F800GS Ständer in voller Schräglage aufgesetzt

Diskutiere F800GS Ständer in voller Schräglage aufgesetzt im F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, Nach numehr fast 25 Jähriger unfallfreier Moppedpraxis hats mich vor ca 2 Wochen arg erwischt, und zwar mit meiner neuen 1 Woche...
harry69

harry69

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
50
Hallo zusammen,

Nach numehr fast 25 Jähriger unfallfreier Moppedpraxis hats mich vor ca 2 Wochen arg erwischt, und zwar mit meiner neuen 1 Woche alten F800GS.

Was war passiert.
Auf der Landstrasse in einer schnellen linkskurve ist der Seitenständer so dermassen aufgesetzt, dass es mich ausgehebelt hat. Hatte da leider keinerlei Chance zu reagieren... wem ähnliches passiert ist weiss was ich meine.
Geschwindigkeit war so grob ca 130..
Zum glück war auf meiner Seite nur ein kleinerer Bordstein und ein Erdwall und keine Leitplanke/Bäume/Sattelschlepper oder ähnliches, so gings relativ glimpflich aus... KLeiner Finger angebrochen, so ziemlich jede Rippe geprellt, Schleudertrauma und Gehirnerschütterung... Ist mitlerweilen aber fast alles wieder auskuriert ... bloss nicht zum Arzt damit ;)

Mopped ist mitlerweilen auch wieder ganz, zum Glück hat man begabte Kollegen :)

Worüber ich mir nun aber ernsthaft Sorgen mache ist wieder auf die BMW zu steigen.
Ich fahr ja schon ne ganze Weile auch die unterschiedlichsten Modelle, die letzten 14 Jahre eine 750er Ninja die ich auch öfters auf der Renne bewege, aber sowas ist mir noch nie passiert...
Normalerweise kenn ich das, dass entweder bei nicht genügender Schräglagenfreiheit die Fußrasten aufsetzen (war bei meier XL500 oder Boldor zb so) oder wie bei den Racern die Reifen halt irgendwann mehr oder weniger gutmütig auf mangelnden Grip hinweisen...
Also ohne jetzt vorschnell zu meckern, aber sowas darf meinermeinung nach unter keinen Umständen passieren.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Werkseinstellung der Federvorspannung nicht verändert hatte und ich mit voller Ausrüstung (hatte zum Glück meine Lederkombi mit allen Protektoren inkl. Rückenprotektor an) ca 110 Kg auf die Waage bringe, also etwas mehr als die 85Kg in der Betriebsanleitung.

Hatte so einen Fall jemand anders auch?
Gibt es "alternative" Ständer ?
Würde eine erhöhung der Federvorspannung das Aufsetzen sicher unterbinden?

... und bitte keine Kommentare wie: Falsches Bike, zu schnell etc. .... Ich weiss das die gs kein Racer ist und die Schräglage war nicht wirklich arg... zumindest nicht bis die 90 Grad einsetzen :)
 
Canario

Canario

Dabei seit
21.05.2009
Beiträge
1.254
Ort
Taunus
Modell
F 800 GS
[...]

Nach numehr fast 25 Jähriger unfallfreier Moppedpraxis hats mich vor ca 2 Wochen arg erwischt, und zwar mit meiner neuen 1 Woche alten F800GS.

Was war passiert.
Auf der Landstrasse in einer schnellen linkskurve ist der Seitenständer so dermassen aufgesetzt, dass es mich ausgehebelt hat. Hatte da leider keinerlei Chance zu reagieren... wem ähnliches passiert ist weiss was ich meine.
Geschwindigkeit war so grob ca 130..
[...]
... und bitte keine Kommentare wie: Falsches Bike, zu schnell etc. .... Ich weiss das die gs kein Racer ist und die Schräglage war nicht wirklich arg... zumindest nicht bis die 90 Grad einsetzen :)
Ach Du lieber Harry, falsches Bike oder zu schnell! :eek:

Spaß beiseite -> gut das Du keine schweren Verletzungen davongetragen hast. Mit dem Seitenständer habe ich auch regelmäßig Kontakt zum Boden, das dann allerdings eher in "engeren Kehren" bei max. 50 km/h.

Nun frage ich mich gerade, wie die Kurve aussehen könnte/müsste, damit ich bei 130 km/h mit dem Seitenständer aufsetze. Habe auf so ein Erlebnis nämlich wenig Lust und will gewappnet sein. Wo ereignete sich dieser Unfall, Harry? Da scheint eine "genau passende" Bodenwelle sein.

Gruß und alles Gute
Stefan
 
harry69

harry69

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
50
Bodenwelle dacht ich auch zuerst, hab mir die Kurve am folgetag einmal genau angesehen, aber da war absolut nichts.

Muss also von der Schräglage, plus dem durch die Zentrifugalkraft einsetzenden Eintauchen der Federelemente gekommen sein.... und genau da kommt eben das Gewicht der Zuladung zum Tragen.
Hatte noch vergessen zu erwähnen, daß der Tank voll war, was ja auch nochmal ein paar Kilos ausmacht, dummerweise auch eher auf dem Hinterrad verteilt.
 
Riechenderfuss

Riechenderfuss

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
124
Ort
Im Oberbergischen
Modell
F 800 GS
Autsch, Rippe kommt gut:D.

Federvorspannung ans Gewicht anpassen, dafür kann man´s ja verstellen. Wird in der BA auch ausfürlich beschrieben. Druckstufe kann man auch anpassen damit sie nicht pumpt.
Wenn Du mit der Ninja auf der "Renne" warst, sollte das aber bekannt sein.
Das die 800er schnell aufsetzt, vorallem mit Holde und Gepäck ist bekannt. Der Ständer von SW- motech ist vieleicht eine Alternative.

VG Dag
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rrspeeedy

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
31
Ort
bei Trier
Modell
F 800 GS
Schön, das du dich nicht mehr verletzt hast, gute Besserung dafür!

Ich setzte mit meinem HS auch so häufig auf, das ich mir an den entsprechenden Stellen dicke Schrumpfschläuche drüber gezogen und aufgeschrumpft habe.........dann ist es nicht so laut wenn es schleift ;). Außerdem habe ich auch das Gefühl, das damit ein schnelles Rutschen wie bei Metall auf Asphalt ein wenig vermieden wird.
Ich nehme dazu Teile von Schrumpfmuffen aus dem Hochspannungsbereich, die schrumpfen sich bis auf einen halben cm Dicke auf und sind recht stabil.........und wenn ich wieder in der Kurve Metall schreien höre, wird das alte Stück abgezogen und ein neues aufgeschrumpft, macht keine fünf Minuten Arbeit.
Da ich nicht auf den HS verzichten möchte, aber die GS gerne flott bewege, schien mir das die beste Möglichkeit!

Grüße


Richard
 
Benno

Benno

Dabei seit
17.11.2005
Beiträge
2.813
Ort
Dülmen/Münsterland
Modell
F 650 Twin GS / C 650 GT
Ich wiege noch etwas :rolleyes: mehr als du, habe aber das Federbein solo schon etwa zur Hälfte vorgespannt. Das passt, der Hauptständer setzt nicht auf.
 
B

bike-didi

Dabei seit
05.12.2009
Beiträge
159
Hallo Harry,
ich hatte auch schon vom aufsetzenden Ständer gehört, persönlich berichtet hat es bislang aber noch niemand. Ich hoffe, es tut nicht so weh.
Ich fahre ja nur den kleinen Twin, die Fußrasten sind schon reichlich runter, aber der Hauptständer hat noch nie aufgesetzt. Dabei ist die Feder null vorgespannt und die Zugstufe steht auch auf weich. Alles andere ist mir zu hart (ist so schon nicht gerade komfortabel). Selbst mit zwei Personen und ohne Veränderung der Einstellmöglichkeiten setzt er nicht auf.
Sind die Ständer denn so unterschiedlich? Ich würde mal schauen, wo er genau aufsetzt - evt. kann man ihn dort etwas bearbeiten.
 
V

Vaterstettener

Dabei seit
30.08.2010
Beiträge
26
Ort
Vaterstetten
Modell
F650GS Twin (10400km), F 800 GS (6/2011)
harry69

harry69

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
50
Es war im übrigen der Seitenständer...

Mir ist nicht klar, warum BMW so etwas baut.. kann ja nicht so schwer sein den etwas anders zu bauen / anzubringen, schaffen andere Hersteller ja auch, zudem es ein echtes Sicherheitsrisiko ist.

Werd mir die Sache mal in Ruhe ansehen. Evtl. bau ich den Seitenständer ab und verlass mich nur auf den Hauptständer...
 
H

Helm42

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
155
Ort
Landkreis Hof
Modell
F 700 GS
Es wäre schon interessant,
welches Teil des Seitenständers aufsetzte. Gelenkaufnahme oder Seitenständer-Fußteil? Ließe sich das an Hand der Schleifspuren noch feststellen?

Es interessiert mich, weil ich demnächst eine F 650 GS bekomme, die ja tiefer liegt und noch früher aufsetzen dürfte.

Ich habe im Netz ein Foto der GS gefunden, genau von hinten aufgenommen.
Da ist zu sehen, dass eigentlich die Fußrasten zuerst mit dem Aufsetzen dran wären. Das ändert sich natürlich, wenn das Hinterrad stark einfedert.

Ich würde auch überlegen, dieses Aufsetzen mit Sturz an BMW zu melden. So ein Sturz ist keine Schande. Fotos könnten das Ganze illustrieren. Eventuelle Schadensersatzansprüche vorbehalten.
Wäre das einem Fahrer in den USA passiert, ...
 

Anhänge

H

Helm42

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
155
Ort
Landkreis Hof
Modell
F 700 GS
In der Eile vergessen:
Gute Besserung der körperlichen und seelischen Blessuren und

Gruß
von Helmut
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.608
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
hmmm, da wird eine 1 Woche alte 800er mit 130 bei voller Schräglage (ausetzende Fzg-Teile) ins Eck gefetzt und das Motorrad ist Schuld?
Fotos an BMW? Schadensersatzansprüche? ja melde das an BMW, da bin ich mal gespannt, aber so richtig.....

ndt, auch von mir gute Besserung
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Ja Tiger, is' traurig, fern von jeder Realität. Aber in anderen Ländern ist immer alles besser.
 
harry69

harry69

Themenstarter
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
50
hmmm, da wird eine 1 Woche alte 800er mit 130 bei voller Schräglage (ausetzende Fzg-Teile) ins Eck gefetzt und das Motorrad ist Schuld?
Fotos an BMW? Schadensersatzansprüche? ja melde das an BMW, da bin ich mal gespannt, aber so richtig.....

ndt, auch von mir gute Besserung
Moooment, hab ja nicht geschrieben, dass ich da BMW für Haftbar machen möchte, halte dies auch für unrealistisch ;)

Im Prinzip wars ja schon mein Fehler, da offensichtlich für das Motorrad zu schnell.
Nun ist es aber so, dass gewisse bauliche Eigenschaften das Unfallrisiko halt erhöhen - Als Besispiel fällt mir grad der frühe Audi TT ein der halt bei hohen Geschwindigkeiten aufgrund von mangelnden Anpressdrucks auf der Hinterachse zum schleudern neigte. Audi hatte damals jedoch recht schnell mit einem Spoiler abgeholfen.

Worum es mir geht ist erstmal eine Bestandsaufnahme zu machen ob eben andere Fahrer ähnliche Probleme haben / hatten. Und dies scheint durchaus der Fall zu sein (Siehe auch Motorrad Test die eben dies auch bemängelten, oder Berichte anderer Fahrer).

Siehe z.B.: http://www.www.800gs.de/viewtopic.php?t=138&postdays=0&postorder=asc&start=10

Was mir auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass BMW an der 800er den Seitenständer 2009? geändert hatte, weil die frühen Modelle wohl dazu neigten, dass das Motorrad umkippte, da der Ständer wohl mehr Fahrzeugmittig angebracht war.
Siehe z.B. http://800gs.de/viewtopic.php?t=833&postdays=0&postorder=asc&start=0

Jetzt drängt sich mir der Verdacht auf, dass bei der Neukonstruktion evtl. aus Zeitdruck etwas geschludert wurde und der Ständer jetzt zwar stabiler aber auch ausladender angebracht ist. Und genau das kann ich eben nicht wirklich nachvollziehen. ZUm einen wird man quasi genötigt ABS mitzukaufen weil sich BMW ja so sehr um die Sicherheit sorgt, zum anderern wurde aber bei sehr viel sensibleren Dingen offensichtlich geschlampt.

Auf jeden Fall Dank an alle mitposter, der Thread entwickelt sich doch informativ :)
 
H

Helm42

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
155
Ort
Landkreis Hof
Modell
F 700 GS
@AmperTiger und peter-k:

Ihr müsst es nicht arrogant von oben herab abtun, wenn ein eine Woche altes Motorrad bei 130 km/h und voller Schräglage ... und auch nicht gleich den Nestbeschützer-Alarm ausrufen, wenn hier eine vermeintliche Nestbeschmutzung auftaucht. ;)

Dass der Seitenständer der F 800 GS zuerst aufsetzt, ist durch den erwähnten Test schon dokumentiert. Dass dadurch das Motorrad ausgehebelt werden kann und "ins Eck gefetzt" wird, bevor irgendein anderes Teil über den Asphalt schraddelt und den Fahrer vorwarnt, ist noch nicht ganz klar, aber nach diesem Unfall jedenfalls denkbar.

Motorräder machen im kurvigen Geläuf am meisten Spaß und da sollte man nicht unötig langsam fahren müssen, aus Angst, abfliegen zu können. Es gehört sich einfach so, dass erst die Rastennippel oder andere nachgiebige Teile aufsetzen und nicht gleich ein stabiles Rahmenteil. Aus Sicherheitsgründen!

Diese Möglichkeit darf auch nicht im ersten Beschützerinstinkt vor der Firma BMW verschwiegen werden, sondern muss ihr gemeldet werden. Die ändern ein sicherheitsrelevantes Bauteil am schnellsten, wenn sie Regressansprüche, Umsatzeinbußen oder Rufschäden fürchten müssen. Selbstverständlich wird es wenig Sinn haben für harry69, da einen Anspruch zu stellen. Aber allein schon die Tatsache, dass in der Öffentlichkeit, die wir ja hier auch sind, darüber geschrieben wird, kann etwas bewirken.

Ich finde, da sollten wir alle am gleichen Strang ziehen, ganz gleich ob wir generell die BMW-Brille drauf haben oder nur das eine BMW-Motorrad gut finden.

Gruß
von Helmut
 
B

Baumbart

Gast
Ich finde, da sollten wir alle am gleichen Strang ziehen, ganz gleich ob wir generell die BMW-Brille drauf haben oder nur das eine BMW-Motorrad gut finden.
jedenfalls muss sich einer, der wegen eines fest an seinem Mopped verbauten Teils auf die Fresse fliegt vorwerfen lassen dass er sein Mopped noch nicht hinreichend kennt. Es was ja nix unerwartetes auf der Straße oder irgend etwas ist an- oder abvibriert.
Bau mal TT-Sturzbürgel an die 12er und stell das Fahrwerk falsch ein, das hebelt aber sowas von aus. Oder frag mal n Harley-Treiber was da so aufsetzt und aushebelt. Dem Hersteller die Schuld für sowas zu geben hört sich erst mal nach Ausrede an. Das hat nix mit Nestbeschmutzen zu tun. Am Ende kann man jedes Mopped so in die Kurve legen dass man abfliegt. Schräglagenwinkel ist eine individuelle Moppedeigenschaft, die sollte man sich erFahren.
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Helmut, es ist klar in Ordnung ein Problem aufzuzeigen und nach einer Lösung zu suchen. So wie der Harry.
 
H

Helm42

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
155
Ort
Landkreis Hof
Modell
F 700 GS
... Schräglagenwinkel ist eine individuelle Moppedeigenschaft, die sollte man sich erFahren.
Das ist ja völlig richtig und bleibt unwidersprochen.

Aber es ist ein Sicherheitsgewinn, wenn der Fahrer durch das Aufsetzen beispielsweise der Fußrasten vorgewarnt wird, bevor ein ein stabiles Rahmenteil aufsetzt. Und das ist eben ab Werk eingebaut oder nicht.
Kaufe ich Harley, weiß ich, dass das ein Fahrzeug für 'fast in der Senkrechten durch die Kurven' ist. Bei der F 800 GS dagegen nicht.

Es ist ja noch nicht erwiesen, dass harry69 nicht das Haftungsvermögen seiner Reifen überschätzte und es wirklich die Seitenständeraufnahme am Rahmen war, die da aufsetzte. Aber wenn der Seitenständer mit dem Ende/dem Fuß aufsetzt, denke ich, dass der etwas nachgibt und nicht gleich das Motorrad aushebelt.

Jedenfalls bin ich harry69 dankbar, dass er diesen Thread hier eröffnet hat. Ich bin jetzt informiert und vorgewarnt und werde mir den Schräglagenwinkel vorsichtig "erfahren", wenn ich meine F 650 GS bekomme.

Und BMW sollte jedenfalls auch davon wissen, dass es unter Umständen zum Aufsetzen eines Rahmenteils kommen kann. Damit ab Werk was dagegen getan werden kann.

Gruß
von Helmut
 
Thema:

F800GS Ständer in voller Schräglage aufgesetzt

F800GS Ständer in voller Schräglage aufgesetzt - Ähnliche Themen

  • Neu hier / F800GS

    Neu hier / F800GS: Hallo! Ich bin die Jule und neu hier. Habe die F800GS und bin Neuling auf dem Moped, erst 1700km auf dem Display ;-) Ich möchte gerne offroad...
  • Biete F 800 GS Vario Koffersatz inklusive Träger für F800GS (F700GS)

    Vario Koffersatz inklusive Träger für F800GS (F700GS): Hallo zusammen, wegen Neuanschaffung einer F800GS habe ich doppelte Tourenausstattung. Ich biete hier den Vario Koffersatz inklusive Träger...
  • Biete F 800 GS BMW F800GS

    BMW F800GS: BMW F800GS Kalamata Metallic Matt EZ: 05/2013 HU: August 2021 86PS 8940km Reifen und Kettensatz neuwertig Ausstattung: ABS, ESA Fahrwerk...
  • F800GS geht im stand wenn sie kalt ist öfters aus.

    F800GS geht im stand wenn sie kalt ist öfters aus.: Hallo Leute es geht um eine F800 GS. Wenn ich sie starte geht sie hin und wieder aus aber nicht immer und wenn dann kann ich sie auch gleich...
  • F800gs geht während der Fahrt oder im Stand aus - Temperaturproblem!?

    F800gs geht während der Fahrt oder im Stand aus - Temperaturproblem!?: Hallo Ihr Schrauber, ich fahre seit ein paar Wochen eine F800gs, BJ 2008, 60000km. Fährt echt klasse, aber leider hatte ich heute ein sehr...
  • F800gs geht während der Fahrt oder im Stand aus - Temperaturproblem!? - Ähnliche Themen

  • Neu hier / F800GS

    Neu hier / F800GS: Hallo! Ich bin die Jule und neu hier. Habe die F800GS und bin Neuling auf dem Moped, erst 1700km auf dem Display ;-) Ich möchte gerne offroad...
  • Biete F 800 GS Vario Koffersatz inklusive Träger für F800GS (F700GS)

    Vario Koffersatz inklusive Träger für F800GS (F700GS): Hallo zusammen, wegen Neuanschaffung einer F800GS habe ich doppelte Tourenausstattung. Ich biete hier den Vario Koffersatz inklusive Träger...
  • Biete F 800 GS BMW F800GS

    BMW F800GS: BMW F800GS Kalamata Metallic Matt EZ: 05/2013 HU: August 2021 86PS 8940km Reifen und Kettensatz neuwertig Ausstattung: ABS, ESA Fahrwerk...
  • F800GS geht im stand wenn sie kalt ist öfters aus.

    F800GS geht im stand wenn sie kalt ist öfters aus.: Hallo Leute es geht um eine F800 GS. Wenn ich sie starte geht sie hin und wieder aus aber nicht immer und wenn dann kann ich sie auch gleich...
  • F800gs geht während der Fahrt oder im Stand aus - Temperaturproblem!?

    F800gs geht während der Fahrt oder im Stand aus - Temperaturproblem!?: Hallo Ihr Schrauber, ich fahre seit ein paar Wochen eine F800gs, BJ 2008, 60000km. Fährt echt klasse, aber leider hatte ich heute ein sehr...
  • Oben