Druck im Zylindrkopf.

Diskutiere Druck im Zylindrkopf. im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Druck im Zylinderkopf. Hallo GS-Gemeinde, habe kürzlich Öl nachgefüllt und vergessen den Öldeckel zu schliessen. Nach zünden der Maschine ist...
B

Beamer

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2006
Beiträge
5
Ort
Bonn
Druck im Zylinderkopf.

Hallo GS-Gemeinde,

habe kürzlich Öl nachgefüllt und vergessen den Öldeckel zu schliessen.
Nach zünden der Maschine ist mir aufgefallen das der Luftstrom aus der Öffnung (im Standgas) enorm war, auch nach warmfahren der Maschiene.

Zum Vergleich: Bei allen mainen Autos war es möglich bei laufenden Motor Öl nachzufüllen, bei der GS war dies unmöglich.
Der Motor hatte vor 9 Mon und 8000 km die 20000er Inspektion.

Stimmt etwas nich mit den Ventilen oder ist das normal?
Hat jemand etwas ähnliches erlebt?


Gruß

Wojtek
 
Zuletzt bearbeitet:
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.712
Hi
Wenn Du die Sauerei putzt, dann darfst Du bei meinem Golf Diesel versuchen bei laufendem Motor Öl nachzufüllen.
Das ist normal
gerd
 
B

Beamer

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2006
Beiträge
5
Ort
Bonn
Danke Gerd!

Dass ich Öl bei laufendem Motor einfüllen kann, liegt wahrscheinlich daran, dass ich japanische Autos fahre. Ha Ha

Fänd ich interessant wodurch der Druck erzeugt wird.
Aus dem Zylinder über die Ventilführung??


Gruß

Wojtek
 
palmstrollo

palmstrollo

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
5.456
Ort
Engelskirchen
Modell
F 650, R 1100 GS, R1150 GS, R 1200 GS, R 1200 GS LC, F 850 GS
Nix Ventilführung.
Die Verbrennungsgase strömen auch bei intaktem Motor teilweise zwischen Kolben und Zylinderwand vorbei in's Kurbelgehäuse. Der hier entstehende Überdruck entweicht über die Kurbelgehäuseentlüftung in die Luftfilterkammer und wieder angesaugt.
Wenn nun der Öleinfülldeckel offen ist, gelangt dieser Druck halt dort in's Freie.
Und glaube mir, das ist selbst bei japanischen Reiskochern der Fall. :D
 
Buddy1

Buddy1

Dabei seit
03.03.2007
Beiträge
667
Ort
34355 Escherode
Modell
R 100 GS PD (verkauft), R 1150 GS Adventure (verkauft), Ducati Monster S4R
Czesc,

bau Dir einen separaten Öltank ans Mopped, dann kannst Du auch immer Öl einfüllen obwohl der Motor läuft ohne vollgespritzt zu werden.:rolleyes:

Pozdrawiam

-Klaus-
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.712
Hi
Nee, der Druck kommt aus dem Kurbelgehäuse. Die Kolben gehen ja immer gleichzeitig rein oder raus und "verdichten" die Luft im Kurbelgehäuse. Nachdem die Steuerketten hinter den Ventildeckeln enden, steht das Kurbelgehäuse in Verbindung mit dem "Ventilraum" und so ist da eben auch "Wind". Käme es über die Ventile, wäre es ein Drama. Würden Verbrennungsgase an den Kolberingen und Kolben vorbeiströmen wäre das ein fast noch grösseres Drama. (Natürlich strömt da etwas vorbei, aber diese Menge liegt im akademischen Bereich und kann diesen Effekt nicht verursachen)
gerd
 
oehni

oehni

Dabei seit
10.04.2007
Beiträge
21
Ort
Karl sein Feld nähe DAH
Modell
R 1200 GS LC
Druck im Kuberlgehäuse

Hallo,
es gibt auch Motoren die haben Unterdruck im Kurbelgehäuse. Das ist auch normal (Konstuktionsbedingt). Liegt aber ganz bestimmt nicht an der Insp. die Du hast machen lassen. Also mach Dir keine Gedanken alles wird gut:)

Gruß

öhni:D
 
Jatze

Jatze

Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
65
Ort
55599 Wonsheim
Modell
R 1150 GS
Hallo!
Ich wollte dieses Thema nochmal aufgreifen.
Ich habe kürzlich die Kupplung gewechselt, und dabei fiel mir auf, dass der Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch kaputt war. Natürlich hab ich ihn gewechselt. Jetzt, wo ich alles wieder zusammengebaut hab (Gerd - Fotos kommen noch), hab ich auch noch gleich ölwechsel, Ventile einstellen usw. mitgemacht.
Mir ist nun aufgefallen, dass auch nach Abstellen des Motors ein Überdruck aus dem Kurbelgehäuse kommt, wenn ich den Öldeckel öffne. Kann das normal sein oder ist es vllt. so beabsichtigt damit bei Wasserdurchfahrten kein Schmutz ins Motoreninnere kommt?
Vielleicht könntet ihr das mal probieren, so ca. 30 sek nach Abstellen des Motors den Öldeckel zu öffnen.
Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
Gruß und frohe Ostern
Jatze
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wienerwilhelm

Gast
<<<<< es gibt auch Motoren die haben Unterdruck im Kurbelgehäuse. Das ist auch normal (Konstuktionsbedingt)>>>>>
..und von wo soll der Unterdruck herkommen? Ist da eine Vakuumpumpe angeschlossen?
Bei der BMW gehen beide Zylinder gleichzeitig nach unten, bei Mehrzylindermotoren (Auto) gehen nicht alle Kolben zugleich nach unten, vermutlich zwei rauf und zwei runter. (Oder?). Jetzt überleg mal, was mit der bewegten Luftmenge im Kader geschieht.
 
Jatze

Jatze

Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
65
Ort
55599 Wonsheim
Modell
R 1150 GS
Hi!
Ist zwar nicht zum Thema, aber bei meinem Audi ist das Kurbelgehäuse direkt mit dem Ansaugtrakt verbunden. Der geht sogar aus wenn Du im Standgas den Öldeckel öffnest! Und das ganz ohne Vakuumpumpe. :D
Denn die über den Öldeckel angesaugte Luft ist ja nicht über den Luftmengenmesser gemessen und passt auch nicht zur Drosselklappenstellung und so stimmt die Einspritzung nicht mehr.
-Aber die Sache mit dem Unterdruck war ja eigentlich nicht meine Frage, sonder ein fast ein Jahr alter Fred.-
Ich hatte ja ne Frage zum Überdruck nach Abstellen des Motors.
Gruß
Jatze
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Olli2

Dabei seit
16.12.2006
Beiträge
6
<<<<< es gibt auch Motoren die haben Unterdruck im Kurbelgehäuse. Das ist auch normal (Konstuktionsbedingt)>>>>>
..und von wo soll der Unterdruck herkommen? Ist da eine Vakuumpumpe angeschlossen?
Bei der BMW gehen beide Zylinder gleichzeitig nach unten....
Moin,

bei den 2-Ventil-BMWs entweicht dieser Überdruck über die Kurbelgehäuse-Entlüftung. Durch das dort eingebaute Überdruckventil entsteht, wenn die beiden Kolben sich in Richtung OT bewegen, ein (gewollter) Unterdruck im Kurbelgehäuse.

Gruß
Olli
 
P

pibo

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
114
Ort
25917 Leck
Modell
R1100GS, 1995
...
Mir ist nun aufgefallen, dass auch nach Abstellen des Motors ein Überdruck aus dem Kurbelgehäuse kommt, wenn ich den Öldeckel öffne.
...
Soll laut Ingenieur von Spandau am zweiten Kolbenring liegen.
Der ist leicht tellerförmig gebogen und die Biegung unterliegt gewissen Toleranzen und Verschleiß. Dort sollen minimale Gasmengen vorbeistreichen, mal mehr und mal weniger

Es gibt deshalb Motoren die wenig und welche die viel Überdruck erzeugen.

Wenn du Zweifel über die "transportierten" Ölmengen hast, montiere doch eine Auffangflasche am Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.712
Hi
Offensichtlich ist in Spandau eine Irrenanstalt. Was ist dieser Ing. von Beruf?
Vielleicht geht etwas an dem Kolbenring vorbei aber das ist in einem akademischen Ausmass (oder es gehört repariert!). Im Verhältnis zu der Volumenänderung durch die gleichzeitig "rein- und rausgehenden" Kolben ist das jedenfalls nix.
Ausserdem sind der erste und zweite Kolbenring gleich. Ein bisschen verlust über die K-Ringe ist übrigens normal und auch gar nicht zu vermeiden.
LOgisch wäre ja, wenn diese seltsame These stimmen würde, dass man in der Folgekonstruktion "richtige" Kolbenringe verwenden würde. Bei der 1200 hat man nur ein Klappenventil eingebaut um das Rausblasen des Öls in Richtung LuFi zu vermeiden. Daher pusten die 1200er etwas mehr aus der Nachfüllöffnung als die 11x0er die ja etwas(!; auch nur ein 16er Durchmesser) freier in Richtung LuFi sind.
gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
Jatze

Jatze

Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
65
Ort
55599 Wonsheim
Modell
R 1150 GS
Hi!
Ist ja alles schön und gut. Ist denn keiner in der Lage, mal seine Q anzuwerfen, wieder auszumachen, und direkt danach den Öldeckel zu öffnen? Ich wollte doch nur wissen, obs bei Euch auch noch zischt wenn der Motor schon aus ist.
Gruß
Jatze
 
Jatze

Jatze

Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
65
Ort
55599 Wonsheim
Modell
R 1150 GS
Moin!
...offensichtlich fährt hier niemand ne 1150er GS, sonst hätte es ja vielleicht mal einer probiert. Oder ich hab einfach zu viel verlangt....
Jedenfalls hat sich das Problem erledigt.
Der äußere der beiden Kurbelwellensimmerringe darf (entgegen der Zeichnung im Rep.-Buch!) nicht bis Anschlag eingetrieben werden, denn sonst verstopft er die Kurbelgehäuseentlüftung, die bei der 1150er durch(!) die Kurbelwelle geht.
Sichtbar auch auf diesem Bild:
http://picasaweb.google.de/Jaczkowski/Kupplung_R1150GS/photo#5181560129731996434

Jatze
 
W

Wienerwilhelm

Gast
Servus,
sieh es vielleicht nicht so eng, manchmal kriegt man ums Verrecken keine Antwort, und wahrscheinlich trägt auch das Wetter dazu bei, daß keiner mal schnell zur Maschine geht und nachschaut.
Ich hab ja leider nur 1100er.
beste Grüsse
Wilhelm
 
Jatze

Jatze

Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
65
Ort
55599 Wonsheim
Modell
R 1150 GS
Hi!
Neee, ich seh das net so eng, hab vielleicht vergessen den einen oder anderen ;) oder:D hinzumachen.
Gruß
Jatze
 
W

Wienerwilhelm

Gast
Nicht-ABS-ler aller Länder ....vereinigt Euch!!!!
 
Thema:

Druck im Zylindrkopf.

Druck im Zylindrkopf. - Ähnliche Themen

  • Radkreis vorne Druck zu hoch

    Radkreis vorne Druck zu hoch: Hallo, mein Cousin fährt eine R1200GS (Bj. 2005), bei der seit kurzem ein ABS Fehler auftritt. Ich habe von einem Freund ein GS911 bekommen und...
  • zumo XT Abdeckung für Halterung 3D-Druck

    zumo XT Abdeckung für Halterung 3D-Druck: Hi, hat hier jemand zufällig einen 3D-Drucker und/oder ein zumo XT und hat das hier Garmin Zumo XT Mount weather cover / afdekkapje by Kaphaak...
  • R 1150 GS Adventure Eigenbau (Druck..) Temperatur Messer für die GS1150 mit Arduiono & Co

    Eigenbau (Druck..) Temperatur Messer für die GS1150 mit Arduiono & Co: Hallo zusammen, die alte GS verfügt ja über keinen Aussentemperatur Fühler, was manchmal - gerade im Winter - doch ärgerlich ist. Irgendwo...
  • 1150 und 3D-Drucker

    1150 und 3D-Drucker: Moin zusammen. Für den Haushalt habe ich fast alles, was wir bräuchten fertig. Wer von euch hat sinnvolle Dateien, am besten in STL fur die 1150...
  • 3D Druck Achsen Abdeckung "individuell"

    3D Druck Achsen Abdeckung "individuell": Corona Sch... Regen Sch... Mopped steht Sch... Was tun? Beschäftigen ... So entsteht kurzerhand im 3D Druck eine Achsen Abdeckung "individual"...
  • 3D Druck Achsen Abdeckung "individuell" - Ähnliche Themen

  • Radkreis vorne Druck zu hoch

    Radkreis vorne Druck zu hoch: Hallo, mein Cousin fährt eine R1200GS (Bj. 2005), bei der seit kurzem ein ABS Fehler auftritt. Ich habe von einem Freund ein GS911 bekommen und...
  • zumo XT Abdeckung für Halterung 3D-Druck

    zumo XT Abdeckung für Halterung 3D-Druck: Hi, hat hier jemand zufällig einen 3D-Drucker und/oder ein zumo XT und hat das hier Garmin Zumo XT Mount weather cover / afdekkapje by Kaphaak...
  • R 1150 GS Adventure Eigenbau (Druck..) Temperatur Messer für die GS1150 mit Arduiono & Co

    Eigenbau (Druck..) Temperatur Messer für die GS1150 mit Arduiono & Co: Hallo zusammen, die alte GS verfügt ja über keinen Aussentemperatur Fühler, was manchmal - gerade im Winter - doch ärgerlich ist. Irgendwo...
  • 1150 und 3D-Drucker

    1150 und 3D-Drucker: Moin zusammen. Für den Haushalt habe ich fast alles, was wir bräuchten fertig. Wer von euch hat sinnvolle Dateien, am besten in STL fur die 1150...
  • 3D Druck Achsen Abdeckung "individuell"

    3D Druck Achsen Abdeckung "individuell": Corona Sch... Regen Sch... Mopped steht Sch... Was tun? Beschäftigen ... So entsteht kurzerhand im 3D Druck eine Achsen Abdeckung "individual"...
  • Oben