Aprilia Tuareg 660 vs. Yamaha Tenere 700

Diskutiere Aprilia Tuareg 660 vs. Yamaha Tenere 700 im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Unverhofft kommt oft: Heute Abend hatte ich Motorradstammtisch und nutzte die Gelegenheit der Hinfahrt zu einer ausführlichen Runde, die mich u.a...
sampleman

sampleman

Themenstarter
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
9.688
Ort
Augsburg
Modell
Honda CRF1100L Africa Twin
Unverhofft kommt oft: Heute Abend hatte ich Motorradstammtisch und nutzte die Gelegenheit der Hinfahrt zu einer ausführlichen Runde, die mich u.a. auch durch Fürstenfeldbruck führte. Dort kam ich bei einem Motorradhändler vorbei, der eine Enduro vor der Tür stehen hatte, die ich zuerst für eine Honda CRF 1000 Africa Twin gehalten hatte, die sich aber als Aprilia Tuareg 660 rausstellte.

Sitzprobe gemacht, passt ganz gut. Angebot zur Probefahrt angenommen, eine halbe Stunde in der Gegend herumgefahren, zu kurz für mehr als einen ersten, oberflächlichen Eindruck.

Abends dann beim Stammtisch den Kollegen getroffen, der mit seiner Yamaha Tenere 700 da war (die Accents spar' ich mir jetzt mal). Die Yam habe ich (2 Meter groß) schon mal probegesessen, mit überraschend positivem Befund. Der Kumpel hat bei seiner Yamaha die Gabel minimal weiter durchgesteckt und das Federbein etwas runtergedreht, außerdem stand sie auf neuwertigen, ziemlich groben Stollenreifen. Er weiß, dass ich die Tenere interessant finde, sie wird ja auch überall heftig gelobt. Er bietet mir eine Probefahrt an, ich fahre 20 Minuten über die Landstraße, nur ein erster, oberflächlicher Eindruck.

Ausgehend von meinem "Eichnormal", meiner 25 Jahre alten BMW R1100GS, sind beide Maschinen erfrischend anders, aber auch ziemlich ähnlich. Beide wiegen vollgetankt etwa 205 kg, deutlich weniger als meine GS, die mit ABS bei ca. 250 kg liegt. Beide haben deutlich weniger Hubraum, liegen aber leistungsmäßig auf ähnlichem Niveau wie die GS. Beide haben Twin-Motoren und Sechsganggetriebe, beide keinen Blipper. Mir fallen die schmalen, relativ straffen Sitzbänke auf, bei denen ich mich frage, wie lang man auf so was gut sitzt. Meine BMW hat einen fetten Borbro-Zubehörsitz, auf dem mir dennoch nach ein paar Stunden regelmäßig der Arsch wehtut. Bei beiden störend: Das sehr laute Windschild, hinter dem sich der weit aufragende Instrumententräger verbirgt. Verstellbar ist es bei der Aprilia nicht, bei der Yamaha habe ich es nicht versucht.

Unter dem Strich hat die Aprilia bei mir einen etwas besseren Eindruck hinterlassen. Der Motor klingt zorniger als der CP2 der Yamaha. Er hat nominal zehn Prozent mehr Leistung als der CP2, das Drehmoment von 70 Nm liegt bei 6.500/min an. Der Yamaha Motor liegt beim Drehmoment quasi gleichauf, meine BMW hat mit 97 Nm deutlich mehr Punch, der auch 1.000 Touren eher anliegt.

Trotz des Drehmomentmankos ziehen beide Maschinen deutlich besser als meine BMW, wenn man sie entsprechend dreht. Die Aprilia macht etwas mehr Drama. Sie fahren sich leicht und wendig, dabei wenig nervös. Die Yamaha wandert beim Hineinfallen in Kurven etwas, der Kumpel und ich schieben es auf die neuen Reifen. Ich kann auf der Aprilia minimal besser stehen, deutlich besser als auf meiner BMW.

Bei der Ausstattung sehe ich deutliche Vorteile für die Aprilia: Sauber gezeichnetes Mäusekino (der Verkäufer sprach sogar von einem Pfeilnavi in Verbindung mit einem Smartphone) gegen ein schlichtes, monochromes LC-Display, verschiedene Fahrmodi, Traktionskontrolle und Tempomat - hat die Yam alles nicht. Doch sie kostet auch nicht weniger, beide liegen neu bei 12 K.

Was ich mich frage: Ist die Aprilia Italo-Junk, der dauernd kaputt geht?

Wie sieht ihr die beiden?
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.187
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300;Tenere700; Ducati Desert Sled; und nochn Scrambler 😉
Gerne doch 😉👍🏻

Kleine Korrektur. Die Yamaha kostet Liste im Moment 11350€
Die Aprilia kostet (bei deutlich mehr Chichi) laut Liste 12699€.
 

Anhänge

FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
3.979
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Beides untere Mittelklassenenduros zu entsprechendem Kurs, die man als Solist mit wenig Anspruch an Leistung, dafür mehr Geländetauglichkeit als der 250 kg Brummer glücklich werden kann.

Ich, dem der Sitz gar nicht breit genug sein kann und wo 3 dick beladene Koffer mit Meßgeräten und Werkzug den Normalzustand darstellen und wo Leistung auch noch mit Sozia vorhanden sein soll, gehöre definitiv nicht zur Zielgruppe.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.187
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300;Tenere700; Ducati Desert Sled; und nochn Scrambler 😉
Der gute Sampleman gehört von seiner Statur her auch nicht zur Zielgruppe, war aber zumindest sehr angetan. Er wird nochmal fahren, wir stellen das Fahrwerk vorher mal etwas ein und bis dahin sollten die Ranger auch eingelaufen sein.
Ich sehe ihn aber eher auf einer jungen AfricaTwin
 
Zuletzt bearbeitet:
tuttoterreno

tuttoterreno

Dabei seit
07.10.2020
Beiträge
29
Sitzbänke kann man immer noch am Fahrer anpassen.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.187
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300;Tenere700; Ducati Desert Sled; und nochn Scrambler 😉
Ach, deine Zwergen Tenere ist Frank gefahren, daher die durchgesteckte Gabel und das wegreduzierte Federbein. :redface:
Die Tenere ist normal, nur hab ich sie auf Zwergerlformat getrimmt. Der gute Sample hat ja doch gut genährte 2 Meter, da muss ich mal ran, wenn er nochmal fahren möchte. Sitzbänke gibt's ne ganze Reihe dazu von OEM bis Zubehör
 
Krabbe16

Krabbe16

Dabei seit
03.05.2021
Beiträge
113
Ort
Köln
Modell
F 750 GS
Bei der Ausstattung sehe ich deutliche Vorteile für die Aprilia: Sauber gezeichnetes Mäusekino (der Verkäufer sprach sogar von einem Pfeilnavi in Verbindung mit einem Smartphone) gegen ein schlichtes, monochromes LC-Display, verschiedene Fahrmodi, Traktionskontrolle und Tempomat - hat die Yam alles nicht. Doch sie kostet auch nicht weniger, beide liegen neu bei 12 K.
Zur Ergänzung. Die aktuelle Yamaha (ich schätze du hast ein älteres Modell Probe gefahren) hat ebenfalls ein TFT-Display mit Konnektivität, schau mal bei Yamaha auf der Homepage. ;-)

Eine Pfeilnavigation habe ich an meiner 750er GS auch, eine wirklich vollwertige Navi-Alternative ist das aber nicht und für mich (jetzt da ich es kenne) auch kein Kaufargument mehr. Ich finde es "nice to have", aber eben auch nicht mehr.
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
28.928
Modell
Honda NT1100 DCT, R1150GS (RoGSter), R1200S, HD Electra Glide Standard
...
Unter dem Strich hat die Aprilia bei mir einen etwas besseren Eindruck hinterlassen. Der Motor klingt zorniger als der CP2 der Yamaha. Er hat nominal zehn Prozent mehr Leistung als der CP2, das Drehmoment von 70 Nm liegt bei 6.500/min an. Der Yamaha Motor liegt beim Drehmoment quasi gleichauf, meine BMW hat mit 97 Nm deutlich mehr Punch, der auch 1.000 Touren eher anliegt.

Trotz des Drehmomentmankos ziehen beide Maschinen deutlich besser als meine BMW, wenn man sie entsprechend dreht. ...
Was mir oft bei kurzen Probefahrten nicht auffällt, ist die Endübersetzung.
Ungewohntes Mopped, möglichst auf kurviger Strecke bewegt, da fällt kaum auf, bei welcher Drehzahl der Apparat bei 100 oder 120 gleichmäßig dahin rollt. Meine schon lange nicht gefahrene 1150GS mit kurzem 6ten liegt bei 100km/h bei 3400, die R1200S bei 3000 und die Harley irgendwo unter 2500.
Jetzt mit der NT1100 bin ich wieder bei 3400 für Tacho 100 (3600 bei Navi 100) und nach einem Jahr mit der Harley fühlt sich das ganz schön viel an. Auch früher waren mir 3000 lieber als 3500.

Die Täterä dreht meines Wissens bei 100km/h schon locker 5000/min ... ich weiß, dass mir dieses Drehzahlniveau auf Reisen/Touren auf den Puffer ginge.
 
sampleman

sampleman

Themenstarter
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
9.688
Ort
Augsburg
Modell
Honda CRF1100L Africa Twin
Die Täterä dreht meines Wissens bei 100km/h schon locker 5000/min ... ich weiß, dass mir dieses Drehzahlniveau auf Reisen/Touren auf den Puffer ginge.
Sehr wichtiger Punkt, über den ich mir auch noch nicht ganz im Klaren bin. Klar ist, dass ein Twin, der aus 660 Kubik dieselbe Spitzenleistung holt wie meine GS aus 1054 Kubik, das nur über Drehzahl erreichen kann. Klar ist auch, dass man bei einer Kettenmaschine die Gesamtübersetzung einfacher ändern kann als bei einem Kardanmopped (wobei man bei der Aprilia dann gegebenenfalls die Traktionskontrolle neu einstellen muss).

Ich habe herumgegoogelt und nur eine Ansage gelesen, wonach die Yamaha bei 100 km/h "gut 4.000" dreht. Das ist mehr als bei meiner GS, machen wir uns nichts vor. Es ist halt die Frage, ob ich wirklich eine "satte Literschüssel" brauche oder ob es nicht auch ein kleinerer Motor tut.
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
28.928
Modell
Honda NT1100 DCT, R1150GS (RoGSter), R1200S, HD Electra Glide Standard
...
Ich habe herumgegoogelt und nur eine Ansage gelesen, wonach die Yamaha bei 100 km/h "gut 4.000" dreht. Das ist mehr als bei meiner GS, machen wir uns nichts vor. Es ist halt die Frage, ob ich wirklich eine "satte Literschüssel" brauche oder ob es nicht auch ein kleinerer Motor tut.
Aufgrund dieses Threads habe ich in meiner Gruppe gefragt.
Die beiden Ténéré Fahrer haben mir die 5000 genannt.
Um in Richtung 4000 zu kommen dürfte eine Änderung fällig sein, die der Mopete die Spritzigkeit nimmt.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.187
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300;Tenere700; Ducati Desert Sled; und nochn Scrambler 😉
5000 glaub ich jetzt nicht ganz, ich hab sie aber gerade nicht da, um das auszuprobieren.
Der Motor der Tenere klingt aber in diesen Drehzahlbereichen mechanisch auffallend unangestrengt und sonor, was das auch auf Strecke sehr gut aushaltbar macht.
Mir geht es immer so, wenn ich auf die XJR umsteige, die dreht knapp über 3000 bei 100, was mir auf den ersten Metern mit Blick auf der DZM immer das Gefühl gibt, einen Gang zu hoch unterwegs zu sein. Ein kleiner Dreh an Griff recht, überzeugt mich aber dann doch immer wieder = passt
 
Zuletzt bearbeitet:
E

enduro_drive

Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
1.262
Ort
da wo Bayern am schönsten ist
Modell
Ducati Scrambler Icon Dark
Eine wirkliche Beurteilung ist bei der klassischen Probefahrt von 20-30 Minuten eher schwierig.

War letzte Woche im Rahmen unserer alljährlichen Männerrunde ( 3 Tage Tschechien ) mit einem Leihmotorrad der Tenere 700 unterwegs.

Insofern kann ich zur Aprilia nichts sagen, abgesehen, dass sie mir optisch gefällt.

Die Kiste hatte gerade die 1.000 km Inspekzion hinter sich und war auf Serienreifen besohlt.

Auch wenn man sich für solche Strecken ein eher kurvenreiches Geläuf aussucht gab es genügend Fahrsituationen wo dann mal eine längere "nur Geradeaus" Strecke vorkam.

Da fand ich das Drehzahlniveau durchaus nicht störend, wobei bei unseren Nachbarn ja das Tempolimit auf Landstraße 90 km/h ist.

Die Seriensitzbank sieht unbequem aus und sie ist es auch. Nach 2 Stunden zwickts genauso wie bei meiner Scrambler.

Da würde mich der erste Gang gleich zum Sattler führen.

Ansonsten ein wirklich tolles Motorrad, da ich weder für Geld noch gute Worte mit einer Enduro AB fahren will ( außer es geht nicht anders ) für das hiesige Geläuf genau richtig.

Was den Spassfaktor des Motors betrifft, finde ich den 800er Motor der Ducati Scrambler noch etwas spaßiger.

Dabei bleibe ich auch bei dieser und leihe mir halt hin und wieder mal was anderes aus...
 
SardGS

SardGS

Dabei seit
14.07.2021
Beiträge
2.465
Ort
Zürich - Orosei
Modell
2020 R 1250 GS Full Optional
Mein Kumpel der jedes Jahr diverse TET fährt hat sich dafür die Tuareg gekauft da ihm die V85TT zu schwer wurde.

Grundsätzlich ist er zufrieden mit der Tuareg und momentan damit in Spanien unterwegs,
hatte doch einige nervige Probleme mit dem Moped.
Ein Teil davon wie lösegerütteltes Zeugs inkl Anlasser der Ihn letztes Jahr auf Korsika mitten in der Pampa stranden liess , gebrochenes Rack in Spanien mag an seinem Fahrstil liegen,
andere waren letztes Jahr softwarebedingt was unterdessen vielleicht ausgemerzt wurde.

Hingegen läuft seine TT weiterhin problemlos ...

Chris
 
M

Maddan

Dabei seit
10.04.2012
Beiträge
89
Thema:

Aprilia Tuareg 660 vs. Yamaha Tenere 700

Aprilia Tuareg 660 vs. Yamaha Tenere 700 - Ähnliche Themen

  • Bastelväter gefragt: Aprilia SR50street geht dauernd wieder aus.

    Bastelväter gefragt: Aprilia SR50street geht dauernd wieder aus.: Ich habe leider gegen mein Prinzip verstoßen, nie und nimmer einen Roller anzunehmen. Aber der junge Mann aus dem Dorf, dessen Aprilia schon ewig...
  • Aprilia Leonardo 150

    Aprilia Leonardo 150: Hallo in die Runde, ich spiele mit dem Gedanken mir einen Aprilia Leonardo Roller mit 150 cm³ als Zweitfahrzeug zu kaufen. Der Roller ist Baujahr...
  • Aprilia Tuareg

    Aprilia Tuareg: 80 PS 70 Nm Gewicht? Preis ? ABS vorne oder vorne und hinten abschaltbar 2 Zylinder Paralleltwin. Daten von 1000ps Konkurrenz zur Yamaha 700...
  • Costa Rica 2009 / 2010 mit einer Aprilia Pegaso 650

    Costa Rica 2009 / 2010 mit einer Aprilia Pegaso 650: Ja Hallo ins Forum, Ja, bei diesem Winterwetter wollen wir Euch die kalte Jahreszeit in einem etwas wärmeren Land näher bringen. Hier unsere...
  • Aprilia Tuareg 750/1200

    Aprilia Tuareg 750/1200: Moin, kommt jetzt nach der Yamaha Super Ténéré noch mehr Schwung in den Reiseenduromarkt? Aprilia will die Tuareg wiederbeleben. Im Herbst...
  • Aprilia Tuareg 750/1200 - Ähnliche Themen

  • Bastelväter gefragt: Aprilia SR50street geht dauernd wieder aus.

    Bastelväter gefragt: Aprilia SR50street geht dauernd wieder aus.: Ich habe leider gegen mein Prinzip verstoßen, nie und nimmer einen Roller anzunehmen. Aber der junge Mann aus dem Dorf, dessen Aprilia schon ewig...
  • Aprilia Leonardo 150

    Aprilia Leonardo 150: Hallo in die Runde, ich spiele mit dem Gedanken mir einen Aprilia Leonardo Roller mit 150 cm³ als Zweitfahrzeug zu kaufen. Der Roller ist Baujahr...
  • Aprilia Tuareg

    Aprilia Tuareg: 80 PS 70 Nm Gewicht? Preis ? ABS vorne oder vorne und hinten abschaltbar 2 Zylinder Paralleltwin. Daten von 1000ps Konkurrenz zur Yamaha 700...
  • Costa Rica 2009 / 2010 mit einer Aprilia Pegaso 650

    Costa Rica 2009 / 2010 mit einer Aprilia Pegaso 650: Ja Hallo ins Forum, Ja, bei diesem Winterwetter wollen wir Euch die kalte Jahreszeit in einem etwas wärmeren Land näher bringen. Hier unsere...
  • Aprilia Tuareg 750/1200

    Aprilia Tuareg 750/1200: Moin, kommt jetzt nach der Yamaha Super Ténéré noch mehr Schwung in den Reiseenduromarkt? Aprilia will die Tuareg wiederbeleben. Im Herbst...
  • Oben