Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

WP Fahrwerk für 12GS

Erstellt von mherbst, 30.07.2008, 07:59 Uhr · 12 Antworten · 2.818 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    181

    Pfeil WP Fahrwerk für 12GS

    #1
    Hallo,
    liebäugle, mir ein WP-Fahrwerk für die 12GS zu gönnen. Öhlins ist mir zu teuer, ausserdem sind wohl die Unterschiede der Zubehörfahrwerke nicht so gravierend, dass diesen hohen Preis von Öhlins gerechtfertigt. Da mein BMW Händler WP Stützpunkthändler ist, würde ich mich für dieses entscheiden.
    In den Threads, die ich durchgelesen habe, gewann ich den Eindruck das eben mehr die "schwergewichtigen" Kuhtreiber (man möge mir verzeihen) die Vorteile eines neuen Fahrwerkes schätzen. Da ich mit voller Montur so gerade knapp 75kg wiege, ich nur solo fahre und dementsprechend auch nur mit mittleren Gepäckgewicht unterwegs bin, stellt sich für mich die Frage, ob ein WP-Fahrwerk überhaupt Sinn macht. OK, ich bin meist sehr sportlich unterwegs und manchmal wünsche ich mir mehr Ruhe in das Fahrwerk, speziell bei S-Kurven Passagen oder beim Anbremsen von Passkehren etc. Is halt immer eine "diffuse" Schwammigkeit zu verspüren!
    Vielleicht ist der ein oder andere "leichtere" Fahrer mit Zubehörfahrwerk unterwegs und kann mir berichten, ob auch in dieser "Gewichtsklasse" eine so deutliche Verbesserung der Fahrdynymik ... erreicht wird, das diese Investition gerechtfertigt.

    Danke&Grüße,
    Martin

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #2
    Es stimmt das schwere Fahrer noch mehr von diesem Upgrade nutzniessen.

    Aber auch fuer leichte Fahrer ist der Unterschied sofort spuehrbar. Ich selber wiege 80 kg. Du gibst ein klein wenig dieses sofaweiche wegbuegeln ueber die alltaeglichen Hueckelchen auf (abhaengig vom Baujahr der GS), und gewinnst ein erheblich bessere Rueckmeldung von der Front, ein deutlich stabileres Fahrverhalten, und ein Fahrverhalten bei dem alleine oder zu zweit kaum einen Unterschied macht (in meinem Land, d.h. 80 kg Arbeitsminister + 47 kg Finanzminister).

    Die WP sind unter den Nachruestdaempfern wohl noch die komfortabelsten, und die leichtesten vom Gewicht her. Einen kleinen Negativpunkt habe ich allerdings. Die Daempferverstellung des vorderen Federbeins ist nur schwer zu erreichen, und zeigt nach vorne genau in die Telelever-Schale. Wenn Du ein Foto brauchst dann sag Bescheid.

    Durch diese Lage kommt wohl leicht Schmutz in das Schraeubchen, wodurch es schnell festgeht. Also man kann das abkleben, aber mein Wilbers geht immer noch satt wie am ersten Tag. Dort gibt es allerdings seit neustem Internet-Berichte ueber Undichtigkeiten an der Daempferstange. Die verkaufen anscheinend im Moment gigantisch.

  3. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #3
    Hallo Peter,

    ich denke über WP-Federbeine nach, natürlich auch über das "Welche", vorne einfach + hinten mit Ausgleichsbehälter oder alles mit Behälter etc.

    Du hast ein Foto, wo man die Lage des Ausgeleichsbehälters vorn sieht? Kannst das bitte mal zeigen.

    Danke und Gruß
    Bert

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Ein solches Foto habe ich leider nicht.

    Ich denke das einfachere Emulsion (ohne Druckstufendaempfung und Ausgleichsbehaelter) ist fuer vorne voellig ausreichend. Einen so gewaltigen Unterschied zwischen Emulsion und Spin darf man sowieso nicht erwarten. Wenn, dann das Spin fuer hinten. Diese Kombination hat der AndyG aus diesem Forum.



    Ich habe leider sein Post nicht mehr wiedergefunden, ist aber sein Foto. So wuerde ich das wahrscheinlich auch machen.

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #5
    Danke für den Input

    Gruß Bert

  6. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #6
    Moin Bert,

    ich habe mich seinerzeit u.a. wegen des Preisunterschiedes für Wilbers entschieden. Auch da merkst Du sofort den Unterschied zur Serienausstattung, wie schon von Peter-K beschrieben. Vorne habe ich das "normale" Federbein und hinten die Ausführung mit Druckstufe und hydraulischer Verstellung der Vorspannung verbaut. Ich kann nur wärmstens empfehlen, diesen Schritt zu tun. Wilbers hat immer mal wieder Rabatt-Aktionen mit bis zu 20%, frag mal einen Händler danach. Oder schau Dir regelmäßig die HP von Wilbers an.

    Ciao
    Ondolf

  7. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #7
    Hi,

    Wilbers will ich nicht, siehe Testurteil bezüglich des Federwegs.

    Hatte Wilbers (Technoflex) hat meiner Africa Twin, war dort etwas enttäscht was die maximal mögliche Dämpfung betraf. Bei voller Beladung auf schlechten Straßen im Sommer hatt ich die Dämpfung voll zudrehen müssen.

    Gruß Bert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken wilbers.jpeg  

  8. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Hi,

    Wilbers will ich nicht, siehe Testurteil bezüglich des Federwegs.

    Hatte Wilbers (Technoflex) hat meiner Africa Twin, war dort etwas enttäscht was die maximal mögliche Dämpfung betraf. Bei voller Beladung auf schlechten Straßen im Sommer hatt ich die Dämpfung voll zudrehen müssen.

    Gruß Bert
    Wo ist das Problem dass Du den Dämpfer voll zudrehen mußtest ?
    Immerhin hat er ja seine Arbeit getan, und wenn der Dämpfer zugedreht werden kann hat sich der Entwickler bestimmt auch gedacht das man das könenn sollte ;-)
    An der Stelle wäre mal Interessant mit welchen Parametern der Dämpfer gekauft wurde bzw gefertigt wurde.
    Erst dann kann man ja sagen ok - passt oder passt nicht.
    Für solche Fälle bietet WILBERS ja auch den Service an wenn man nicht zufrieden mit dem gelieferten Setup ist dass eine Nachbearbeitung erfolgt.

  9. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Wo ist das Problem dass Du den Dämpfer voll zudrehen mußtest ?
    Immerhin hat er ja seine Arbeit getan, und wenn der Dämpfer zugedreht werden kann hat sich der Entwickler bestimmt auch gedacht das man das könenn sollte ;-)
    An der Stelle wäre mal Interessant mit welchen Parametern der Dämpfer gekauft wurde bzw gefertigt wurde.
    Erst dann kann man ja sagen ok - passt oder passt nicht.
    Für solche Fälle bietet WILBERS ja auch den Service an wenn man nicht zufrieden mit dem gelieferten Setup ist dass eine Nachbearbeitung erfolgt.
    Die Grundabstimmung wa mir zu soft, hatte das Federbein auch deswegen reklamiert - und genauso wiederbekommen, man hatte nichts gefunden. Das war ein Standardteil für die AT, nichts besonderes. Ich will Wilbers nicht schlecht machen, versteht mich nicht falsch.

    An meiner DR Big hatte ich ein White Power, wenn ich da die Dämpfung voll zugedreht hatte, hat sie fast nicht mehr ausgefedert - das nenne ich Reserven.

    Wenn ich bei einem nagelneuen Federbein bei hoher Belastung die Dämpfung voll zu drehen muss, entspricht das nicht meinen Vorstellungen. Ich will etwas Reserven haben. wenn es noch heißer wird oder das Öl schon 20.000 km alt ist.

    Unhabhängig davon bleibt das Problem mit dem reduzierten Federweg vorn.

    Gruß Bert

  10. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #10
    Moin Bert,

    Technoflex ist eine "Billigmarke" von Wilbers, das setze ich mal als bekannt voraus. In der Alp meiner Frau sind Gabelfedern dieser Marke drin, die halten keinen Vergleich zu Wirth-Federn aus.
    Bei den Wilbers-Beinchen für die 12GS kann ich über mangelnden Federweg nicht klagen, weder vorne noch hinten. Meine "normale" GS hat durch den Umbau jetzt in etwa die Höhe einer ADV. Zwar sind leichte Unebenheiten mehr zu spüren als bei den Serien-Beinen, aber dafür kriegste ein um Welten besseres Feedback sowohl auf Asphalt als auch Offroad. Kurven-Verhalten und -Stabilität sind um sooo vieles besser, daß man sein Mopped kaum wiedererkennt. Von Qualitätsproblemen habe ich zwar inzwischen gelesen, kann diese aber bei meinem Fahrwerk bisher nicht bestätigen. Und ich habe ca. 24 Mm on- und offroad damit gefahren.

    Ciao
    Ondolf


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wilbers WESA Fahrwerk für GS ADV -50mm (Showa Fahrwerk)
    Von MAC66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 09:48
  2. Kartentasche für 12GS
    Von bogoman im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 22:36
  3. Suche Alternatives Fahrwerk zu 12GS Mod 07
    Von pookey2402 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 03:23
  4. erledigt - Biete komplettes ÖHLINS Fahrwerk für 12GS
    Von Graf Zeppelin im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 22:00