Bachelorarbeit zum Thema "Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern"

Diskutiere Bachelorarbeit zum Thema "Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern" im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; @technofix Eigentlich sollte genau das möglich sein, habe es gerade selbst nochmal getestet
T

Timo1707

Themenstarter
Dabei seit
23.09.2022
Beiträge
21
@technofix Eigentlich sollte genau das möglich sein, habe es gerade selbst nochmal getestet
 
technofix

technofix

Dabei seit
27.12.2021
Beiträge
99
Ort
25578 Neuenbrook
Modell
R1250GS (2021)
So, fertig.

Habe die Umfrage nochmal am PC durchgeführt. Vielleicht lag es an den Einstellungen für die Cookies auf meinem Tablet.
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Arbeit.
 
T

Timo1707

Themenstarter
Dabei seit
23.09.2022
Beiträge
21
@technofix Ja die haben sich durch das Tool nicht miteinander koppeln lassen! Sprich du könntest sogar bei beiden hundert Prozent angeben! Muss da auf richtige Antworten der Teilnehmer hoffen
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
16.666
Ort
Wien
Modell
1250er
also bist du ein 200% iger motorradfahrer :p
Wieso?
Segment A fahre ich zu 100% mit dem Motorrad
Segment B ebenso

Stichwort Bonsai. Comprende?

Es könnte auch lauten: 5% meiner beruflichen Wege lege ich mit dem Motorrad zurück und 60% meiner Freizeitwege.

Es kommt auf die Fragestellung darauf an.
 
MaAl

MaAl

Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
356
Ort
Münsterland
Modell
R 1250 GS, S 1000 R
Habe auch teilgenommen.
Kritik an der Rangfolge ist ja hier schon laut geworden. Frage 15 ist insofern blöd. Es gibt im Wesentlichen zwei/drei Gründe, die mich vom Kauf abhalten (stehe dem Thema prinzipiell positiv gegenüber). Ich muss aber an vierter, fünfter, sechster usw. Stelle weitere Gründe angeben, obwohl diese für mich unerheblich sind. So wird mE das Ergebnis verfälscht.
Mich würde noch interessieren, wie viele Teilnehmer du brauchst, damit deine Umfrage aussagekräftig ist.
Wie viele Teilnehmer haben sich bis jetzt beteiligt?
 
T

Timo1707

Themenstarter
Dabei seit
23.09.2022
Beiträge
21
@MaAl Wie bereits ja erwähnt werde ich die Gewichtung eher in Sehr wichtig, wichtig und eher unwichtig einteilen, anstatt einen ersten und einen letzten Rang zu vergeben. Umso mehr Teilnehmer die Umfrage hat, umso besser lässt sich das dann auch deuten, denn die Meinungen der einzelnen sind alle samt nicht Grund verschieden! Selbst Befürworter des Themas werden ähnliche bedenken äußern wie die "Gegner" des Themas! Da das jedoch nur eine Annahme meinerseits ist, muss ich das eben mit Zahlen belegen!

Wie viele Teilnehmer ich brauche um die Umfrage aussagekräftig zu machen ist relativ schwierig zu beantworten, denn zb auch bei Wahlumfragen mitunter bloß 100 Probanden befragt wurden und nach der Wahl stehen dann die finalen Ergebnisse den Stichprobenbefragungen entgegen. Meist sieht man das die Tendenzen der Befragung richtig waren, jedoch die Prozentuale Abweichung trotzdem gegeben ist. Damit will ich sagen, dass meine Umfrage am Ende sicherlich in die richtige Richtung gehen wird, jedoch könnte man dieselbe Umfrage in einem deutlich größeren Umfang erneut durchführen und da gäbe es Prozentual am Ende sicherlich auch kleinere Abweichungen.

Selbst das Alter der befragten spielt hier sicherlich eine große Rolle, denn bei meiner Umfrage mit Stand jetzt 186 Teilnehmern, sind ca. 67% der befragten Ü50. Wenn 67% gerade mal 20 Jahre alt wären, würden die Ergebnisse sicherlich auch ein wenig anders aussehen. Daher sind Umfragen ohnehin immer mit Vorsicht zu genießen. Die meisten Erfahreneren unter uns können das Ergebnis ja ohnehin erahnen, ist ja alles keine Hexenwissenschaft das Thema.

Mein persönliches Ziel waren 200 Teilnehmer, da die Umfrage noch bis 06.10 laufen wird, ist das auch mehr als realistisch zu erreichen. Diese Anzahl würde für meine Arbeit auch vollkommen ausreichen, ich mache das ja nicht für ein Unternehmen welches wissen möchte wie der Stand der Dinge ist um darauf reagieren zu können oder ähnliches, sondern lediglich für meine eigene kleine Welt.
 
T

Torx

Dabei seit
09.07.2021
Beiträge
67
Hab's auch erledigt.
Die Gewichtung hab ich so gut wie möglich vorgenommen.
 
Erg-Chebbi

Erg-Chebbi

Dabei seit
21.03.2016
Beiträge
1.186
Ort
72622 Nürtingen
Modell
R1100 GS, BJ `96, R1200 GSA, BJ '11
Habs ausgefüllt. Viel Erfolg bei deiner Arbeit
 
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
1.158
Modell
R 1250 GSA
Die Umfrage ist mir zu tendenziös.
Bei der Umfrage wird unterschwellig vorausgesetzt, dass ein E-Motorrad auf Augenhöhe mit einem Verbrenner konkurrieren könnte, was ja so nicht stimmt.
Man hat in der Umfrage keine Möglichkeit, die eklatanten Nachteile eines E-Mobil konstruktiv herauszuarbeiten.

Beispiel: Viele fahren weit mehr als 250 km/h am Tag und das bei hoher Geschwindigkeit, mit sehr vielen Lastwechseln.
Es wird zwar angegeben "250 km und mehr", aber was bedeutet das schon?
Es gibt nun mal sehr viele Leute, die genau darauf Wert legen.
Es ist mit einem Elektrovehikel einfach nicht möglich, beispielsweise die Strecke Hamburg-München, am Stück, ambitioniert und mit sehr kurzen Pausen durchzufahren.

Solche Umfragen, in denen man sich in so eine enge Matrix begeben muß, sind wohl nicht geeignet, tatsächlich abzubilden, weshalb man sich eine Sache zulegen würde, oder nicht.
Es werden vielmehr, wie heute leider zu oft üblich, nur abstrakte Zahlen, ohne jegliche Aussagekraft erzeugt, die an der Praxis oft komplett vorbeigehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ragnar_Borg

Ragnar_Borg

Dabei seit
23.11.2014
Beiträge
63
Ort
Dortmund
Modell
R 1250 GS und MZ 125 SM
Ich vermisse eine Möglichkeit der Stellungnahme in Textform.
Kurz gefasst: Was mich stört ist: Entweder gibt es 45 km/h Gefährte oder ausgewachsene Motorräder. Wo ich aber eher eine Markt sehe, sind Vehikel mit 100 bis 150 km Reichweite, die es einem aber dank 80 km/h oder gar 100 km/h ermöglichen, nicht als Verkehrshindernis zu erscheinen, also ein Fahrzeug für die Fahrt zur Arbeit und zurück
Gibt es die nicht bereits? Zero S z.B.? Passt aus meiner Sicht alles, außer dem Preis.
 
T

Timo1707

Themenstarter
Dabei seit
23.09.2022
Beiträge
21
@gs.a-tourer Zu sagen das die Umfrage nicht Praxisnah ist, ist in meinen Augen jedoch erstmal nur eine Behauptung. Denn es geben viele an das Sie mehr als 250km pro Tag fahren, richtig! Aber es geben 55% nach momentanen Standpunkt an das Sie eben pro Tag bis MAXIMAL 250km fahren. Das ist also schonmal ein klein wenig mehr als die hälfte. Also kann man meiner Meinung nach nicht sagen das es nur auf "Langstrecke" ankommt bzw. kann man die 55% nicht wegdenken nur weil man selbst halt weit mehr als 250km pro Tag fährt!

Viele momentan erhältliche eKRAD spielen schon mit in den Reichweite bis 200km, auch bei gebrauch wie bei konventionellen Motorrädern, sprich häufige Lastwechsel und Geschwindigkeiten auch mal über Landstraßentempo! Also kann man ja für einen gewissen Prozentualen Anteil an Motorradfahren, belegen oder aufzeigen, dass die unterschiede in zumindest der Reichweite garnicht mal so sehr den Unterschied machen.

Nochmals erwähnt, ich werde mir wohl kaum in den nächsten Jahren ein eKRAD zulegen wollen, jedoch wird es leider gottes eine immer größere Rolle spielen. In der Arbeit geht es ganz klar auch darum ggf. Vorurteile gegen das Konzept aufzuzeigen die garnicht belegbar sind. Ganz klar wird die Technik in den nächsten Jahren weiter vorangetrieben das die reine Technische Seite der Elektromotorräder schon immer näher an konventionelle Motorräder herankommen werden, die emotionale Seite wird wohlmöglich jedoch nie erreicht. Aber das heißt für mich persönlich jedoch nicht, dass ich deswegen das Hobby irgendwann ablegen werde, bloß weil ich kein Benzinbetriebenes Motorrad mehr fahren darf.
 
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
1.158
Modell
R 1250 GSA
Aber es geben 55% nach momentanen Standpunkt an das Sie eben pro Tag bis MAXIMAL 250km fahren. Das ist also schonmal ein klein wenig mehr als die hälfte. Also kann man meiner Meinung nach nicht sagen das es nur auf "Langstrecke" ankommt bzw. kann man die 55% nicht wegdenken nur weil man selbst halt weit mehr als 250km pro Tag fährt!
In der Arbeit geht es ganz klar auch darum ggf. Vorurteile gegen das Konzept aufzuzeigen die garnicht belegbar sind.
Also ist die Umfrage, so wie ich es schon anmerkte, von tendenziöser Natur, da sie ein zuvor definiertes Ziel (Einführung von E-Mobilen) verfolgt und nicht unbedingt die Realität, bzw. die tatsächlichen Bedürfnisse jedes Konsumenten abbilden will.:)

In Deinem Eröffnungsbeitrag hast Du ja schließlich folgendes geschrieben:
"Dazu habe ich eine entsprechende Umfrage erstellt um herauszufinden wie die Einstellung von Motorradbesitzern (Führerscheinklassen A/A2) gegenüber dem Thema ist."
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
6.341
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS, aktuell BMW S1000RR, Kawa Z1000SX, KTM 690 SM
Was ja auch logisch wäre: 100% meiner Freizeitwege und 100% meiner beruflichen Wege absolviere ich mit dem Motorrad.
Einfach die Frage noch mal aufrufen und überlegen, ob eine 200%ige (oder jede andere Zahl ungleich 100) Nutzung des Motorrades wirklich Sinn macht…
Die Frage war ja nicht „wie viele Brötchen von Hundert kaufen sie mit dem Motorrad ein?“ oder so :biggrin:
 
T

Timo1707

Themenstarter
Dabei seit
23.09.2022
Beiträge
21
@gs.a-tourer Die tatsächlichen Bedürfnisse der Konsumenten versuche ich mit der Umfrage abzubilden! Wenn diese Ausgewertet sind, gilt es diese der Realität gegenüber zu stellen. Falls da Diskrepanzen entstehen zwischen den Aussagen der Probanden und der Realität, werde ich diese abbilden. Können die Bedürfnisse der Probanden mit heutigem Stand der Technik nicht ausreichend gedeckt werden, werde ich das ebenfalls abbilden.

In meinen Augen ist das nicht Tendenziös, denn ich denke mir ja nichts selbst aus, sei es bei der Umfrage noch bei den real vorhandenen eKRAD.

Es ist vollkommen oke wenn dir die Umfrage nicht zusagt, aber den einzigen Tendenzen den ich folgen werde, sind die von euch Teilnehmern ;-)
 
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
1.158
Modell
R 1250 GSA
@gs.a-tourer Die tatsächlichen Bedürfnisse der Konsumenten versuche ich mit der Umfrage abzubilden! Wenn diese Ausgewertet sind, gilt es diese der Realität gegenüber zu stellen. Falls da Diskrepanzen entstehen zwischen den Aussagen der Probanden und der Realität, werde ich diese abbilden. Können die Bedürfnisse der Probanden mit heutigem Stand der Technik nicht ausreichend gedeckt werden, werde ich das ebenfalls abbilden.

In meinen Augen ist das nicht Tendenziös, denn ich denke mir ja nichts selbst aus, sei es bei der Umfrage noch bei den real vorhandenen eKRAD.

Es ist vollkommen oke wenn dir die Umfrage nicht zusagt, aber den einzigen Tendenzen den ich folgen werde, sind die von euch Teilnehmern ;-)
In einer Umfrage sollte es darum gehen, Werte korrekt zu ermitteln/zu messen und wohl nicht darum, wie Du ja schon geschrieben hast, Vorurteile aufzuzeigen, oder? :zwinkern:
 
T

Timo1707

Themenstarter
Dabei seit
23.09.2022
Beiträge
21
@gs.a-tourer
Als kleines Beispiel: Wenn zb bei dieser Umfrage rauskommt das 80% der Teilnehmer das Gewicht von Elektromotorrädern als Nachteil gegenüber eines konventionellen Motorrads sehen, wäre es nicht rechtens ggf. aufzuzeigen das es sich dabei um ein Vorurteil handelt? Und da muss ich nichtmal ein Eisenschwein (Cruiser/Chopper) mit einem sehr leichten Sportler vergleichen! Sondern kann aufzeigen das die Unterschiede in den einzelnen Motoradkategorien die es so gibt nur maginal ausfallen! Sicherlich nicht bei allen Elektromotorrädern die es so gibt. Aber die meisten eKRAD einer bestimmten Kategorie sind deckend mit den Gewichten vergleichbarer konventioneller Motorräder aus eben derselben Kategorie!

Ich bin mir sehr sicher das das üblich ist für solche Auswertungen und absolut nichts damit zu tun hat, dass ich aussagen oder Werte versuche zu beschönigen!
 
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
1.158
Modell
R 1250 GSA
Ich habe auch nicht angenommen, dass Du irgendwas beschönigen willst.
Ich kritisierte lediglich, die aus meiner Sicht nicht vollumfängliche Erhebung.
 
Thema:

Bachelorarbeit zum Thema "Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern"

Bachelorarbeit zum Thema "Attraktivität und Akzeptanz von elektrisch betriebenen Krafträdern" - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen zum Thema Kabelbruch am Zündschlossschalter

    Erfahrungen zum Thema Kabelbruch am Zündschlossschalter: Hallo, wollte kurz meine Erfahrungen zum Thema Kabelbruch am Zündschlossschalter weitergeben. Bei mir fing es an, dass weder Standlicht noch...
  • Komplett fremdes Thema, aber segelt jemand von euch?

    Komplett fremdes Thema, aber segelt jemand von euch?: Der heurige Urlaub, wo ich mein Schlauchboot-Kajak dabei hatte, hat mich angefixt. Ich bin am überlegen ob ich mir ein Schlauchboot zulegen soll...
  • Erneut Thema Kupplung Einstellen short

    Erneut Thema Kupplung Einstellen short: Hallo Leute, Ich weiss das Thema gab's schon ich will's auch nicht ausreizen aber ich brauche dringend wirklich Mal fachlichen Rat, es ist mega...
  • Thema Integral ABS - Einige Fragen / Bestätigung

    Thema Integral ABS - Einige Fragen / Bestätigung: Hallo Forumsgemeinde, ich habe mich heute neu angemeldet und weiß mir kurzfristig nicht mehr weiterzuhelfen, daher hoffe ich, dass ihr mir ein...
  • Bachelorarbeit Motorradreisen in Bulgarien Online-Umfrage

    Bachelorarbeit Motorradreisen in Bulgarien Online-Umfrage: Hallo Zusammen, ich schreibe im Moment meine Abschlussarbeit zum Thema: "Der Markt für Motorradreisen am Beispiel des Nischenmarktes Bulgarien"...
  • Bachelorarbeit Motorradreisen in Bulgarien Online-Umfrage - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen zum Thema Kabelbruch am Zündschlossschalter

    Erfahrungen zum Thema Kabelbruch am Zündschlossschalter: Hallo, wollte kurz meine Erfahrungen zum Thema Kabelbruch am Zündschlossschalter weitergeben. Bei mir fing es an, dass weder Standlicht noch...
  • Komplett fremdes Thema, aber segelt jemand von euch?

    Komplett fremdes Thema, aber segelt jemand von euch?: Der heurige Urlaub, wo ich mein Schlauchboot-Kajak dabei hatte, hat mich angefixt. Ich bin am überlegen ob ich mir ein Schlauchboot zulegen soll...
  • Erneut Thema Kupplung Einstellen short

    Erneut Thema Kupplung Einstellen short: Hallo Leute, Ich weiss das Thema gab's schon ich will's auch nicht ausreizen aber ich brauche dringend wirklich Mal fachlichen Rat, es ist mega...
  • Thema Integral ABS - Einige Fragen / Bestätigung

    Thema Integral ABS - Einige Fragen / Bestätigung: Hallo Forumsgemeinde, ich habe mich heute neu angemeldet und weiß mir kurzfristig nicht mehr weiterzuhelfen, daher hoffe ich, dass ihr mir ein...
  • Bachelorarbeit Motorradreisen in Bulgarien Online-Umfrage

    Bachelorarbeit Motorradreisen in Bulgarien Online-Umfrage: Hallo Zusammen, ich schreibe im Moment meine Abschlussarbeit zum Thema: "Der Markt für Motorradreisen am Beispiel des Nischenmarktes Bulgarien"...
  • Oben