Motorradfinanzierung - Fachperson hier?

Diskutiere Motorradfinanzierung - Fachperson hier? im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Die Frage sagt alles. Die Diskussion pro und Contra Kredit werde ich wohl kaum verhindern können. Das ist anscheinend für viele wie ein Zwang...
N

Nordlicht

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
Die Frage sagt alles.
Die Diskussion pro und Contra Kredit werde ich wohl kaum verhindern können. Das ist anscheinend für viele wie ein Zwang, sich zu diesem Thema äussern zu MÜSSEN.
Die Palaver interessiert mich aber nicht die Bohne!


Ich hätte schlichtweg gern Kontakt zu jemand, der mir verlässlich (das ist das Gegenteil von Hörensagen...) Auskunft geben kann, ob es möglich ist, in D eine Maschine zu finanzieren, wenn man im Ausland Wohnsitz hat.

Und wirklich nur eine Antwort auf diese spezifische Frage interessiert mich. Ganz ehrlich. :D
 
Q

Q-Tourer

Dabei seit
20.09.2010
Beiträge
288
Ort
Zwischen Hamburg und Bremen
Modell
R1200GS 2010
Das wird Dir niemand verlässlich und allgemein verbindlich sagen können, schon weil es von den Regeln des jeweiligen Anbieters abhängt und keiner kennt alle. Eine Kreditvergabe wird die Ausnahme sein, weil für den Finanzierer weder die Vermögensverhältnisse des Kreditnehmers überprüfbar noch Sicherheiten vorhanden sind und eine Beitreibung der Forderung bei Nichtzahlung sehr erschwert wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mikka

Dabei seit
11.03.2009
Beiträge
97
Hi,

meine Holde arbeitet seit vielen Jahren in der Kreditabteilung einer der größten Banken (die größte für Fahrzeugkredite) und Ihr ist kein (seriöses) Kreditvergabeintstitut bekannt, wo das klappen wird. Die Begründung findest du einen Thread höher.

Gruss Mikka
 
N

Nordlicht

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
OK, danke. Da nur seriöse Banken infrage kommen, muss ich also zu Plan B greifen (ein Familienmitglied in D nimmt den Kredit auf). Und dann gibts evtl. zu Weihnachten doch mal ne neue Q. Mü, Tü, Wü, Lü, Pü oder DOHC wird sich dann noch zeigen ;)
Vielleicht eine aus UK? Beim derzeit historischen Eurotief muss ich mir echt einen EU-Kauf überlegen!
 
T

thomka.ch

Dabei seit
27.03.2011
Beiträge
881
Möglichkeit wäre noch z.B. bei der BMW Bank nachzufragen, da diese International tätig ist.
Alle anderen Kreditinstitute ist ein Ding der Unmöglichkeit. Weiß ich leider aus eigener Erfahrung.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.793
Hi
Ich kenne einen Deutschen mit ausschliesslich deutschem Wohnsitz, der den Kredit für seine Solaranlage von einer österreichischen Bank hat. Weshalb sollte das nicht auch bei einem Mopped funktionieren? Die Bank ist rein österreichisch, zumindest gibt es keine bekannte Verbindung.
Ich weiss, dass ein Haus nicht davonläuft :D und ein Mopped geschrottet werden kann, doch die Randbedingungen sind gleich: Irgendwie werden auch die Ösis die Bonität prüfen (und 'ne Vollkako verlangen).
gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fips

Dabei seit
12.10.2010
Beiträge
121
Ich sage jetzt mal: Das kommt drauf an, welche österr. Bank dem Deutschen einen Kredit gegeben hat. Und vielleicht handelt es sich - wenn man sich den Kreditvertrag genauer anschaut - ja um die deutsche Niederlassung/Partnerbank, die dann tatsächlich als offizieller Kreditgeber auftritt (IngDiBa wäre da so ein Beispiel) ?!?

Keine deutsche Bank gibt Dir einen Kredit, wenn Dein Hauptwohnsitz nicht in Deutschland ist.

BMW-Bank ist allerdings ein guter Hinweis.
 
Roter Oktober

Roter Oktober

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
20.773
Ort
Freie Hansestadt Bremen
Modell
Gisèle Red R 1200 GS TBRed 09/2011
Moin du gehst zu deiner Hausbank und läßt dir von denen einen Kredit einräumen oder Darlehn geben, oder Du klapperst ein paar Banken ab und vergleichst die Konditionen. Als Privatperson solltest Du dir unter gar keinen Umständen ein Leasing aufschwatzen lassen, das böse Erwachen kommt dann am Ende der Laufzeit. Als privater geht nur Kredit oder Mietkauf ordentlich.

Der Kredit gebenden Bank ist es in der Regel egal bei welchem Händler in welchem Land du das Objekt der Begierde kaufst, die wollen ein Papier über das Eigentum und eine ordentliche Rechnung.

Finanzierst Du über eine Fremdbank kannst du bei deinem Händler auch etwas bessere Konditionen aushandeln, bei den Händlerfinanzierungen muß der Händler i.d.R. den Kredit über seine eigene Marge unterstützen, da läßt er dann ungern noch extra was nach.
 
T

TomTom-Biker

Gast
Hi
Ich kenne einen Deutschen mit ausschliesslich deutschem Wohnsitz, der den Kredit für seine Solaranlage von einer österreichischen Bank hat. Weshalb sollte das nicht auch bei einem Mopped funktionieren? Die Bank ist rein österreichisch, zumindest gibt es keine bekannte Verbindung.
Ich weiss, dass ein Haus nicht davonläuft :D und ein Mopped geschrottet werden kann, doch die Randbedingungen sind gleich: Irgendwie werden auch die Ösis die Bonität prüfen (und 'ne Vollkako verlangen).
gerd
Na, vielleicht weil eben ein Motorrad (Lust- oder Luxusobjekt) keine garantierte Förderung erhält (außer von Oma) und weil es an sich einen unsicheren Wert darstellt. Im Gegensatz zu einer PV-Anlage, die (nach wie vor) eine Gelddruckmaschine ohne Risiko ist.

Und weil wir natürlich nicht das Kleingedruckte Deines Bekannten kennen der den Vertrag unterschrieben hat, soll heißen die Bedingungen nicht kennen.

Außerdem ist er als PV-Betreiber ein "Unternehmer", wenn auch ein kleiner (solange er nur die PV-Anlage betreibt).
Und um für geschäftliche Unternehmungen Geld von ausländischen Investoren und Banken zu bekommen, ist durchaus nicht unüblich. Davon lebt z. B. die Deutsche Bank.

Oder man ist Staat, dann darf man sogar verschuldet sein und bekommt dennoch Kredite. Die man aber mit Sicherheit nie wieder zurückzahlen kann. Diese Schulde sind dann auch eine sichere Geldanlage, für die Banken.

Jetzt hab ich über die Hintertür doch das Thema Schulden machen reingebracht. Ergab sich so, Tschuldigung!

Gruß Thomas
 
N

Nordlicht

Themenstarter
Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
Ich sagte ja, dass dieses Thema hier und da einen reflex auslöst ;)
Wie gesagt, da ich Verwandtschaft in D habe, werde ich es über diesen Weg lösen. Bei knapp 100% Zinsunterschied wird man schon mal erfinderisch...
 
B

Baumbart

Gast
Na, vielleicht weil eben ein Motorrad (Lust- oder Luxusobjekt) keine garantierte Förderung erhält (außer von Oma) und weil es an sich einen unsicheren Wert darstellt. Im Gegensatz zu einer PV-Anlage, die (nach wie vor) eine Gelddruckmaschine ohne Risiko ist.
dies ist ein verbreiteter Irrtum - aber das ist nun komplett O.T.
 
T

TomTom-Biker

Gast
dies ist ein verbreiteter Irrtum - aber das ist nun komplett O.T.
8 % Rendite ohne Fremdfinanzierung. Mit Fremdfinanzierung etwas weniger. Auf welcher Bank bekomme ich mehr?

Soll ich Dir meine Anfragen bezüglich anzuschließender PVA auflisten. In dem Jahr nur für einen kleineren Versorger schon ca. 100, davon ca. 60 % genehmigt. Zugegebenermaßen momentan etwas rückläufig. Aber das ist nun auch O.T.

Gruß Thomas
 
B

Baumbart

Gast
Es ging nicht um die Rendite dieser Subventionsruinen sondern um das Risiko, das wird gelegentlich unterschätzt.
 
M

Mortenhh

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
527
Ort
Hamburg
Modell
F 800 GS
Und bei 8% Rendite ist das Risiko nicht gering, alles was über 2,5% Rendite liegt bedeutet ein Erhöhtes Risiko, dies wird gerne vergessen (Verdrängt) und sollte es schief gehen wird die schuld der Bank gegeben, die hätten schlecht beraten.
Griechenland Anleihen haben 27% Rendite, allerdings nur Theoretisch da es dies Geld nicht geben wird, auch mit EU Milliarden nicht.
In Brasilien gibt es zur Zeit 22% und die Chancen stehen nicht schlecht aber ein hohes Risiko bleibt.
Es gibt sichere Anlagen die aber nun einmal wenig Rendite versprechen, weniger als die Jährliche Inflation aber mehr als die Jährliche Deflation.
Eine mögliche hohe Rendite verspricht erst einmal nur ein hohes Risiko, oft geht es gut und noch öfters geht es schief.
 
Thema:

Motorradfinanzierung - Fachperson hier?

Oben