Benzinkocher: Pumpe beim Transport drin lassen oder rausnehmen? / Flaschenhalter

Diskutiere Benzinkocher: Pumpe beim Transport drin lassen oder rausnehmen? / Flaschenhalter im Zubehör Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Servus, blöde Frage: nehmt ihr, die ihr einen MSR, Primus oder ähnlichen Benzinkocher mit Pumpe verwendet, die Pumpe beim Transport raus...
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Servus,

blöde Frage:
nehmt ihr, die ihr einen MSR, Primus oder ähnlichen Benzinkocher mit Pumpe verwendet, die Pumpe beim Transport raus, schraubt die Flasche zu und verstaut die -vor Benzin triefende, stinkende- Pumpe anderweitig oder lasst ihr das Teil drin?

Ich möchte meine Brennstoffflasche aussen an den Zega Kisten mit einem Flaschenhalter transportieren (alleine schon aus Platzgründen) und frage mich, ob der Pumpe die ständigen Vibrationen da hinten draussen gut tun....

By the way: gibts alternativen zu den Touratech Zega Flaschenhalter? Irgendwie find ich 22 Euro für ein Stück Blech ganz schön knackig...:o

Viele Grüße,
Chris
 
F

femto

Dabei seit
27.02.2010
Beiträge
920
Die Pumpe kommt immer runter. Und die Flasche wird schick zugeschraubt.
Nebenbei triefst erstere bei uns gar nicht. Das bißchen Rest verdampft in ein paar Sekunden ... Das Ganze kommt dann mit dem Rest-Gedöns in so 'ne kleine Rolle und gut is'.

:)
 
andys

andys

Dabei seit
07.09.2010
Beiträge
129
Ort
Fränkische
Modell
R1200GS, R 848, KTM Freeride
ich hab die pumpe aus meinem alten msr ausser zum auffüllen noch nie rausgenommen war immer alles dicht
 
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
9.098
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
Moin,

ich schraub´ die Pumpe raus - die Buddel verstau ich in ´ner Tool-Tube, die hinter der rechten Alubox zwischen Box und Rad sitzt. Pumpe und Kocher erst in den Transportbeutel dann in ´ne Plastiktüte und dann irgendwohin, wo Platz ist - meistens im Zeltsack oder so.

Anstelle der TT-Flaschenhalter habe ich mir 2 Fahrrad-Trinkflaschenhalter für 2,99€ hinten an die Box geschraubt. Ich transportiere damit ´ne 0,5L-Ölbuddel und ´ne Wasserbuddel. Hat Parpaillon & Sommellier überstanden: ;)



(Den Deckel der ToolTube für die Benzin-Buddel kann man re. neben der 1 auf dem Kennzeichen mehr ahnen als sehen)
 
Lars_W

Lars_W

Dabei seit
25.08.2007
Beiträge
433
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS 07>
Die Pumpe kommt immer runter. Und die Flasche wird schick zugeschraubt.
Nebenbei triefst erstere bei uns gar nicht. Das bißchen Rest verdampft in ein paar Sekunden ... Das Ganze kommt dann mit dem Rest-Gedöns in so 'ne kleine Rolle und gut is'.
:)

dito :cool:
 
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Merci für die Antworten schon mal!

Ich habe nur bedenken, dass die Pumpe sich in Luft auflöst, wenn ich sie drin lass und hinten an den Alu-Kisten transportiere....
Werd mir dann wohl sicherheitshalber eine Tüte o.ä. mitnehmen, in die ich die Pumpe dann stecke.

An so stinknormale Flaschenhalter hab ich natürlich auch schon gedacht... nur sind die Dinger dann wahrscheinlich immer öfters im Weg, wenn ich die Kisten als Tisch hernehm oder so.....
Offenbar gibts aber keine kaufbare Alternative zu den Touratech-Halterungen....
 
Berte

Berte

Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
671
Ort
Lausitz
Modell
1200 GS ADV 2007
Weil die Flasche inkl. Pumpe immer etwas nach Sprit riecht, hatte ich die Flasche mit montierter Pumpe auch aussen an die Koffer verbannt - war keine gute Idee. Staub und Wasser setzen der Pumpe zu, es kam auch zu Korrosion an den Aluteilen.

Ich wickle die Flasche mit monierter Pumpe in zwei Plastiktüten, dann in den Koffer. In diesem sind dann keine Lebensmittel.

Gruß Berte
 
AndiP

AndiP

Dabei seit
23.02.2004
Beiträge
1.105
Ort
Hochsauerland
Modell
R100GS HPN, R80 G/S
Hallo,
meine Primus 0,5 Ltr. Spritbuddel ist an einem selbstgebauten Flaschenhalter (TT Replika aus 2mm VA :-) für 3 Euro) am Alukofferheck angebracht. Die Pumpe nehme ich nach dem Frühstückskaff raus, lasse sie bis zum Aufrödeln abdunsten und packe sie dann gut gepolstert in die Koffer.
 
Lars_W

Lars_W

Dabei seit
25.08.2007
Beiträge
433
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS 07>
Merci für die Antworten schon mal!

Ich habe nur bedenken, dass die Pumpe sich in Luft auflöst, wenn ich sie drin lass und hinten an den Alu-Kisten transportiere....
Werd mir dann wohl sicherheitshalber eine Tüte o.ä. mitnehmen, in die ich die Pumpe dann stecke.

An so stinknormale Flaschenhalter hab ich natürlich auch schon gedacht... nur sind die Dinger dann wahrscheinlich immer öfters im Weg, wenn ich die Kisten als Tisch hernehm oder so.....
Offenbar gibts aber keine kaufbare Alternative zu den Touratech-Halterungen....

um die pumpe brauchst du dir eigentlich keine großen sorgen machen. meine ist im mitgelieferten sack im koffer untergebracht. zwar jetzt nicht direkt zwischen irgendwelchen harten sachen, aber auch nicht butterweich gepolstert.
sie hat so schon diverse harte geländetouren mitgemacht, ohne größere beschädigungen und läuft noch 1a ;)

leider hab ich die gobi koffer, somit fällt eine befestigung der (original!!)flasche außen weg :(
im koffer nimmst sie meines erachtens nur platz weg :mad: aber du kannst sie problemlos dort mitführen, sie ist 100% dicht und gast durch die metallflasche auch nicht aus, riecht also auch nicht :cool:
ärgerlich ist halt nur der genannte platzverlust, überlege allein deshalb doch wieder auf alukoffer umzusteigen :o
 
P

pilot69

Dabei seit
02.08.2009
Beiträge
253
Ort
9500 Wil, Schweiz
Modell
R100GS Paris-Dakar '92
Gefahr bei Benzinflaschen von Kochern

Die Pumpe sollte auf jeden Fall abgeschraubt werden und die Benzinflasche mit dem Schraubverschluss verschlossen werden. Der Grund ist einfach wie einleuchtend. Der Gewindering ist im Flaschenhals eingerollt, d.h. der Gewindering, der auch den ganzen Druck im Betrieb abkönnen muss, ist nicht sehr stabil im Hals verankert.
Wenn man nun die Pumpe drin lässt und im Gepäck wie auch immer verstaut, können durch die grosse Ausladung der Pumpe schnell mal grössere Kräfte auf den Gewindering kommen und den Flaschenhals so langsam weiten. Wenn das oft genug passiert, kann es dazu kommen, dass sich der Gewindering best case im Rucksack oder Koffer samt Pumpe von der Flasche trennt, dann ist wohl alles versaut und stinkt erbärmlich, worst case kann der Gewindering im Betrieb samt Pumpe die dann unter Druck stehende mit Benzin gefüllte Flasche verlassen. Da der Kocher keine 30cm weit weg am Brennnen ist, möchte ich da nicht dabei sein, wenn die Stichflamme abgeht.

Weshalb ich das so behaupten kann? Ich habe solche Flaschen entwickelt, kenne die Produktionstechnologien und habe in meiner Zeit bei einem Schweizer Flaschenhersteller einige solche ausgebaute Gewinderinge bei Benzinflaschen von Kunden zurückerhalten. Diese hatten allesamt das Glück, dass der Gewindering samt Pumpe im Rucksack abgefallen war. Da mussten einige dann ein paar Tage hungern, da die ganzen Lebensmittel voller Benzin waren, aber sie haben wenigstens keine Brandverletzungen erlitten.

Darum nochmal mein Appell: Die Pumpe IMMER aus der Flasche nehmen und die Flasche mit dem kleinen Schraubverschluss verschliessen. Man sollte im eigenen Interesse den sicheren Sitz des Gewinderings überprüfen. Wenn der Ring wackelt oder der umgebördelte Flaschenhals bei der Öffnung den Ring zu sehr freigibt, schmeisst die Flaschen weg und holt euch eine neue.

Oder man stelle sich einfach mal vor, die Flasche steht mit Pressluft unter Druck, sie liegt im Betrieb. Wenn der Gewindering nur ein bisschen undicht wird, hat man eine Benzinfontäne, und das in unmittelbarer Nähe des brennenden Kochers.....

Greetz
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wuchris

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.429
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Hey Pilot69!

Danke für deine technische Einschätzung bzw. Erläuterung der Sachlage!

Der "schweizer Flaschenhersteller", von dem ich meine zwei Brennstoffflaschen habe, wirds wissen.
Sind die Dichtungen meiner schweizer Brennstoffflaschen eigentlich spezielle für Sprit oder kann ich da einfach auch die stinknormalen hernehmen?

Gruß
Chris

PS: hab langsam den Dreh mit dem Kocher raus. Ich hab bisher ständig alten Sprit verfeuert und das rußt wie sau. Dadurch rußt das kleine Löchlein, durch das der Sprit dann spritzt sofort wieder zu. Ich hab mir jetzt mal probehalber eine Flasche Waschbenzin (kurzer Tipp: bei Pollin "nur" 3,50 Euro/Liter) mitbestellt, mit der der Kocher ja eigentlich trangsaliert werden sollte. Werde damit das Teil mal ordentlich durchbrennen, weil er in Norwegen dann wohl nur meinen Super(Plus) zu saufen kriegen wird.

Das Reperatur-Kit für den urlalt-Whisperlite von MSR hat keiner übrig, ders gern loswerden möchte, oder?
 
P

pilot69

Dabei seit
02.08.2009
Beiträge
253
Ort
9500 Wil, Schweiz
Modell
R100GS Paris-Dakar '92
Die alten Drehverschlüsse hatten noch eine abnehmbare Dichtung, die man dann auch gerne mal verliert. Die neueren sind 2K gespritzt, die Dichtung ist fest mit dem Verschluss verbunden. Der einzige Unterschied zwischen den Trinkflaschenverschlüssen und den Verschlüssen für die Benzinflaschen ist die Farbe (rot/schwarz oder schwarz/weiss) , das Material ist identisch.
Die Flaschen selbst unterscheiden sich kaum, die Benzinflaschen haben einen etwas dickeren Boden, welcher aber im Betrieb ausbeult (das ist normal) und die Flaschen haben keine Innenbeschichtung, denn die würde sich mit der Zeit auflösen und kann die Brennerfunktion beeinträchtigen.

Greetz
 
Thema:

Benzinkocher: Pumpe beim Transport drin lassen oder rausnehmen? / Flaschenhalter

Benzinkocher: Pumpe beim Transport drin lassen oder rausnehmen? / Flaschenhalter - Ähnliche Themen

  • Hobokocher als Alternative zum Benzinkocher

    Hobokocher als Alternative zum Benzinkocher: Hallo! Dieses Thema hat mit Motorrad / GS im engeren Sinne nichts zu tun. Dennoch möchte ich es hier mal vorstellen, da ich davon ausgehe, daß...
  • Suche Benzinkocher

    Benzinkocher: Suche einen kompakten voll funktionsfähigen Benzinkocher. Wenn du einen hast, bitte per PN melden
  • Biete Sonstiges Coleman Feather Benzinkocher

    Coleman Feather Benzinkocher: Habe einen gebrauchten Benzinkocher Coleman Feather zu verkaufen. Der Kocher hat schon einmal einen neuen Generator spendiert gekriegt, liegt nun...
  • Biete Sonstiges Benzinkocher Coleman

    Benzinkocher Coleman: Neuwertiger Coleman - Benzinkocher. 4x Cafe mit gekocht. Neupreis 89,95 Euro Für 55,00 Euro im Originalkarton, inkl. Versand zu verkaufen.
  • Coleman Benzinkocher

    Coleman Benzinkocher: Hallo, verkaufe Benzinkocher von Coleman, 533-700E Unleaded Sportster. Rechnung von Okt. 2013 ist vorhanden. Preis 70 Euro incl. Versand. Wer...
  • Coleman Benzinkocher - Ähnliche Themen

  • Hobokocher als Alternative zum Benzinkocher

    Hobokocher als Alternative zum Benzinkocher: Hallo! Dieses Thema hat mit Motorrad / GS im engeren Sinne nichts zu tun. Dennoch möchte ich es hier mal vorstellen, da ich davon ausgehe, daß...
  • Suche Benzinkocher

    Benzinkocher: Suche einen kompakten voll funktionsfähigen Benzinkocher. Wenn du einen hast, bitte per PN melden
  • Biete Sonstiges Coleman Feather Benzinkocher

    Coleman Feather Benzinkocher: Habe einen gebrauchten Benzinkocher Coleman Feather zu verkaufen. Der Kocher hat schon einmal einen neuen Generator spendiert gekriegt, liegt nun...
  • Biete Sonstiges Benzinkocher Coleman

    Benzinkocher Coleman: Neuwertiger Coleman - Benzinkocher. 4x Cafe mit gekocht. Neupreis 89,95 Euro Für 55,00 Euro im Originalkarton, inkl. Versand zu verkaufen.
  • Coleman Benzinkocher

    Coleman Benzinkocher: Hallo, verkaufe Benzinkocher von Coleman, 533-700E Unleaded Sportster. Rechnung von Okt. 2013 ist vorhanden. Preis 70 Euro incl. Versand. Wer...
  • Oben