Fazit nach den ersten 7.000 km mit meiner R1250GS TB

Diskutiere Fazit nach den ersten 7.000 km mit meiner R1250GS TB im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Das KFR kannst Du durch eine Schummelelektronik eliminieren. Meine 1200er LC hatte das auch. Die Elektronik gauckelt eine niedrigere Temperatur...
H

HeikoRoadKing

Dabei seit
09.05.2019
Beiträge
47
Das KFR kannst Du durch eine Schummelelektronik eliminieren. Meine 1200er LC hatte das auch. Die Elektronik gauckelt eine niedrigere Temperatur vor und somit fettet die Einspritzelektronik das Gemisch in diesem Bereich an. Bei Euro 4 gabs keine negativen Auswirkungen am Abgastester beim Tüv. Google mal KFR 1250 Boxer.
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
3.937
Als "Lastwechsel" wird doch gemeinhin der Übergang von "Gas auf" zu "Gas zu" bezeichnet...
So kenne ich das auch. Das andere ist das weit verbreitete Konstanfahrruckeln (KFR).
In Sachen Lastwechsel ist die 1250er aber sehr gutmütig. Höre ich zum ersten mal, daß sich jemand deswegen "beschwert". Zum Vergleich würde ich deswegen in jedem Fall eine andere fahren.

@Bottler
In welchem Fahrmodus war das denn und hast du mal andere Fahrmodi ausprobiert?
 
TomK50

TomK50

Dabei seit
01.04.2021
Beiträge
154
Modell
R1250GS TB '22
"Lastwechsel" - vielleicht ist hier die starke Motorbremse gemeint?
Bei der 1250er-GS, im Vergleich zu anderen Motorrädern, ist das schon sehr ausgeprägt.
Bin die Tage die aktuelle 1200er-Bonny probegfahren und ich bilde mir ein, dass sie deutlich sanfter ging (beschleunigen, dann Gashahn zu).
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
3.937
Lastwechsel heißt ja Gas zu / Gas auf im Wechsel. Und bei der Gasannahme ist die GS LC einfach Sahne. Aber es stimmt schon, die Motorbremse bremst relativ stark ab.
Immerhin kommt bei der 1250er eine Anti-Hopping-Kupplung zum Einsatz. Man müßte zwischendurch mal wieder eine GS K25 fahren um einen richtigen Lastwechsel-Ruck zu spüren. :grosse-augen:

Beim Nachfolger der 1250 soll die Motorbremse einstellbar sein. Fänd ich z.B. mal super.
Da wäre dann für jeden Geschmack etwas dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
GsCharly

GsCharly

Dabei seit
22.08.2011
Beiträge
274
Ort
Falkensee
Modell
R 1250 GS (6000 km)
Hallo,

Ich wundere mich wirklich sehr. Man kann die 1250er im 6. Gang ohne zu lastwechseln mit zwei oder zweieinhalbtausend Umdrehungen fahren. Es gibt fast nichts was man so untertourig fahren kann wie die aktuelle GS.
doch, die 1200 TÜ. Zumindest ist das bei mir so. Ich muss mit meiner neuen 1250er alles unter 2500 U/min einen Gang niedriger fahren, als ich es mit meiner 1200 TÜ konnte. Vor allem beim "Aufziehen" aus niedrigen Drehzahlen in einem großen Gang hat sich meine TÜ besser angefühlt. Allerdings will ich das auch mal beim Freundlichen prüfen lassen, vielleicht stimmt da was nicht.

Viele Grüße
Carsten
 
orish

orish

Dabei seit
28.05.2022
Beiträge
153
Modell
GS 1250 Rally, SuperDuke 1290 RR
Ich bin lange Jahre Multistradas und danach KTM Superduke gefahren. Dagegen ist bei aller Liebe zu meiner aktuellen Superduke 1290RR, die 1250er GS die zivilisierteste und am untertourigsten und angenehmsten fahrbare Maschine.
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.529
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Ich glaube man sollte sich mal darauf einigen, ob es nun um Lastwechsel oder Konstantfahrruckeln geht. Ich hab den Eindruck da wird hier ein bißchen was durcheinander geworfen.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
1.268
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Einfach einen einstellbaren Ruckdämpfer an der Gabel montieren statt dem festeigenstellten Serienteil, schon funktioniert das ruckfrei.
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
14.143
Ich glaube man sollte sich mal darauf einigen, ob es nun um Lastwechsel oder Konstantfahrruckeln geht. Ich hab den Eindruck da wird hier ein bißchen was durcheinander geworfen.
dann sollte der TE präzisieren, was nun vorliegt..

ich konnte "beides" nicht wirklich nachvollziehen -> Klackern im Motor

anderer fahrmodus ? rain ? was ändert sich ?
 
Zuletzt bearbeitet:
orish

orish

Dabei seit
28.05.2022
Beiträge
153
Modell
GS 1250 Rally, SuperDuke 1290 RR
Oder eine Kolbenrückzugsfeder...gibts bei Wunderlisch...das beseitigt das auch...
 
Bottler

Bottler

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2022
Beiträge
349
Ort
Kenzingen
Modell
R1250GS TB
Wow....soviele Antworten hatte ich nicht erwartet.
Den Sachen mit dem Ruckdämpfer und der Kolbenrückzugsfeder muss ich mal nachgehen :confused:

Also ich bin jetzt mal mit nen gleichen Mopped gefahren, zum Vergleich.
Gasannahme und Lastwechsel annähernd gleich. Bin da wohl etwas empfindlich, weil ich das so nicht vom Zahnriemen her kenne.
In den Verschiedenen Fahrmodi ist es auch unterschiedlich stark. Klar weil die Gasannahme in Rainmodus ungleich des Dynamicmodus ist.
Abgehakt, kann ich mit leben wenn das so normal ist.
Das Aufschaukeln musste ich noch einmal testen, also Koffer und Topcase dran, vollgeladen und rauf auf den Highway. Was soll ich sagen, diesmal fing die Mühle erst bei 180km/h an zu pendeln. Liegt wohl auch mit daran, wie die Koffer beladen sind. Damit kann ich auch leben. Wer reist schon auf Dauer mir Geschwindigkeiten jenseits der 180km/h.
Womit ich mich allerdings nicht zufrieden gebe ist, dass ich bei 130-140km/h nichts mehr in den Spiegeln sehe. Die Frästeile sind so dermaßen teuer, da akzeptiere ich nicht, dass die bei mormaler Reisegeschwindigkeit fibrieren dass man nichts mehr sieht.
Mein :) hat bis dato noch niemenden mit so einem Problem bei dieser Konfiguration gehabt, wird aber mal bei BMW anfragen :rolleyes:
Mal gucken was da raus kommt.....ich glaube nix ;)
Das klappern der Scheibe war an der Vergleichs-GS genauso, da werd ich wohl mit WUNDER(lich)-Mittel nachhelfen müssen.
 
D

done

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
51
Ort
Bayern
Modell
R1250GS
Wow....soviele Antworten hatte ich nicht erwartet.
Den Sachen mit dem Ruckdämpfer und der Kolbenrückzugsfeder muss ich mal nachgehen :confused:

Also ich bin jetzt mal mit nen gleichen Mopped gefahren, zum Vergleich.
Gasannahme und Lastwechsel annähernd gleich. Bin da wohl etwas empfindlich, weil ich das so nicht vom Zahnriemen her kenne.
In den Verschiedenen Fahrmodi ist es auch unterschiedlich stark. Klar weil die Gasannahme in Rainmodus ungleich des Dynamicmodus ist.
Abgehakt, kann ich mit leben wenn das so normal ist.
Das Aufschaukeln musste ich noch einmal testen, also Koffer und Topcase dran, vollgeladen und rauf auf den Highway. Was soll ich sagen, diesmal fing die Mühle erst bei 180km/h an zu pendeln. Liegt wohl auch mit daran, wie die Koffer beladen sind. Damit kann ich auch leben. Wer reist schon auf Dauer mir Geschwindigkeiten jenseits der 180km/h.
Womit ich mich allerdings nicht zufrieden gebe ist, dass ich bei 130-140km/h nichts mehr in den Spiegeln sehe. Die Frästeile sind so dermaßen teuer, da akzeptiere ich nicht, dass die bei mormaler Reisegeschwindigkeit fibrieren dass man nichts mehr sieht.
Mein :) hat bis dato noch niemenden mit so einem Problem bei dieser Konfiguration gehabt, wird aber mal bei BMW anfragen :rolleyes:
Mal gucken was da raus kommt.....ich glaube nix ;)
Das klappern der Scheibe war an der Vergleichs-GS genauso, da werd ich wohl mit WUNDER(lich)-Mittel nachhelfen müssen.
Ich hab das gleiche Problem mit den gefrästen Spiegeln.
War diese Woche beim Händler und hab mir von einer baugleichen TripleBlack die Spiegel montieren lassen und bin damit auf die Autobahn.....das selbe in grün, die gefrästen Spiegel vibrieren.
Anschließend haben wir die "normalen" Spiegel montiert von einer GSA.
Mit diesen Spiegeln ist die Sicht nach hinten bei weitem besser.
Mein Händler meinte ich könnte die "normalen" Spiegeln nehmen und erhalte einen Wertausgleich zu den gefrästen Spiegeln.
Ist für mich keine Option .
BMW muss hier liefern.
Es gibt ja hier im Forum welche bei denen vibriert nix......
Ich hab mit dem Kundenservice in München telefoniert, lauf Aussage des Mitarbeiters ist das Problem mit den gefrästen Spiegeln bekannt, er hat davon was gehört......war seine Aussage.
 
Hooner

Hooner

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
249
Modell
R 1250 GS 'Exclusive'
Hast du es selber ausprobiert und es bringt den gewünschten Erfolg?
ich fahre einen leichten moto.gadget Spiegel, da vibriert nichts.

Andere haben das aber hier schon als erfolgreich beschrieben, eine Rezension dort ebenfalls... Versuch macht kluch.
 
Hooner

Hooner

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
249
Modell
R 1250 GS 'Exclusive'
Bilder und Infos des mo.view race XL hier. Ist recht filigran, was mancher an der GS nicht mag.
 
Thema:

Fazit nach den ersten 7.000 km mit meiner R1250GS TB

Fazit nach den ersten 7.000 km mit meiner R1250GS TB - Ähnliche Themen

  • Kleines Fazit zur aktuellen GS und der Ausrüstung nach 6 Tagen Nordwestspanien

    Kleines Fazit zur aktuellen GS und der Ausrüstung nach 6 Tagen Nordwestspanien: Hier mal ein kleines Fazit als neuer GS-Fahrer und Superduke-Fahrer. Hab jetzt seit Mai 4.500km runter…davon 2.200 in den letzten 6 Tagen in...
  • Mein persönliches Fazit zum Navigator 6

    Mein persönliches Fazit zum Navigator 6: Habe mir, wie viele ander auch, zu meiner R1200GS Adventure LC ein dazugehöriges NAV6 gekauft. Ich war der Meinung, Wenn schon, denn schon. (was...
  • GS1250 (2020) - Fazit nach 1000 km

    GS1250 (2020) - Fazit nach 1000 km: Hier mal meine persönlichen Eindrücke von der Maschine. Motor: Das Motorgeräusch ist bei manchen Drehzahlen etwas ungewohnt. Einige nennen es...
  • Fazit zum ersten Geburtstag meiner 1250 ADV

    Fazit zum ersten Geburtstag meiner 1250 ADV: Hallo nach einem Jahr gibt es leider keine negativen Erfahrungen außer tanken und Reifenwechsel und die Bremsen waren auch von Anfang an dicht
  • Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga

    Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga: Hallo FAT Freunde. Da ich jetzt notgedrungen ein paar Wochen "Auszeit"habe, habe ich den 1.Teil unserer Marokko-Rundreise auf Papier gebracht...
  • Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga - Ähnliche Themen

  • Kleines Fazit zur aktuellen GS und der Ausrüstung nach 6 Tagen Nordwestspanien

    Kleines Fazit zur aktuellen GS und der Ausrüstung nach 6 Tagen Nordwestspanien: Hier mal ein kleines Fazit als neuer GS-Fahrer und Superduke-Fahrer. Hab jetzt seit Mai 4.500km runter…davon 2.200 in den letzten 6 Tagen in...
  • Mein persönliches Fazit zum Navigator 6

    Mein persönliches Fazit zum Navigator 6: Habe mir, wie viele ander auch, zu meiner R1200GS Adventure LC ein dazugehöriges NAV6 gekauft. Ich war der Meinung, Wenn schon, denn schon. (was...
  • GS1250 (2020) - Fazit nach 1000 km

    GS1250 (2020) - Fazit nach 1000 km: Hier mal meine persönlichen Eindrücke von der Maschine. Motor: Das Motorgeräusch ist bei manchen Drehzahlen etwas ungewohnt. Einige nennen es...
  • Fazit zum ersten Geburtstag meiner 1250 ADV

    Fazit zum ersten Geburtstag meiner 1250 ADV: Hallo nach einem Jahr gibt es leider keine negativen Erfahrungen außer tanken und Reifenwechsel und die Bremsen waren auch von Anfang an dicht
  • Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga

    Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga: Hallo FAT Freunde. Da ich jetzt notgedrungen ein paar Wochen "Auszeit"habe, habe ich den 1.Teil unserer Marokko-Rundreise auf Papier gebracht...
  • Oben