Kettenöler

Diskutiere Kettenöler im G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylind Forum im Bereich Motorrad Modelle; Guten Morgen zusammen, ich habe da mal ne Frage zum Thema Kettenöler. Im Forum habe ich ja schon einiges gefunden und mir ist klar, dass der...
S

Sven75

Gast
Guten Morgen zusammen,

ich habe da mal ne Frage zum Thema Kettenöler. Im Forum habe ich ja schon einiges gefunden und mir ist klar, dass der Scottoiler wohl eine gute und gängige Lösung ist.

Ich habe aber drei Probleme.

- Zwei linke Hände ( ohhh so was von links aber auch )
- ich werde vorraussichtlich meine Maschiene ins Ausland mitnehmen ( wahrscheinlich ohne vernüftigen Service vor Ort ) Ich brauche also etwas wartungsfreies .
- Ich möchte möglichst wenig Geld für die Installation ausgeben.

Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Gerät gemacht ? http://www.polo-motorrad.de/de/kettenschmiersystem-silber-komplett-set.html

Mein Kettenwechsel steht jetzt an und ich wollte gleich Nägel mit Knöpfen machen und sofort einen Öler installieren. Das Angebot von Polo sieht so aus als ob auch ein handwerklich Unbegabter hier was machen kann.

Gibt es hierzu Erfahrungen oder hat jemand ne Vorstellung was die Installation von einem Scottoiler kostet:

Danke für Euere Hilfe

Grüße aus Bonn

Sven
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Außer dem McCoi sind eigentlich alle Kettenschmierer von Laien zu montieren. Sorgfalt bei der Justage von Austritt und Ölfluss ist entscheidend. Aber genau da versagen eigentlich Motorradbetriebe häufig, weil das die eigentliche Zeit und Mühe kostet. Ein Hexenwerk ist die mechanische Montage aber sicher nicht.

Der Heiko von CLS 200 montiert Dir sein System auch, wenn Du bei ihm in der Nähe wohnst. Dann stimmt es 100 %. (Bitte hier keine Scottoeler vs. CLS Diskussion).

Der OSO Kettenöler hat in der MOTORRAD NEWS nicht gut abgeschnitten. Ich weiß nicht mehr warum. Mir persönlich gefällt an diesem Gerät nicht, dass das Prinzip der permanenten Schmierung nicht angewendet wird. Denn die konstante Schmierung der Kettenglieder und Kontaktflächen ist der groesste Vorteil von Kettenölern.
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.139
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Hab Erfahrungen mit nahezu allen Kettenölern.
In der Theorie haben die "hochtechnischen" Systeme Vorteile. In der Praxis nicht.

In der Praxis über viele tausend Kilometer hat sich für mich folgende Erkenntnis ergeben.


  • Öler ist tausendmal besser als Spray
    (egal welcher Öler)
  • Der Öler darf nur wenig anfällig (weniger ist da mehr!) sein, da man sich auf ihn blind verlassen muß (sonst ist man wieder ständig am Gucken)
  • Die durch Technik angestrebte Dosierverbesserung (über Geschwindigkeit, Feuchtigkeit usw.) bringt in der Praxis kaum was (spart evtl. etwas Öl)
  • Der Aufpreis für diese System steht daher in keinem Verhältnis zum "Mehrwert"
Ich würde daher einen Schwerkraftöler nehmen, der mit einem Magnetventil den Fluss freigibt (über Zündung, Licht o.ä.). Zur Schmierung taugt schlichtes Altöl völlig ausreichend.
Dann sind Kettenlaufleistungen von > 40 000 km eher die Regel als die Ausnahme; ohne ständiges Kontrollieren.

Beispieltip!

Weiteres!

Es gab da auch mal einen Privatanbieter! Keine Ahnung, ob der noch was zusammenstellt.

ICH würde niemals einen Scottoiler kaufen. So häufig, wie Leute mit den Teilen auf Touren Probleme hatten, kann ich gar nicht zählen.
 
xt5

xt5

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
63
Modell
F 650 GS Dakar 39l Tankumbau
Hi,
ich habe sowohl bei meiner Frau, als auch bei mir das CLS-System montiert. Montage ist denkbar einfach, kein anschließen am Ansaugtrakt, oder sonstiges. Tandk und Steuerteil am Motorrad unetrbringen, den Schlauch verlegen, entlüften (daurt einwenig bis das Öl dann durch ist) und fertig. Hatten über die 4 Jahre kein Problem.
Gruß ausm Westerwald
Holger
Ach ja Laufleistung über 40.000 hab ich nie erreicht. Das war die Obergrenze, da beim Ritzel schon Zähne weggebrochen waren, bzw das Ding aussah wie ein Shuricane.
 
BMW-Hans

BMW-Hans

Dabei seit
25.09.2010
Beiträge
806
Ort
Wohlen
Modell
G650GS
Für mich ist von Hand sprayen immer noch die Beste und günstigste Variante.
So habe ich kein versautes Hinterrad und muss das Ding nicht ständig im Auge behalten, ob es denn auch tut. Ich schmiere wenig, dafür regelmässig nach 400 km Fahrt, bei Regenfahrten etwas kürzerer Intervall.

Es gibt noch eine Variante mit dem Trockenschmierklotz von Carbonforbikes.
Hatte ich versuchsweise an der 650 Twin, kann dazu nicht viel sagen, da kurz nach der Montage Unfall mit Totalschaden.
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.139
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Vielleicht war er unaufmerksam, weil er den Klotz im Auge behalten hat. :D
 
BMW-Hans

BMW-Hans

Dabei seit
25.09.2010
Beiträge
806
Ort
Wohlen
Modell
G650GS
Lag aber nicht am Trockenschmierklotz !؟:D؟
Kann Euch beruhigen, nein. Der ist während der Fahrt schlecht einsehbar, da der kurz hinter dem vorderen Ritzel positioniert ist.
Dass der Klotz von der Kette weggerissen werden kann, ist ausgeschlossen, da müsste sich die ganze Halterung, die ja an der Schwinge verschraubt wird,
mitlösen.

Der Festschmierstoff ist eine Alternative zum Kettenöler, vielleicht komm ich wieder darauf zurück.
 
E

ElCanario

Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
200
Ort
Gran Canaria
Modell
G650GS 2011
kettenöler

mein senf dazu ...

ich habe auch lange hin und her gemacht welcher öler ...
geworden ist es ein low budget öler von klaus uwe
LOBO ...
http://www.f650.de/forum/index.php?page=Thread&postID=218473
ansonsten mal bei frau google lowbudget oiler eingeben ...
fuer knapp 80 euro mit versand 1a , top qualitaet
klaus uwe hat auch in der bucht zusatzscheinwerfer fuer die bmw 650 im angebot , so findest du leicht zu ihm ---

verbaut werden nur 3 teile
der tank
das magnetventil
und das regulierventil
vom tank zum magnet und zum regulierventiel per schlauch verbunden , vom regulierventiel geht es direkt an das hintere kettenrad und gut ist ---
einbau ca 60 minuten fuer geübte finger
 
BMW Peter

BMW Peter

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
1.851
Ort
Hildesheim
Modell
BMW R1100S 2005
Wobei mir das Endstück am Kettenblatt beim K.Ö.S. viel besser gefällt. :)
 
E

ElCanario

Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
200
Ort
Gran Canaria
Modell
G650GS 2011
da gebe ich dir recht peter ...
kann ich das an meinem kit lobo nachrüsten ??
hast du da nen tip welches halteblech ich nehmen muss ??
für deine hilfe , danke --- bernd
 
E

ElCanario

Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
200
Ort
Gran Canaria
Modell
G650GS 2011
Buenos Dias Peter ---
auf der homepage vom kettenoiler werden daten fuer die halteplatte abgefragt

Halteblech nach Käuferangaben
und
Abstand Schwinge zu Kettenradbolzen -Muttern
...leider habe ich es nicht geschafft das so zu bemessen , hast du die daten zur hand ??
das waere echt spitze
meine lösung mit dem simplen schlauch wie es von LOBO kommt befriedigt mich nicht...


 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.139
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Bernd das kann man schon nachrüsten, leider ist das Teil aber nicht gerade günstig.
http://www.motorradkettenoeler.de/index.php/artikelpreisliste
Der Winkel, den ich verbaut habe flog in meiner Garage rum.
Sieht klasse aus. Aber da ist kein Ventil am Endstück, oder?

Wenn doch, hab ich eine Frage dazu:
Gibt es ein Problem mit der Funktionalität bzw. Beeinflussung durch Dreck?
Das Ventil ist da unten ja doch eher Dreck ausgesetzt als bei einem Ventil weiter oben in der Leitung, oder?
 
BMW Peter

BMW Peter

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
1.851
Ort
Hildesheim
Modell
BMW R1100S 2005
Die Maße hab ich aus gutem Grund nicht.
Weil ich nichts davon halte den Öler mittels Blechstreifen an der Steckachse zu befestigen.
1. sitzt die Ölerkanüle dann nicht vorn/unten am Kettenrad und 2. stört die Befestigung beim Radwechsel bzw. Kette spannen.
3. Bei mir bleibt der Öler auch beim Radwechsel an seiner Halterung.
Beim festziehen der Steckachse würde sich das bestellte Blech in Drehrichtung verschieben, festhalten geht auch nicht da die linke Hand mit einem Schlüssel die Steckachse hält und die rechte Hand mit dem Drehmomentschlüssel die Steckachsenmutter festzieht.
Es sei denn du hast 3 Hände, dann sollte es kein Problem sein. :D
Deswegen habe ich meine Befestigung gewählt (So ein Halteblech, wie bei mir, lässt sich ja schnell selbst herstellen).
 
BMW Peter

BMW Peter

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
1.851
Ort
Hildesheim
Modell
BMW R1100S 2005
Das Endstück gibt es ja mit und ohne die Einstellschraube.
Ich habe ohne gewählt.
Auf das Dosierteil habe ich eine Plastikmutter von einer Schrankwand geklebt, damit die Einstellung einfacher abzulesen ist.
Einstellung bei mir, von 1/4 bis 1/1 Umdrehung, je nach Außentemperatur.
Probleme mit Dreck sind mir nicht bekannt.
Damit eure Fragen beantwortet werden, setze ich mal alle Bilder von meiner Dakar rein.
Übrigens habe ich mich für den K.Ö.S. entschieden, einmal wegen dem Endstück und weil ich auf keinen Fall den Ansaugstutzen (Unterdruck) anbohren wollte.
 

Anhänge

E

ElCanario

Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
200
Ort
Gran Canaria
Modell
G650GS 2011
joo Peter , das mit dem blech leuchtet mir ein , nee 3 haende hab ich nicht aber 2 linke :D
das halteblech , das du selbst gebastelt hast , woran machst du das denn fest ?
, und ich sehe nur eine schraube die dein endstueck hält ...oben links seh ich ein loch ...
fuer mich war der lobo ein grund auch wegen dem nicht anbohren vom ansaugstutzen gedöns ...
davon raten ja einige ab
auch mein regelventiel ist bei 1/4 bis 1/2 offen ... das reicht bei mir
da das thema Kettenoiler fur mich neu war habe ich den lobo genommen , bin zufrieden , bis auf das endstueck , das ist beim lobo nur der schlauch mit nem drath drinne , schade ...
 
Thema:

Kettenöler

Kettenöler - Ähnliche Themen

  • Frage zu Kettenöler

    Frage zu Kettenöler: Hallo, Irgendwie stört mich das ständige Ölen der Kette ewas und ich bin am überlegen, mir einen Öler anzubauen. Eine Frage habe ich dazu...
  • Erledigt KTM 1190 ADV mit Kurven ABS, Nav, elekt. FW, autom. Kettenöler

    KTM 1190 ADV mit Kurven ABS, Nav, elekt. FW, autom. Kettenöler: Hallo zusammen, da ich wieder GS fahre, verkaufe ich meine KTM 1190 ADV EZ 2013 38.000KM Laufleistung 150 PS Lacksatz schwarz (Unikat)...
  • Stromanschluss für Kettenöler

    Stromanschluss für Kettenöler: Hallo zusammen Bin schon länger in diesem Forum, allerdings bisher immer bei den 2-Ventilern zum schlaumachen unterwegs gewesen. Nun steht eine...
  • kleine kosmetische Veränderungen und Kettenöler

    kleine kosmetische Veränderungen und Kettenöler: hallöchen, nachdem ich mich ja bereits vorgestellt habe wollte ich mal kurz mein Kälbchen vorstellen. Gekauft habe ich die G650GS nach...
  • Einbau CLS Kettenöler

    Einbau CLS Kettenöler: Ich möchte demnächst den CLS EVO in meine F800GS einbauen (ist bestellt) und habe vorab noch Fragen: 1. In der Einbauanleitung die ich gefunden...
  • Einbau CLS Kettenöler - Ähnliche Themen

  • Frage zu Kettenöler

    Frage zu Kettenöler: Hallo, Irgendwie stört mich das ständige Ölen der Kette ewas und ich bin am überlegen, mir einen Öler anzubauen. Eine Frage habe ich dazu...
  • Erledigt KTM 1190 ADV mit Kurven ABS, Nav, elekt. FW, autom. Kettenöler

    KTM 1190 ADV mit Kurven ABS, Nav, elekt. FW, autom. Kettenöler: Hallo zusammen, da ich wieder GS fahre, verkaufe ich meine KTM 1190 ADV EZ 2013 38.000KM Laufleistung 150 PS Lacksatz schwarz (Unikat)...
  • Stromanschluss für Kettenöler

    Stromanschluss für Kettenöler: Hallo zusammen Bin schon länger in diesem Forum, allerdings bisher immer bei den 2-Ventilern zum schlaumachen unterwegs gewesen. Nun steht eine...
  • kleine kosmetische Veränderungen und Kettenöler

    kleine kosmetische Veränderungen und Kettenöler: hallöchen, nachdem ich mich ja bereits vorgestellt habe wollte ich mal kurz mein Kälbchen vorstellen. Gekauft habe ich die G650GS nach...
  • Einbau CLS Kettenöler

    Einbau CLS Kettenöler: Ich möchte demnächst den CLS EVO in meine F800GS einbauen (ist bestellt) und habe vorab noch Fragen: 1. In der Einbauanleitung die ich gefunden...
  • Oben