruss
    Jan

  8. ST2
    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    143

    Standard

    Wir haben uns das Husky Baron 4 gegönnt und sind äußerst zufrieden (Preis ca. 270 €). Genügend Platz für zwei, das Gepäck passt mit ins Zelt (Grundfläche 260 x 220 cm) und das Packmaß ist mit 45 x 18 cm in Ordnung. Auch ein vierstündiges Unwetter auf Korsika waren überhaupt kein Problem. Lässt sich schnell aufbauen und ist sehr stabil.

    Technische Daten (kopiert aus dem Internet):

    Konstrukt: Doppelwandiges Kuppelzelt mit innenliegendem Duraluminiumgestänge (Ø 8,5mm)
    »Aussenzelt: 210T Polyester Ripstop (WS: 5.000 mm/cm²)
    »Innenzelt: Atmungsaktives 190T Nylon (inkl. Moskitonetz)
    »Boden:190T Polyester (WS: 8.000 mm/cm²)
    »Maße: 260 x 420 x 130 cm
    »Gewicht: 3,9 kg(Min)/ 4,5 kg(Max)
    »Packmaß: 45 x 18 cm
    »Eingänge: 2
    »Apsiden: 1
    »Stahlnagelset
    »Reparaturset
    »Kompressionssack

  9. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    Hallo
    Mein Redverz hat jetzt die dritte Saison hinter sich ohne Schäden oder Wassereinbrüche. Dies jahr war ich 3 Wochen in Schottland alles prima- wie das Wetter dort sein kann davon hab ich schon auf der Anreise zur Fähre bei Magdeburg erfahren dürfen. Ist nur ein Beispielvideo aber von diesem Tag.
    Imprägniert hab ichs dies Jahr erstmals mit Lidl imprägn. spray
    urlaub-schottland-2015-183.jpgurlaub-schottland-2015-260.jpgurlaub-schottland-2015-243.jpg

  10. Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    @all: Sehr hilfreicher Fred!

    Nachdem ich alle 400 und Posts gelesen hatte, habe ich mich zuerst für das Eureka Autumn Wind 3 Exo entschieden. Das erfüllte weitestgehend meine Anforderungen (Innenhöhe von mind. 130 cm und Innenlänge von mind. 220 cm) und lag auch bei Packmaß, Gewicht und Preis im Rahmen. Aber dann habe ich mich näher mit diesem hier beschäftigt:

    und bin umgeschwenkt. Hat knapp 180 cm Höhe, 220 cm Länge der Liegefläche, einen 2. Eingang und zur Not passt auch mal das Mopped mit rein. Ist im Prinzip so was wie ein abgespecktes Mototent oder Redverz. Ist leider derzeit weder beim Hersteller noch bei der einzigen deutschen Bezugsquelle Bergzeit lieferbar. Werde nach Weihnachten mal recherchieren.


 
Seite 47 von 61 ErsteErste ... 37454647484957 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Zelt SINNVOLL?
    Von litle im Forum Zubehör
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 23:21
  2. Zelt
    Von jumbo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:50
  3. Mit Sozia und Zelt!
    Von Tomac im Forum Reise
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 04:50
  4. Zelt transportieren?
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:27
  5. Zelt für Motorradreise - welches ?
    Von rollerboller im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 22:49