Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Zach R 1150 GS db-eater

Erstellt von Heiko V., 09.09.2010, 21:28 Uhr · 34 Antworten · 7.482 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.04.2009
    Beiträge
    13

    Ausrufezeichen Zach R 1150 GS db-eater

    #1
    Hallo GS-Gemeinde,

    habe vorgestern meinen zach erhalten und bin total begeistert was Qualität und Sound angeht. Fahre ihn mit Original VSD und ohne db-eater.
    Leider lag der Sendung keine Freigabeerklärung vor, dass der Auspuff in Verbindung mit original VSD legal gefahren werden kann. Eine Rückfrage bei Zach ergab, dass er die Bescheinigung wegen einer Gesetzesänderung nicht mehr ausstellen darf, es dennoch wegen der 5 db-Toleranzgrenze zulässig sei. Und nun zu meiner Frage:

    hat von euch noch jemand eine solche Bestätigung der Fa. Zach und kann mir diese kopieren oder als PDF Datei zukommen lassen. Der TÜV und die Rennleitung kann ja nicht wissen, wie lange ich meinen Zach schon drauf habe und in der Vergangenheit war es ja sogar mit Bescheinigung erlaubt.

    Freue mich auf eure Antworten bzw. über eine solche Bescheinigung

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #2
    Servus,

    wenn du das Teil ohne DB Einsatz fährst, ist es nicht legal, mit schon.

    Mir erschliesst sich nicht, warum du mit original VSD eine Freigabebescheinigung dafür brauchen solltest, das Teil sollte eigentlich eine eingestanzte E-Prüfnummer haben und dann brauchst auch keine Freigabebescheinigung zum mitführen, wenn es keine Prüfnummer hat, dann brauchst m.W. nach eine TÜV- Abnahme.

    Lass mich aber gerne berichtigen.

  3. Registriert seit
    25.04.2009
    Beiträge
    13

    Standard

    #3
    Hallo Batzen,

    ich habe mich wohl nicht so ganz klar ausgedrückt:

    eine ABE und die eingestanzte Nr. im Auspuff ist jeweils vorhanden; mitgeliefert wurde ebenso der db-eater. Hier im Forum habe ich mehrere Beiträge gelesen, dass "früher" zusätzlich eine laminierte ABE beilag, wonach der Zach Auspuff ohne db eater in Verbindung mit dem Orginal VSD incl. Kat zulässig ist. Diese Bescheinigung wird lt. Zach nicht mehr erstellt, wegen einer Gesetzesänderung; bestätigt wurde mir von der FA. Zach, dass der Auspuff dennoch - auch ohne db-eater - die erlaubte Toleranzgrenze von 5 DB nicht überschreitet. Nur die Bescheinigung kann er eben nicht mehr ausstellen. Daher war meine Anfrage, ob jemand noch eine solche "alte" Bescheinigung für mich hat. Einfach um auf Nummer sicher zu gehen, wenns zum TÜV geht, bzw. die Rennleitung mal eine Standardkontrolle macht. in der Regel reicht es der Polizei ja aus, wenn sie die ABE "zulässig auch ohne DB-eater" sehen, eine Phonmessung erfolgt ja eh äußert selten.

    Gruß Heiko

  4. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #4
    Das Problem ist wenn du ihn ohne die Bescheinigung fährst und angehalten wirst ist das nix anderes als wenn du eine Remus oder was auch immer ohne DB Killer an der Q hast das ist und bleibt nicht legal da die ABE auf den Dämpfer mit DB Killer ausgestellt ist

    Und wenn ich schonmal hier bin dann könnte ich so eine Bescheinigung für meinen Zach auch gebrauchen

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #5
    Servus,

    jetzt weiss ich was du gerne hättest

    Eigentlich ist es bei der 1150er Q egal, ob man sie mit oder ohne DB Eater fährt, selbst ohne ESD hatte ich meine "EX" mal kurz probeweise gefahren und da war sie für mich auch nicht "zu laut" - der VSD ist ja der Haupt-Schallschlucker.

    ps. ich denke ein Thema dazu eröffnen reicht

  6. HP2Sascha Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    ...ps. ich denke ein Thema dazu eröffnen reicht
    Stimmt. Habe das andere eliminiert.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #7
    Hi
    Ein E-Zeichen reicht leider nicht. Es muss die Kombination Vor-/ Nachschalldämpfer geprüft und bescheinigt werden. Also ABE-Zettel mit Angabe "ESD E.-yyyy" kombinierbar mit: 1) "original VSD", oder 2) "XXXX-VSD", oder 3)...
    Theoretisch kann es eine Anlage geben bei der der Vorschalldämpfer gar nicht dämpft (Y-Rohr) aber der Nachschalldämpfer die Gesamtanlage auf legales Geräusch bringt.
    Bei einer anderen kann der Vorschalldämpfer so "zu" sein, dass man sich den Endtopf sparen kann und er quasi ein Rohr ist.
    Die 4 Bauteile könnten sogar alle vom gleichen Hersteller stammen, jeweils ein E-Zeichen haben, sind aber legal garantiert nicht frei kombinierbar
    gerd

  8. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #8
    Nabend zusammen!

    Ich hab mich auch in letzter Zeit näher mit dem Thema Auspuff für die Q beschäftigt, und bin immer noch auf der Suche nach dem soundmäßigen Optimum (für mich selber, über Geschmack lässt sich streiten).

    Es ist richtig, das zu Pötten die mit E- Zulassung ausgeliefert werden, in der Regel keine Papiere mehr ausgeliefert werden. Damit es aber überhaupt zu ner E-Nummer kommen kann, muss der Auspuff irgendwann vom hersteller per TÜV- oder was auch immer -gutachten homologiert werden (EU- Länderabhängig), wenn der Topf nun Fall bei dieser Homologation ohne db-Eater geprüft und freigegeben wurde (was bei Zach zu erfragen wäre), dann und nur dann kann die Rennleitung nix dagegen machen.

    Soweit ich weiß, muss die Rennleitung erstmal beweisen evtl. mit Hilfe einer Vorführung bei einem amtl. anerkannten Sachverständigen, dass die Anlage oder der Endtopf manipuliert ist oder nicht dem Auslieferungszustand entspricht. Die werden dabei auch prüfen ob der Pott mit oder ohne db-Killer homologiert wurde.
    .
    Ist der Pott dennoch zu laut obwohl er im Originalzustand ist, hast Du meines Wissens trotzdem ein Problem.

    Ich fahre zur eine SR-Racing anlage mit orig. Krümmer Y-Rohr uns SR-Dämpfer. Als ich diese gebraucht gekauft hab hatte ich auch keine Papiere bekommen, und konnte deshalb nich glauben das die Anlage inkl. Y-Rohr legal zu fahren ist. Daraufhin hab ich eine Email an den Hersteller geschicktund dieser hat wie folgt geantwortet:

    "...
    Der ESD hat mit dem V-Rohr eine EG/BE und muss daher nicht eingetragen werden, auch müssen keine Unterlagen mehr
    mitgeführt werden sofern nichts an der Anlage verändert wurde. ..."

    Somit hat auch der Gerd recht, es gibt Anlagen die in bestimmter Kombination (und nur in dieser) freigegeben sind. Gibt´s übrigens auch von Remus und Sebring.

    Für meinen Teil hab ich mich entschieden mal nen Zach zu testen, welcher hoffentlich in den nächsten Tagen eintrifft. Die SR-Anlage klingt Hammer ist mir aber doch nen Tick zu aufdringlich, vielleicht steht sie ja sogar in ein paar Tagen hier zum Verkauf, wenn mir der Zach gefällt!!!

    Gruß,
    Chris

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #9
    Hi
    Stimmt, die Rennleitung muss es beweisen.
    Daher messen sie vor Ort und sind dabei relativ grosszügig. Ist diese Grosszügigkeit ausgeschöpft dann ist Schluss mit lustig und sie behalten das Mopped (damit keiner basteln kann), lassen es (in BY) zum TÜV transportieren und der misst nach DIN/ISO.
    Im, ziemlich unwahrscheinlichen, Fall dass sie sich irrten sagen sie "tut uns leid" und das war es. Im anderen Fall kommt eine Rechnung über den Aufwand (sehr gut 4-stellig),eine Anzeige und sie behalten die Anlage.
    Ob das komplette Ding serienmässig ist oder nicht, welche Zeichen und Gutachten vorliegen ist dabei vollkommen egal.
    Anders ist es wenn man selbst den Verdacht hat und nicht erst bei der Kontrolle sagt: "Könntet ihr da bitte mal messen?". Da kann man nach Hause fahren und nachbessern.
    Die SR erreicht m.E. diesen Bereich leider nach nicht allzuvielen Km der Nutzung.

    Kann vor Ort nicht festgestellt werden ob die Kombination legal ist (unabhängig ob zu laut oder nicht), dann kommt man selbst in den Beweiszwang. Sprich: Es wird der Tatbestand aufgenommen, sprich alles was draufsteht abgemalt und fotografiert und es gibt eine Mängelanzeige. Da kann man dann binnen 7 Tagen anrücken und den Nachweis führen, dass alles passt. Ob mit den passenden Papieren oder durch "Rückbau" ist egal.
    Blöd ist wenn man nachträglich Papiere anschleppt und dann einer sagt "Das Teil ist grausam laut, lass' uns doch mal messen ...".
    Noch blöder ist wenn man, im Zeitalter des Datenaustauschs (allerdings i.d.R. nur im gleichen Bundesland), nicht das erste Mal in gleicher Sache auffällt. Da kannte ich mal einen der es auch beim dritten Mal nicht gelernt hatte, in der Folgezeit jedoch ohnehin von einer Leitplanke mortal gestoppt wurde (nicht weil er zu laut unterwegs war, sondern weil er auch nicht genug von Physik verstand)
    gerd

  10. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #10
    Ja Gerd, dem is nix hinzuzufügen und gibt im Prinzip das wieder was ich eigentlich auch schreiben wollte, nur konntest Du es besser formulieren...

    Und deshalb probier ich jetzt mal den Zach aus, weil mir der SR zu laut ist.

    Gestern hatte ich übrigens ein Schreiben von Zach in der Hand wo Zach ausdrücklich bestätigt, dass der Topf, bei Verwendung des originalen Sammlers legal ohne DB- Killer geprüft ist und uch gefahren werden darf.

    Meiner is leider noch net eingetroffen.

    @Heiko: Sollte beimeinem Topf(wenn er da ist) ne Bescheinigung in dieser Art beiliegen, mach ich Dir ne Kopie davon....

    Gruß,
    Chris


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zach DB eater mit Tüv
    Von Gummikiller im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 12:57
  2. Suche Zach DB-Eater für R-21
    Von Dirk61 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 10:48
  3. Suche Zach DB Eater
    Von the_carnival im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 21:38
  4. Zach ESD und DB-Eater?
    Von dr.lazarus im Forum Zubehör
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 23:24