1000er Inspektion, ich bin "ein wenig" drüber...

Diskutiere 1000er Inspektion, ich bin "ein wenig" drüber... im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Tach zusammen, meine nagelneue GS hatte Anfang der Woche ca. 1100 km, woraufhin ich meine 1000er Inspektion machen lassen wollte. Doch an dem Tag...
simmerl

simmerl

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
101
Ort
München
Modell
G650 XCountry
Tach zusammen,
meine nagelneue GS hatte Anfang der Woche ca. 1100 km, woraufhin ich meine 1000er Inspektion machen lassen wollte. Doch an dem Tag war soooo schönes Wetter, dass ich mit meinem Kollegen einen Ausritt von knapp 400km gemacht habe, womit ich nun bei 1500 km bin.

Frage: Gehen wir mal von dem Extrem aus, dass ich meine Q nie zur Inspektion bringe, könnte mir BMW ja (zu Recht) Garantieansprüche streichen. Ich bin nun über dem empfohlenen km-Stand für die Einfahrkontrolle. Wie genau nimmt BMW das mit der 1.000er-Grenze?

Danke Euch!

Q-Treiber Simon
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
1500km sind kein Problem, der Werkstattmensch sollte aber irgendwas um 1200km eintragen. Mir hat man gesagt es wäre sogar besser wenn die Maschine etwas mehr als 1000km auf der Uhr hat, sie selbst machen bei ihren Vorführern die Einfahrkontrolle auch erst bei ca. 1500km.

Wie genau BMW es im Garantiefall nimmt weiß ich nicht aber wenn es hart auf hart kommt kann es natürlich sein, dass sie es sehr genau nehmen, also vor der Einfahrkontrolle mit der Werkstatt die "richtigen" km im Serviceheft vereinbaren ;)
 
simmerl

simmerl

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
101
Ort
München
Modell
G650 XCountry
Ah, verstehe. Was ich aber nicht verstehe: ich geb meine Q zum BMW-Motorradzentrum, gehe an die Rezeption und sage "ich hab mein Mopped gebracht". Ich kann doch mit niemandem aus der Werkstatt sprechen? Ich weiß ja nicht, wer im Lauf des Tages meine GS inspiziert....
Danke + Grüße,
Simmerl
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Normalerweise sollte man aber mit jemanden aus der Werkstatt sprechen können, im Normalfall mit dem verantwortlichen Meister, der auch Ansprechpartner ist und im Servicebuch unterschreibt! Also wenn Du das Möp abgibst drauf bestehen "Deinen" Meister oder Mechaniker zu sprechen aber normalerweise nimmt der den Auftrag sowieso entgegen... erstes (neues) Mopped???:rolleyes:
 
simmerl

simmerl

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
101
Ort
München
Modell
G650 XCountry
Ah, ok. Das werde ich dann machen.
Mit welcher "Begründung" sollte ich ihn denn bitten, weniger km einzutragen? Er muss ja schließlich dafür geradestehen...

Sorry, wenn ich so "saudumm" frage - richtig, es ist mein erstes Motorrad ;)

Grüße,
Simon
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
simmerl schrieb:
Ah, ok. Das werde ich dann machen.
Mit welcher "Begründung" sollte ich ihn denn bitten, weniger km einzutragen? Er muss ja schließlich dafür geradestehen...

Sorry, wenn ich so "saudumm" frage - richtig, es ist mein erstes Motorrad ;)

Grüße,
Simon
Du hast es halt nicht anders hinbekommen können und wenn der Termin für die Einfahrkontrolle nicht früher frei war... aber wenn Du freundlich fragst wird er oder sie vielleicht gar nicht nach einer Begründung fragen, wird ja (hoffentlich) nicht die erste Einfahrkontrolle sein, die in der Werkstatt gemacht wird ;) und Du bist auch sicher nicht der erste, der ein wenig über der 1000er Marke liegt und bei 1500km werden die auch keine Bauchschmerzen damit haben.

Mach Dir keinen Kopf wegen der Fragen, dafür ist dieses Forum ja da :)
 
A

Anonym3

Gast
Kopfzerbrechen...

Hallo ihr zwei

...ganz kann ich eurem Benzingespräch nicht ganz folgen...ich hole also mein neues Gefährt beim :) ab...fahre anschließend damit in den Urlaub..und nach genau 500 KM ...Vollbremsung:D :D ....Umdrehen und zum Händler wegen der 1. Inspektion:p :p ...ich bin schon mit weit über 2000 KM hingefahren zum :) ..eingetragen wurden dann die tatsächlichen KM...und warum soll die Garantie verfallen???

...Hertzi...
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Es geht ihm ja um den Fall der Fälle, angenommen es ist was und es kommt zu einem "rechtlichen" Konflikt, dann ist er als Kunde, der alles gemacht hat um den Schaden abzuwenden auf der sicheren Seite. Ansosnsten geb ich Dir recht und die km zurückdatieren wurde mir von meiner Werkstatt für diesen Fall angeboten (evtl. haben die bereits ensprechende Erfahrungen gesammelt). Fragen kostet ja auch nichts (noch nicht:eek:)...
 
simmerl

simmerl

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
101
Ort
München
Modell
G650 XCountry
Ich erkläre mir das so (verbessert mich, wenns anders ist): BMW garantiert mir für zwei Jahre, dass die Karre keine Fehler haben wird - erwartet dafür aber auch, dass sie einen Blick darauf werfen können.

Oder?
 
A

Anonym3

Gast
Taschengeld

Servus Simon

..mit dem Blick darauf werfen würde ja noch gehen...Deine Sauerverdiente Kohle sollst du beim:) für die Durchsicht hinblättern:eek:

...Hertzi...
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Hertzi schrieb:
Servus Simon

..mit dem Blick darauf werfen würde ja noch gehen...Deine Sauerverdiente Kohle sollst du beim:) für die Durchsicht hinblättern:eek:

...Hertzi...
Tja aber ohne "Durchsicht" eben keine Garantie :(... und die Einfahrkontrolle ist schon mehr als nur sinnvoll allein weil die Zylinderköpfe nachgezogen werden und dann eben auch die Ventile eingesellt werden müssen, das geht aber auch nicht wenn man nur eine Durchsicht macht.

@Simon, frag einfach nach wie Deine Werkstatt das handhabt, im Zweifelsfall bist Du eben mit einem km Stand von z.B. 1147km im Serviceheft auf der sicheren Seite.
Was mich aber wundert ist, dass Dir bei der Übergabe nichts dazu erzählt wurde und Dir auch nicht der/die Meister vorgestellt und die Werkstatt gezeigt wurde oder zumindest eine Telefonliste wer für was der Ansprechpartner ist???
 
simmerl

simmerl

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
101
Ort
München
Modell
G650 XCountry
Bei der Übergabe im BMW Motorradzentrum München wurde mir schon von der Einfahrkontrolle erzählt (bei - eben - 1.000 km :o). Nein, die Werkstatt gezeigt wurde mir nicht. (ist das Usus?) Bis jetzt habe ich mich an den Verkäufer gewandt, bzw. rufe an der Rezeption an.

Als Newbie irgendwie alles nicht so einfach...

Simon
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Ob es Usus ist wenn einem die Werkstatt gezeigt wird weiß ich nicht, bei mir war es so aber das einem der/die Meister kurz vorgestellt werden habe ich bisher bei jedem Händler wo ich ein Fahrzeug gekauft habe (auch PKW) so erlebt, denke ist auch ganz sinnvoll.
 
FlyingCircus

FlyingCircus

Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
342
Hallo Simon,

mach Dir mal keinen Kopp und lass die Beschei.....rei, das kommt irgendwann doch mal raus und ist absolut unnötig. Habe meine mit 18xx zur 1000er gebracht und es wurde der tatsächliche KM-Stand eingetragen - was sonst. Alles andere ist Urkundenfälschung und/oder arglistige Täuschung. Schließlich hast Du mit dem Kaufvertrag auch die Garantiebedingungen durch Unterschrift anerkannt.

Was Hertzi schreibt, kann ich auch so unterschreiben. Habe noch keinen PKW und kein Motorrad auf den Punkt zur Inspektion bringen können.

Warum geht Ihr immer vom Schlimmsten aus? Die wenigsten Mopeds haben echte Probleme und wenn die sogar bei 5000 km auftreten, war Deine Inspektion immer noch rechtzeitig. Wenn nach der Inspektion etwas flöten geht, bist Du auf der sicheren Seite. Niemand wird dann sagen, ja aber das war damals zu spät.

Sei froh, daß Du keine Harley fährst, da mußt Du alle 4000 bzw. bei den Neuen alle 8000 zur Inspektion und HD ist nicht kulant, was versäumte Inspektionen angeht.

Entspann Dich und fahr Moped... :)
Grüße
Gert
 
charles

charles

Dabei seit
08.05.2006
Beiträge
56
Ort
Italien
Modell
R1200GS
Auch ich bin Gerts Meinung: man kann doch nicht GENAU mit 1.000 Km in die Werkstatt kommen. Es ist ja logisch, daß eine gewisse Bandbreite vorhanden ist. Mein :) sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen und zwischen 900 und 1.200 Km zur 1.000er Inspektion kommen.
Außerdem die 100 oder 200 Km machen es zwecks Motorschäden etc. auch nicht aus.

Grüße

charles
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Natürlich ist es kein Problem, wenn man nur 200, 300km drüber ist aber hier geht es um 500km bzw. 1000km. Ob es dem Motor schadet oder nicht steht mal ausser Frage aber wenn die Werkstatt der Meinung ist lieber einen km Stand innerhalb der erlaubten Toleranz einzutragen ist das eine andere Sache, das war ja auch nicht meine Idee, sonder die meiner Werkstatt!!!

Und meine Empfehlung war ja auch nicht geh hin und sage der Werkstatt sie sollen einen anderen Stand eintragen, sondern frag nach wie Deine Werkstatt das handhabt und im Zweifelsfall kann man dann fragen ob die nicht nen "korrekten" Stand eintragen können...:cool:
 
FlyingCircus

FlyingCircus

Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
342
Lieber Fischkopf,

ich will Dir doch bestimmt nichts Böses, aber

"ob die nicht nen "korrekten" Stand eintragen können"

was bitte ist für Dich "korrekt"? :confused: :confused: :confused:

Wie gesagt, meine war auch bei 18xx zur Inspektion. Vorher war kein Termin frei und ich stelle doch nicht mein Moped bei super Wetter in die Garage und schmachte, nur weil der Tacho 1000 zeigt. Soweit bin ich noch nicht....

Grüße
Gert
 
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
Ganz so eng sehe ich das mit den Kilometerständen auch nicht.
Aber um der lieben Wahrheit willen: wir reden hier nicht von
einer "Garantie", an die ein Hersteller beliebige Konditionen knüpfen
könnte. Leider ist BMW einer der wenigen Hersteller (!), die gar
keine Garantie geben, sondern lediglich die Auflagen der gesetzlichen
Gewährleistung erfüllen. Für die gesetzliche Gewährleistung ist aber
die sachgemäße Verwendung der gekauften Ware ausschlaggebend.
Und dazu gehört eben, daß man Motorräder regelmäßig in einer
Inspektion überprüfen- und hinsichtlich der Verschleißteile warten
läßt. Das mit den Kilometerständen wird nur dann heikel, wenn BMW
nachweisen könnte, daß ein Schaden bei rechtzeitiger Inspektion
hätte vermieden werden können. Das dürfte aber eher ein seltener
Fall sein.

Mein Fazit ist jedenfalls, daß ich versuche meine Inspektionstermine
rechtzeitig zu planen, so daß es halbwegs klappt. Aber besonders
bei der 1000er würde ich nicht allzu weit überziehen, weil hier der
Ölwechsel sehr wichtig ist.

Gruß Ron
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Ist ja irgendwie alles richtig, keiner kann bei exakt 1000km zur Inspektion fahren aber wenn der Hersteller, so wie Ron es geschrieben hat, seine Gewährleistung an Bedingungen knüpft, ist man als Kunde in der Pflicht (ob man es für sinnvoll hält oder nicht)! Wenn man aber diese Bedingungen nicht einhält kann der Hersteller zu recht sagen, lieber Kunde Du hast etwas falsch gemacht und dafür stehe ich nicht grade!
Ich habe mich vorher erkundigt, wie es aussieht, wenn ich meine Q nicht innerhalb der Toleranz zur Einfahrkontrolle geben kann und da sagte man mir bis 2000 - 2500km kein Problem, wir müssen dann aber im Serviceheft einen km-Stand eintragen, der innerhalb der Toleranz liegt. Gut, war bei mir nicht nötig, da ich es geschafft habe das Möp mit 996km dort abzugeben.
Aber daraus schließe ich, dass es wohl besser ist, den "korrekten" km Stand einzutragen als den tatsächlichen, wenn man weit drüber ist.
Die Q ist mein zweites nagelneues Mopped und bei dem ersten (andere Marke, andere Werkstatt) sagte man mir das Gleiche. Also scheint das in der Branche nichts aussergewöhnliches zu sein, weil die Werkstätten um dieses Problem wissen.
Ich will ja auch niemanden was böses, habe ja nur meine Erfahrungen zu dem Thema wieder gegeben, wenn das andere anders erlebt haben und das so klappt ist es ja auch ok, mir wäre es in einem solchen Fall aber lieber es steht der "korrekte" km-Stand im Heft aber am besten ist natürlich der "korrekte" und der tatsächliche Stand sind identisch:D.

Langes Geschwafel kurzer Sinn: Ab zur Einfahrkontrolle und dann das schöne Wetter auf 2-Rädern genießen :):):)
 
simmerl

simmerl

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
101
Ort
München
Modell
G650 XCountry
Wow, tut das weh - strahlender Sonntags-Sonnenschein und ich kann nicht fahren :(
Aber Dienstag ist nun Inspektionstermin - dann geht's ab!!

Ich danke Euch für die Hilfe!
Simmerl
 
Thema:

1000er Inspektion, ich bin "ein wenig" drüber...

1000er Inspektion, ich bin "ein wenig" drüber... - Ähnliche Themen

  • Was kostet eigentlich so die 1000er Inspektion?

    Was kostet eigentlich so die 1000er Inspektion?: Nur mal so aus Neugier gefragt, ob ich noch ne Bank überfallen muss...:ninja: Wer hatte denn schon das Vergnügen beim Freundlichen und hat wie...
  • 1000er Inspektion bei Sertao

    1000er Inspektion bei Sertao: Hallo Leute, ich habe meine 1000er Inspektion hinter mich gebracht und bekomme nun die Rechnung und :unsure:, ich glaub es nicht, in Summe 263 €...
  • 1000er Inspektion

    1000er Inspektion: Kann mir bitte jemand sagen, was bei der 1000er Inspektion alles gemacht wird ??? Hab weder im Bordbuch noch im Serviceheft (was ja das gleiche...
  • 1000er Inspektion

    1000er Inspektion: Hallo, kann mir jemand sagen welche Auswirkungen auf Motor + Getriebe etc. eine zu spät durchgeführte Erstinspektion an einer GS-1200 Bj.2010...
  • Erste Enttäuschung von BMW bei 1000er Inspektion

    Erste Enttäuschung von BMW bei 1000er Inspektion: Hallo, war mit meiner GSA jetzt bei der 1000er Inspektion und komme mir etwas vera... von BMW vor. Ich habe bei der Abholung der Maschine bereits...
  • Erste Enttäuschung von BMW bei 1000er Inspektion - Ähnliche Themen

  • Was kostet eigentlich so die 1000er Inspektion?

    Was kostet eigentlich so die 1000er Inspektion?: Nur mal so aus Neugier gefragt, ob ich noch ne Bank überfallen muss...:ninja: Wer hatte denn schon das Vergnügen beim Freundlichen und hat wie...
  • 1000er Inspektion bei Sertao

    1000er Inspektion bei Sertao: Hallo Leute, ich habe meine 1000er Inspektion hinter mich gebracht und bekomme nun die Rechnung und :unsure:, ich glaub es nicht, in Summe 263 €...
  • 1000er Inspektion

    1000er Inspektion: Kann mir bitte jemand sagen, was bei der 1000er Inspektion alles gemacht wird ??? Hab weder im Bordbuch noch im Serviceheft (was ja das gleiche...
  • 1000er Inspektion

    1000er Inspektion: Hallo, kann mir jemand sagen welche Auswirkungen auf Motor + Getriebe etc. eine zu spät durchgeführte Erstinspektion an einer GS-1200 Bj.2010...
  • Erste Enttäuschung von BMW bei 1000er Inspektion

    Erste Enttäuschung von BMW bei 1000er Inspektion: Hallo, war mit meiner GSA jetzt bei der 1000er Inspektion und komme mir etwas vera... von BMW vor. Ich habe bei der Abholung der Maschine bereits...
  • Oben