hüstel...Getriebelager und längerer 5ter Gang

Diskutiere hüstel...Getriebelager und längerer 5ter Gang im 2 Ventiler Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, nachdem ich mich ja schon in einem anderen thread (gibt es eigentlich ein deutsches Wort dafür?) die Begründung für eine alte gs...
feuersalamander

feuersalamander

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
16
Ort
Essen
Modell
r100gs Bj. 90
Hallo,
nachdem ich mich ja schon in einem anderen thread (gibt es eigentlich ein deutsches Wort dafür?) die Begründung für eine alte gs beschrieben habe, mit dem Hinweis, dass ein Getriebelageraustausch leider mit dazu gehört, habe ich eine Frage an euch.
Meine Q hat ca. 54000 km auf der Uhr und noch ihr erstes Getriebe(ausgangs)lager. Leider verliert sie auch ein wenig Öl zwischen Motor und Getriebe.
- Meine Frage ist, macht es Sinn, dass Getriebelager vorzeitig zu wechseln weil es ja sehr wahrscheinlich die nächsten Tausend km eh kaputt geht oder soll ich besser warten bis die Beschwerden tatsächlich auftreten.
- Gibt es eigentlich q´s mit Paralever die keine Probleme mit dem Lager haben?:confused:
- Kann man Schäden vermeiden?
- Weiss jemand was mich der Tausch der Lager inklusive größerem 5´ten Gang kosten würde? (machen lassen)

LG
Christian
 
feuersalamander

feuersalamander

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
16
Ort
Essen
Modell
r100gs Bj. 90
dritte Getriebe???

...hast du ein BMW-Getriebe-Dauerabo?
oh schreck:eek: oder du fährst sehr sehr sehr sehr viel:D
 
Quallentier

Quallentier

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
7.990
Ort
Siebenmorgen im schönen Westerwald
Modell
TÜ, PD BJ. 93, Naundorf auf Basis R100GS Bj. 90, Suzi DR650 Bj. 94 zum Spielen
...hast du ein BMW-Getriebe-Dauerabo?
oh schreck:eek: oder du fährst sehr sehr sehr sehr viel:D
Nun, weder noch... :D

Erstes Getriebe hat einen Crash nicht überlebt...:o
Dann gebrauchtes Teil eingebaut, was etwa 50.000 mitgemacht hat. Nachdem ich damit bei Schneeregen nachts gegen 0:30 liegengebieben bin kam das 3. rein, auch gebraucht. Das läuft noch, aber ich denke, daß das im Winter mal fitgemacht wird.
Habe da jemanden an der Hand aus dem 2V-Forum... :D Bei dem habe ich das 2. Getriebe aufgemacht, war absolut nichts mehr von zu gebrauchen. Sah echt übel aus...
 
DiDi 60

DiDi 60

Dabei seit
12.12.2007
Beiträge
1.242
Ort
Südwestpfalz, dort wo die vielen Kurven sind
Modell
R 80 G/S Bj. 81, R 1200 GS Bj. 14
Hallo Christian,
ich an deiner Stelle würde warten, bis sich das defekte Lager auch wirklich meldet. Der Schaden kündigt sich meist akustisch an.
Auf Verdacht das Getriebe ausbauen und öffnen und das Lager tauschen wäre mir zu aufwändig bzw. zu teuer.
Ob es Paralever-Kühe ohne Getriebelagerschaden gibt, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Ich denke aber schon. Als wir in unserer Truppe damals alle noch die 2V-Boxer gefahren haben, war zumindest kaum ein GS-Fahrer dabei, den es nicht erwischt hatte. Bei den Roadster-Modellen war das glaube ich nicht so häufig, warum auch immer.
Mit 54.000 Km ohne diesen Schaden bist du eigentlich ganz gut dabei. Mein Getriebe ist mit 30.000 Km verendet, bei meinem Kumpel Franz sogar schon bei rekordverdächtigen 17.000 Km.
Mein Kreuzgelenk hat dafür immerhin 80.000 Km gehalten :o
Ich habe jetzt allerdings die Hoffnung, dass meine neu aufgebaute G/S länger hält :D
 
GSfrie

GSfrie

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
979
Ort
Mittleres Taubertal
Modell
R 100 GS Bj.'88, R 1100 GS Bj. '96, R 1200 GS Bj. '05
Hallo Christian,

wie DiDi 60 schon geschrieben hat würde ich auch warten bis sich das akustisch oder wie bei mir durch etwas "Reibendes" ankündigt. Ich hatte das letztes Jahr nach über 80.000 km. Es fing damit an, dass ich in den Fussrasten immer wieder etwas Reibendes gespürt habe und das dann immer öfter zu spüren war.

Mein Händler tippte trotz der etwas ungewöhnlichen Beschreibung sofort auf die Getriebeausgangslanger. Wir stellten dazu die Q auf den Hauptständer und drehte das Hnterrad rückwärts. Es war ein richtig mahlendes Geräusch hörbar:(. Kosten der Reparatur (einschliesslich eines Ölwechsels und dem Abdichten der rechten Fußdichtung): ca. 480,-€.

Zum langen 5. Gang kann ich Dir leider nichts sagen. Ich fahre immernoch mit dem Original "kurzem" 5. Gang.
 
Brainman

Brainman

Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
133
Ort
Tuttlingen
Modell
nix mehr :-(
ich hab seit einem Jahr nun den langen 5. Gang drin. kann eigentlich nur dazu sagen das es sich nicht wirklich lohnt. er ist grad mal 5% länger als der normale. d.h. wenn du bei ca 4000 U/min bisher mit 100km/h gefahren bist sind es dann 105km/h. das reisst also net wirklich viel.

zu dem Lager: ich hatte wohl bisher glück. hab bei dem gangwechsel letztes jahr natürlich auch die lager tauschen lassen und noch 3 weitere zahnräder. bis dahin ist die Q nun doch schon 160000 km gelaufen. muss vill. dazu sagen das sie dann schon teilweise böse geräusche aus dem getriebe abgegeben hat. :cool:
 
GS100-Treiber

GS100-Treiber

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
564
Ort
Oberpfalz Nord
Modell
R100 GS 1042 ccm
Die 80 Euro für den langen 5. Gang rentieren sich auf jeden Fall!
Die Drehzahl sinkt bei 100 km/h ca. um 200-250 U/min ab.
Laß dir auf jeden Fall gleich höherwertigere Lager verbauen, nicht die Originalen. Die halten dann ewig. Und vergiss nicht die Feder am Schaltautomaten auch mit zu tauschen.

Gruß
Peter
 
E

Elefantentreiber

Dabei seit
11.10.2009
Beiträge
11
Ort
53859 Niederkassel
Modell
BMW R100 GS - HPN Sport
Nun, weder noch... :D

Erstes Getriebe hat einen Crash nicht überlebt...:o
Dann gebrauchtes Teil eingebaut, was etwa 50.000 mitgemacht hat. Nachdem ich damit bei Schneeregen nachts gegen 0:30 liegengebieben bin kam das 3. rein, auch gebraucht. Das läuft noch, aber ich denke, daß das im Winter mal fitgemacht wird.
Habe da jemanden an der Hand aus dem 2V-Forum... :D Bei dem habe ich das 2. Getriebe aufgemacht, war absolut nichts mehr von zu gebrauchen. Sah echt übel aus...
Wer soll das denn bitte sein ?

Ich glaube ich werde nun auf unbestimmte Zeit verreisen....
 
M

Michi (ein anderer)

Dabei seit
30.05.2006
Beiträge
340
Ort
Rheinfelden
Modell
R1200R, Xchallenge
sein oder nicht sein...

Falls das Getriebe wegen des Ölverlusts aufgemacht werden muss würde ich in jedem Fall die Lager tauschen (alle, nicht nur das Ausgangslager). Bei mir waren die Lager im Rhythmus von ca. 40-50tkm fällig, in dem Bereich bist Du jetzt. Meine hatte zwar 75 PS und der Verschleiss ist sicher auch fahrstilabhängig, aber auch Du wirst nicht verschot bleiben :-)
Im Besten Fall hast Du noch 10-20 tkm. Der Lagersatz ist nicht allzu teuer, das Problem ist Montage / Demontage / Distanzieren, falls das sowieso gemacht werden muss rentiert das allemal.
Wenn das Getriebe nicht zerlegt werden muss würde ich abwarten, bis es sich meldet.

Gruss
Michi
 
Quallentier

Quallentier

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
7.990
Ort
Siebenmorgen im schönen Westerwald
Modell
TÜ, PD BJ. 93, Naundorf auf Basis R100GS Bj. 90, Suzi DR650 Bj. 94 zum Spielen
Wer soll das denn bitte sein ?

Ich glaube ich werde nun auf unbestimmte Zeit verreisen....
Hallo Patrick :D,

willkommen hier :).

Nur keine Panik, soange noch alles rund läuft habe ich immer Skrupel, etwas auseinanderzureißen :cool:. Auch die Geschichte mit meinen Zylinderkopf-Gewinden, die in den Stermuttern hängen, belasten mich erst wirklich, wenn ich näxten September zum TÜV muß... :) Der Sound ist ok, und die Krümmer haben genug Halt an den Schellen zum Sammler :rolleyes:. Ich bin da nicht so pingelig... :D

Bei meinem Federbein mache ich jedenfalls in letzter Zeit immer mal einen optischen Check, ob die Schwingenmutter noch da ist :o. Hält bisher einwandfrei :). Und nachdem ich die Federvorspannung mal geändert habe sitze ich auch nicht mehr auf Pudding.

Grüße in die Nähe

Ralf

PS: Ich muß keinen Strom mehr "tanken", im Rotor war 'ne Macke, die erst bei Wärme auftrat. Mit dem anderen Rotor kann ich wieder unbeschwert ohne Ladegerät rumfahren :).
 
joeben

joeben

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
222
Ort
Langerwehe bei Aachen
Modell
1200 GS
Mein erstes Getriebe hat 75 000 km gehalten. Dann machen lassen, incl. langem 5. von HPN - ich meine hat so etwas um 600 € gekostet - alles zusammen! Bin mir beim Preis aber nicht ganz sicher - ist schon ein paar Jahre her!

Ciao Jörg
 
E

Elefantentreiber

Dabei seit
11.10.2009
Beiträge
11
Ort
53859 Niederkassel
Modell
BMW R100 GS - HPN Sport
Mein erstes Getriebe hat 75 000 km gehalten. Dann machen lassen, incl. langem 5. von HPN - ich meine hat so etwas um 600 € gekostet - alles zusammen! Bin mir beim Preis aber nicht ganz sicher - ist schon ein paar Jahre her!

Ciao Jörg
Kann schon passen, wenn das Getriebe ausgebaut vor lag.

Lagersatz von FAG einschließlich eines 628/8 ca. 50 €uro.
Dichtungssatz original BMWeh ca. 40 €uro
Langer 5.ter Gang je nach Quelle zwischen 120-160 €uro

Bleiben 350 €uro für den Schrauber.

Grüßle
Patrick
 
feuersalamander

feuersalamander

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
16
Ort
Essen
Modell
r100gs Bj. 90
oh je....

Hallo zusammen,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Da ja noch nichts knirscht und knartscht habe ich wahrscheinlich noch ein paar Km bis zum wirklichen jammern. Dh. ich fange mal an zu sparen :) und hoffe das es noch lange dauern wird.
LG
Christian (der immer noch glücklich mit seiner Gummikuh ist...) :D
 
gs-ralle

gs-ralle

Dabei seit
01.03.2009
Beiträge
195
Ort
Langenburg/Hohenlohe
Modell
R 100 GS/PD
Hallo, bei meiner GS(94er PD) hat das Getriebe bei 38tkm schlapp gemacht! Hab es zerlegt, neue Lager und Dichtungen eingebaut und ohne es zu distanzieren wieder montiert. Bei mir ist das Öl nicht vom Getriebe her gekommen sondern vom KW-Simmerring. Wenn es bei deiner Kuh auch so ist pass auf beim Einbauen, bei mir war er das 1. mal nicht dicht. Ich hab dann ´ne Vorrichtung gebaut, dann wars gut.
Also, wenn dein Getriebe laut und rau läuft, machs doch einfach mal auf, besser zu früh als zu spät, denn bei Meinem war es höchste Zeit sonst wäre es komplett hinüber gewesen, so hat es mich ca. 150€ gekostet (im Tausch 600-700€).
Zum Aufmachen solltest du aber unbedingt ein Handbuch/Rep.Anleitung haben sonst gehts vielleicht in die Hose.
Wenn du technisches Verständnis hast bekommst du das auch hin.
Nur genau darauf achten, dass die Passscheiben wieder da reinkommen wo du sie ausgebaut hast und nach dem Zusammenbau dürfen die Wellen auf keinen Fall klemmen!

Wenn du dir das nicht zutraust dann lass es lieber machen (Versuche gehen oft in die Hose).

Viel Glück, Gruss Ralf!!!:):):)
 
Charles50

Charles50

Dabei seit
24.10.2008
Beiträge
764
Ort
Niederrhein
Modell
R 100 GS,Laverda 1200,Husaberg FE 600.XT 600 3AJ
Hallo!
Wo wir hier gerade beim Getriebe sind.Ich hab mal gehört,dass man das Ausgangslager gegen ein Standfesteres(Tonnenlager,Rollenlager)austauschen kann.
Kennt jemand die Bezeichnung?
Gruß
Karl
 
S

Schabadu

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
61
Ort
Raum Magdeburg
Modell
R100GS (92)
N Tach an die Gemeinde

Hallo!
Wo wir hier gerade beim Getriebe sind.Ich hab mal gehört,dass man das Ausgangslager gegen ein Standfesteres(Tonnenlager,Rollenlager)austauschen kann.
Kennt jemand die Bezeichnung?
Gruß Karl
Würde mich auch interessieren, mein Getriebe liegt gerade auf dem Tisch, mit "festem" Ausgangslager"! :eek:
Ist bis nach Hause gelaufen und nun lässt es sich von Hand nicht mehr drehen.

Mich würde ja ein Doppel-Kegelrollenlager begeistern, das die axialen Schubkräfte vom Kardan besser aushalten sollte.

Gruß aus dem wilden Osten
Schabadu
 
GS100-Treiber

GS100-Treiber

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
564
Ort
Oberpfalz Nord
Modell
R100 GS 1042 ccm
Grad nachgeschaut. Das Lager kostet ca. 90€

Das Speziallager ist von der Fa. Wank.
"Seit daß die ihre Lager verbauen ist noch kein Getriebe mehr kaputt gegangen. Auch nach 200.000 km nicht."

Einfach mal anrufen
sind Spezialisten die mit Leib und Seele dabei sind und sich richtig auskennen!

08282-7501
wank-kfz.de
 
B

BastlWerner

Gast
Falsches Lager

Hallo!
Wo wir hier gerade beim Getriebe sind.Ich hab mal gehört,dass man das Ausgangslager gegen ein Standfesteres(Tonnenlager,Rollenlager)austauschen kann.
Kennt jemand die Bezeichnung?
Gruß
Karl
Hallo,

bei meinem Moped wurde bei ca. 50.000 Km das Lager gewechselt und ein längerer 5 te Gang eingebaut (kann ich nur empfehlen).

Als bei ca.80.000 Km wieder Geräusche auftraten und das Lager wieder gewechselt werden mußte, wurde festgestellt, das bei der ersten Reperatur ein falsches Lager eingebaut war.

Dies war ein komplett verschlossenes (mit zwei Deckeln) Lager, dadurch wurde es von der Getriebeseite her nicht geschmiert, so die Aussage des Monteurs.

Gruß
Werner
 
Thema:

hüstel...Getriebelager und längerer 5ter Gang

hüstel...Getriebelager und längerer 5ter Gang - Ähnliche Themen

  • Toleranzen Getriebelager

    Toleranzen Getriebelager: Moin, kennt hier zufällig jemand die Lagertoleranzen der Getriebelager, z. B. C3? Gruß Thomas
  • Getriebelager wechseln... geht das?

    Getriebelager wechseln... geht das?: Hallo! Ich habe diesen älteren Beitrag gefunden. Kann den Inhalt jemand bestätigen? Welches Lager soll man da von außen wechseln können? Bei...
  • Frage zum Getriebe bzw. Ausgangslager

    Frage zum Getriebe bzw. Ausgangslager: Hallo, ich kann eine R100GS (meine erte 2V-GS) mit 88000km kaufen. Ich habe dazu so einige Fragen: - Ab welchem Baujahr machten die...
  • Getriebelager bei 94er 1100GS ziemlich laut

    Getriebelager bei 94er 1100GS ziemlich laut: Hallo Kollegens, der Freundliche hat nach meiner Anfrage gesagt, dass das Geräusch meiner Kuh (94er, 47000km) die Getriebelager seien, die man mal...
  • Getriebelager bei 94er 1100GS ziemlich laut - Ähnliche Themen

  • Toleranzen Getriebelager

    Toleranzen Getriebelager: Moin, kennt hier zufällig jemand die Lagertoleranzen der Getriebelager, z. B. C3? Gruß Thomas
  • Getriebelager wechseln... geht das?

    Getriebelager wechseln... geht das?: Hallo! Ich habe diesen älteren Beitrag gefunden. Kann den Inhalt jemand bestätigen? Welches Lager soll man da von außen wechseln können? Bei...
  • Frage zum Getriebe bzw. Ausgangslager

    Frage zum Getriebe bzw. Ausgangslager: Hallo, ich kann eine R100GS (meine erte 2V-GS) mit 88000km kaufen. Ich habe dazu so einige Fragen: - Ab welchem Baujahr machten die...
  • Getriebelager bei 94er 1100GS ziemlich laut

    Getriebelager bei 94er 1100GS ziemlich laut: Hallo Kollegens, der Freundliche hat nach meiner Anfrage gesagt, dass das Geräusch meiner Kuh (94er, 47000km) die Getriebelager seien, die man mal...
  • Oben