Motorölwechsel Komplikation Ölwannenschutz

Diskutiere Motorölwechsel Komplikation Ölwannenschutz im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, mir ist es fast peinlich zu fragen, aber beim Versuch, den Ölwannenschutz abzuschrauben bin ich gescheitert :grazy: 2 der 4...
M

mowbray

Themenstarter
Dabei seit
04.03.2016
Beiträge
170
Ort
Kapstadt
Modell
1100GS
Hallo zusammen,

mir ist es fast peinlich zu fragen, aber beim Versuch, den Ölwannenschutz abzuschrauben bin ich gescheitert :grazy:
2 der 4 Muttern sind runter, die anderen beiden lassen sich drehen, aber nicht von der Schraube abdrehen....hab alle vorher mit WD40 eingesprüht aber sie kommen nicht von der Schraube. Da man "von oben" nicht an die Schraube kommt, frag ich mich grade wie ich den Ölwannenschutz abbekommen soll....die 2 Muttern drehen sich im Kreis aber eben nicht von der Schraube runter....:nixweiss:
Hat jemand nen schlauen Tipp?

Danke :)
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.727
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Hi Martin,
bist Du gerade bissl fleißig...?!

Laß mich raten: Die beiden vorderen Muttern kriegst Du nicht ab?
Die sind auf Gummi-Metall-Schwingungsdämpfern verschraubt.
Und evtl. sind sie im Gummi abgerissen oder eines der beiden Gewinde pro Beschlag ist futsch.
Sollte der Versuch, die Gummipuffer zw. Blech und "Olwanne" per Zange festzuhalten und dann abzuschrauben scheitern, hilft nur noch rohe Gewalt oder Zerspanung.

Oft sind die abgerissenen Gewinde in der Ölwanne auch so fest, daß nix mehr zu machen ist.
Man kriegt dort neue Gewinden nur noch sehr schwerlich wieder reingeschnitten.

Umbau auf die alternative Halterung wie bei den ADV-Unterfahrschutzen ist dann noch ne Option.

Viel Erfolg,
Rainer

Edith:
Ich war geistig bei meiner 1150 GSA, sorry!
Bei Deiner 1100 hängen alle 4 Muttern an diesen Schwingungsdämpfern (im link Teil Nr. 3) was die Sache aber insgesamt nicht leichter macht...

Aggregateunterschutz vorne - BMW 259 (R 850 GS, R 1100 GS) R 850 GS 95 (0403) (0403) - BMW Ersatzteile - leebmann24.de
 
Zuletzt bearbeitet:
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
16.780
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Dreht sich der Gewindebolzen mit..? Oder wirklich nur die Mutter..?
Entweder nur die Mutter dreht "leer"
Oder ein Teil der kleinen "Silentblöcke" hat sich verabschiedet..das würde bedeuten mit beherztem Zug müsste das runterkommen.
Ein weiteres Szenario kann ein defektes Gewinde des "Silenblockes" im Motorblock sein. eher aber "festgebacken"
Einen wirklichen Tipp kann ich Dir nicht geben..
Ansonsten würde ich längere Zeit "anziehen und lösen" bis das Gewinde ( wo auch immer) ganz ausgelutscht ist...und mit einem Hebel rausgezogen werden kann..
Und danach natürlich rep. werden muss, wenn der Unterfahrschutz wieder montiert werden sollte.

Das ist dann eher etwas...unbequem..da der Standort wirklich doof ist.

PS: Zusatz: Wenn es effektiv nur die Muttern ( SW 10) ist es ein wenig blöd, die sitzen in einer kleinen Vertiefung, wo man auch schlecht mit einem "Mutternsprenger" rankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maikster

Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
496
Ort
Leipzig
Modell
R1100GS
Ich kenn den Spaß mit den Schwingungsdämpfern auch.
Mit WD40 einweichen, eventuell ein wenig mit Wärme arbeiten .. und dann die defekten Schwingungsdämpfer rausquälen. Bei mir sind mittlerweile alle aufgebohrt und mit Gewindeeinsätzen aus Stahl versehen. Und immer schön mit Keramikpaste oder NeverSeize einschrauben.
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Dreht sich der Gewindebolzen mit..? Oder wirklich nur die Mutter..?
Entweder nur die Mutter dreht "leer"
Oder ein Teil der kleinen "Silentblöcke" hat sich verabschiedet..das würde bedeuten mit beherztem Zug müsste das runterkommen.
Ein weiteres Szenario kann ein defektes Gewinde des "Silenblockes" im Motorblock sein. eher aber "festgebacken"
Einen wirklichen Tipp kann ich Dir nicht geben..
Ansonsten würde ich längere Zeit "anziehen und lösen" bis das Gewinde ( wo auch immer) ganz ausgelutscht ist...und mit einem Hebel rausgezogen werden kann..
Und danach natürlich rep. werden muss, wenn der Unterfahrschutz wieder montiert werden sollte.

Das ist dann eher etwas...unbequem..da der Standort wirklich doof ist.

PS: Zusatz: Wenn es effektiv nur die Muttern ( SW 10) ist es ein wenig blöd, die sitzen in einer kleinen Vertiefung, wo man auch schlecht mit einem "Mutternsprenger" rankommt.
Es gibt noch die dritte Variante, dass sich der Silentbloch aus dem Motorgehäuse rausschraubt, die Verbindung am Unterfahrschutz sich aber nicht recht löst.

Dann einfach die beiden Problemmütter(-muttern) mitsamt den Gummidämpfern rausdrehen.

Vier neue Gummidämpfer kaufen und die alten damit ersetzen.
Dann noch selbstsichernde Muttern, die musst nicht "anknallen", da reicht dann "leicht handfest".

Funktioniert bei mir seit knappen 20 Jahren...
 
M

mowbray

Themenstarter
Dabei seit
04.03.2016
Beiträge
170
Ort
Kapstadt
Modell
1100GS
OK, danke Rainer&Co schonmal für den input soweit. In der Tat dreht sich lediglich die Mutter (Nr.6 auf den Schaubild: Aggregateunterschutz vorne - BMW 259 (R 850 GS, R 1100 GS) R 850 GS 95 (0403) (0403) - BMW Ersatzteile - leebmann24.de)
, nicht aber der Gewindebolzen vom Schwingungsdämpfer.
Ich wer da nochmal mit ordentlich WD40 alles einsprühen, gucken wie die Gummis der Dämpfer aussehen und dann mit der Zange versuchen dranzukommen um ihn festzuhalten, aber so recht weiß ich nicht, was das bringen soll, wenn die Mutter "leerdreht"..... :verwirrt_2:
 
M

mowbray

Themenstarter
Dabei seit
04.03.2016
Beiträge
170
Ort
Kapstadt
Modell
1100GS
achja, die beiden Problemkinder sind die Muttern auf der linken Seite...aber ist am Ende ja auch egal...
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
achja, die beiden Problemkinder sind die Muttern auf der linken Seite...aber ist am Ende ja auch egal...
Ggf. mit einer Zange und Kraft in die Längsrichtung arbeiten.
Ich hatte das Vergnügen und bin mit einer kleineren Wasserpumpenzange so weitergekommen.
So kann evtl. das Gewinde der Mutter doch nochmal greifen und sich runterdrehen lassen.
Links ist etwas doofer als rechts, da man beim Stand auf dem Seitenständer etwas schlechter hinkommt.
 
M

Maikster

Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
496
Ort
Leipzig
Modell
R1100GS
Offtopic:

Irgendwie sind die "SilentBlöcke" aber eh so ne Geschichte - So "Silent" isses dann bei mir doch nicht - in bestimmten Drehzahlen scherbelt der Motorschutz ziemlich laut. Und wenn ich (zum Warmfahren beim Ölwechsel) mal ohne Motorschutz unterwegs bin klingt es durchs gesamte Drehzahlband viel angenehmer.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
3.179
Offtopic:

Irgendwie sind die "SilentBlöcke" aber eh so ne Geschichte - So "Silent" isses dann bei mir doch nicht - in bestimmten Drehzahlen scherbelt der Motorschutz ziemlich laut. Und wenn ich (zum Warmfahren beim Ölwechsel) mal ohne Motorschutz unterwegs bin klingt es durchs gesamte Drehzahlband viel angenehmer.
Dann stimmt aber mit der Befestigung etwas nicht. Es sammeln sich über die Serviceintervalle zwar Kieselsteine, Dreck etc. darin an und die könnten eventuell für klangliche Untermalung sorgen, aber die beiden Bleche sollten das nicht tun, so lange sie nicht verbogen sind. Sie berühren sich ja nur an den vier Verschraubungszonen und sind sonst mehrere Millimeter voneinander entfernt. Wenn die Schrauben angezogen sind, bleibt für die Bleche keine Möglichkeit mehr aneinander zu scheppern.

Funktioniert hier seit weit über zwanzig Jahren und über 180 Mm. Die Gummiblöcke mußte ich allerdings mittlerweile einmal ersetzen, weil sie sich auch zerlegt hatten. Die Reste von einem oder zweien gingen aus der Motorgehäuseverschraubung mit der Rohrzange herauszudrehen.

Sie sind im übrigen bei BMW schweineteuer. Die günstigen Standardteile passen nicht, weil die Bolzen für die Sacklöcher zu lange sind. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.449
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Sie sind im übrigen bei BMW schweineteuer. Die günstigen Standardteile passen nicht, weil die Bolzen für die Sacklöcher zu lange sind. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
Hat BMW deine HBS (Handbügelsäge) versteckt,
dass Du die überlangen Bolzen nicht kürzen konntest? :)

///

Und ja: Auch ich hatte meine Probleme mit den Gummis.
Seitdem fahre ich tatsächlich ohne diese Bleche durch
die Gegend. Gefällt mir sogar besser so...
 
Erg-Chebbi

Erg-Chebbi

Dabei seit
21.03.2016
Beiträge
1.043
Ort
72622 Nürtingen
Modell
R1100 GS, BJ `96, R1200 GSA, BJ '11
Kommst du mit dem Winkelschleifer dran?
Mutter abflexen und den Gummi nachher mit der Zange rausdrehen. Aber wenn die Mutter lose durchdreht muss ja der Gummi schon gerissen sein. Zieh mal etwas fester am Blech. Das alte Zeugs klemmt ja doch gelegentlich.
Und frag nicht, woher ich das weiß..
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
10.707
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Sie sind im übrigen bei BMW schweineteuer. Die günstigen Standardteile passen nicht, weil die Bolzen für die Sacklöcher zu lange sind. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
bei 4 Stück, konnte man von dem Preis zu Zweit essen gehen.
Ich habe die zurück gegeben.
Bei Ebay kaufen, die Gewinde kann man kürzen
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.727
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
...oder die Gewinde einfach tiefer rein bohren...!
 
bmwfahrerr100rs

bmwfahrerr100rs

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
504
Ort
RT
Modell
11er gs 100 rs und aus der Jugend cb 900 boldor
Mein Tipp die scheiss Bleche wegmachen und weglassen . Ich habe die seit Jahren nicht mehr dran . Ich fahre aber auch nur S und kein G

Grüssle Jürgen
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
3.179
Hat BMW deine HBS (Handbügelsäge) versteckt,
dass Du die überlangen Bolzen nicht kürzen konntest?
Ich habe das schon einmal irgendwo hier im Forum geschrieben: Ich habe eine massive Abneigung gegen (auch versteckte) Fäulnis, die zwangsläufig nach dem Absägen der vormals verzinkten Bolzen entsteht.
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
2.769
Ort
Nürnberg
Modell
R 1200 GSA LC
Mein Tipp die scheiss Bleche wegmachen und weglassen . Ich habe die seit Jahren nicht mehr dran . Ich fahre aber auch nur S und kein G

Grüssle Jürgen
Auch wenns ins Gelände geht funktioniert das, solange man nicht über sehr grobe Steine fährt.
 
Thema:

Motorölwechsel Komplikation Ölwannenschutz

Motorölwechsel Komplikation Ölwannenschutz - Ähnliche Themen

  • Biete R 1200 GS LC 10 Stück Dichtung für Ölablassschraube (Motorölwechsel) 20x24 Alu

    10 Stück Dichtung für Ölablassschraube (Motorölwechsel) 20x24 Alu: Hi, ich hab mir 100 solche Dichtungsringe 20x24x1,5mm (DIN 7603) in Amazonien bestellt und gebe davon 90 Stück jeweils im 10er-Päckchen ab: Du...
  • Motorölwechsel => Schauglas voll!

    Motorölwechsel => Schauglas voll!: Hallo in die Runde, hoffentlich ist meine Frage ist nicht allzu komisch! Ich traue mich einfach mal: Also, gestern habe ich an meiner R1200GS...
  • Motorölwechsel - was muß alles ab?

    Motorölwechsel - was muß alles ab?: Hallo zusammen , möchte am Wochenende den Motorölwechsel incl. Filter bei meiner ADV machen. Hab`mir schon `mal angeschaut, wie ich an den Filter...
  • 1200GS BJ 07 6000km Motorölwechsel

    1200GS BJ 07 6000km Motorölwechsel: Hallo, ich hab bis dato noch keinen Ölwechsel gemacht! Jetzt hab ich 6000 km drauf und möchte ihn endlich erledigen, das motorrad ist schon 3...
  • Motoroelwechsel an F 650 GS ?

    Motoroelwechsel an F 650 GS ?: ...ist das selbst zu erledigen oder Werkstattsache? Danke für ein paar Infos. Gruß Thomas
  • Motoroelwechsel an F 650 GS ? - Ähnliche Themen

  • Biete R 1200 GS LC 10 Stück Dichtung für Ölablassschraube (Motorölwechsel) 20x24 Alu

    10 Stück Dichtung für Ölablassschraube (Motorölwechsel) 20x24 Alu: Hi, ich hab mir 100 solche Dichtungsringe 20x24x1,5mm (DIN 7603) in Amazonien bestellt und gebe davon 90 Stück jeweils im 10er-Päckchen ab: Du...
  • Motorölwechsel => Schauglas voll!

    Motorölwechsel => Schauglas voll!: Hallo in die Runde, hoffentlich ist meine Frage ist nicht allzu komisch! Ich traue mich einfach mal: Also, gestern habe ich an meiner R1200GS...
  • Motorölwechsel - was muß alles ab?

    Motorölwechsel - was muß alles ab?: Hallo zusammen , möchte am Wochenende den Motorölwechsel incl. Filter bei meiner ADV machen. Hab`mir schon `mal angeschaut, wie ich an den Filter...
  • 1200GS BJ 07 6000km Motorölwechsel

    1200GS BJ 07 6000km Motorölwechsel: Hallo, ich hab bis dato noch keinen Ölwechsel gemacht! Jetzt hab ich 6000 km drauf und möchte ihn endlich erledigen, das motorrad ist schon 3...
  • Motoroelwechsel an F 650 GS ?

    Motoroelwechsel an F 650 GS ?: ...ist das selbst zu erledigen oder Werkstattsache? Danke für ein paar Infos. Gruß Thomas
  • Oben