Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Wie verstaut Ihr eurer Zelt- & Camping- & Foto-Zubehör bei längeren Touren ?

Erstellt von fwgdocs, 01.12.2012, 07:43 Uhr · 49 Antworten · 14.244 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Wie verstaut Ihr eurer Zelt- & Camping- & Foto-Zubehör bei längeren Touren ?

    #31
    Ich hab ein Fahrradschloss dabei. Das hab ich mal bei einer Pause durch den Jackenärmel und Helm gezogen, als ich in Bozen Pause machte. Die Gepäckrollen sind nicht extra gesichert. Bringt eh wenig und macht nur unnötig interessant, denke ich.

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #32
    Moin,

    fahr zum Baumarkt und kauf die dünnes, gummiummanteltes Stahlseil als meterware in gewünschter Länge. Dazu 2 oder besser 4 Seilklemmen. Damit zwei Ösen machen und fertig. Das ganze denn entweder im Helmschloss oder mit nem Vorhängeschloss sichern. Funzt seit seit Jahren um Helme, Jacken oder Gepäck für'n Stadtbummel am Mopped zu sichern.

  3. fvt
    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    #33
    p1050220.jpg
    Moin zusammen,
    so ging es zum Nordkap.
    Aber die Hälfte der Dinge hat man gar nicht gebraucht.

    Wichtig:
    DER STUHL!!!!!! :-)

    Zelt, Schlafsack, Waschzeug, Klamotten für 3 Tage, denn waschen konnte man überall.
    Regenkombi, weil es verdammt kalt war.

    Gruß
    Frank

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard Packen

    #34
    Da Hülle von Zelt, Schlafsack, etc. meist wasserdicht sind, kommen die nicht in ne Extrarolle. Sondern mit dem Gepäcknetz an die Rolle.


    Das sieht dann schon mal so aus.
    004.jpg014.jpg006.jpg

    Da kannst Du dann auch Dein Stativ durchschieben

    Ansonsten, jedes Jahr das gleiche Thema 2-3 Tage vergehen, bis es mit dem Packen klappt und alles da ist, wo es hingehört

    Das irgendjemand in Abwesenheit an dem Gepäck fummelt oder es auch nur näher beäugt, habe ich noch nicht erlebt.

    (Ich nehme an, die wissen ja auch nicht, ob da nicht einer von den netten Herren mit einem Color um die Ecke kommt und es fürchterlichen Streß gibt, ich glaube, das Risiko, dass das eintritt, ist denen zu groß)

  5. Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    196

    Standard

    #35
    Mal gut zu sehen wie der eine oder andere seine Ersatzreifen auf seiner Motorradreise transportiert
    Giro del Mondo: con la moto in solitaria

    giro_del_mondo_capo_nord2.jpg

  6. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #36
    Ich möchte ja gerne dazulernen: kann mir jemand plausibel erklären, wozu man in Europa Ersatzreifen dabei hat?
    Gruß,
    Arne

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    Ich möchte ja gerne dazulernen: kann mir jemand plausibel erklären, wozu man in Europa Ersatzreifen dabei hat?
    weils cool nach Weltreise ausschaut?

  8. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    weils cool nach Weltreise ausschaut?
    ...vermute ich auch

    Dreck zum aufsprühen gibt's ja auch schon.
    Und Gerüchten zufolge soll die neue GS/ADV auch optional ab Werk mit Stollen-Ersatzreifen geliefert werden (TT baut eine martialische Halterung dafür).
    Damit läßt es sich am Samstag-Mittag auf der Kö oder der Leopoldstraße doppelt so gut cruisen...
    Aber jeder macht sich selbst...

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Wie verstaut Ihr eurer Zelt- & Camping- & Foto-Zubehör bei längeren Touren ?

    #39
    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    Ich möchte ja gerne dazulernen: kann mir jemand plausibel erklären, wozu man in Europa Ersatzreifen dabei hat?
    Gruß,
    Arne
    Mal überlegen: weil man bei einem Plattfuss nicht auf einen bestellten Reifen warten möchte?
    In den Maramures sind das anscheinend ca. 4 Tage. Ukraine ist auch nicht unbedingt mit 24h- Service gesegnet.
    Aber wer Europa sehr eng begrenzt, der hat hier tatsächlich ein Verständnisproblem

  10. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Mal überlegen: weil man bei einem Plattfuss nicht auf einen bestellten Reifen warten möchte?
    In den Maramures sind das anscheinend ca. 4 Tage. Ukraine ist auch nicht unbedingt mit 24h- Service gesegnet.
    Aber wer Europa sehr eng begrenzt, der hat hier tatsächlich ein Verständnisproblem

    Vielen Dank für den Hinweis auf Europas Grenzen. Ich war zwar noch nicht in Maramures und kenne Europa (das ist das Gebiet außerhalb der eidgenössischen Enklave ) auch motorradfahrender weise nur von Norwegen bis zu den Kanaren.
    Nebenbei habe ich während einer einjährigen Weltreise zwischen Alaska und Mexiko, in Asien, Neuseeland und Australien sowie Afrika Plattfüße mit Reifenrep'set bzw. Dichtschaum geflickt und nie Ersatzreifen mitgeführt.
    Insofern entschuldige ich mich für die dumme Frage und mein Verständnisproblem...


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen nach einer längeren Reise
    Von judex im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 17:58
  2. 6000 Umdrehungen über längeren Zeitraum
    Von Chris86 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 23:09
  3. Wie geht das mit den längeren Reisen/Auszeiten?
    Von Sealiner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 13:20
  4. Wo wird denn orginal das Bordbuch verstaut
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 07:54
  5. Kahedo schon auf längeren Strecken ausprobiert?
    Von MarkiMark im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 21:52