R 1200 GS Lagerschaden in der Hinterachse

Diskutiere Lagerschaden in der Hinterachse im Technik & Bastel-Ecke Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo, vor wenigen Tagen wurde mir nach durchgeführter Inspektion bei der Abholung meiner 4 Jahre alten 1200 GS, 21500 km, beim :) eröffnet, dass...
Gerd52

Gerd52

Themenstarter
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
66
Ort
Wilnsdorf
Modell
R 1200 GS
Hallo,
vor wenigen Tagen wurde mir nach durchgeführter Inspektion bei der Abholung meiner 4 Jahre alten 1200 GS, 21500 km, beim :) eröffnet, dass in der Hinterachse offenbar ein Lagerschaden existiert.
Beim Drehen des Hinterrades war ein mahlendes Geräusch zu hören.
Da die Q bei den zurückliegenden Urlaubsfahrten (mit Sozia) regelmäßig gut beladen war und bei den häufigen Passfahrten gelegentlich ziemlich hart ran genommen worden ist, stellte sich für mich die Frage, ob dieser Schaden auf die genannten Umstände zurückzuführen ist.
Das wurde vom Werkstattleiter klar verneint. Nach seinen Angaben ist dieser Schaden eher untypisch.
Deshalb und vor allem wegen der penibel eingehaltenen Inspektionen mit den erforderlichen Ölwechselintervallen hatte er, auch für die defekte rechte Griffheizung, bereits einen Kulanzantrag an das Werk gestellt, wobei er hinsichtlich der Anerkennung Optimismus ausstrahlte.
Bisher ist allerdings noch keine Rückmeldung erfolgt.

Gibt es im Forum "Leidensgenossen", denen ähnliches widerfahren ist?
Mich würde interessieren, wie in gleichgelagerten Fällen entschieden bzw. verfahren worden ist.

Gruß
Gerd
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.046
Hi
Neeeein, Du bist der erste bei dem Lagerprobleme auftreten. Das hatten wir noch nie.
So ist zumindest die normale Antwort :D. Tatsache ist, dass die Lager zum Serienbeginn reihenweise verröchelten weil sie nicht ausreichend geschmiert wurden (Konstruktionsproblem, das Lager würde halten).
Deshalb schätze ich die Kulanzchancen als gut ein. Zumal wenn der Freundliche freundlich ist, selbstständig auf eine solche Idee kommt und es auch gleich in Angriff nimmt und auch die Randbedingungen stimmen (immer alles machen lassen).
gerd
 
Gerd52

Gerd52

Themenstarter
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
66
Ort
Wilnsdorf
Modell
R 1200 GS
Hi
Neeeein, Du bist der erste bei dem Lagerprobleme auftreten. Das hatten wir noch nie.
So ist zumindest die normale Antwort :D. Tatsache ist, dass die Lager zum Serienbeginn reihenweise verröchelten weil sie nicht ausreichend geschmiert wurden (Konstruktionsproblem, das Lager würde halten).
Deshalb schätze ich die Kulanzchancen als gut ein. Zumal wenn der Freundliche freundlich ist, selbstständig auf eine solche Idee kommt und es auch gleich in Angriff nimmt und auch die Randbedingungen stimmen (immer alles machen lassen).
gerd
Hallo,
ich hatte statt z.B. "HAG" lediglich "Lagerschaden Hinterachse" bei der Suchefunktion eingegeben und daher die entsprechenden Threads nicht gefunden.
Mittlerweile bin ich nicht zuletzt dank freundlicher Forenuser besser informiert und muß mich etwas über die Aussage des Werkstattleiters wundern, will ihm aber gleichzeitig zugute halten, dass er von sich aus den Kulanzantrag gestellt hat.
Das halte ich für eine faire Geste.
Ich hoffe nur, dass die ganze Aktion nicht so lange dauert, denn mir würde das breite Grinsen beim Fahren fehlen.


Gruß
Gerd
 
1

1200erter-GSler

Gast
Hallo Gerd,

meine GS hatte eine ähnliche Laufleistung wie Deine (etwas über 20.000 km), als der Lagerschaden in der Werkstatt erkannt wurde.

Wurde bei mir allerdings noch von der Werksgarantie abgedeckt.

Hab meine GS damals am Montag zur Werkstatt, am Mittwoch hat der Händler sie wieder zu mir nachhause gebracht.

Mit Boxergruß

Roland
 
M

Momber

Gast
Das wurde vom Werkstattleiter klar verneint. Nach seinen Angaben ist dieser Schaden eher untypisch.
Was wird er denn auch sonst sagen? Du wirst keinen :) finden, der vor einem Kunden die eigene Marke bloßstellt. Das gilt nicht nur für BMW.

Über die Suchfunktion hast Du ja mittlerweile die Wahrheit ans Tageslicht befördert, also erübrigen sich wohl weitere Kommentare meinerseits.

Mein HAG hat immerhin 50.000 km gehalten... dafür gab's dann auch keine Kulanz mehr! :mad:
 
S

spyderl

Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
889
Hatte ich vor 3 Wochen!

Ez. 04/2009
29500 Km

Ölnebel vom Simmering an der Holachse erst innen dann auch außen.
Beim 30000 Km Kundendienst sollte der Simmering gewechselt werden.
Feststellung Lager defekt! Ins Lager ist Nässe eingedrungen das Dauerfett ist nur noch eine braune Masse! Bilder des Lagers kann ich nächste Woche einstellen. Wurde mit Anschlussgarantie behoben. Übrigens war auch der linke Heizgriff hin!
 

Anhänge

H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.270
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Die eingedrungene Nässe soll angeblich Waschwasser sein, dass in einer Sicke stehen bleibt und langsam seinen Weg findet. Vierpunktlager einbauen lassen, aber das hatten wir gerade alles hier.
 
Gerd52

Gerd52

Themenstarter
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
66
Ort
Wilnsdorf
Modell
R 1200 GS
Hallo,
mittlerweile habe ich die Benachrichtigung vom :) erhalten.
Die Materalkosten werden zu 100% übernommen.
Bleiben immer noch ca. 180 Euro Reparaturkosten.:mad:
Die Inspektion hat 410 Euro gekostet. Ganz schön happig.
Muß ich wohl unter Vergnügungssteuer abhaken.:o
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
32.043
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Bleiben immer noch ca. 180 Euro Reparaturkosten.:mad:
Die Inspektion hat 410 Euro gekostet. Ganz schön happig.
Muß ich wohl unter Vergnügungssteuer abhaken.:o
na das geht noch, mein Lager an der HP hat zusammen mit der vorderen Gummimanschette satte 600 € gekostet. :mad:
 
twogoowtwodie

twogoowtwodie

Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
202
Ort
Kreis BB
Modell
R1200GSA Bj. 14 "Holly" ; KTM 990 SuperDuke "Kate"
hallo gerd,

hatte letzte woche genau den gleichen schaden (07`er mit 46tkm), hat mich (zusammen mit dem simmering am getriebeausgang) runde 470€ gekostet.

vllt sollte ich doch nochmal anfragen, ob das lager auf kulanz geht. leider hab ich inzwischen weder gebrauchtgarantie noch sonstwas... :(
 
Gerd52

Gerd52

Themenstarter
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
66
Ort
Wilnsdorf
Modell
R 1200 GS
na das geht noch, mein Lager an der HP hat zusammen mit der vorderen Gummimanschette satte 600 € gekostet. :mad:
Dann will ich mich schon mal gar nicht beschweren. Bin ja offenbar gut weggekommen.


hallo gerd,

hatte letzte woche genau den gleichen schaden (07`er mit 46tkm), hat mich (zusammen mit dem simmering am getriebeausgang) runde 470€ gekostet. vllt sollte ich doch nochmal anfragen, ob das lager auf kulanz geht. leider hab ich inzwischen weder gebrauchtgarantie noch sonstwas... :(
Mir wurde die konsequente Wartung meiner Q zugute gehalten, obwohl die längst aus der Garantie war.
Wenn du alle Wartungsintervalle eingehalten hast, stehen die Chancen unter Umständen nicht schlecht.

Gruß
Gerd
 
twogoowtwodie

twogoowtwodie

Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
202
Ort
Kreis BB
Modell
R1200GSA Bj. 14 "Holly" ; KTM 990 SuperDuke "Kate"
na dann muss ich da nochmal anrufen, die kuh hat natürlich alle rückrufe und inspektionen bekommen!!!
 
twogoowtwodie

twogoowtwodie

Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
202
Ort
Kreis BB
Modell
R1200GSA Bj. 14 "Holly" ; KTM 990 SuperDuke "Kate"
nachgefragt, gutschrift für das material erhalten!!

:-)

ein kleiner lichtblick, wenn schon was kaputt gehen muss...
 
Joehennes

Joehennes

Dabei seit
30.08.2012
Beiträge
1
Ort
Recklinghausen
Modell
R 1200 GS Bj.4/2009
Lagerschaden Endantrieb

Hallo,
auch mir würde bei der Inspektion mitgeteilt das meine GS Bj. 4/2009, 25 Tkm
einen Lagerschaden am Endantrieb hätte. Kulanzantrag wurde vom :) angefordert, Ergebnis noch nicht klar.
Handelt es sich hier tatsächlich um ein Konstruktionsfehler?
Und wenn JA muß das dann nicht vom Hersteller übernommen werden?
Muß ich jetzt alle 20Tkm mit dem Ausfall rechnen oder wird jetzt ein konstruktiv geänderter Endantrieb verbaut ?
:confused:-:mad:
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.540
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Hallo,
mittlerweile habe ich die Benachrichtigung vom :) erhalten.
Die Materalkosten werden zu 100% übernommen.
Bleiben immer noch ca. 180 Euro Reparaturkosten.:mad:
Die Inspektion hat 410 Euro gekostet. Ganz schön happig.
Muß ich wohl unter Vergnügungssteuer abhaken.:o
Hi
dann hat BMW also das Material übernommen schätzungsweise 5 Euro im Einkauf (100%) obwohl es dem Kunden mit 40 Euro in Rechnung gestellt würde, und Du hast die Reparaturkosten bezahlt, wer gewinnt dabei eigentlich.
Und dafür die teueren Inspektionen bei BMW machen lassen um im Kulanzfall viel Geld selbst zu bezahlen während sich BMW mit einer Handvoll Euros daran beteiligt.
Die Zahlen habe ich mir ausgedacht, sind aber realistisch.
Gruß
 
S

Smokewalker

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
24
Modell
R 1200 GS Adventure ´09 - HD Springer ´94 - R 100 GS PD ´90 - KTM LC4 ´97
Hallo

.....gestern kam die Nachricht bei der 40.000 Inspektion. Lagerschaden Hinterachse-Schaden Material ca 1300 Euro + Einbau!
Da brauchste erstmal ne Herztablette.....
ich hoffe die kommen mir entgegen mit ner Kulanzsache- ich meine ich kaufe mir ja ne Adventure nicht um nach 40tkm
so ne Rep. zu haben. Die Dinger können mehr!

Hat jemand nen Tipp was ich machen kann wenn man sich nicht darauf einlässt?

Gruß

Holger
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.611
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Wenn du es dann doch selber bezahlen musst / sollst, also es keine, oder keine ausreichende Kulanz gibt, so gibt es hier im / über das Forum eine Adresse eines Bonners, der Dir dein HAG unterhalb des Dir genannten Preisniveaus instandsetzten kann.
 
S

Smokewalker

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
24
Modell
R 1200 GS Adventure ´09 - HD Springer ´94 - R 100 GS PD ´90 - KTM LC4 ´97
Hallo
das ist auf jeden Fall eine Alternative. Ich warte erst mal ab was BMW sagt. Die ganzen Inspektionen kosten nen Haufen Geld, da kabnn man erwarten das Kulanzen bei so wenig km übernommen werden. Sofern BMW sich stur stellt...es gibt viele gebrauchte Teile und auch andere Werkstätten welche sich auf BMW spez. haben. da farge ich dann mal nach

Auf jeden Fall Danke, kann derzeit jeden Tipp gebrauchen.

Gruß

Holger
 
Rasu

Rasu

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
114
Ort
Oberjettingen
Modell
--------------------
Hallo zusammen
Ich stelle bei meiner 2010er GS mit 25000 km die ich gebraucht von einem BMW Händler mit 20000 km gekauft habe immer wieder einen leichten Ölnebel am schwarzen Ring (Auge?) rechts am Kardan fest!
Auch ist ein leichtes Spiel am Rad festellbar, da würde ich jetzt mal sagen auch hier ist das Lager am verrecken!
Da ich bald eine Seealpentour mit 3000 km fahren will wäre es wohl angebracht das Lager zu tauschen sowie den Simmerring.
Geräusche sind noch keine zu hören.
Hat das jemand schon mal von einer Gebrauchtgarantie geregelt bekommen und wenn ja in welchem Umfang? Wurden die Kosten komplett übernommen oder nur das Materieal?
Im Prinzip würde ich das Lager selber ersetzen aber wenn die Garantie das übernimmt.......
Danke schon mal für konstruktive Antworten
Rainer
 
S

Smokewalker

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
24
Modell
R 1200 GS Adventure ´09 - HD Springer ´94 - R 100 GS PD ´90 - KTM LC4 ´97
Hallo

habe jetzt Antwort bekommen. nachdem der erste Kulanzantrag abgelehnt wurde ging mein Freundlicher mit BMW in Dialog und siehe da Material wird komplett übernommen und Eibau bleibt bei mir. damit kann ich erstmal leben..
Es kommt wohl manchmal auch auf den BMW Partner an.

Auf jeden Fall dürfte das bei einer BMW erstma nicht passieren vor 100 tkm

Gruß an alle
 
Thema:

Lagerschaden in der Hinterachse

Lagerschaden in der Hinterachse - Ähnliche Themen

  • Lagerschaden am Kupplungsnehmerzylinder - wie lange bis zum Ausfall

    Lagerschaden am Kupplungsnehmerzylinder - wie lange bis zum Ausfall: Hallo zusammen! Ich weiß, dass ihr auch keine Hellseher seid, aber ich haben geraden einen akuten Gewissenskonflikt (gibt aber schlimmere) ...
  • Lagerschaden im Endantrieb....

    Lagerschaden im Endantrieb....: Mein freundlich hat beim Service den defekt des Lagers im endantrieb festgestellt. Ich habe auf meiner 09er ca. 25tsd runter. Die...
  • R 1200 GS Geräusch aus dem Motor - Lagerschaden ?

    Geräusch aus dem Motor - Lagerschaden ?: Gestern fuhr ich mit meiner GS (Bj 2008, 73000 km) kurz zum tanken, da wir heute eine größere Ausfahrt machen wollten. Sie lief dabei wie immer...
  • Lagerschaden Getriebe R1200GS Bj 2008

    Lagerschaden Getriebe R1200GS Bj 2008: Leider komme ich aus Zeitmangel nicht dazu viel mit dem eigenen Motorrad zu fahren. Wohne in Brasilien bin aber oft in Europa. Miete mir eben in...
  • Hinterradlager nach 32.000 KM kaputt

    Hinterradlager nach 32.000 KM kaputt: Nachdem ich mehrmals ein klapperndes Geräusch während des Fahren gehört habe, musste ich meine GS am Freitag wegen wahrscheinlich eines...
  • Hinterradlager nach 32.000 KM kaputt - Ähnliche Themen

  • Lagerschaden am Kupplungsnehmerzylinder - wie lange bis zum Ausfall

    Lagerschaden am Kupplungsnehmerzylinder - wie lange bis zum Ausfall: Hallo zusammen! Ich weiß, dass ihr auch keine Hellseher seid, aber ich haben geraden einen akuten Gewissenskonflikt (gibt aber schlimmere) ...
  • Lagerschaden im Endantrieb....

    Lagerschaden im Endantrieb....: Mein freundlich hat beim Service den defekt des Lagers im endantrieb festgestellt. Ich habe auf meiner 09er ca. 25tsd runter. Die...
  • R 1200 GS Geräusch aus dem Motor - Lagerschaden ?

    Geräusch aus dem Motor - Lagerschaden ?: Gestern fuhr ich mit meiner GS (Bj 2008, 73000 km) kurz zum tanken, da wir heute eine größere Ausfahrt machen wollten. Sie lief dabei wie immer...
  • Lagerschaden Getriebe R1200GS Bj 2008

    Lagerschaden Getriebe R1200GS Bj 2008: Leider komme ich aus Zeitmangel nicht dazu viel mit dem eigenen Motorrad zu fahren. Wohne in Brasilien bin aber oft in Europa. Miete mir eben in...
  • Hinterradlager nach 32.000 KM kaputt

    Hinterradlager nach 32.000 KM kaputt: Nachdem ich mehrmals ein klapperndes Geräusch während des Fahren gehört habe, musste ich meine GS am Freitag wegen wahrscheinlich eines...
  • Oben