Kurs mit GS

Diskutiere Kurs mit GS im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community;
N

Nordlicht

Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
Ja, ich war nen bisken angefressen und fand es wirklich schade, passte nicht in mein Bild von Dir. Komm

QUOTE]


Das rauchen kannste in der Pfeife rauchen! Aber so ne feine Currywurst wär was. Das gibts hierzulande einfach nicht *SEUFZ*
 
C

Christian S

Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
1.869
Ort
Fellheim bei Memmingen
Modell
BMW R 1150 GS BJ 2000 513.100 km am 02.10.2019; BMW R 1200 GS LC Modell 2014, BMW Sertao
Ups, ich wollte euch mit meiner Frage nicht gegeneinander aufhetzen. Es war für mich spannend, die verschiedenen Meinungen zu lesen und ich werde für mich viele interessante Hinweise mitnehmen. Nochmals vielen Dank für eure Beiträge, das ist echt toll und für mich als Anfängerin (zumindest was diese Art Motorrad betrifft) sehr wertvoll =)
Hallo Simba,

das lag nicht an dir. So manche Meinung wird hier mit großer Intensität vertreten, wenn sich da mal 2 oder 3 im Rahmen einer Diskussionsrunde in die Haare kriegen liegt das nicht an der Verfasserin des Ausgangsbeitrages. Wichtig ist, dass Hinweise kamen, die dir nützen.

Schade nur, dass du wohl bis zum Frühjahr warten musst, bis es richtig los geht. Oder willst du auch zur kalten Jahreszeit unterwegs sein? Bei trockener Straße spricht ja grds. nichts dagegen, auch im Dezember spazieren zu fahren.
 
Simba

Simba

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2012
Beiträge
41
Ort
Zürich
Modell
1200 schwarz
Hoi Christian, es wäre wirklich sehr reizvoll, bereits jetzt ein bisschen zu fahren. Damit ich aber im nächsten Jahr meinen ausgiebigen Urlaub machen kann, steht bis April noch ein intensives Programm an. Viel Freizeit werde ich im Normalfall leider nicht haben.
Wenn das aber durch ist, kann ich mich dann wirklich ausgiebig mit den neuen Motorrad vergnügen. Ich freue mich =)
 
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.930
Hallo Namenlose Simba

Glückwunsch zum Bike und der neuen Freiheit....perfekt kommt keiner aus der Fahrschule..man hat die Basics gelehrnt ist durch die Prüfung gegangen und hat den Schein in der Hand.

Die eigentliche Arbeit beginnt dann..im Alltag...Automatismen lehrnen..passiert meisstens dann wenn man nicht mehr weiter kommt bzw ein Aha Erlebniss hatte ....den 7.Sinn der Motorradfahrer begreifen (wobei ich mich oft frage ob der überhaupt noch vorhanden ist) .....reagieren wo andere noch nachdenken.
Erfahrung und fahren....ja wer viel fährt sammelt auch viele Erfahrungen...die Physik des Möpps begreifen..mit Gepäck und ohne...Fahrbahn lesen...was geht auf diesem Belag was wenn er nass ist....

Fahre los und lerne....dann ADAC Sicherheitskurs und weiter lehrnen...der Tag geht vorbei und ich hab wieder was neues dazugelernt auch wenn ich schon 20 Jahre Möpp fahre...das lernen hört nie auf, weil auch die Situationen immer wieder neu sind....ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Reise...bleib heile und werde nicht übermütig....man hält halt seine Knochen hin.

Was andere sagen kann nur ein Leitfaden für dich sein..jeder fährt anders...was geht kannst nur du rausfinden...deine Grenzen selber ausloten.

Viel Spaß wünsche ich dir dabei .... und immer im Hinterkopf behalten heile zu bleiben.

Gruß Tom
 
C-Treiber

C-Treiber

Dabei seit
24.09.2012
Beiträge
11.841
Ort
Berlin
Modell
R1150GS-LC, R1200C, R850C( geklaut 08.11.14) dafür R1150R Rockster
Ups, ich wollte euch mit meiner Frage nicht gegeneinander aufhetzen. Es war für mich spannend, die verschiedenen Meinungen zu lesen und ich werde für mich viele interessante Hinweise mitnehmen. Nochmals vielen Dank für eure Beiträge, das ist echt toll und für mich als Anfängerin (zumindest was diese Art Motorrad betrifft) sehr wertvoll =)
:D Das hat mit Dir nichts zu tun. Ist halt wie im realen Leben. Ein Mal kurz anknurren und danach zusammen ein Bier trinken gehen. Und glaub mir, in diesem Forum geht es gesittet zu.:cool:

- - - Aktualisiert - - -

Das rauchen kannste in der Pfeife rauchen! Aber so ne feine Currywurst wär was. Das gibts hierzulande einfach nicht *SEUFZ*
O Gott die Friedenspfeife in der Pfeife rauchen. Das schmeckt ja gar nicht!:kotzen:

Die Currywurst ist nen echtes Ärgernis. 8,50Sfr für ne fade Wurst nicht ordentlich gebraten und Fertigketschup wo Du Kraft noch rausschmeckst. Aber zum Ausgleich hast Du so feine Sachen wie Älpler Makronen, Käse-Fondue und Raclette, alles Zeug was sie hier nicht hinbekommen.:(
 
N

Nordlicht

Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
:D Das hat mit Dir nichts zu tun. Ist halt wie im realen Leben. Ein Mal kurz anknurren und danach zusammen ein Bier trinken gehen. Und glaub mir, in diesem Forum geht es gesittet zu.:cool:
Ganz genau - wir haben es und uns im Griff :)
Und aufhetzen können wir uns auch ganz und gar grundlos - wir sind schliesslich Jungs!
 
F-Treiber

F-Treiber

Dabei seit
24.09.2012
Beiträge
932
Modell
F700GS und R1200R
Hallo Namenlose Simba

Glückwunsch zum Bike und der neuen Freiheit....perfekt kommt keiner aus der Fahrschule..man hat die Basics gelehrnt ist durch die Prüfung gegangen und hat den Schein in der Hand.

Die eigentliche Arbeit beginnt dann..im Alltag...Automatismen lehrnen..passiert meisstens dann wenn man nicht mehr weiter kommt bzw ein Aha Erlebniss hatte ....den 7.Sinn der Motorradfahrer begreifen (wobei ich mich oft frage ob der überhaupt noch vorhanden ist) .....reagieren wo andere noch nachdenken.
Erfahrung und fahren....ja wer viel fährt sammelt auch viele Erfahrungen...die Physik des Möpps begreifen..mit Gepäck und ohne...Fahrbahn lesen...was geht auf diesem Belag was wenn er nass ist....

Fahre los und lerne....dann ADAC Sicherheitskurs und weiter lehrnen...der Tag geht vorbei und ich hab wieder was neues dazugelernt auch wenn ich schon 20 Jahre Möpp fahre...das lernen hört nie auf, weil auch die Situationen immer wieder neu sind....ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Reise...bleib heile und werde nicht übermütig....man hält halt seine Knochen hin.

Was andere sagen kann nur ein Leitfaden für dich sein..jeder fährt anders...was geht kannst nur du rausfinden...deine Grenzen selber ausloten.

Viel Spaß wünsche ich dir dabei .... und immer im Hinterkopf behalten heile zu bleiben.

Gruß Tom
...schöner hätt' man das nicht schreiben können :verehren:
 
moro

moro

Dabei seit
17.09.2011
Beiträge
816
Ort
Zwischen Mannheim und Karlsruhe
Modell
R1200GS_A LC 2014
Hallo Tom, hallo Nina, hallo Simba,

was das "selber lernen" angeht, erlaubt mir doch den einen oder anderen Einwand.
Schon öfter hatte ich das Vergnügen hinter alten Hasen herzufahren die, was die sichere Linie angeht,
einfach nur grauenhaft fuhren. Da benötigt mancher schon mehr als einen Schutzengel.

Das Problem ist, wenn man sich mal falsches angewöhnt hat, ist es schwer es sich wieder abzugewöhnen.
Die sichere Linie, und die Blickführung dabei, lernt man nicht in der Fahrschule. Der Fahrlehrer und der Fahrschüler
hat doch nur ein Ziel, durch die Prüfung kommen.

Meine Empfehlung: 3-5 Tage dauernde Gruppenreisen, in gemäßigten Alpenregionen. Wichtig wäre mit dem Veranstalter
zu vereinbaren, dass Du (Simba) direkt hinter de Tourguide fahren kannst. In den Kurfen dann genau seiner Linie folgen.

Optimal wäre, wenn Du mit deinem Motorrad etwas warm geworden bist, ein Perfektionstraining mit dem Action Team
der Zeitschrift MOTORRAD. Schneller und vor allem besser, kannst Du nicht richtig Fahren lernen.

Die Motorrad Leute haben auch eine gute DVD "Sicher Motorrad fahren" oder so ähnlich. Auch lesen von guten Büchern hilft
ZB. Bernt Spiegel “Die obere Hälfte des Motorrads"

Viel Freude.

- - - Aktualisiert - - -
 
Zuletzt bearbeitet:
C-Treiber

C-Treiber

Dabei seit
24.09.2012
Beiträge
11.841
Ort
Berlin
Modell
R1150GS-LC, R1200C, R850C( geklaut 08.11.14) dafür R1150R Rockster
Hallo Tom, hallo Nina, hallo Simba,

was das "selber lernen" angeht, erlaubt mir doch den einen oder anderen Einwand.
Schon öfter hatte ich das Vergnügen hinter alten Hasen herzufahren die, was die sichere Linie angeht,
einfach nur grauenhaft fuhren. Da benötigt mancher schon mehr als einen Schutzengel.

Das Problem ist, wenn man sich mal falsches angewöhnt hat, ist es schwer es sich wieder abzugewöhnen.
Die sichere Linie, und die Blickführung dabei, lernt man nicht in der Fahrschule. Der Fahrlehrer und der Fahrschüler
hat doch nur ein Ziel, durch die Prüfung kommen.

Meine Empfehlung: 3-5 Tage dauernde Gruppenreisen, in gemäßigten Alpenregionen. Wichtig wäre mit dem Veranstalter
zu vereinbaren, dass Du (Simba) direkt hinter de Tourguide fahren kannst. In den Kurfen dann genau seiner Linie folgen.

Optimal wäre, wenn Du mit deinem Motorrad etwas warm geworden bist, ein Perfektionstraining mit dem Action Team
der Zeitschrift MOTORRAD. Schneller und vor allem besser, kannst Du nicht richtig Fahren lernen.

Die Motorrad Leute haben auch eine gute DVD "Sicher Motorrad fahren" oder so ähnlich. Auch lesen von guten Büchern hilft
ZB. Bernt Spiegel “Die obere Hälfte des Motorrads"

Viel Freude.

- - - Aktualisiert - - -
Ach Moro, wenn Dir der Fahrlehrer nicht sagt, wo Du beim Kurvenfahren hingucken mußt und das man die Fahrbahn liest, dann war es wohl die falsche Fahrschule.

Wieso muß das vereinbart werden, der schwächste Fahrer fährt immer hinter dem Führer der Tour. Gruppenfahrten haben einen Riesennachteil, der nennt sich Gruppendynamik, in der Fahrschule gibt es genau aus diesem Grund auch keinen Rudelunterricht.
:o
 
C-Treiber

C-Treiber

Dabei seit
24.09.2012
Beiträge
11.841
Ort
Berlin
Modell
R1150GS-LC, R1200C, R850C( geklaut 08.11.14) dafür R1150R Rockster
Was sagt Dir das? :)
Das sie mit der F60CS schneller um die Kehren kommt und ich ihr mit dem Cruiser nur im Weg rum stehe. Zu zweit ist was anderes als in der Gruppe. Wir haben mal mit dem C-Forum ne Tour mitgemacht, da hast Du genau gesehen, wer schon zusammen gefahren ist und wer nicht.

Als ob ich Dir das erklären müßte.:mad:
 
N

Nordlicht

Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
Wieso muß das vereinbart werden, der schwächste Fahrer fährt immer hinter dem Führer der Tour.
:o
Vereinbarung deshalb:
1. wenn es so sein soll, wie du sagst und wie es oft gemacht wird, muss der Lernfahrer oder Anfänger ja darüber informiert werden bzw. vom Sinn dieser Regelung überzeugt werden
2. längst gibt es alternative Modelle. Bei etwas grösseren Gruppen teilen wir auf in zügige und ruhige Fahrer. Hinter der ruhigen Truppe ist noch der Schlussfahrer, damit niemand verloren geht. Falls der Kontakt zwischen beiden Gruppen komplett verloren geht, übernimmt der Schlussmann die Führung. An bestimmten Punkten warten die schnelleren Fahrer. Oder man hat sogar einen Tourguide für die zweite Gruppe...

Nachteil: die Lernfahrer haben evtl. nicht permanent einen Vorfahrer

Vorteil: die schnelleren Leute haben mehr Fahrspass, die Anfänger geniessen mehr Entspannung, weil sie niemand ausbremsen. Dieser Stress wird oft von den erfahrenen Leuten total unterschätzt- selbst wenn die Gruppe tatsächlich gerne hinter den Anfängern herfährt.
Langer Rede kurzer Sinn: es gibt verschiedene Modelle, wie man eine Tour aufbaut. Und deshalb macht eine Absprache bzw. Vorankündigung Sinn.
 
SA Moose

SA Moose

Dabei seit
22.09.2010
Beiträge
1.052
Ort
Randburg / Gauteng / RSA
Modell
B5
Ich weiss nicht genau, wie es bei Euch aussieht, und kann deshalb nur von lokalen Konditionen Vergleiche ziehen. Es ist enorm, wie viele Mopedfahrer unterwegs sind, die eigentlich keine Ahnung haben, wozu so ein Moped faehig ist unter verschiedenen Bedingungen.

Deswegen bin ich Vertreter der Meinung, professionelles Fahrertraing ist das beste, was man machen kann. Finger weg von Kumpels, die es gut meinen.

System: Anfaengerfahrertraing (Strasse), 6 Monate fahren, naechst hoehere Stufe Fahrertraining, wieder 6 Monate fahren. Wenn Du relativ gut mit der Maschine und den Verkehrsbedingungen klar kommst, zum Einsteiger off road traing und dann viel ueben, dann zur naechst hoeheren Stufe. Es sei denn, Du bist ein geborener Marc Coma. Davon gibt's aber nur wenige.

Viel Spass und ride safe.........
 
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
Ich weiss nicht genau, wie es bei Euch aussieht, und kann deshalb nur von lokalen Konditionen Vergleiche ziehen. Es ist enorm, wie viele Mopedfahrer unterwegs sind, die eigentlich keine Ahnung haben, wozu so ein Moped faehig ist unter verschiedenen Bedingungen.

Deswegen bin ich Vertreter der Meinung, professionelles Fahrertraing ist das beste, was man machen kann. Finger weg von Kumpels, die es gut meinen.

System: Anfaengerfahrertraing (Strasse), 6 Monate fahren, naechst hoehere Stufe Fahrertraining, wieder 6 Monate fahren. Wenn Du relativ gut mit der Maschine und den Verkehrsbedingungen klar kommst, zum Einsteiger off road traing und dann viel ueben, dann zur naechst hoeheren Stufe. Es sei denn, Du bist ein geborener Marc Coma. Davon gibt's aber nur wenige.

Viel Spass und ride safe.........
+1. Und wenn Du zu den 4/10 Fahrern gehörst, mach das am besten jedes Jahr. Die Fahrtrainings machen dich nicht nur sicherer, sie machen auch Spass.

Frank
 
C-Treiber

C-Treiber

Dabei seit
24.09.2012
Beiträge
11.841
Ort
Berlin
Modell
R1150GS-LC, R1200C, R850C( geklaut 08.11.14) dafür R1150R Rockster
Vereinbarung deshalb:
1. wenn es so sein soll, wie du sagst und wie es oft gemacht wird, muss der Lernfahrer oder Anfänger ja darüber informiert werden bzw. vom Sinn dieser Regelung überzeugt werden
Die Überzeugungsarbeit wird spätestens bei der ersten Pause geleistet.:D

Mal ehrlich, obwohl wir (F-Treiber und ich) keine Freund von diesen Gruppenfahrten sind, beteiligen wir uns schon an der einen oder anderen, meist mehr als 10 Fahrer. Da sind auch Wenigfahrer, Anfänger und was weiß ich dabei, auch viele Bruchstrichfahrer. Die Unterteilung in Gruppen (Langsam, Schnell) habe ich noch nie erlebt. Macht hier auch wenig Sinn, alles schön flach hier, teilweise kannst Du heute sehen, wer morgen kommt.

Im Jura, ja, da könnte so eine Aufteilung Sinn machen.
 
N

Nordlicht

Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
Die Überzeugungsarbeit wird spätestens bei der ersten Pause geleistet.:D

Mal ehrlich, obwohl wir (F-Treiber und ich) keine Freund von diesen Gruppenfahrten sind, beteiligen wir uns schon an der einen oder anderen, meist mehr als 10 Fahrer. Da sind auch Wenigfahrer, Anfänger und was weiß ich dabei, auch viele Bruchstrichfahrer. Die Unterteilung in Gruppen (Langsam, Schnell) habe ich noch nie erlebt. Macht hier auch wenig Sinn, alles schön flach hier, teilweise kannst Du heute sehen, wer morgen kommt.

Im Jura, ja, da könnte so eine Aufteilung Sinn machen.

Das ist so. Eine schöne Passfahrt wird schnell mal zum Gemetzel, wenn hinten die flüssigen Fahrer fast einschlafen und vorne die Lernfahrer bald einen Herzkasper bekommen, weil sie erstens mit den Spitzkehren kämpfen und zweitens GANZ GENAU wissen, dass hinten einige Jungs ungeduldig werden. Wichtig ist einfach, dass man sie nicht irgendwo abhängt. Und ebenso wichtig: Das System muss für die unsichereren Fahrer stimmen. Nur dann macht es Sinn.
Bei Trainingsfahrten mit und für Anfänger oder Wiedereinsteiger sieht das Ganze dann nochmal anders aus. Denn dann sind nicht Nicht-lernenden ausschliesslich Begleiter und übernehmen irgendeeine Funktion in der Gruppe - aber das gehört jetzt gar nicht hierher :-)
 
Thema:

Kurs mit GS

Kurs mit GS - Ähnliche Themen

  • Erste Hilfe für Motorradfahrer - Interesse an einem Kurs?

    Erste Hilfe für Motorradfahrer - Interesse an einem Kurs?: Wer auf beliebten Motorradstrecken unterwegs ist, kommt irgendwann an einem Unfall vorbei. Ich habe letztes Jahr zumindest zwei Unfälle gesehen –...
  • Aktueller "Kurs" für einen Navigator V

    Aktueller "Kurs" für einen Navigator V: Will mich eventuell von meinen Navigator V trennen. Was bekommt man den für so eine Ding in etwa? Dazu gibt es das Garmin Konto mit PW und eine...
  • Aktueller Kurs für eine 1200 GS TÜ?

    Aktueller Kurs für eine 1200 GS TÜ?: Hallo, da ich nun schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer GS TÜ bin, nur mal eine Frage in die Runde. wo liegt der aktuelle Kurs für eine...
  • € - Sfr. Kurs wieder frei

    € - Sfr. Kurs wieder frei: Heute war ein spektakulärer Tag in der Schweiz. Die Fixierung des Sfr. Kurses an den €uro ist aufgehoben worden. Der Kurs war zeitweilig unter der...
  • Darf man mit dem Motorrad zur Kur fahren?

    Darf man mit dem Motorrad zur Kur fahren?: Hallo miteinander, o.g. Frage würde mich mal interessieren! Welche Rehakliniken in Motoradfreundlicher Umgebung würden sich denn da anbieten? (...
  • Darf man mit dem Motorrad zur Kur fahren? - Ähnliche Themen

  • Erste Hilfe für Motorradfahrer - Interesse an einem Kurs?

    Erste Hilfe für Motorradfahrer - Interesse an einem Kurs?: Wer auf beliebten Motorradstrecken unterwegs ist, kommt irgendwann an einem Unfall vorbei. Ich habe letztes Jahr zumindest zwei Unfälle gesehen –...
  • Aktueller "Kurs" für einen Navigator V

    Aktueller "Kurs" für einen Navigator V: Will mich eventuell von meinen Navigator V trennen. Was bekommt man den für so eine Ding in etwa? Dazu gibt es das Garmin Konto mit PW und eine...
  • Aktueller Kurs für eine 1200 GS TÜ?

    Aktueller Kurs für eine 1200 GS TÜ?: Hallo, da ich nun schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer GS TÜ bin, nur mal eine Frage in die Runde. wo liegt der aktuelle Kurs für eine...
  • € - Sfr. Kurs wieder frei

    € - Sfr. Kurs wieder frei: Heute war ein spektakulärer Tag in der Schweiz. Die Fixierung des Sfr. Kurses an den €uro ist aufgehoben worden. Der Kurs war zeitweilig unter der...
  • Darf man mit dem Motorrad zur Kur fahren?

    Darf man mit dem Motorrad zur Kur fahren?: Hallo miteinander, o.g. Frage würde mich mal interessieren! Welche Rehakliniken in Motoradfreundlicher Umgebung würden sich denn da anbieten? (...
  • Oben