Kaufberatung F800GS oder Tiger800XC

Diskutiere Kaufberatung F800GS oder Tiger800XC im F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, kann michzurzeit absolut nicht entscheiden, was ichmir kaufen soll. Beide haben in etwa die gleichen Daten, gleiches aussehen und...
G

giggl

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
3
Hallo,

kann michzurzeit absolut nicht entscheiden, was ichmir kaufen soll.
Beide haben in etwa die gleichen Daten, gleiches aussehen und gleichen Preis. Die verfügbaren Testberichte machen die Entscheidung auch nicht leichter.
Fahrprofil:
- 50% Landstraße
- 35% Bundesstraße
- 10% Autobahn
- 5% Stadt

Hat hier vieleicht jemand in größerem Umfang beide schon gefahren?
 
Q

Q-Tourer

Dabei seit
20.09.2010
Beiträge
288
Ort
Zwischen Hamburg und Bremen
Modell
R1200GS 2010
Das ist wohl nicht zu erwarten und ob es in einem GS-Forum eine neutrale Antwort gibt? ;) Beides sind in der Klasse gute Motorräder und dann helfen Tipps von anderen nicht viel weiter. Vielmehr muss die Entscheidung am Ende nach eigenen Motiven fallen. Einfach eine längere Probefahrt mit beiden machen und gucken, was besser passt.
Ich würde eher zur GS neigen, auch weil der Verbrauch deutlich geringer ist.
 
tuxbrother

tuxbrother

Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
727
Ort
Karlsruhe
Modell
F800GS
In einer Motorradzeitschrift (glaube es war der TourenFahrer) wurden beide mal verglichen. Dabei meinten die Tester zum Schluss, dass die GS etwas besser im Gelände wäre und die Triumph dafür leicht besser auf der Straße. Letztendlich aber auch hier der Konsens, dass die Unterschiede so minimal seien, dass am Ende doch jeder für sich entscheiden müsse, was für ihn die bessere Wahl wäre.

Drum denke auch ich, dass du einfach mal selber testen musst, auf welcher du dich wohler fühlst.
 
H

hufra

Dabei seit
26.06.2009
Beiträge
349
Hallo,

kann michzurzeit absolut nicht entscheiden, was ichmir kaufen soll.
Beide haben in etwa die gleichen Daten, gleiches aussehen und gleichen Preis. Die verfügbaren Testberichte machen die Entscheidung auch nicht leichter.
Fahrprofil:
- 50% Landstraße
- 35% Bundesstraße
- 10% Autobahn
- 5% Stadt

Hat hier vieleicht jemand in größerem Umfang beide schon gefahren?
Hallo Namenloser,
laut Deinem Fahrprofil keine von beiden...;)
 
P

Paulie

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
106
Moin,

das würde ich nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Po entscheiden. Bei allen technischen Finessen muss man das Mopped auch "haben wollen". :)

Gruß Paulie
 
G

giggl

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
3
Hallo,

ja genau so schaut es wohl aus. Werde versuchen beide am gleichen Tag zu fahren, vieleicht bringt mich das weiter.

Fahrprofil:
Ist schon richtig, eigentlich kein Enduro-Profil. Fürs Feld habe ich normal auch ne DR, aber wie es so schön heißt, man möchte halt können wenn man nur wollte. Die neue wird auch definitiv mal durch die Feldwege müssen, aber der Anteil ist nicht do hoch dass ich ihn da erwähne.
 
M

mec

Dabei seit
25.11.2009
Beiträge
408
Ort
Thurgau
Modell
R1200 GS, R80G/S, Tiger 800XC, HMO HS1
Ich werde morgen die Tiger probefahren :D Mich macht die irgendwie mehr an. Meine Maus wird sich veraussichtlich eher für die GS entscheiden :rolleyes:

Ob das nun eine Entscheidungshilfe sein kann?? :eek:

Lass Deinen Popo und Deinen Bauch entscheiden!

Gruss
Christoph

Vielleich helfen ja auch diese Berichte etwas zur Entscheidungshilfe: http://www.1000ps.at/magazin.asp?mark_id=37&type_id=6445
 
Zuletzt bearbeitet:
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Für mich ist ein Ratschlag sich nach Gefühlen zu entscheiden immer ein schlechter Ratschlag. Gefühle lassen sich gar so leicht manipulieren.

Man sollte sich schon genau ein Anforderungsprofil überlegen, und nach Priorität sortieren. Bei der Probefahrt kann man dann bewusster auf genau diese Punkte achten. Motorräder die sich scheinbar recht ähnlich sind werden sich so leichter auseinander dividieren. Die Probefahrt kann man soweit möglich an einer typischen Fahrstrecke orientieren.

So wird man nicht durch billige Gimmicks und Verkaufstricks der Hersteller zu stark beeinflusst. Selbstverständlich wissen deren Marketingfuzzis, das die meisten eher nach Bauch entscheiden und sämtliche Verkaufsbestandteile von der Broschüre bis zum Training des Verkaufsgesprächs sind genau darauf ausgerichtet. Es ist wichtig, sich eigene Kriterien vorzugeben, und sich nicht durch Einflussfaktoren dritter treiben zu lassen.
 
M

metlet2

Dabei seit
11.01.2011
Beiträge
232
Ort
Graz-Umgebung
Modell
F800Gs
auch ich stand vor der Endscheidung Triumph oder BMW , habe mich für die F800GS endschieden

pro waren , höhere Werkstattdichte ,5 Jahre Mobilitätsgarantie ,bessere Werkstatt in meiner Umgebung ,weichere Federelemente , Kinderkrankheiten weitgehend ausgemerzt

Negativ : aber erst als ich sie hatte bei einer Probefahrt merkt man das nicht so , Absolutes no go ist die Sitzbank , sie verursacht fürchterliche Steißbeinschmerzen und viele hier haben das gleiche Problem

und nach dem Kauf einer Komfortsitzbank und das umändern der Orginalssitzbank habe ich noch keine lösung gefunden

aber auch der Windschutz über 120 Kmh ist nicht wirklich lustig zu Fahren

das ist vieleicht alles lösbar , aber für das Geld hätte ich schon ein TOP Federbein für die Triumph bekommen

schade sonst ist die F800GS ein wirklich gutes Motorrad für mich bei dem sonst alles passt , den Windschutz kann ich ja noch Tolerieren ist ja kein Autobahnmopet ( obwohl ich manchmal die Autobahn nehme um bei einer Tagetour zu besseren Motorradstrecken zu kommen , sonst geht sich das in einem Tag nicht aus ) aber diese Sitzbank geht gar nicht , einige haben eine lösung durch eine andere Sitzbank oder umpolstern gefunden , bei mir hat das noch nicht geholfen bin immer noch auf der Suche nach einer lösung , vorher mit der TDM 900 bin ich ohne Probleme Tagestouren von 700Km gefahren ,das einem da schon mal der Hintern brennt ist Normal aber Steißbeinschmerzen kannte ich bis zur BMW noch nicht, auch nicht auf einem Sportler nur mit dünner Moosgummiauflage

Gruss Franz
 
Zuletzt bearbeitet:
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Danke für den Post. Das z.B. meinte ich. Der Sitz der Triumph ist eigentlich schon beim Anblick eine andere Welt. Wem das sehr wichtig ist sollte diesen Punkt oben auf seiner Liste haben. Eine Probefahrt ist nicht überflüssig aber kann auch viel Sand in die Augen streuen.
 
H

Herr-Schmuschmittenkötter

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
614
Modell
S@S
ich find das gar nicht so schwer...

... auch wenn sich die beiden optisch und in ihren technischen Daten ähneln,
sie unterscheiden sich meiner Meinung nach schon deutlich:

-- in der Motorcharakteristik
-- im Fahrwerk - die Triumph ist im Standard Setup sicher härter und eher für Strasse ausgelegt
-- in der Sitzposition

und da nimm halt, was Dir mehr liegt. Für mich kam der kleine Triple nicht in Frage, weil ich den großen kenne und dann will man den kleinen nicht...
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.935
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
In der letzten "Motorrad" war zu lesen, dass die Tiger doch nicht der so große Wurf ist, wie es bisher immer den Anschein hatte. Folgende Punkte fielen - neben dem bekannten hohen Verbrauch - negativ auf:

1. Motorrad setzt in Linkskurven mit dem Seitenständerschalter auf und kann dann abschalten und umfallen.

2. die Bremse ist stumpf und erfordert viel Handkraft.

Im Gegensatz zu F 800 GS hat die Tiger noch keine Überarbeitung erfahren. Auch dies bitte bedenken.

CU
Jonni
 
N

Nicotorad

Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
1
Da ich beide Modelle in meiner Vermietung in Andalusien anbiete, kann ich bisher folgendes feststellen:
- die Triumph fährt sich sportlicher, d.h. das Fahrwerk ist härter abgestimmt, u. das Drehzahlniveau des Motors ist höher. Die Sitzbank ist etwas bequemer. Nachteile: hoher Verbrauch (über 6 l), schlechtere Verarbeitung, die unfallgefährdete Heckkonstruktion, schlechtere Werkstätten in geringerer Anzahl, längere Lieferzeiten bei Ersatzteilen.
- die BMW ist komfortabler, ohne sich schwammig zu fahren, die Sitzbank macht uns keine Probleme (die bereitliegende Sitzbank von Touratech wird selten genutzt), der Motor hat mehr Druck bei tiefen Drehzahlen, verbraucht sehr wenig (unter 5 l). Nachteile: bei hohen Drehzahlen starke Vibrationen, hohe Sitzposition, hat etwas weniger Leistung, höherer Anschaffungspreis allerdings wohl auch ein höherer Wiederverkauf möglich.
Ich halte die BMW für das bessere Angebot.
Viele Grüsse
Nicolas
 
G

giggl

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
3
@jonni

welche Ausgabe meinst Du?
Was wurde bemängelt?
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.935
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Motorrad, Ausgabe 15 vom 08.07.11 - Test Alpenmasters 2011

Tiger 800

+ Drehmoment - stark und gleichmäßig
+ Lenkverhalten - neutral und transparent (was immer das auch bedeuten mag)
+ Sitzposition -bequem

- Verbrauch - könnte niedriger sein
- Bremsen - erfordern viel Handkraft
- Schräglagenfreiheit - begrenzt

CU
Jonni
 
L

LieberOnkel

Gast
Tag auch!

Bin die Triumph probegefahren (wenn auch nur kurz).

Ist kein schlechtes Mopped, der Dreizylinder-Motor sagt mir aber nicht zu. Ich hatte ständig das Gefühl schalten zu müssen, obwohl ich schon bei 50 im letzten Gang war (was vermutlich nicht Sinn der Sache ist).

Ansonsten ist sie sehr giftig und sieht gut aus. Man kann m.E. aber auch klar erkennen, wo da abgekupfert wurde...

Von dem hohen Verbrauch wußte ich noch gar nichts, das wäre aber für mich ein absolutes KO-Kriterium.

Als ich nach der Probefahrt wieder auf der GS saß habe ich bei mir gedacht: "Das klar bessere Krad." Jedenfalls für mich.

Nach meiner Meinung sprechen gegen die GS eigentlich nur der miserable Kundendienst und eine schlechte Verarbeitung. Und natürlich die beschissene Sitzbank. Das Problem habe ich immer noch nicht vollständig gelöst.
 
BMWE8GS

BMWE8GS

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
7
Ort
Gifhorn
Modell
BMW F 800 GS
Enduro Juli 2011

Moin!

In der Enduro Juli 2011 gibt es einen ca. 14 seitigen (glaube ich?) Vergleichstest zwischen der BMW F800GS und der Triumph. Nach dem
Lesen bin ich froh die BMW gekauft zu haben. Aus der Erinnerung heraus
bescheinigten sie der BMW ....................

< mehr Druck von unten raus
< das wesentlich bessere Fahrwerk (vor allen auf schlechten Landstraßen
und im Gelände)
< geht besser ums Eck
< sauniedriger Verbrauch

Die Triumph ist in meinen Augen kein schlechtes Motorrad, die Hinterhand bei der XC spricht jedoch nicht gut an, sprich ist zu hart (und das bei meinen 100 kg). Der Motor ist emotionslos. Da freue ich mich auf die Vibrationen meiner F800GS, das Schnorcheln des K&N Luftfilters und das Blubbern des LEO wenn es mit schmackes aus den Kehren und Kurven raus geht. Motorradfahren sind Emotionen und die Wahrnehmung senorischer Eindrücke .................... und das bringt meiner Meinung nach die BMW besser rüber.

Dazu noch eine Sitzbank von Jungbluth, ein Wunderlich Windschild von eBay und ich hatte nach Transalp, BMW R80GS, R100GS, Honda Africa Twin die beste Reiseenduro seit langem.


Nette Grüße


E8
 
E

Edi990

Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
510
In der Enduro Juli 2011 gibt es einen ca. 14 seitigen (glaube ich?) Vergleichstest zwischen der BMW F800GS und der Triumph.
Tests als Entscheidungsbasis heranzuziehen is ja so ne Sache ;) aber wenn es die "Enduro" ist, dass ist es kritsch!
Ich hatte mal das Vergnügen den Chef kennenlernen zu dürfen. Er hat mir erklärt welche Eindrücke ich von meinem eigenem Motorrad zu haben hätte :eek:
Geht gar nicht. Es gibt m.E. keine unseriösere Zeitschrift auf dem Markt als diese (und alle müssen kucken, das es wirtschaftlich läuft). Bei dem gewinnt immer BMW, denn das scheinen die letzten zu sein, die ihm noch von sich aus Testmotoräder zur Verfügung stellen. Die "Enduro" war die einzige Zeitschrift weltweit, bei der die G450X den Sportenduro-Vergleichstest gewonnen hat. Hätten wohl David Knight vorher fragen sollen...:p
Apropos, in der MOTORRAD gewann die Tiger XC (@Jonni, ned mit der Tiger ohne "XC" verwechseln ;)) gegen die GS und auch bei der Zeitschrift ist BMW der größte Anzeigenkunde und sie pflegt auch Personalaustausch mit München...;)

@giggl: DU wirst wohl um Deinen eigenen "Vergleichstest" ned rum kommen.
Fahr sie beide Probe und lass Deinen Bauch entscheiden! Denn was bitte hat Motorradfahren mit Vernunft zu tun? :D
Dass Du in nem BMW-Forum nur pro GS-ANtworten bekommst liegt in der Natur des Menschen. Wer gibt schon gerne nen Fehlkauf zu? Stell mal die gleiche Frage im Tigerforum ;)

Gruß und lass uns wissen, für welche Du Dich entschieden hast,

Edi
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Kein Mensch verwendet Tests als Entscheidungsbasis. Sondern es ist einfach eine Entscheidungshilfe unter einigen. Einschläfernd immer wieder die gleiche Kaxxe über die Magazine zu lesen. Mal irgendwas Neues auf der Platte?
 
BMWE8GS

BMWE8GS

Dabei seit
16.05.2011
Beiträge
7
Ort
Gifhorn
Modell
BMW F 800 GS
Moin!

Okay! Wer sich sein Motorrad nur nach Testzeitschriften aussucht, der wählt seine Lebensabschnittsgefährtin wahrscheinlich auch im "Otto" Katalog aus
:D .

Spass beiseite! Bin beide Maschinen probegefahren und kam halt zu der Entscheidung. Jemand anderes hätte vermutlich die Triumph genommen.
Testzeitschriften stellen ja auch mehr oder minder eine subjektiv eingefärbte Tendenz da und nichts weiter. Ob man sie zur Kaufentscheidung heranzieht muss jeder selbst wissen.

Dieses Negativimage über Testzeitschrift (egal ob Motorräder, Autos, Fernseher, Staubsauger) zieht sich aber wirklich auch durch alle Foren. Wer kauft denn eigentlich dann die Dinger :D wenn jeder nur drüber motzt :confused: .



Gruß
 
Thema:

Kaufberatung F800GS oder Tiger800XC

Kaufberatung F800GS oder Tiger800XC - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung

    Kaufberatung: Möchte mir aktuell eine weitere R1200GS zulegen, jedoch eine ältere. Eigentlich nur die mit Inetegral ABS also 2 Generation ohne diesen Problemen...
  • Bitte um Kaufberatung R 1100 GS

    Bitte um Kaufberatung R 1100 GS: Hallo, ein Forums-Neuling bittet euch um eure Einschätzung zum Kauf einer R 1100 GS. Baujahr und EZ 1995, erste Hand bis 2000, zweite Hand bis...
  • Kaufberatung BMW HP2 S mit/ohne ABS?

    Kaufberatung BMW HP2 S mit/ohne ABS?: Hoi Zusammen, ich fummel immer noch mit der Anschaffung einer HP2 S rum. Frage an die Kenner. Wie seht Ihr den Wertverlust beim Wiederverkauf...
  • F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte

    F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte: Hallo zusammen, ich möchte nach dem meine F650GSDakar bereits verkauft ist nun eine der beiden grösseren BMW Enduros anschaffen. Das Geld sitzt...
  • Kaufberatung F800GS

    Kaufberatung F800GS: Hallo Leute, bin gerade auf der Suche nach einer F800GS. Da die F800GS im Sommer ja neu rauskommt, müssten die Preise für die Auslaufmodelle...
  • Kaufberatung F800GS - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung

    Kaufberatung: Möchte mir aktuell eine weitere R1200GS zulegen, jedoch eine ältere. Eigentlich nur die mit Inetegral ABS also 2 Generation ohne diesen Problemen...
  • Bitte um Kaufberatung R 1100 GS

    Bitte um Kaufberatung R 1100 GS: Hallo, ein Forums-Neuling bittet euch um eure Einschätzung zum Kauf einer R 1100 GS. Baujahr und EZ 1995, erste Hand bis 2000, zweite Hand bis...
  • Kaufberatung BMW HP2 S mit/ohne ABS?

    Kaufberatung BMW HP2 S mit/ohne ABS?: Hoi Zusammen, ich fummel immer noch mit der Anschaffung einer HP2 S rum. Frage an die Kenner. Wie seht Ihr den Wertverlust beim Wiederverkauf...
  • F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte

    F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte: Hallo zusammen, ich möchte nach dem meine F650GSDakar bereits verkauft ist nun eine der beiden grösseren BMW Enduros anschaffen. Das Geld sitzt...
  • Kaufberatung F800GS

    Kaufberatung F800GS: Hallo Leute, bin gerade auf der Suche nach einer F800GS. Da die F800GS im Sommer ja neu rauskommt, müssten die Preise für die Auslaufmodelle...
  • Oben