Kupplungsproblem R100 GS PD

Diskutiere Kupplungsproblem R100 GS PD im 2 Ventiler Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hoi zämme, ich bin der blumi, wohne in der Schweiz und habe zwar derzeit keine GS mehr, hatte früher ne PD Mint/schwarz, habe mich aber angemeldet...
G

gast1

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
2
Hoi zämme,
ich bin der blumi, wohne in der Schweiz und habe zwar derzeit keine GS mehr, hatte früher ne PD Mint/schwarz,
habe mich aber angemeldet für die Lösung zu einem Problem mit der Kupplung an einer R100 GS PD eines Freundes in Kanada.
Ist der Motor kalt, lässt sich die Kupplung sauber ziehen, trennt ordentlich, alles tip top.
Jedoch nach 50-60 km, wenn der Motor warm wird, geht die Kupplung extrem schwer, was letztlich dazu führte, dass der Kupplungszug gerissen ist.
Also nagelneuen Originalzug in originaler Verlegung verbaut und kurz darauf das gleiche Problem.
Wo soll er mit der Fehlersuche ansetzen?
ist es ein problem des Kupplungsautomaten oder doch die Druckstange?
Mein Gedankengang ist der, dass die Druckstange verbogen ist, was aber auch eine Ursache haben muss,
und sich bei erwärmung verklemmt.
Hat schon mal jemand ein solches Problem gehabt?
Lösungsvorschläge sind willkommen.
 
Archie

Archie

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
318
Ort
ein echter Pappenheimer
Modell
BMW R100R, Honda CB400Four
Hallo,
erst mal willkommen im Forum.

Dein geschildertes Problem klingt verdächtig nach einem schwergängigen Ausrücklager,
also das Ding, das unter dem Faltenbalg hinten im Getriebedeckel am Kupplunglsausrückhebel sitzt.
Hier kann es bei sehr enger Passung zu Klemmern bei zunehmender Erwärmung des Getriebes kommen.
 
moeli

moeli

Dabei seit
13.02.2009
Beiträge
4.366
Ort
Bochum, mitten im Kohlenpott
Modell
11er GS & 75/7
Genau! Lass ihn das Lager tauschen. Das ist das Teil welches von aussen hinten im Getriebe unterm Gummibalg steckt, auf das der Kupplungshebel (Nehmer) drückt. Bevor das alte total aufgequollen ist. Das ist nämlich teilweise aus Kunsstoff. Und dann das neue mit ordentlich Fett wieder rein. Kost 50 € ca das Teil. Kupplungshebel muss ab, danach die Gummimanschette. Wenns leicht rausgeht habt Ihr Glück gehabt. Hab auch schonmal eins herausoperieren müssen. Der einbau ist verhältnismässig einfach dagegen. Viel Erfolg!

Das Teil Nr 2 ist gemeint. Guggst du?
http://www.realoem.com/bmw/showparts.do?model=0483&mospid=51688&btnr=21_0086&hg=21&fg=51
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast1

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2012
Beiträge
2
Danke für die Hinweise,
geht ja wohl alles in die gleiche Richtung.
Hab mal noch bissel im Forum nach allgemeinen Kupplungsproblemen gesucht und da kam Ähnliches zu Tage.
Ich werd das mal so weiterleiten,
allerdings kann das mit der Rückmeldung bissel dauern, da mein Kumpel noch paar andere Projekte hat.
 
moeli

moeli

Dabei seit
13.02.2009
Beiträge
4.366
Ort
Bochum, mitten im Kohlenpott
Modell
11er GS & 75/7
Bekannter Fehler. Es reicht aus, den Kolben etwas abzudrehen (-feilen):

http://boxer-forum.de/dc/dcboard.ph...ic_id=83204&mesg_id=83204&listing_type=search

Ist in Kanada vielleicht auch einfacher, falls der Händler weiter entfernt ist. ;)
Yepp, aber meistens is dat Kugellager innen auch hinüber. Bei mir kamen immer die Kugeln rausgekullert (hab insgesamt schon 3 mal wechseln müssen, 2 mal am 2V und 1 mal am 4V Getriebe, ist übrigens für beide Modelle das gleiche Teil gewesen), deswegen bitte genau den Zustand des innenliegenden Lagers prüfen.......
 
Di@k

Di@k

Dabei seit
02.10.2007
Beiträge
10.779
Ort
4630 Bochum
Modell
Harley Davidson Road King 100th Anniversary
ich meine

mich an Kegelrollenlager zu erinnern;). Der Druckpilz auf dem Foto ist von 1974,(R90S) irgendwann wurde der durch Kunststoff ersetzt...

 
moeli

moeli

Dabei seit
13.02.2009
Beiträge
4.366
Ort
Bochum, mitten im Kohlenpott
Modell
11er GS & 75/7
Vielen Dank Benno, spontan, hilfreich, gut:D:D:D

@Oeli
Habe mittlerweile verstanden, was du meinst: das einzige Lager ist bezogen auf den hohlen Kolben innenliegend:D:cool:
.....Yepp, hol dir den gesamten Kolben in neu und in Plastik, bau den ein und gut is. Und gut fetten von innen kann nicht schaden.....

(es klemmt einklich niemals die Druckstange, sondern der aufgequollene Kolben)
 
moeli

moeli

Dabei seit
13.02.2009
Beiträge
4.366
Ort
Bochum, mitten im Kohlenpott
Modell
11er GS & 75/7
Vielen Dank auch dir Oeli. Habe mir das gerade an meiner 11er angeguckt. Bin froh, dass es an der 100er ist, an der 11er kommt man ja kaum ran:eek:
......mir haben zwar alle gesagt das geht nicht zu wechseln bei eingebauter Schwinge, aber es geht doch. Man spart zwar keine Zeit weil die Fummelei doch auch 3 Stunden in Anspruch genommen hat, aber es geht......
 
M

Michi (ein anderer)

Dabei seit
30.05.2006
Beiträge
340
Ort
Rheinfelden
Modell
R1200R, Xchallenge
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass ihr mit dem aufgequollenen Druckpilz alle komplett falsch liegt.
Normalerweise passiert dann nämlich das umgekehrte: der Pilz bleibt drin, der Kraftschluss ist weg, und der Hebel kommt gar nicht mehr raus. Wenn der Hebel wierder freiwillig rauskommt ist die ganze chose soweit abgekühlt, das sich die Kupplung auch wieder mit "normaler" Kraft betätigen lässt, also kein Grund für den Zug zu reissen.

Da ist was anderes hinüber...

Gruss
Michi
 
moeli

moeli

Dabei seit
13.02.2009
Beiträge
4.366
Ort
Bochum, mitten im Kohlenpott
Modell
11er GS & 75/7
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass ihr mit dem aufgequollenen Druckpilz alle komplett falsch liegt.
Normalerweise passiert dann nämlich das umgekehrte: der Pilz bleibt drin, der Kraftschluss ist weg, und der Hebel kommt gar nicht mehr raus. Wenn der Hebel wierder freiwillig rauskommt ist die ganze chose soweit abgekühlt, das sich die Kupplung auch wieder mit "normaler" Kraft betätigen lässt, also kein Grund für den Zug zu reissen.

Da ist was anderes hinüber...

Gruss
Michi
.....wenn du selber noch keinen aufgequollenen Druckpilz hattest (ich hatte derer 2) weisst du auch nicht wie schwer sich die Kupplung damit ziehen lässt. Einigen (schmerzfreien Grobmotorikern, hätte es an der 2V auch fast hingekriegt) ist sogar deswegen schonmal der untere Ausrückhebel abgebrochen. Scheuert nu der Zug bei der Belastung irgendwo auch nur ansatzweise die innere Teflonhülle des Außenzugs durch, reisst der sehr wohl und das eigentliche Problem des klemmenden Druckpilzes wird leider erst später erkannt.....
 
M

Michi (ein anderer)

Dabei seit
30.05.2006
Beiträge
340
Ort
Rheinfelden
Modell
R1200R, Xchallenge
Habe den Kolben gestern gewechselt, der ging leicht raus, klemmte auch nicht und hatte (bei Normaltemperatur kein Übermaß gegenüber dem neuen. Allerdings hatte das Ausrücklager in dem Kolben ordentliches Spiel. Wenn du nun mit dem einseitig auf den Kolben wirkenden Hebel infolge des Lagerspiels ein Verkanten des Kolbens bewirkst, klemmt dieser und der Hebel geht schwer. Dies wird bei größeren Temperaturen verschlimmert. Lässt du den Hebel los, kann sich der Kolben in der Bohrung wieder zentrieren und die Kupplung macht ohne Probleme zu. Hinzu kommt, dass sich bei gebrauchten Kupplungsscheiben nahe der Verschleißgrenze die Tellerfeder mehr aufstellt und die Betätigungskräfte höher sind als bei einer neuen Kupplung. Dies kann schon mal zum Reißen eines Kupplungszugs führen.

Ich hatte seinerzeit bloss Stress mit der beschriebenen
Symptomatik, das Abdrehen des Kolbens hat dauerhaft Abhilfe geschaffen.

Und wieder was dazugelernt...

Gruss
Michi
 
Thema:

Kupplungsproblem R100 GS PD

Kupplungsproblem R100 GS PD - Ähnliche Themen

  • Neu, Kupplungsproblem

    Neu, Kupplungsproblem: Hallo Leute Erst hab ich eine R1200GS Jg 2006 gekauft, mit 26'000km. Der Grund war die bekannte Zuverlässigkeit des Motorrades. Nun bin ich in...
  • Kupplungsproblem/Kein Kraftschluss

    Kupplungsproblem/Kein Kraftschluss: Hi, erstmal möchte ich mich gerne vorstellen, bin neu hier...Hab schon viel gutes im Forum gelesen und deshalb wollte ich euch mal das Problem...
  • Technische Hilfe gesucht bei Kupplungsproblem F 650 GS 2 Spark 2004

    Technische Hilfe gesucht bei Kupplungsproblem F 650 GS 2 Spark 2004: Hallo zusammen, bei unserer BMW F 650 GS, 2 Spark, Baujahr 2004, KM-Stand 20.000, ist plötzlich und ohne "schleichendes Ankündigen" folgendes...
  • Kupplungsproblem

    Kupplungsproblem: Hallo, der geballte Sachverstand ist mal wieder gefragt. Mittwoch getriebeaustauch in zuverlässiger Werkstatt, dabei alle sichtbaren Teile...
  • Getriebe-/Kupplungsproblem

    Getriebe-/Kupplungsproblem: Hallo, bitte um Infos zu folgendem Problem: meine Q, R 1100 GS, Bj 98, km 45000, "hinkt" seit einigen Tagen beim Schalten, was sich wie folgt...
  • Getriebe-/Kupplungsproblem - Ähnliche Themen

  • Neu, Kupplungsproblem

    Neu, Kupplungsproblem: Hallo Leute Erst hab ich eine R1200GS Jg 2006 gekauft, mit 26'000km. Der Grund war die bekannte Zuverlässigkeit des Motorrades. Nun bin ich in...
  • Kupplungsproblem/Kein Kraftschluss

    Kupplungsproblem/Kein Kraftschluss: Hi, erstmal möchte ich mich gerne vorstellen, bin neu hier...Hab schon viel gutes im Forum gelesen und deshalb wollte ich euch mal das Problem...
  • Technische Hilfe gesucht bei Kupplungsproblem F 650 GS 2 Spark 2004

    Technische Hilfe gesucht bei Kupplungsproblem F 650 GS 2 Spark 2004: Hallo zusammen, bei unserer BMW F 650 GS, 2 Spark, Baujahr 2004, KM-Stand 20.000, ist plötzlich und ohne "schleichendes Ankündigen" folgendes...
  • Kupplungsproblem

    Kupplungsproblem: Hallo, der geballte Sachverstand ist mal wieder gefragt. Mittwoch getriebeaustauch in zuverlässiger Werkstatt, dabei alle sichtbaren Teile...
  • Getriebe-/Kupplungsproblem

    Getriebe-/Kupplungsproblem: Hallo, bitte um Infos zu folgendem Problem: meine Q, R 1100 GS, Bj 98, km 45000, "hinkt" seit einigen Tagen beim Schalten, was sich wie folgt...
  • Oben