GS Batterie ausbauen

Diskutiere GS Batterie ausbauen im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, ich hab mir gerade eine 1150 GS zugelegt und möchte über den Winter die Batterie ausbauen. Geht das so relativ einfach wie in der...
B

bundy

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2005
Beiträge
44
Hallo, ich hab mir gerade eine 1150 GS zugelegt und möchte über den Winter die Batterie ausbauen. Geht das so relativ einfach wie in der Bedienungsanleitung beschrieben? Worauf muß/sollte ich dabei achten. Bin für jeden Tip dankbar. :idea:
Außerdem interessiert mich noch eine Fußrastenfahrer Tieferlegung. Was habt ihr mit welchen Anbietern für Erfahrung.

Gruß aus der ehemaligen Kanzlerstadt

bundy
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
Eigentlich musst Du die Batterie nicht ausbauen, es sei denn sie ist 'hinueber' und muss ersetzt werden. Bei der 1150GS kannst Du die Batterie noch problemlos mit den meisten handelsueblichen Ladegeraeten alle 1 ~ 2 Wochen ueber die Bordsteckdose laden. :)

Wenn Du die Batterie aber wirklich ausbauen willst, bzw. musst, so geht das so am einfachsten:

1. Tank entleeren oder nahezu leerfahren (denn randvoll ist er verdammt schwer).
2. Halteschraube (rechts, nahe der Sitzbank) loesen (-> Mutter dabei nicht verlieren)
3. Tank hinten hoch lagern
4. Verschluesse und Verbindungsstuecke aller Leitungen oeffen/loesen
5. Tank nach hinten wegziehen
6. Pole der Batterie abklemmen ("-" zu erst)
7. Batterie herausnehmen
8. Bei laengerer Standzeit Tank randvoll fuellen (sonst rostet er innen).

Alles klaro? :wink:
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.755
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
Äh, bei mir kommt da noch etwas zwischen 6 und 7.
Schnorchel Vordere Halterung lösen, Luftfilterkasten öffnenen und schnorchel nach oben aus der Halterung ziehen.
Der muß weg sonst bekommst Du die Batterie nicht seitwärts raus.
 
GS Peter

GS Peter

Dabei seit
15.02.2004
Beiträge
2.551
Ort
Burgsinn
Modell
1150 Adventure und Yamaha Tenere 700
Hallo Frank,

-Schnorchel Vordere Halterung lösen, Luftfilterkasten öffnenen und schnorchel nach oben aus der Halterung ziehen.
Der muß weg sonst bekommst Du die Batterie nicht seitwärts raus.-


aber nicht bei der GS.

klappt genauso wie es Hermann beschrieben hat. Der Tank muss natürlich ganz abgenommen werden.
 
B

bundy

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2005
Beiträge
44
Vvielen Dank für eure schnelle Unterstützung.

1. >>Eigentlich musst Du die Batterie nicht ausbauen, es sei denn sie ist 'hinueber' und muss ersetzt werden. Bei der 1150GS kannst Du die Batterie noch problemlos mit den meisten handelsueblichen Ladegeraeten alle 1 ~ 2 Wochen ueber die Bordsteckdose laden. <<

Muß ich leider doch weil, kein Strom in der Garage :(
Außerdem sollte man auch bei wartungsarmen Batterien mind. 1 x im Jahr das destilierte Wasser kontrollieren. Bei meiner R1200Cruiser fehlt da zumindest immer was.

Nun aber nochmal zum Tankabbau. Sind da schon Spritleitungen mit Trennkupplung dran? Meine Maschine ist EZ 8/2002.

Gruß aus der EXPO2000 und
Kanzlerstadt (1998 - 2005) :wink:

bundy
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
bundy schrieb:
... Sind da schon Spritleitungen mit Trennkupplung dran? Meine Maschine ist EZ 8/2002.
Kurze Antwort: Ja 8)

Hier nochmal zwei Bilder, die die Batterie im eingebauten Zustand (keine Ahnung warum Frank bei seiner GS das ganze LuFi Geraffel abbauen will/muss) und die Trennkupplungen (mit Entlueftungs- und Entwaesserungsschlaeuchen) zeigt. :)
 

Anhänge

Mucky

Mucky

Dabei seit
23.02.2004
Beiträge
342
Ort
Bergheim (NRW)
Modell
1150BoGSer
Das kann ich vieleicht beantworten. Er macht es wohl so wie ich. Und nimmt ned ganz den Tank ab. Sondern klappt ihn nur hoch. Und zieht die Batt dann zur seite raus, und dafür mus der schnuddel nun mal wech :wink: .
Vorteil man mus den Tank ned nahezu leerfahren. Hat bei mir immer wunderbar gefunzt 8)
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.755
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
einstein schrieb:
(keine Ahnung warum Frank bei seiner GS das ganze LuFi Geraffel abbauen will/muss)
Weil ich eine 2000er GS habe, und da waren die Trennstücke noch nicht serienmäßig verbaut. :?
Darum konnte ich den Tank nicht abnehmen, sondern konnte Ihn nur hochkannt anstellen.
Daher mußte die Batterie seitwärts raus (Schnorchel muß weg)
Mittlerweile habe ich die Dinger auch drin und habe nicht geglaubt was BMW dafür haben will. :shock:
Der serienmäßge Einbau der Trenner erfolgte wohl erst nach ziemlich herber Kritik der Werkstätten.

Mucky schrieb:
Er macht es wohl so wie ich.
Jetzt wahrscheinlich nicht mehr :wink:
 
B

bundy

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2005
Beiträge
44
So, habe den Tank jetzt abgebaut und dabei festgestellt, dass ich schon die Trennkupplungen dran hatte. Schwein gehabt. Den Schnorchen hab ich dann auch abgenommen, weil das Haltegummi der Batterie mit der Lasche unterhalb des Schnorchels war. Werde das Teil beim Wiedereinbau anderherum drehen, damit ich dann das Gummi oben am Batteriekasten lösen kann.

Was mich aber total frustriert hat, war der breite zu trennende Elektrostecker neben den Trennkupplungen. Der ist innen total korrodiert. Und das nach 3 Jahren. Ist das denn auch bei euch so?. Hat da jemand einen guten Tip, wie man diese Korrodierung wieder wegbekommt? Ich habe erstmal alles mit Kriechspray fett eingesprüht und hoffe das das etwas hilft. Nur wie kann ich diesen Mist einwandfrei ohne ewig mit einem kleinen Werkzeug alles abzuschaben runterbekommen?
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.279
Hi
Schmeiss das Kriechspray weg und nimm Kontaktspray. Also nix was gleichzeitig schmiert. Ein Schmierfilm isoliert immer und somit hast Du nur Kontakt wenn es nicht richtig schmiert!
Nachdem der Stecker relativ gross ist funktioniert ein Glasfaserradierer oder, in Kombination mit dem Kontaktspray, ein Bürstchen wie sie bei den Rasierapparaten dabei sind (nicht bei den Nassrasierern!:-))
Allerdings verstehe ich nicht weshalb dieser Stecker derart versifft ist. Auch meiner ist 3 Jahre alt und einwandfrei. Dabei fährt meine Mühle, zumindest relativ zu dem meisten Q-en, oft durch den Dreck und wird wenn, dann mit dem Dampfstrahl (ziemlich selten) gereinigt,
gerd
 
B2

B2

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
371
Ort
Hennef
Hallo Georg,

wenn Du irgendwelche Probleme mit der Batterie und dessen Ausbau hast dann frag doch gleich im Cruiserforum, da wird ihnen dann geholfen...... :wink: :D :D :D

Herzlich willkommen unter den GS´lern Georg (was hast Du mit Deiner Frau getrieben dass sie zugestimmt hat??? :wink: ). Wenn Du (hoffentlich) Deine C nicht in die GS reigetauscht hast, dann bist Du jetzt (mindestens) der Fünfte der sich ne GS neben die C gestellt hat (Jo, Kai, Nobby, Bundy, Bruno und Olli [der leider die C eingetauscht hat]).... :wink: :D

PS: Du hast in Deiner Vorstellung hier vergessen zu sagen, dass Du der mit der Windel bist.... :wink: :D
 
B

bundy

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2005
Beiträge
44
gerd_ schrieb:
Hi
Schmeiss das Kriechspray weg und nimm Kontaktspray. Also nix was gleichzeitig schmiert. Ein Schmierfilm isoliert immer und somit hast Du nur Kontakt wenn es nicht richtig schmiert!
Nachdem der Stecker relativ gross ist funktioniert ein Glasfaserradierer oder, in Kombination mit dem Kontaktspray, ein Bürstchen wie sie bei den Rasierapparaten dabei sind (nicht bei den Nassrasierern!:-))
Allerdings verstehe ich nicht weshalb dieser Stecker derart versifft ist. Auch meiner ist 3 Jahre alt und einwandfrei. Dabei fährt meine Mühle, zumindest relativ zu dem meisten Q-en, oft durch den Dreck und wird wenn, dann mit dem Dampfstrahl (ziemlich selten) gereinigt,
gerd
Hallo Gerd, habe natürlich Kontaktspray genommen, kein Kriechspray. Den Tip mit dem Glasfaserrasierer find ich gut, den werd ich mal ausprobieren.

@Bruno
Mensch Bruno jetzt hast Du mich doch erwischt. Ich wollts nicht übers Forum kommunizieren.
Die Batterie ausbauen geht bei der GS etwas schneller als bei der C hab ich Dank Mithilfe dieses Forum gemerkt. Ich hab logischerweise hier angefragt bevor ich mich an die Arbeit gemacht habe, für die C hätt ich selber antworten können :P
Übrigens ich kann dich beruhigen, meine C hab ich nicht hergegeben, dafür häng ich viel zu sehr an Ihr :wink: Meine Frau hat mich zuletzt überredet doch endlich zuzuschlagen, steter Tropfen höhlt den Stein, gell.

Ich bin und bleibe bekennender Schönwetterfahrer auch wenn ich 6 h im größten Gewittterregen in den Alpen rumgkurvt bin, dank Superanzug aber auch drunter noch trocken war. Wirklich Spaß kann das doch keinem machen, auch Dir nicht. Oder bist Du ein Masochist oder wie Du auch immer heißen moagst :D
 
X_FISH

X_FISH

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
823
Modell
R 1150 GS
Ja, ich weiß... 12 Jahre alter Thread... Aber ich hatte nach Anleitungen gesucht und keine gefunden (abgesehen von denen für die späteren Modelle bei denen man dank Schnellkupplungen den Tank abnehmen kann).

Also habe ich bei mir den Batteriewechsel dokumentiert. Vielleicht hilft's ja jemandem weiter. Egal ob mit oder ohne Schnellkupplungen. ;)

www.600ccm.info - R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf

Grüße, Martin
 
G

Glatzi

Dabei seit
25.07.2017
Beiträge
2
Danke Dir X_FISH, habe seit ein paar Wochen eine R1150GS & da steht bald ein Wechsel an!
 
X_FISH

X_FISH

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
823
Modell
R 1150 GS
Danke Dir X_FISH, habe seit ein paar Wochen eine R1150GS & da steht bald ein Wechsel an!
Was ich leider noch immer nicht besser hinbekommen habe: Der Pluspol ist noch immer mit Klebeband isoliert. Fehlt noch immer das Gummihäubchen. :(

Hast du dich schon für eine neue Batterie entschieden? Mit der im Beitrag verlinkten »Long« für knapp 40 Euro fährt es sich bei mir bislang wunderbar. Mal sehen wie die nächsten Jahre damit aussehen. :)

Grüße, Martin
 
G

Glatzi

Dabei seit
25.07.2017
Beiträge
2
Was ich leider noch immer nicht besser hinbekommen habe: Der Pluspol ist noch immer mit Klebeband isoliert. Fehlt noch immer das Gummihäubchen. :(

Hast du dich schon für eine neue Batterie entschieden? Mit der im Beitrag verlinkten »Long« für knapp 40 Euro fährt es sich bei mir bislang wunderbar. Mal sehen wie die nächsten Jahre damit aussehen. :)

Grüße, Martin
Hallo Martin,

nein ich habe noch keine Entscheidung getroffen, das mit der Long ist auf jeden Fall schon mal ein guter Tipp :-)
Hat sonst noch jemand Empfehlungen für Batterien? LiIo ist keine Option, da mein Ladegerät das nicht unterstützt.

Viele Grüße

Stephan
 
G

Gino

Dabei seit
19.09.2012
Beiträge
95
Hallo Martin, vielen Dank für deine Info bezgl. Batteriewechsel!

LG Gino
 
Thema:

GS Batterie ausbauen

GS Batterie ausbauen - Ähnliche Themen

  • Winterlager-Batterie ausbauen, ja oder nein

    Winterlager-Batterie ausbauen, ja oder nein: Moinsen, meine Dicke geht am WE ins Winterlager. Das Motorrad wird in eine VCI-Faltgarage eingepackt gegen Korrosion. Da die Faltgarage rundum...
  • Batterie ausbauen und laden

    Batterie ausbauen und laden: Meine GS TÜ Bj 2010 hat RDC. Gibt es irgendwas zu beachten, wenn ich die Batterie zum Laden ausbaue und sie erst in ein paar Tagen wieder...
  • Batterie über den Winter ausbauen?

    Batterie über den Winter ausbauen?: Hallo, meine 1250er Gs steht über den Winter in einer nicht beheizten Garage ohne Steckdose. Wer von Euch baut die Batterie aus und stellt sie...
  • BMW R80GS, Bj. 88, Batterie über Steckdose laden oder ausbauen?

    BMW R80GS, Bj. 88, Batterie über Steckdose laden oder ausbauen?: Hallo meine R80GS, Bj 88 hat eine Steckdose. Nun möchte über den Winter die Batterie laden. Ich habe das BMW Batterie Ladegerät angeschlossen. Das...
  • Batterie ausbauen beim Einwintern?

    Batterie ausbauen beim Einwintern?: Hallo, Ich habe eine 1200 GS LC Bj 2018 und eine erste Einwinterung steht nun an. Sämtliche Vorkehrungen habe ich bereits getroffen (auf...
  • Batterie ausbauen beim Einwintern? - Ähnliche Themen

  • Winterlager-Batterie ausbauen, ja oder nein

    Winterlager-Batterie ausbauen, ja oder nein: Moinsen, meine Dicke geht am WE ins Winterlager. Das Motorrad wird in eine VCI-Faltgarage eingepackt gegen Korrosion. Da die Faltgarage rundum...
  • Batterie ausbauen und laden

    Batterie ausbauen und laden: Meine GS TÜ Bj 2010 hat RDC. Gibt es irgendwas zu beachten, wenn ich die Batterie zum Laden ausbaue und sie erst in ein paar Tagen wieder...
  • Batterie über den Winter ausbauen?

    Batterie über den Winter ausbauen?: Hallo, meine 1250er Gs steht über den Winter in einer nicht beheizten Garage ohne Steckdose. Wer von Euch baut die Batterie aus und stellt sie...
  • BMW R80GS, Bj. 88, Batterie über Steckdose laden oder ausbauen?

    BMW R80GS, Bj. 88, Batterie über Steckdose laden oder ausbauen?: Hallo meine R80GS, Bj 88 hat eine Steckdose. Nun möchte über den Winter die Batterie laden. Ich habe das BMW Batterie Ladegerät angeschlossen. Das...
  • Batterie ausbauen beim Einwintern?

    Batterie ausbauen beim Einwintern?: Hallo, Ich habe eine 1200 GS LC Bj 2018 und eine erste Einwinterung steht nun an. Sämtliche Vorkehrungen habe ich bereits getroffen (auf...
  • Oben