Alter des Reifens

Diskutiere Alter des Reifens im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo, kann man auf einem Reifen irgendwo sehen, wie alt er ist? Der Vorbesitzer meiner neuen Q konnte mir nicht sage, wie lange die Reifen schon...
D

Dirk_R1100GS

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
39
Ort
Neuss
Modell
R1100GS
Hallo,

kann man auf einem Reifen irgendwo sehen, wie alt er ist? Der Vorbesitzer meiner neuen Q konnte mir nicht sage, wie lange die Reifen schon drauf sind.

Montiert sind Michelin T66.

Danke schon mal!

Gruß Dirk
 
philofax

philofax

Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS
Hallo,

kann man auf einem Reifen irgendwo sehen, wie alt er ist? Der Vorbesitzer meiner neuen Q konnte mir nicht sage, wie lange die Reifen schon drauf sind.

Montiert sind Michelin T66.

Danke schon mal!

Gruß Dirk
Es sollte sixh doxh eine dot nummer auf dem reifen befinden. Die sagt woxhe und jahr.

Sent from my GT-P1010 using Tapatalk
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.065
Die DOT ist wie folgt aufgebaut. Bei vier Zahlen (siehe Bild) sind die ersten beiden die Kalenderwoche. Die letzten Zwei das Jahr.


Also hier produziert KW 01 im Jahr 2000.

Sollte diese Dreistellig sein, dann ist der Reifen aus den 90'igern.

Gruß

Gerhard
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
23.994
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Hallo,

kann man auf einem Reifen irgendwo sehen, wie alt er ist? Der Vorbesitzer meiner neuen Q konnte mir nicht sage, wie lange die Reifen schon drauf sind.

Montiert sind Michelin T66.

Danke schon mal!

Gruß Dirk
moin,

zu seiner zeit (ca 1993 bis 1999) war der T66 im trockenen DER reifen für großenduros.
im nassen war er schon immer miserabel.
tu dir einen gefallen und tausche die pellen gegen etwas zeitgemäßes.
 
D

Dirk_R1100GS

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
39
Ort
Neuss
Modell
R1100GS
Die DOT ist wie folgt aufgebaut. Bei vier Zahlen (siehe Bild) sind die ersten beiden die Kalenderwoche. Die letzten Zwei das Jahr.


Also hier produziert KW 01 im Jahr 2000.

Sollte diese Dreistellig sein, dann ist der Reifen aus den 90'igern.

Gruß

Gerhard
Ah super danke! Bei mir steht 097 - somit ist der aus September 2007...

Danke u. Gruß, Dirk
 
D

Dirk_R1100GS

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
39
Ort
Neuss
Modell
R1100GS
moin,

zu seiner zeit (ca 1993 bis 1999) war der T66 im trockenen DER reifen für großenduros.
im nassen war er schon immer miserabel.
tu dir einen gefallen und tausche die pellen gegen etwas zeitgemäßes.
Werde ich machen, ich muss aber erstmal die bescheidene Reifenbindung aus dem Schein bekommen :(
 
Dirk Herppich

Dirk Herppich

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
147
Ort
Herdecke
Modell
R1200GS Bj. 08
Hi Dirk,

da es dreistellig ist eher aus KW 09 Jahr 1997.
Also wie Du schon angekündigt hast am besten einen neuen Reifen kaufen.

Gruß Dirk


Ah super danke! Bei mir steht 097 - somit ist der aus September 2007...

Danke u. Gruß, Dirk
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.065
Ich hab doch geschrieben, wenn es dreistellig ist dann aus den 90ern.

Ach ja natütlich die ersten beiden die Woche und die letzte ds Jahr.

Also bei dir KW09 im Jahre 1997.

Warum man den wechseln muss ist mir nicht klar.
Diese Panik um alte Reifen kann ich nicht mehr nachvollziehen.
AUch der Spruch "die sind so hart die kannst du nicht mehr abfahren" ist Schwachfug.
Ich hatte mir als Test aus Ebay hinten nen TKC70 Mit DOT 227 und vorne nen Avon AV33 mit DOT 237 gekauft und montiert.
Der TKC70 hinten ist bereits gegen einen neuen Avon Gripster getauscht worden. Er hielt 3500km (von wegen Steinhart). Der voreder AVON AV33 ist immer noch drauf (4000km) und hält einwandfrei bis zum Aufsetzen der Elsa. Auch bei Nässe waren beide nicht das über Problem. Ja mir ging die Fuhre des eine oder andere mal etwas weg, aber das war der Gashand zu verdanken. :rolleyes:

Also bitte keine Panikmache. Wenn man das beste haben will, sollte man sich allerdings schon einen neuen Markenreifen zulegen.
Derjenige der vom Regen verfolgt wird sollte dies natürlich sowieso tun.

Gruß

Gerhard
 
D

Dirk_R1100GS

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
39
Ort
Neuss
Modell
R1100GS
Ich hab doch geschrieben, wenn es dreistellig ist dann aus den 90ern.

Ach ja natütlich die ersten beiden die Woche und die letzte ds Jahr.

Also bei dir KW09 im Jahre 1997.

Warum man den wechseln muss ist mir nicht klar.
Diese Panik um alte Reifen kann ich nicht mehr nachvollziehen.
AUch der Spruch "die sind so hart die kannst du nicht mehr abfahren" ist Schwachfug.
Ich hatte mir als Test aus Ebay hinten nen TKC70 Mit DOT 227 und vorne nen Avon AV33 mit DOT 237 gekauft und montiert.
Der TKC70 hinten ist bereits gegen einen neuen Avon Gripster getauscht worden. Er hielt 3500km (von wegen Steinhart). Der voreder AVON AV33 ist immer noch drauf (4000km) und hält einwandfrei bis zum Aufsetzen der Elsa. Auch bei Nässe waren beide nicht das über Problem. Ja mir ging die Fuhre des eine oder andere mal etwas weg, aber das war der Gashand zu verdanken. :rolleyes:

Also bitte keine Panikmache. Wenn man das beste haben will, sollte man sich allerdings schon einen neuen Markenreifen zulegen.
Derjenige der vom Regen verfolgt wird sollte dies natürlich sowieso tun.

Gruß

Gerhard
Hallo Gerhard,

natürlich hast Du Recht, wer lesen kann ist klar im Vorteil... mein Fehler.

Zum Alter noch mal. Ich kenne die Faustregel, dass Reifen nicht älter als sechs Jahre sein sollten?! - PR der Reifenindustrie?
Rein technisch gesehen könnte es aber durchaus sein, dass der Reifen z.B. purös wird o.ä.? (Ich bin in Sachen Reifen auch eher der Laie hier... :-) )

Gruß Dirk
 
GS Q

GS Q

Dabei seit
26.11.2008
Beiträge
6.493
Ort
Weil der Stadt/ Merklingen
Modell
R 1100 GS & R 1200 GS ADV
Hi,

hab auch schon oft Ältere montiert, deutlich älter als 6Jahre:D:D;)!!
War noch nie ein Problem, die halten auch:D!!
 
L

LGW

Gast
Das mit den alten Gummis hat nen ziemlichen Bart, Fakt ist, die Weichmacher verflüchtigen sich, nach vier Jahren sind nach Tests schon 25% Gripverlust drin.

Natürlich kann man einen sechs Jahre alten Reifen dann noch fahren, und auch einen zwölf Jahre alten (solange Rissfrei, nicht sichtbar bröselig, etc.) - aber ob man muss und sollte?

Geschmacksache, ich würd neue Pellen draufmachen und gut ist. 250€ für 25% Bremsweg... jo.

Viel wichtiger ist aber die Frage nach Reifen-Neuentwicklungen, und da hat sich in den letzten zwanzig Jahren wirklich noch mal viel getan, gerade was Nässehaftung angeht.

Vielleicht schon aus dem Grund: ein angemessener Tourance zum Beispiel...? :)

Reifenfabrikatsbindung müsste doch eigentlich aufgehoben sein und rein formell nur eben ausgetragen werden?
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
23.994
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Werde ich machen, ich muss aber erstmal die bescheidene Reifenbindung aus dem Schein bekommen :(
du brauchst die bindung nicht austragen lassen.
es reicht eine reifenfreigabe des reifenherstellers für dein mopped.
findest du bei jedem hersteller auf der homepage.
meistens unter "freigaben", bei michelin auch unter "reifenkompass"
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.065
Nasshaftung und Tourance. Den ist gut. :rolleyes::rolleyes:

Ja die Weichmacher, die kann man förmlich hören wie die da rauskrichen. :D:D

Natürlich war das ein komisches Gefühl mit dem technischen Hintergrund die Dinger in Schräglage zu treiben. Nach dazu wo doch der TKC70 eher Flach ist und somit die äußersten Stollen schnell erreiht waren.

Ja ich hatte auch bei trockener Straße kleine Rutscher.
Allerdings bei AUsnutzung der Stollenkanten am Rand des Reifens im ersten Gang bei Vollast (Beschleunigen beim abbiegen mit gelegtem Motorrad; R100GS).
Da machen aber auch andere neue Stollen reifen schlapp (Hatte ich mit nem K60 auch schon).

Und dann auch noch 25% Bremsweg mehr (oder mit Hightechreifen weniger?). Da hat aber einer ausgibieg getestet!
Bis jetzt habe ich noch nicht einmal in einer Motorradzeitschrift oder sonst wo etwas von einer Wissenschaftlichen Untersuchung bezüglich der Auswirkung des Alters auf den Bremsweg gesehen.
Oder hat hier jemand Jahr für Jahr immer den selben Reifen gekauft und eingelagert. Das ganze bis die Produktion eingestellt wurde und dann mit jedem dieser unterschiedlich alten Reifen den Bremsweg unter gleichen Bedingungen getestet?:):)

So nun zurück zu der Empfehlung:
Als routinierter Fahrer der nicht nur weiß was er macht, sondern auch spürt wo die Grenzen liegen kann man den Reifen durchaus weiterfahren.
Sollte man viel im Regen unterwegs sein oder wie viele nicht zu diesem Typ Fahrer gehören, dann Wechseln!

Und ja, ich zähle mich nach dem ersten drittel der Saison zu diesen Fahrern.

Viele Grüße

Gerhard
 
L

LGW

Gast
Du kannst ja dann dem Auto, dass dir die Vorfahrt nimmt, während des Bremsvorgangs erklären das du als erfahrener Fahrer auch mit den alten Reifen bremsen kannst, es aber trotzdem vielleicht so drei, vier Meter zurücktreten möge... :D :p

http://www.motornews.eu/cms/front_content.php?idcatart=11822

Ein paar Untersuchungen der von dir beschriebenen Art gibt's schon, aber letztlich wird's immer jeder für sich entscheiden.

Aber mal unter uns, "Mensch besiegt Material", das hat noch nie funktioniert. :rolleyes:
 
B

Baumbart

Gast
So nun zurück zu der Empfehlung:
Als routinierter Fahrer der nicht nur weiß was er macht, sondern auch spürt wo die Grenzen liegen kann man den Reifen durchaus weiterfahren.
Sollte man viel im Regen unterwegs sein oder wie viele nicht zu diesem Typ Fahrer gehören, dann Wechseln!
Dann solltest Du dem Gesetzgeber deine Weisheit auch mal kund tun, der verbietet Reifenhändlern nämlich ab einem gewissen Reifenalter (glaube 5 Jahre), den als neu zu verkaufen.

Natürlich altern Reifen, ungefahrene langsamer als angefahrene, aber sie altern. Abrieb, einseitige Belastung (langes Stehen auf einer Stelle, am liebsten noch mit zu wenig Druck), Verlust leicht flüchtiger Materialbestandteile und vor allem UV-Strahlung. Lustig zu sehen wie der routinierte Fahrer reagiert wenn ihm sein Reifen bei 120 um die Ohren fliegt.

Frage ist natürlich auch wie einer zum routinierten Fahrer wird wenn bei ihm der Reifen 20 Jahre hält :rolleyes:
 
D

Dirk_R1100GS

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
39
Ort
Neuss
Modell
R1100GS
So, ich war heute morgen beim TÜV und konnte klären, was die Reifenbindung in der Zul.-besch. Teil I bei mir zu sagen hat: NICHTS !

Solange ich eine Reifenfreigabe der Herstellers mitführe und natürlich die Größe einhalte, kann mir keiner was - also brauch ich es auch nicht austragen lassen.

Aber vielen Dank für Eure zahlreichen Infos!

Gruß Dirk
 
Thema:

Alter des Reifens

Alter des Reifens - Ähnliche Themen

  • Neue Reifen auf alter GS

    Neue Reifen auf alter GS: Hallo zusammen, ich brauche einen neuen Satz Reifen für meine GS 1200 aus 2012 (K25). Die MetzlerTN die drauf sind hielten knapp 10000 km aber es...
  • Alter eines Reifens

    Alter eines Reifens: Hallo die Runde Ich könnte den Bridgestone Battlax relativ günstig kaufen. Die waren nie montiert. Der Besitzer hat beim Motorradkauf gleich...
  • 9 Monate alte Reifen bei Auslieferung?

    9 Monate alte Reifen bei Auslieferung?: Bei meiner neuen GS sind laut DOT neun Monate alte Reifen drauf (Bridgestone A41, produziert KW 46/18). Werden die wirklich so auf Halde...
  • Alte Reifen weiterfahren?

    Alte Reifen weiterfahren?: Hab mir ne 650er Dakar gekauft, die seit 2007 kaum gefahren wurde. Da ist ein (was die Profiltiefe betrifft) neuwertiger Satz Michelin Sirac aus...
  • Moderne Reifen auf die alte Q

    Moderne Reifen auf die alte Q: Ich möchte ja gerne den neuen Pirelli Scorpion Rally STR auf meine 11er aufziehen lassen ......... aber so wie es ausschaut wird es seitens...
  • Moderne Reifen auf die alte Q - Ähnliche Themen

  • Neue Reifen auf alter GS

    Neue Reifen auf alter GS: Hallo zusammen, ich brauche einen neuen Satz Reifen für meine GS 1200 aus 2012 (K25). Die MetzlerTN die drauf sind hielten knapp 10000 km aber es...
  • Alter eines Reifens

    Alter eines Reifens: Hallo die Runde Ich könnte den Bridgestone Battlax relativ günstig kaufen. Die waren nie montiert. Der Besitzer hat beim Motorradkauf gleich...
  • 9 Monate alte Reifen bei Auslieferung?

    9 Monate alte Reifen bei Auslieferung?: Bei meiner neuen GS sind laut DOT neun Monate alte Reifen drauf (Bridgestone A41, produziert KW 46/18). Werden die wirklich so auf Halde...
  • Alte Reifen weiterfahren?

    Alte Reifen weiterfahren?: Hab mir ne 650er Dakar gekauft, die seit 2007 kaum gefahren wurde. Da ist ein (was die Profiltiefe betrifft) neuwertiger Satz Michelin Sirac aus...
  • Moderne Reifen auf die alte Q

    Moderne Reifen auf die alte Q: Ich möchte ja gerne den neuen Pirelli Scorpion Rally STR auf meine 11er aufziehen lassen ......... aber so wie es ausschaut wird es seitens...
  • Oben