Brillenträger und Zugluft am Auge

Diskutiere Brillenträger und Zugluft am Auge im Bekleidung Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo ins Forum. Habe die SuFu fast durch, hier hat mal jemand einen Tipp zu einer Brille mit Zugluftschutz gegeben. Finde nichts mehr dazu.:o...
Rollo-OL

Rollo-OL

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2010
Beiträge
1.052
Ort
Oldenburg
Modell
R1200GS 09/06 ohne BKV, nix A, MÜ oder TÜ
Hallo ins Forum.

Habe die SuFu fast durch, hier hat mal jemand einen Tipp zu einer Brille mit Zugluftschutz gegeben. Finde nichts mehr dazu.:o

Mich hat es nun auch auf dem rechten Auge erwischt, habe seit geraumer Zeit Probleme. Ursprünglich ist wohl ein "Gerstenkorn", die Augenärztin sagte schon damals "Könnte Probelme in Zukunft geben !".
Verdammte Rechthaber(in).:p

Bevor ich nun halbwissend zu Fielmann und Co. laufe :
Ich suche nun also eine Brille für meinen Buller und den Systemhelm 5 die möglichst dicht und ohne Zugluft den Spaß am Moppedfahren erhält.

Es sollte sich schon um ein professionelles und vor allem mit meinen Werten ausführbares Teil handeln.

Wer hat hier Erfahrungen mit welchen Marken ?
Geld spielt keine Rolex.:p
 
Rollo-OL

Rollo-OL

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2010
Beiträge
1.052
Ort
Oldenburg
Modell
R1200GS 09/06 ohne BKV, nix A, MÜ oder TÜ
Schon mal nicht schlecht.;)
Aber es geht mir um eine zugfreie Brille, klein und relativ eng anliegend habe ich bereits.;)

Ich meine damals etwas mit einer Art Schaumstoff ohne Chance auf jegliche Zugluft gesehen zu haben.
 
ledom

ledom

Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
681
Ort
15732 Eichwalde
Modell
R1200GS/Bj.07 & KTM 690 RR Quest/Bj.13
Aber das hat die hier doch. :confused:
Mit Wechselgläser in drei Tönungsstufen und die Korrekturbrille wird einfach reingeklippst. ;)
 
S

Smile

Gast
Optiker

Frag mal bei deinem Optiker nach einer Brille für Pollenallergiker?

Da gibt es welche die sind garantiert Zug- und Beschlagfrei. Außerdem hast du dann auch die passenden Stärken, Entspiegelung etc.
(ich bin Pollenallerdingsda!)





VG
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
2.128
Ort
Bergisch Gladbach
Modell
HP2E
Wir kommen der Sache näher.
Merci !
Hallo Rollo,

mein Vorschlag geht in eine ähnliche Richtung.


Vorspann:
nach jugendlichem Adlerauge bin ich inzwischen im Zeitalter der Gleitcremebrille angekommen. Und zugempfindlich waren meine Augen schon immer. Eine Brille die dabei abgeholfen hätte, egal ob preiswert oder teuer, hatte ich noch nie. Ich hab es immer hingenommen, nach einem schönen Fahrtag rotgeränderte Augen zu haben.

Dieses Frühjahr bin ich zur Optikerin meines Vertrauens gegangen und habe mich erkundigt, was es mit den von ihr beworbenen Sportbrillen mit "Komplettverglasung in allen Stärken" auf sich hat.

Folgendes ist heraus gekommen. Ich habe mir dort eine Addidas evil pro gekauft, die hier:



Zunächst ohne Gleitsichtverglasung, um die Passform und die Helm- und Zweiradtauglichkeit zu testen. Damit ich auch meine Instrumente/Navi ablesen kann, habe ich optx 2020 BifocalLinsen in meiner Lesestärke eingelegt (adhäsiv"klebend").



Und was soll ich sagen: Es funktioniert bestens.

Zur Brille: ich hatte noch nie eine Brille, die aerodynamisch derartig gut das Zugluftthema gelöst hat. Das Gestell ist sehr gut einstellbar, passt damit auf mein Gesicht wunderbar und das Tragen in Helmen aller Art ist problemlos.
Zu den Linsen: sie waren/sind als preiswerte Testversion für die Brille gedacht gewesen und können das, was sie sollen. Inzwischen habe ich sie auf ca. 3-4mm breite Streifen verkleinert, und natürlich ganz an den unteren Glasrand gesetzt.
Zur Perspektive: Nachdem ich dieses Jahr einige Tausend Kilometer mit Fahrrad und Motorrad damit gefahren bin, werde ich mir nun für diese Brille die optischen Gläser in meinen Stärken machen lassen.
Zur Vorgehensweise: Da die "Vollverglasung" ein relativ teurer Spaß ist, habe ich die o.g.Testanordnung gewählt, um eine Enttäuschung zu vermeiden. Ich hatte bereits vor/seit einigen Jahren eine teure Sportbrille von RudyProject, die war eine aerodynamische Katastrophe und obendrein mechanischer Mist, d.h. "helmungeeignet" und die Gläser fielen heraus :rolleyes: )

Die optischen Gläser
kommen aus Franken von Rupp und Hubrach und sind für den Sport in den Übergängen anders proportioniert als in einer Alltags/Arbeitsbrille.

Hier gibt es einer Konfigurator von RuH:

Da ist für jeden was dabei ;)


Fazit: meine praxisgetestete Empfehlung :D
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
11.692
..zusätzlich sinnvoll wären noch augentropfen zur entspannung ..
 
elch

elch

Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
3.889
Ort
77743 Neuried
Modell
R1200GS-lc, Mod.j.2017
Hallo Rollo,

mein Vorschlag geht in eine ähnliche Richtung.


Vorspann:
nach jugendlichem Adlerauge bin ich inzwischen im Zeitalter der Gleitcremebrille angekommen. Und zugempfindlich waren meine Augen schon immer. Eine Brille die dabei abgeholfen hätte, egal ob preiswert oder teuer, hatte ich noch nie. Ich hab es immer hingenommen, nach einem schönen Fahrtag rotgeränderte Augen zu haben.

Dieses Frühjahr bin ich zur Optikerin meines Vertrauens gegangen und habe mich erkundigt, was es mit den von ihr beworbenen Sportbrillen mit "Komplettverglasung in allen Stärken" auf sich hat.

Folgendes ist heraus gekommen. Ich habe mir dort eine Addidas evil pro gekauft, die hier:



Zunächst ohne Gleitsichtverglasung, um die Passform und die Helm- und Zweiradtauglichkeit zu testen. Damit ich auch meine Instrumente/Navi ablesen kann, habe ich optx 2020 BifocalLinsen in meiner Lesestärke eingelegt (adhäsiv"klebend").



Und was soll ich sagen: Es funktioniert bestens.

Zur Brille: ich hatte noch nie eine Brille, die aerodynamisch derartig gut das Zugluftthema gelöst hat. Das Gestell ist sehr gut einstellbar, passt damit auf mein Gesicht wunderbar und das Tragen in Helmen aller Art ist problemlos.
Zu den Linsen: sie waren/sind als preiswerte Testversion für die Brille gedacht gewesen und können das, was sie sollen. Inzwischen habe ich sie auf ca. 3-4mm breite Streifen verkleinert, und natürlich ganz an den unteren Glasrand gesetzt.
Zur Perspektive: Nachdem ich dieses Jahr einige Tausend Kilometer mit Fahrrad und Motorrad damit gefahren bin, werde ich mir nun für diese Brille die optischen Gläser in meinen Stärken machen lassen.
Zur Vorgehensweise: Da die "Vollverglasung" ein relativ teurer Spaß ist, habe ich die o.g.Testanordnung gewählt, um eine Enttäuschung zu vermeiden. Ich hatte bereits vor/seit einigen Jahren eine teure Sportbrille von RudyProject, die war eine aerodynamische Katastrophe und obendrein mechanischer Mist, d.h. "helmungeeignet" und die Gläser fielen heraus :rolleyes: )

Die optischen Gläser kommen aus Franken von Rupp und Hubrach und sind für den Sport in den Übergängen anders proportioniert als in einer Alltags/Arbeitsbrille.

Hier gibt es einer Konfigurator von RuH:

Da ist für jeden was dabei ;)


Fazit: meine praxisgetestete Empfehlung :D
Hallo willi,

Du hast da genau das beschrieben, was mir schon länger vorschwebt. Jetzt kenne ich mein Projekt 2012:D. Danke für den ausführlichen Tipp. Hoffentlich klappt es bei mir genauso gut wie bei Dir.

Gruß nach Schäbbisch :eek: Gläbbisch :cool: (oder Umgebung):)
 
Thema:

Brillenträger und Zugluft am Auge

Brillenträger und Zugluft am Auge - Ähnliche Themen

  • Frage an Brillenträger

    Frage an Brillenträger: Hi there, Frage an die Brillenschlangen unter euch: Wer hat gute Erfahrung/Empfehlungen für eine möglichst an die Kopfform anpassbare...
  • Brillenträger - welche Motorradbrille tragt ihr zum Jethelm?

    Brillenträger - welche Motorradbrille tragt ihr zum Jethelm?: Hallo in die Runde, bei Kurzstrecke nutze ich gern meinen Jethelm. Seit Jahren drücke ich mich um die Suche nach einer -für Brillenträger...
  • Frage an die Brillenträger ...

    Frage an die Brillenträger ...: Guten Abend in die Runde! Ich hab' da mal 'ne "blöde" Frage betreffend Helm, Lüftung, Pinlock, Kälte und Brille: Wenn ich eine Helm mit Pinlock...
  • Erfahrungen mit HJC Klapphelm

    Erfahrungen mit HJC Klapphelm: Hat jemand Erfahrungen mit dem HJC r-pha max. Tourenfahrer-Test im Juni/Juli 2013In diversen Foren wird die Undichtigkeit des Visiers bemängelt.Es...
  • Motorradbrille für Brillenträger

    Motorradbrille für Brillenträger: Ich frage hier auch noch mal... Hallo liebe Gemeinde, ich bin Brillenträger, benutze folgende Motorradbrille...
  • Motorradbrille für Brillenträger - Ähnliche Themen

  • Frage an Brillenträger

    Frage an Brillenträger: Hi there, Frage an die Brillenschlangen unter euch: Wer hat gute Erfahrung/Empfehlungen für eine möglichst an die Kopfform anpassbare...
  • Brillenträger - welche Motorradbrille tragt ihr zum Jethelm?

    Brillenträger - welche Motorradbrille tragt ihr zum Jethelm?: Hallo in die Runde, bei Kurzstrecke nutze ich gern meinen Jethelm. Seit Jahren drücke ich mich um die Suche nach einer -für Brillenträger...
  • Frage an die Brillenträger ...

    Frage an die Brillenträger ...: Guten Abend in die Runde! Ich hab' da mal 'ne "blöde" Frage betreffend Helm, Lüftung, Pinlock, Kälte und Brille: Wenn ich eine Helm mit Pinlock...
  • Erfahrungen mit HJC Klapphelm

    Erfahrungen mit HJC Klapphelm: Hat jemand Erfahrungen mit dem HJC r-pha max. Tourenfahrer-Test im Juni/Juli 2013In diversen Foren wird die Undichtigkeit des Visiers bemängelt.Es...
  • Motorradbrille für Brillenträger

    Motorradbrille für Brillenträger: Ich frage hier auch noch mal... Hallo liebe Gemeinde, ich bin Brillenträger, benutze folgende Motorradbrille...
  • Oben