Hauptständer: Lagerstellen fetten - wer macht es?

Diskutiere Hauptständer: Lagerstellen fetten - wer macht es? im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Servus Selbstschrauber, Ich hab nach paar mal Kärchern festgestellt, dass der Hauptständer nicht mehr so tut wie er soll. Also heut die Karre...
die_kleine_q

die_kleine_q

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Servus Selbstschrauber,
Ich hab nach paar mal Kärchern festgestellt, dass der Hauptständer nicht mehr so tut wie er soll.
Also heut die Karre partiell zerlegt - und siehe da: kein Schmierstoff weit und breit.
Dafür hab ich auf jeder Seite der Lagerzapfen am Hauptständer jeweils zwei O-Ringe gefunden, die da irgendwas abdichten sollten.

Also alles saubergemacht, dann eine ordentliche Packung Fett drauf und wieder zusammengebaut.
In der Schrauberanleitung (ich hab die orange-weiße, z.B bei Louise käuflich zu erwerben) ist da ein Schmiernippel abgebildet, der bei meinen kleinen Kühen (Bj. 98 und 99) nicht vorhanden ist.

Hand aufs Herz:
Wer von euch Selbstschraubern baut tatsächlich den Haupt- und Seitenständer ab und fettet diese Lagerstellen?

Bei mir war das heut -nach 10 Jahren- das erste Mal :)
 
Erg-Chebbi

Erg-Chebbi

Dabei seit
21.03.2016
Beiträge
1.043
Ort
72622 Nürtingen
Modell
R1100 GS, BJ `96, R1200 GSA, BJ '11
Seitenständer hab ich jetzt nach 22 Jahren auch mal gefettet. Du bist also doppelt so gut wie ich.
Aber nur weil ich da ne neue Lagerbuchse reingemacht hab. Jetzt wackelt er nicht mehr so. Sonst hätt ich das wahrscheinlich erst bei der Generalsanierung so in 15 Jahren gemacht.
 
janus

janus

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
376
Modell
R 1100 GS in schwarz
Wenn Du erwartest, dass der Ständer bei der 1100/850GS nach dem Abbocken selbsttätig in die Ruhetag zurückkehrt, dann wirst Du enttäuscht.
Konstruktiv ist vorgesehen, dass der Ständer beim Aufbocken bei ungefähr Bodenkontakt hängenbleibt, um den Wechsel des Fußes von dem Drahtbügel zum kräftigen Ausleger zu ermöglichen.
Ich finde es schon interessant, dass viele Fahrer hunderte Male die GS aufgebockt haben und nicht gemerkt haben, dass der Konstrukteur hier gut nachgedacht hat und den Gedanken sauber verwirklicht hat.
Meine 1100er GS ist jetzt rund 25 Jahre alt und der Hauptständer bewegt sich immer genau so, wie es sein soll. Ohne nachgefettet zu sein.
Übrigens, Schmiernippel ist bei meiner 11GS dort nicht vorhanden, auch bei ihren drei Vorgängern nicht.
Gruß janus
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Ich finde die Konstruktion auch wirklich gelungen.
Die alten 4V lassen sich auch besser/leichter auf den Hauptständer stellen als meine 1250er.

Beim gelegentlichen "Polizeistart" (vom Hauptständer aus losfahren) klappt bei mir der Hauptständer trotzdem meist komplett ein.
Lediglich beim Abbocken während ich drauf sitze, muss ich mit dem Fuß nachhelfen.

Und vorhin bei der Probefahrt "klappte das wie geschmiert" :)
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.996
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
bei der Inspektion werden bei mit immer die se Lagerstellen mit Kettenfett nachgefettet. Ist der HS fest oder schwergängig kommt das Lager raus und wird nachgefettet.
Sitzend auf den HS losfahren belastet die Lagerstellen noch mehr- ist nicht empfehlenswert.
 
janus

janus

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
376
Modell
R 1100 GS in schwarz
Hallo Klaus,
gut, dass Du den Hinweis gebracht hast. Ich fand den Blitzstart vom Hauptständer aus auch immer toll. Bis ich kapiert hatte, was da für Kräfte frei werden.
Wenn's schief geht, dann hat man ein Loch in der Ölwanne und die ist ein untrennbares Teil des Motorblocks!
Gruß janus
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.449
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
....

Hand aufs Herz:
Wer von euch Selbstschraubern baut tatsächlich den Haupt- und Seitenständer ab und fettet diese Lagerstellen?
...
Servus Bernd!

Genau wie Du, hab ich vor ein, zwei Jahren den HS zerlegt, neue
O-Ringe verbaut und dann... nach etwas Überlegen (Will ich mir
das nochmal antun?)... auf jeder Seite einen Schmiernippel
verbaut. Irgendwo in den Tiefen des Forums gibt´s dazu auch
ein Foto.

War fix erledigt und hat auch nur 3€ gekostet... :)
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Servus Bernd!

Genau wie Du, hab ich vor ein, zwei Jahren den HS zerlegt, neue
O-Ringe verbaut und dann... nach etwas Überlegen (Will ich mir
das nochmal antun?)... auf jeder Seite einen Schmiernippel
verbaut. Irgendwo in den Tiefen des Forums gibt´s dazu auch
ein Foto.

War fix erledigt und hat auch nur 3€ gekostet... :)
Musstest Du dann ein entsprechendes Loch in die Lagerbolzen oder den HS bohren, damit das Fett auch an die Lagerstellen hin kommt?
Bei mir ist da keine Möglichkeit für externes Abschmieren vorhanden.
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
16.779
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Ich habe in den 28 Jahren bei meiner 1100GS 2 Mal die Ständer demontiert und geschmiert...sonst immer nach dem Abspritzen mit flüsigem Oel eingesprüht...ist bis jetzt alles im grünen Bereich..

Die Idee mit den Schmiernippeln find ich klasse...ich denke man muss den richtigen Standort finden, dann passt das schon..( hatte das mal an einer alten Enduro Suzuki TS 250, welche ich von Teflon auf "Metall Schwingenlager umgerüstet habe, gemacht)
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
War bei mir doch eine ganze Stunde, die ich für die ganze Aktion benötigt habe.
Schmiernippel wär schon gut :)
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Themenstarter
Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Hallo Klaus,
gut, dass Du den Hinweis gebracht hast. Ich fand den Blitzstart vom Hauptständer aus auch immer toll. Bis ich kapiert hatte, was da für Kräfte frei werden.
Wenn's schief geht, dann hat man ein Loch in der Ölwanne und die ist ein untrennbares Teil des Motorblocks!
Gruß janus
Das mit dem Loch in der Ölwanne hab ich nicht verstanden.
Wie sollte das passieren?
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.449
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Musstest Du dann ein entsprechendes Loch in die Lagerbolzen oder den HS bohren, damit das Fett auch an die Lagerstellen hin kommt?
Moin!

Die Schmiernippel sitzen im HS. Den Lagerbolzen habe ich per
Dremel eine umlaufende Nut verpasst, damit das Fett gezielt
von den SN weggeleitet wird. Übermäßig viel Platz ist tatsäch-
lich nicht vorhanden und mangels Wandstärke habe ich die
SN mit hochfestem Loctite eingeklebt... Foto folgt im Laufe
des WEs, wenn ich aus Spa zurück bin... :)
 
janus

janus

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
376
Modell
R 1100 GS in schwarz
Das mit dem Loch in der Ölwanne hab ich nicht verstanden.
Wie sollte das passieren?
Hallo Bernd,
die Lagerung des Kippständers ist an der Ölwanne verschraubt. Wenn ich da unzulässige Kräfte einleite, dann muss ich mit einem Riss oder mehr rechnen. Dahinter könnte Öl fließen. Ein neuer Motor ist teuer.
Nachdem ich mal die rechte Fußrasten-Halteplatte abgerissen habe, bin ich bei Aluminium lieber vorsichtig.
Gruß janus
 
bmwfahrerr100rs

bmwfahrerr100rs

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
504
Ort
RT
Modell
11er gs 100 rs und aus der Jugend cb 900 boldor
Hallo Bernd,
die Lagerung des Kippständers ist an der Ölwanne verschraubt. Wenn ich da unzulässige Kräfte einleite, dann muss ich mit einem Riss oder mehr rechnen. Dahinter könnte Öl fließen. Ein neuer Motor ist teuer.
Nachdem ich mal die rechte Fußrasten-Halteplatte abgerissen habe, bin ich bei Aluminium lieber vorsichtig.
Gruß janus
Jo diese Fälle gab es schon wurde von den betroffenen auch hier im Forum berichtet.
Grüssle Jürgen
 
E

Eremit

Dabei seit
21.08.2017
Beiträge
73
Ort
Österreich
Modell
R850R
bei der Inspektion werden bei mit immer die se Lagerstellen mit Kettenfett nachgefettet. Ist der HS fest oder schwergängig kommt das Lager raus und wird nachgefettet.
Sitzend auf den HS losfahren belastet die Lagerstellen noch mehr- ist nicht empfehlenswert.
Wenn die O-Ringe noch da sind, wo sie hingehören, kommt das Kettenfett von außen doch gar nicht an die zu schmierenden Stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eremit

Dabei seit
21.08.2017
Beiträge
73
Ort
Österreich
Modell
R850R
Hallo Klaus,
gut, dass Du den Hinweis gebracht hast. Ich fand den Blitzstart vom Hauptständer aus auch immer toll. Bis ich kapiert hatte, was da für Kräfte frei werden.
Wenn's schief geht, dann hat man ein Loch in der Ölwanne und die ist ein untrennbares Teil des Motorblocks!
Gruß janus
Vor gut 20 Jahren gehörte der "Blitzstart" bei BMW im Enduropark Hechlingen zur "Grundausbildung". Aber gut, die haben da auch andere Dinge gemacht, die zu Schäden führen können. Aber mach doch mal bitte eine Skizze in der man erkennen kann, welche Kräfte da wo wirken :smile:.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.181
Hi
Um auf die Ursprungsfrage zurückzukommen: Ich.
Gemessen an der Häufigkeit mit der man schmieren "muss", sind Schmiernippel "mit Kanonen auf Spatzen geschossen". Zudem kann ich, wenn ich das Ding alle "? Jahre zerlege diversen Dreck abrubbeln und auch die i.d.R. verschlissenen O-Ringe wechseln.

Zwar stelle ich mein Mopped meist auf dem Hauptständer ab (wenn mir einer den Seitenständer klaut merke ich das erst nach 3...4 Wochen), doch weshalb sollte ich vom Ständer losfahren. Können tu' ich das, sehe aber überhaupt keine Notwendigkeit.
Linken Fuss auf die linke Fussraste, anfahren und dann das rechte Bein drüber.
gerd
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.996
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
Da eben 2 O Ringe verbaut sind haelt sich das Fett Jahrelang. Wenn die Ringe ggf nicht mehr so gut sind wird es undicht fuer Regen und Dreck. Dann kann auch Kettenfett rein. Kann keins rein ist es auch gut. Hat man Rost Spiel und oder Schwergaenigkeit kann man Zerlegen sollte aber schon 4 Dichtringe odrt 2 Bolzen gekauft haben.. Schmiernippel an einer Stelle, die ohne Schmierung 10 Jahre haelt, mit paar Tropfen Oel 20 Jahre? Soll das 40 Jahre halten?
 
janus

janus

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
376
Modell
R 1100 GS in schwarz
Zwar stelle ich mein Mopped meist auf dem Hauptständer ab (wenn mir einer den Seitenständer klaut merke ich das erst nach 3...4 Wochen), doch weshalb sollte ich vom Ständer losfahren. Können tu' ich das, sehe aber überhaupt keine Notwendigkeit.
Linken Fuss auf die linke Fussraste, anfahren und dann das rechte Bein drüber.
gerd
Können, (vom Ständer runter) das ist nicht das Problem.
Warum vom Ständer losfahren? Schwer bepackt mit Koffern und Zelt konnte ich die GS nicht vom Ständer hieven. Bei Fahrten zusammen mit meiner Frau, da konnte sie helfen, allein war es mehr als schwer.

Da zeigte mir eine recht zarte Frau in Kalambaka, wie Sie das macht: Einfach vom Ständer abfahren und mein Problem war gelöst. Das war mit meiner ersten R11GS 1996/97.

Erst einige Jahre später begriff ich, was ich damit riskierte. Allerdings konnte ich da auch schon ein bisschen besser mit der GS umgehen und brauchte auch bepackt keine Hilfe mehr.
Gruß janus
 
M

Maikster

Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
496
Ort
Leipzig
Modell
R1100GS
Jetzt muss ich mal neugierig nachfragen - weil ich das nun schon so oft gelesen habe:

Wieso sollen denn beim "Losfahren mit dem Mopped das auf dem Hauptständer steht" und "Vorher abbocken" andere Kräfte auf den Hauptständer entstehen?

Ja - wenn ich draufsitz beim Abbocken federts mehr ein - aber das ist doch der Hauptständer schon geklappt.

Das Einzige was mir einleuchten würde: Wenn du nicht durchziehts beim Losfahren und dann das Mopped "zurückklappt" in den Hauptständer -- meint ihr das?
 
Thema:

Hauptständer: Lagerstellen fetten - wer macht es?

Hauptständer: Lagerstellen fetten - wer macht es? - Ähnliche Themen

  • Hauptständer einer 1250 iger GS nach Tieferlegung kürzen?

    Hauptständer einer 1250 iger GS nach Tieferlegung kürzen?: Hallo, leider bin ich mit meinen 170 nichg dpnferlich Groß. Die GS Konstrukteure sind scheinbar alles Riesen, daher auch der hohe Rahmen Jetzt...
  • Erledigt Suche- Hauptständer/ Kippständer 1250 GS HP mit Sportfederung / Adventure

    Suche- Hauptständer/ Kippständer 1250 GS HP mit Sportfederung / Adventure: Suche für meine 1250 GS HP mit Sportfederung einen Kipp-/ Hauptständer..... Teilenummer......46528526524 Von der Adventure hat die gleiche...
  • Hauptständer-Höhe ?

    Hauptständer-Höhe ?: Moin, ich habe ein großes Problem meine 700 GS auf den Hauptständer zu bekommen. Alle Tips von hier und im Internet ausprobiert,hat alles nicht...
  • Hauptständer der 750GS für die tiefergelegte 850GS

    Hauptständer der 750GS für die tiefergelegte 850GS: Guten Tag, ich habe eine tiefergelegte 850GS. Leider gibt es dafür keinen Hauptständer. Meint ihr, dass der Hauotständer der normalen 750GS auch...
  • Meldung Ölstand kontrollieren! ( Kippständer ist die Bezeichnung für den Hauptständer )

    Meldung Ölstand kontrollieren! ( Kippständer ist die Bezeichnung für den Hauptständer ): Hallo zusammen, ich war letzte Woche ein paar Tage inm Saarland und in Frankreich unterwegs und bin dort längere Tagestouren gefahren. Einmal...
  • Meldung Ölstand kontrollieren! ( Kippständer ist die Bezeichnung für den Hauptständer ) - Ähnliche Themen

  • Hauptständer einer 1250 iger GS nach Tieferlegung kürzen?

    Hauptständer einer 1250 iger GS nach Tieferlegung kürzen?: Hallo, leider bin ich mit meinen 170 nichg dpnferlich Groß. Die GS Konstrukteure sind scheinbar alles Riesen, daher auch der hohe Rahmen Jetzt...
  • Erledigt Suche- Hauptständer/ Kippständer 1250 GS HP mit Sportfederung / Adventure

    Suche- Hauptständer/ Kippständer 1250 GS HP mit Sportfederung / Adventure: Suche für meine 1250 GS HP mit Sportfederung einen Kipp-/ Hauptständer..... Teilenummer......46528526524 Von der Adventure hat die gleiche...
  • Hauptständer-Höhe ?

    Hauptständer-Höhe ?: Moin, ich habe ein großes Problem meine 700 GS auf den Hauptständer zu bekommen. Alle Tips von hier und im Internet ausprobiert,hat alles nicht...
  • Hauptständer der 750GS für die tiefergelegte 850GS

    Hauptständer der 750GS für die tiefergelegte 850GS: Guten Tag, ich habe eine tiefergelegte 850GS. Leider gibt es dafür keinen Hauptständer. Meint ihr, dass der Hauotständer der normalen 750GS auch...
  • Meldung Ölstand kontrollieren! ( Kippständer ist die Bezeichnung für den Hauptständer )

    Meldung Ölstand kontrollieren! ( Kippständer ist die Bezeichnung für den Hauptständer ): Hallo zusammen, ich war letzte Woche ein paar Tage inm Saarland und in Frankreich unterwegs und bin dort längere Tagestouren gefahren. Einmal...
  • Oben