GS 1200 BJ. 2010, 2013 oder 2015

Diskutiere GS 1200 BJ. 2010, 2013 oder 2015 im R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, habe eben mal fleißig durchgelesen, da ich vor der gleichen Entscheidung (12er Lufti oder LC ab 17) stehe. Bin auch gespannt, was...
H

Hahnerberger

Dabei seit
24.10.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen, habe eben mal fleißig durchgelesen, da ich vor der gleichen Entscheidung (12er Lufti oder LC ab 17) stehe. Bin auch gespannt, was der Winter so alles auf den Markt spült.
Was ich zur KTM sagen will, die Dinger fahren toll, aber für bummelige Touren war das nix. Hatte zwar ne 10er 990 SMT, aber da ging nur alles oder nix.
Die neueren KTM, ich bin kürzlich ne 1190 Adventure R gefahren, sind schon kultivierter. Aber durch die geringe Schwungmasse reagieren die so schnell aufs Gas, sie fahren lange nicht so kultiviert wie die GS. Ich hab da immer dran gerissen wie ein Depp. Macht Laune, aber irgendwann hätte ich keine Lust mehr so zu heizen und hab sie aus Selbstschutz verkauft.
Und die Inspektionspreise waren auch nicht von schlechten Eltern, wegen Kettenkit.
20130715_100420.jpg


Gruß, Sven
 
Papa40

Papa40

Dabei seit
11.08.2019
Beiträge
527
Ort
in der Mitte von Franken
Modell
R 1200 GS K50 BJ: 013
Hatte auch nie groß den Gedanken an eine GS, aber dann kammen die Reisepläne 2020. Mit meinem Streetfighter nur bedingt möglich, mir meiner Sevenfithy nein zu schade, mit ner Harley ala Sons of Anarcy geht auch nicht. Ich sagt mir immer wenn BMW dann einen Boxer. Kurz mal die GS (98 PS) vom Kumpel gefahren wurde mir klar einen GS muß her. Dann den Fighter verkauft und denn der Kauf meiner erst GS Bj: 08 mit 105 PS Gekauft 2020. Und dann 2021 die 2te GS
Zum 2010 Bj. dürfte die dann mit 110 PS sein ausgereifte Technick ( K25 TÜ:confused:)
Zum 2013 Bj. läuft auf Grund der leichten Schwungscheib etwas rau, muß mann mögen. Habe ich auch und ich mag es
zum 2015 Bj. läuft ruhig, solte die MÜ/TÜ :confused: mit geändeten Schwungscheibe sein

Bitte schlagt mich jetzt nicht Weiß/Blau, fahr ja auch erst seit 2020 GS
Wenn was nicht passen sollte, berichtet mich
Meine Bekannt ist mit 98 PS GS zufrieden (dürft eine der ersten sein) und gibt sie nicht mehr her

Eine GS ist ein ruhiger treuer Begleiter der wenn es sein muß von untenheraus gut anschiebt
 
Zuletzt bearbeitet:
8

850er

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
90
Ort
Westerwald
Modell
1200 GS LC Adventure
Dem Mythos "ready to race" bin ich auch schon mehrfach erlegen, was aber nichts heißen soll.

Ein unglaublich durchzugsstarker 1290er Motor alleine macht noch keine gute Reiseenduro aus.
Das Gesamtkonzept muss stimmen. Nach mehreren Ausflügen in Richtung Kürbis und in japanische Gefilde steht für mich jedoch nach kurzer Zeit mit meiner GS fest das ich mit der GS am besten unterwegs bin.

Für mich bietet die GS das ausgereiftere Gesamtpaket, und ich war nie ein BMW Fanboy.

Im Gegenteil, ich fragte mich immer warum so viele Mopedfahrer auf die Dinger stehen, wenn andere Hersteller so schöne und kunterbunte Leistungsboliden auf die Beine stellen können.

Das Gefühl mit einem Riesenbock wie der 1200 GS LC Adv unterwegs zu sein und trotzdem zu denken man fährt bereits nach wenigen Metern auf einem Fahrrad, weil das Handling einfach unglaublich gut ist, vermittelt mir nur die GS.

Da kamen meine 1290er in orange einfach nicht mit, dieses spielerische und leichtfüßige Handling geht nur mit der GS. Die 1290 kann schnell, ja sogar brutal schnell, aber das Handling in schnellen Passagen ist eher Segelschiffniveau.
Keine Leichtigkeit, kein cruisen, kein reisen, man fühlt sich getrieben und ständig unter Druck am Quirl zu drehen.

Man dreht auch am Quirl, weil es Laune macht und weil man weiß dass das Moped danach giert und Dich selbst mit mehr als ausreichend Leistung versorgt,

Mehrere Kollegen sagten mir im Laufe der Jahre das auch ich irgendwann GS fahren würde, ich hatte das gekonnt ignoriert und sie belächelt. Selbst den Gedanken als völlig absurd abgetan.

Wie Recht sie doch hatten.

Man sah an jedem Mopedtreff immer sehr viele GS rumstehen. Ich selbst witzelte immer darüber und mir fielen spontan Worte wie "Herdentrieb" oder "wieder Jünger der Zulassungsstatistik" ein.

Alles Blödsinn und ich muss mir selbst eingestehen das ich komplett falsch lag.

Vor 25 Jahren kaufte sich ein Kumpel eine 1100 GS und ich mir eine TDM 850. Der fuhr damals schon Kreise um mich herum, wenn er wollte, und ich habs nicht registriert.

Ja ich fuhr im Laufe der Jahre viele Mopeds, aber keins davon war ausgereifter und vielseitiger als die GS.
Vielleicht musste ich diese Erfahrungen machen um zu erkennen welches Moped für mich die beste Wahl ist.

Gruß
Micha
 
T

Taxer

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
32
Deshalb werde ich mir ja am Dienstag noch eine Probefahrt mit der GS gönnen. Kann ja nicht so viel Geld ausgeben, ohne auch die 1250er als Vergleich gefahren zu sein. 🤔
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
80
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GS LC Adventure Triple Black
Keine Leichtigkeit, kein cruisen, kein reisen,
Wer Leichtigkeit, Criusen und Reisen sucht, sollte auch mal den Dreizylindern von Triumph besonders der Tiger 1200 vorbeischauen. Bin sehr lange die Ur-Explorer gefahren und ich wollte einfach mal was anderes. Nicht so extrem anders wie mit KTM, daher bin ich wohl bei der GSA gelandet.

Aktuell bekommt man die Tiger 1200 auch für relativ kleines Geld quasi "hinterhergeworfen". Wenn ich heute die Wahl haette, 23000k Euro für die 1250 GSA oder 15000 für die 1200 Tiger, dann wäre für mich die Entscheidung einfach.

In Summe sind alle aktuellen Reiseenduros tolle Maschinen mit tollen Features. Da kann halt jeder sein Modell finden, das seine Ansprüche am Besten bedient!

Gruss,
Udo
 
Bullerbue

Bullerbue

Dabei seit
19.07.2020
Beiträge
237
Ort
Düsseldorf
Modell
BMW R1200 GS LC
Dem Mythos "ready to race" bin ich auch schon mehrfach erlegen, was aber nichts heißen soll.

Ein unglaublich durchzugsstarker 1290er Motor alleine macht noch keine gute Reiseenduro aus.
Das Gesamtkonzept muss stimmen. Nach mehreren Ausflügen in Richtung Kürbis und in japanische Gefilde steht für mich jedoch nach kurzer Zeit mit meiner GS fest das ich mit der GS am besten unterwegs bin.

Für mich bietet die GS das ausgereiftere Gesamtpaket, und ich war nie ein BMW Fanboy.

Im Gegenteil, ich fragte mich immer warum so viele Mopedfahrer auf die Dinger stehen, wenn andere Hersteller so schöne und kunterbunte Leistungsboliden auf die Beine stellen können.

Das Gefühl mit einem Riesenbock wie der 1200 GS LC Adv unterwegs zu sein und trotzdem zu denken man fährt bereits nach wenigen Metern auf einem Fahrrad, weil das Handling einfach unglaublich gut ist, vermittelt mir nur die GS.

Da kamen meine 1290er in orange einfach nicht mit, dieses spielerische und leichtfüßige Handling geht nur mit der GS. Die 1290 kann schnell, ja sogar brutal schnell, aber das Handling in schnellen Passagen ist eher Segelschiffniveau.
Keine Leichtigkeit, kein cruisen, kein reisen, man fühlt sich getrieben und ständig unter Druck am Quirl zu drehen.

Man dreht auch am Quirl, weil es Laune macht und weil man weiß dass das Moped danach giert und Dich selbst mit mehr als ausreichend Leistung versorgt,

Mehrere Kollegen sagten mir im Laufe der Jahre das auch ich irgendwann GS fahren würde, ich hatte das gekonnt ignoriert und sie belächelt. Selbst den Gedanken als völlig absurd abgetan.

Wie Recht sie doch hatten.

Man sah an jedem Mopedtreff immer sehr viele GS rumstehen. Ich selbst witzelte immer darüber und mir fielen spontan Worte wie "Herdentrieb" oder "wieder Jünger der Zulassungsstatistik" ein.

Alles Blödsinn und ich muss mir selbst eingestehen das ich komplett falsch lag.

Vor 25 Jahren kaufte sich ein Kumpel eine 1100 GS und ich mir eine TDM 850. Der fuhr damals schon Kreise um mich herum, wenn er wollte, und ich habs nicht registriert.

Ja ich fuhr im Laufe der Jahre viele Mopeds, aber keins davon war ausgereifter und vielseitiger als die GS.
Vielleicht musste ich diese Erfahrungen machen um zu erkennen welches Moped für mich die beste Wahl ist.

Gruß
Micha
Sehr schön beschrieben und neben einer gehörigen Portion Zufall auch eben der Grund vom Kürbis kommend auf der GS gelandet zu sein. Habe übrigens genau so geredet. (Also Herdentrieb etc. pp.)

Es ist die Betrachtung über die gesamte Nutzung eines Motorrades. Und da ist die GS eben so breitbandig aufgestellt. Wenn ich mich an den LC8 Motor der 990 SM-T erinnere und rufe mir nur einige Landstraßensequenzen in Erinnerung, dann frage ich mich heute schon mal noch "Warum bist du davon weg?"

Antwort: Weil es eben nur einige wenige Momente sind wo diese Motoren wunderbare Leistungs- und Emotionsdemonstrationen darbieten. Wirklich toll, aber es geht mir eben um das große Ganze, vom Stadtverkehr angefangen, über die "Hausrunde", über Tagestouren, über Autobahn bis hinuter zur Landstraße 5 ter Ordnung, über langgezogne Kurven und um kleinste Ecken, über Wochenendtrips, über Motorradurlaube über über über...

Das ist es was die GS so besonders macht. Spaß in ALLEN Lebenslagen. Auch wenn es Situationen gibt wo man auf einer 1290 er jauchzt und johlt....unterm Strich gewinnt die GS. Iss so!

Mein Avatar verbindet ja beide Welten: Es ist die erste "echte" KTM. Ihr Name? R100 !!! ;-)

Gruß Guido
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.311
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
Ich muss jetzt leider sagen, dass ich heute kurzfristig eine KTM 1290 SAS gefahren bin. Muss sagen geniales Moped. Kann alles, mein freundlicher hat leider erst in einer Woche Zeit für ne Probefahrt, der GS.

Ich hoffe ihr verurteilt mich jetzt nicht so schwer, aber ich muss sagen die KTM SAS fährt sich sehr gut.
Bin ich auch neulich und dann noch mal gemietet für einen Tag, um sicheren Eindruck zu bekommen mit mehrmals 1 Stunde Probefahrt. Ergebnis, letzten Samstag meine neue abgeholt, 2018er mit nicht mal 8000km und mehr als Vollausstattung zu fairem Kurs von Privat. 🤗
20201024_142806.jpg
 
T

Taxer

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
32
Hallo an alle,
Meine Probefahrt heute war sehr aufschlussreich. Habe sogar zwei Stunden Probe fahren können. Hier noch einen großen Dank an den Freundlichen.
Die GS ist von den Fahrwerkseinstellungen wirklich super. Jede Einstellung ist sofort spürbar. Sehr leicht in den Kurven. Der Motor hat genug Wumms in allen Lebenslagen.
Fazit: Fahrwerk besser als KTM, Schaltautomat muss ich sagen kann KTM besser. Motor haben beide genügend. Ich fand das ausfedern bei starkem Beschleunigen und Schalten bei der GS mehr, auch bei Dynamik Mode. Auch die Lastwechsel bei der GS spürbarer, kann vielleicht am Motorschleppmomentregler der KTM liegen (die 2021 GS hat das wohl künftig auch verbaut). Grundsätzlich geht bei beiden alles sehr gut. Letztlich ist der Preis wohl gerade entscheidend, der mich zur KTM greifen lässt. Ich denke noch feinere Unterschiede der Bikes sind für mich gerade nicht erfahrbar.

Ich danke auf jeden Fall für alle tollen Beiträge und möchte gerne dem Forum weiterhin angehören dürfen, wenn das in ist. Die Infos, die es hier gibt sind immer aufschlussreich und die KTM wird ja hoffentlich nicht mein letzter Motorrad Kauf bleiben.
Ganz liebe Grüße erstmal,
Mike
 
8

850er

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
90
Ort
Westerwald
Modell
1200 GS LC Adventure
Na dann viel Spaß mit dem Kürbis. Davon wirst Du reichlich haben.
Hab noch einen Navihalter aus dem PP Programm für die 1290 SAS und SAR rumliegen falls Du sowas brauchst, oh und eine Gepäckbrücke aus dem PP Programm. Das ich auch immer Sachen übrig haben muss...alte Marotte.

Gönn Dir direkt die Displayschutzfolie, das Display ist sehr empfindlich. Ich holte sie leider zu spät und hatte nach den ersten Regenfahrten schon bunte Glitzersprenkel im Display.

Das Geld für einen Akra kannst Du Dir sparen, jedenfalls für den Sound, ich hatte den drauf, war eher bescheiden. Remus und Arrow drücken besser wenn man das will.

Der Akra kam erst besser auf meiner 1290 SDR 2.0, da war er deutlich präsenter.

RPM unter 3k sind mit Vorsicht zu genießen, kann leicht in Kettengehacke enden, ab 3k läuft sie sauber, ab 6k anschnallen, da werden die Nachbrenner gezündet und ab 8k fällt nochmal der Hammer.

Man sieht/liest sich.

Gruß
Micha
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.311
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
RPM unter 3k sind mit Vorsicht zu genießen, kann leicht in Kettengehacke enden, ab 3k läuft sie sauber, ab 6k anschnallen, da werden die Nachbrenner gezündet und ab 8k fällt nochmal der Hammer.
Das ist passé seit 2017 mit der schwereren Kurbelwelle in der SA selbst bei 50 im 5 Gang und zwischen 2-2500 RPM kein Kettenschlagen.
@Taxer , ja, du wirst Spass damit haben, sollte man immer mit dem Mopped haben, das ist die Hauptsache, egal welcher Marke und Modell :)
 
T

Taxer

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
32
@850er : der Navihalter ist schon dabei. Welche Gepäckbrücke hast du denn? Es gibt wohl dreierlei. Ich habe vor meine SW-Motech Hecktasche zu montieren. Etwas mehr Auflagefläche wäre da nicht schlecht. Werde mich bei dir melden, wenn ich sie habe und ich es abschätzen kann. Danke für die anderen Hinweise, dann weiß ich was ich noch anschaffen muss und was nicht. 👍🏻
 
8

850er

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
90
Ort
Westerwald
Modell
1200 GS LC Adventure
@Batzen Ja dachte ich auch. Leider waren meine 1290 SAR und meine 1290 SDR 2.0, beide aus 2018 anderer Meinung.

Aber teilweise stimme ich zu, ich hatte mal eine etwas ältere 1290 SDGT als Leihmoped, die war noch deutlich schlimmer untenrum.

@Taxer Meine ist die
Gepäckträgerplatte
Ref.: 60312978044

Recht praktisch für Taschen und Gepäckrollen etc.

Bevor ich es vergesse, solltest du mal Probleme mit Vibrationen am Lenker haben oder mit dem Gedanken spielen Dir eine Lenkererhöhung zu gönnen, da kann ich das aus dem PP Programm empfehlen. Da ist es die PHDS Lenkererhöhung mit gleichzeitiger Lenkerdämpfung und Vibrationsvernichtung. Vielleicht in dem Bereich mit das Beste was der Markt zu bieten hat, aber leider auch nicht billig, dafür variabel und jederzeit erhöhbar mit Zusatzscheiben. Sehr gut durchdacht.

Gruß
Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
Makes2068

Makes2068

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
75
Könnten wir es hier bei BMW belassen? Dankeschön ;-)
 
I-Q

I-Q

Dabei seit
20.06.2017
Beiträge
1.650
Ort
Rhön
Modell
K51
Artenvielfalt ist Voraussetzung für ein gut funktionierendes Ökosystem. :wink:
 
Thema:

GS 1200 BJ. 2010, 2013 oder 2015

GS 1200 BJ. 2010, 2013 oder 2015 - Ähnliche Themen

  • Erledigt SR-Racing Komplettanlage für R 1200 GS 2010-12, ADV bis 2013 ohne KAT

    SR-Racing Komplettanlage für R 1200 GS 2010-12, ADV bis 2013 ohne KAT: SR-Racing Komplettanlage ohne KAT. Schalldämpfer aus Titan mit einigen Montagespuren, die im montierten Zustand kaum sichtbar sind. Die GS...
  • Erledigt Komplettanlage 1200 GS TÜ K25 2010 -2013

    Komplettanlage 1200 GS TÜ K25 2010 -2013: Moin, suche für meine GS TÜ eine Komplettanlage. Akrapovic; SR-Racing oder BODIS kommen infrage. Angebote bitte per PN an mich. VG m.a.d.
  • Erledigt Windschild getönt original für R 1200 GS Adventure 2010-2013

    Windschild getönt original für R 1200 GS Adventure 2010-2013: Hallo suche für meine Adventure bj 2010 das orginale dunkle Windschild. Vielleicht hat ja einer eines anzubieten zu einem fairen Preis. Bitte nur...
  • Biete Sonstiges Verkaufe Sitzbank R 1200 GS Adventure 2010-2013 Sondermodell 90 Jahre

    Verkaufe Sitzbank R 1200 GS Adventure 2010-2013 Sondermodell 90 Jahre: Verkaufe eine Adventure Sitzbank, ca. 2 cm höher als die Standart GS Sitzbank. Ich habe die Sitzbank nur 2 Wochen/2000 km benutzt. Zustand sehr...
  • Erledigt Titan BMW R 1200 GS Adventure Bj. 2010-2013

    Titan BMW R 1200 GS Adventure Bj. 2010-2013: Hat sich erledigt....:D
  • Titan BMW R 1200 GS Adventure Bj. 2010-2013 - Ähnliche Themen

  • Erledigt SR-Racing Komplettanlage für R 1200 GS 2010-12, ADV bis 2013 ohne KAT

    SR-Racing Komplettanlage für R 1200 GS 2010-12, ADV bis 2013 ohne KAT: SR-Racing Komplettanlage ohne KAT. Schalldämpfer aus Titan mit einigen Montagespuren, die im montierten Zustand kaum sichtbar sind. Die GS...
  • Erledigt Komplettanlage 1200 GS TÜ K25 2010 -2013

    Komplettanlage 1200 GS TÜ K25 2010 -2013: Moin, suche für meine GS TÜ eine Komplettanlage. Akrapovic; SR-Racing oder BODIS kommen infrage. Angebote bitte per PN an mich. VG m.a.d.
  • Erledigt Windschild getönt original für R 1200 GS Adventure 2010-2013

    Windschild getönt original für R 1200 GS Adventure 2010-2013: Hallo suche für meine Adventure bj 2010 das orginale dunkle Windschild. Vielleicht hat ja einer eines anzubieten zu einem fairen Preis. Bitte nur...
  • Biete Sonstiges Verkaufe Sitzbank R 1200 GS Adventure 2010-2013 Sondermodell 90 Jahre

    Verkaufe Sitzbank R 1200 GS Adventure 2010-2013 Sondermodell 90 Jahre: Verkaufe eine Adventure Sitzbank, ca. 2 cm höher als die Standart GS Sitzbank. Ich habe die Sitzbank nur 2 Wochen/2000 km benutzt. Zustand sehr...
  • Erledigt Titan BMW R 1200 GS Adventure Bj. 2010-2013

    Titan BMW R 1200 GS Adventure Bj. 2010-2013: Hat sich erledigt....:D
  • Oben