Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Windschilderhöhung selber bauen?

Erstellt von flyfahrer, 22.09.2010, 19:59 Uhr · 23 Antworten · 10.417 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    20

    Standard Windschilderhöhung selber bauen?

    #1
    Hallo

    ich habe an meiner 1200GS Bj2004 ein Windschild von ZTechnik. Bei dem Schild habe ich in allen Positionen den Fahrtwind auf dem Helm.
    Jetzt habe ich überlegt mir eine Schebenerhöhung aus Plexiglas selbst zu bauen.
    Hat Jemand Erfahrung und ist das überhaupt erlaubt?

    Gruß
    flyfahrer

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.581

    Standard

    #2
    ne, darf nicht fest angeschraubt sein (klemmen ist evtl erlaubt, bin mir aber nicht sicher) dann wäre noch die frage splittersicherheit (plexi splittert ziemlich ) etc.

    entweder eine erweiterung von tt / wunderlich oder eine einzelabnahme vom MRA spoiler dran

  3. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #3

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Sowas? http://www.laminarlip.com/r1200gs.php

    Sowas kann man auch selber machen
    - das obere Teil irgeneiner anderen alten Scheibe abdremeln
    - im Backofen heiss machen und auf den noetigen Radius biegen
    - mit Klettband in Industrie-Qualität anheften.

    Kostet nicht viel und lässt die Wahl 'mit' oder 'ohne' Oberteil.

  5. dave2006 Gast

    Standard

    #5
    Natürlich kann man sowas selber bauen...........
    Schaut mal ins Tenere Forum, da sind ca drei Anleitungen dazu gepostet.

    Schaut sogar gut aus, hatte ich an meiner T auch dran.....

  6. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #6
    Und ich kann mir nicht denken das die von TT oder von wem auch immer nicht aus Plexiglas sind
    zumindest wenn wir über die Aufsätze für das Windschild sprechen

  7. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #7
    ‚Plexiglas‘ ist ja mittlerweile eine Sammelbezeichnung wie Tempotaschentücher. Solange man für derartige Selbstbauten Lexan verwendet, ist man auf der sicheren Seite, zumindest was Splitterfestigkeit angeht. Lässt sich auch mit Säge, Schleifer und Dremel super- einfach bearbeiten. Beim erwärmen im Backofen sollte man Geduld haben, erst ein paar Stunden bei niedriger Temperatur backen, dann langsam auf die ‚Biegetemperatur‘ steigern, ansonsten kann es im Material zu Blasenbildung kommen

    Gruß

    Frank

  8. dave2006 Gast

    Standard

    #8
    Ich habe hier mal einen Link zum alten Tenere Forum rausgesucht, da wird es beschrieben.
    Ich habe es damals auch so gemacht. mit Aisnajme des Gelenks. Da habe ich zwei dezente Leimzwingen genommen.


    Gruß

    Dave 2006

  9. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #9
    Hallo,
    mein Windabweiser ist auch selbstgebaut.
    Funktioniert prima und ist deutlich leiser, als meine hohe Zubehörscheibe von Puig.
    Für die Scheibe habe ich eine alte Cockpitscheibe zurechtgeschnitten.
    Hier mal ein paar Bilder:






  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #10
    Hi
    Plexiglas ist ein eingetragener Markenname der Firma Otto Röhm für Polymethylmethacrylat, Kurzzeichen PMMA, umgangssprachlich Acrylglas
    Für Fahrzeuganwendungen wird es eher weniger verwendet. Es bricht leicht und splittert dabei, lässt sich nicht kalt verformen aber gut spritzen
    Makrolon ist der Markenname für ein von der Bayer MaterialScience (seit 2004, vormals Bayer AG) für Polycarbonat, Lexan der Markenname eines Wettbewerbers
    Das wiederum wird sehr häufig auch im Fahrzeugbau (Scheinwerfer“gläser“), und wenn „Durchblick“ gefragt ist (Helmvisiere, Brillen) eingesetzt. Es ist schlagzäh auch bei niedrigen Temperaturen, bricht nur unter extremen Bedingungen und lässt sich kalt verformen (z.B. abkanten). Ab 13mm gilt es als bedingt schussfest!
    Es kann mit auch Werkzeugen für Holz bearbeitet werden. Beispielsweise lassen sich Kanten mit einem Fräser brechen und dann mit einem Heissluftfön runden und „polieren“.
    Bei Plexi erfordert das eher Glück oder viel Erfahrung.

    Die Scheibenerhöhung ist ein „Leck“ der Zulassung. Solange sie keine Gefährdungsstellen aufweist (also alles schön rund, nicht wackelig oder total instabil) und ohne Werkzeug demontierbar ist (klemmen mit Rändelschrauben) ist der Eigenbau zumindest im positiven Graubereich
    gerd


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alu- Koffer selber bauen ?
    Von tornow im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 19:21
  2. Lenkererhöhung selber bauen?
    Von Bester1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 17:54
  3. Motorschutz-Verlängerung - selber bauen
    Von gerry_styria im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 12:24
  4. Zusatzlichter & Autoswitch- selber bauen?
    Von Wildwasserbahn im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 15:34
  5. Topcase selber bauen!
    Von CS im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 15:50