Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Wilbers-Fahrwerkseinstellungen

Erstellt von spitzbueb, 05.08.2007, 21:03 Uhr · 65 Antworten · 11.640 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #21
    Naja. Mach ich die Vorspannung auf null und suche mir in Zwischenzeit eine andere Feder.
    Mail an Wilbers ist soeben raus.

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von spitzbueb
    Sorry. ich dachte die Aussage "so, hab nun das WilbersFB von GeForce eingebaut." hätte das schon geklärt...

    Habe 59/59 170-165. (komm, sags schon: völlig falsche Feder!! )
    Ich wusste schon vorher, dass es eine harte Feder ist, fahre auch zu mind. 95% gute schöne Strasse und bin von meinem Öhlins auf der Mille an hart gewohnt.
    Habe mit Bekleidung gute 95kg auf der Waage ....
    Na das muss aber sehr guenstig gewesen sein. Du solltest eine 150 Nmm Feder haben, wie die meisten anderen auch. Eine 160 waehre gerade noch ok aber schon am harten Ende.

    - Vorspannung ganz wegnehmen, Zugstufe auf 17 Klicks.
    - Feststellen, dass es immer noch nicht richtig laeuft, und dann das Federbein nach Wilbers zum ueberholen schicken. Denn wenn da eine 170-er Feder drin ist, dann ist es mit einfach Feder austauschen nicht getan.


  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #23
    Hi,
    "Mach ich die Vorspannung auf null"

    Und bekommst dann beim Ausfedern jedesmal noch einen Schlag aufs Heck, aus Mangel an Negativfederweg.

    "Denn wenn da eine 170-er Feder drin ist, dann ist es mit einfach Feder austauschen nicht getan"

    Genau so Isses!

    Und wie ich denke, hast du nur für hinten ein anderes Federbein???
    Das vordere wäre viel wichtiger gewesen.
    Mensch Spitzbueb, das gibt so nix.
    Peter

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #24
    Peter, er meint auf Null stellen = ganz rausnehmen. Schon recht so.

  5. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von peter-k
    Zugstufe auf 17 Klicks.
    Und nun nochmals für mich Dumpfbacke: Ganz zu und dann 17Klicks auf, oder ganz auf und dann 17 Klicks zu??...


    Danke für die Infos...

  6. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #26
    Peter-K,
    "er meint auf Null stellen"

    Ach ja, seh grad, der hat ja das Handrad.
    Da hab ich net dran gedacht, da ich immer auf dieses verzichte.
    Peter

  7. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von spitzbueb
    Und nun nochmals für mich Dumpfbacke: Ganz zu und dann 17Klicks auf, oder ganz auf und dann 17 Klicks zu??...
    Ween ich peter-K richtig verstanden habe sollst Du bei ZU starten und dann auf.
    Zitat Zitat von peter-k
    Zugstufendaempfung: Die meisten Wilbers Federbeine werden ab Werk so ausgelegt, dass sich bei 14 Klicks eine eher komfortable Abstimmung ergibt. Die Klicks werden von der Position "zu" aus gezaehlt. Zur Einstellung dreht man den Ring erst zu (nicht anknallen!), und zaehlt dabei die Klicks. Wenn man 14 gezaeht hat, kann man danach z.B. auf 13 offen gehen, wenn man es etwas sportlicher haben moechte.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.883

    Standard

    #28
    ...das wird ihm alles nicht viel bringen, weil

    a) die Feder zu hart ist und

    b) die Federvorspannung (ohne Berücksichtigung der falschen Feder) ab Werk nicht auf seine Bedürfnisse (Gewicht, Fahrverhalten) abgestimmt ist.

    Wie oben schon geschrieben ist b) der häufigere Fehler. Die voreingestellte Federvorspannung (mm) kann selbst ...so gut wie nicht... korrigiert werden. Dazu müßte das Federbein auseinandergebaut werden. Zumindest dieser Punkt würde sich aber bei Wilbers für kleines Geld revidieren lassen. Die falsche Feder bleibt trotzdem.

    Wenn Du zu weit weg bist, versuche doch, ob Du in Deiner Nähe eine entsprechende "Dämpferfirma" findest.

    Mit einem nichtpassenden Federbein rumzufahren macht überhaupt keinen Sinn. Da kannst Du genausogut, wahrscheinlich besser, das Originalfahrwerk drin lassen.

    Schade.

    Nachtrag: ich würde das Federbein wieder verkaufen. Ist die einfachste und "billigste" Lösung.

    Gruß

  9. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #29
    Moin Bernd,
    "Nachtrag: ich würde das Federbein wieder verkaufen. Ist die einfachste und "billigste" Lösung"

    ja, aber nicht die schönste.
    Er könnte sich genausogut 40 kg. draufschlemmen!
    peter

  10. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Peter
    Moin Bernd,
    "Nachtrag: ich würde das Federbein wieder verkaufen. Ist die einfachste und "billigste" Lösung"

    ja, aber nicht die schönste.
    Er könnte sich genausogut 40 kg. draufschlemmen!
    peter
    Aber doch noch nicht... Weder verkaufen, noch draufschlemmen...
    Mal abwarten was mir Wilbers anbietet und zu welchem Preis.
    Abwarten und Bier trinken...

    Vorher nehme ich 10kg ab und suche ich mir ein 50kg-Fotomodell, das mit mir in Zukunft auf Tour kommt...


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufschaukeln durch Fahrwerkseinstellungen ändern
    Von BastlWerner im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 19:09
  2. Fahrwerkseinstellungen MM
    Von donau8 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 19:07
  3. Wilbers
    Von locke1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 22:49
  4. Fahrwerkseinstellungen bei der MM
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 13:44
  5. Fahrwerkseinstellungen und Ölstand
    Von Michi (ein anderer) im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 21:04