Ölaustritt am Kardan

Diskutiere Ölaustritt am Kardan im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo @ all, gestern beim Moppedputzen habe ich am Kardan an diesem Kunststoff-Faltenbalg Öl entdeckt. Nachdem ich alles sauber und trocken hatte...
A

Andy HN

Gast
Hallo @ all,
gestern beim Moppedputzen habe ich am Kardan an diesem Kunststoff-Faltenbalg Öl entdeckt. Nachdem ich alles sauber und trocken hatte, hab ich ne kleine Runde gedreht (ca. 20 km). Danach war wieder ein Ölaustritt zu verzeichnen. Kann mir jemand sagen , wo das Öl herkommt und ob man das selbst reparieren kann, oder ist das was Grösseres?

Danke schon mal im vorraus.
 
GS Peter

GS Peter

Dabei seit
15.02.2004
Beiträge
2.343
Ort
Burgsinn
Modell
1150 Adventure und Rennkuh
Hallo Andreas,

das hört sich nicht gut an. :cool:

Da im Kardan normalerweise kein Öl ist, kann es nur von einem defekten Simmerring am Getriebeausgang oder Hinterachsgetriebe kommen. Kommts vom HAG, ist der Aufwand nicht schlimm, kommts vom Getriebe, ist´s aufwändiger.
Selbst machen geht, wenn Du schrauberisch versiert bist.
 
A

Andy HN

Gast
Hallo Peter,
danke schon mal.
Dann werd ich morgen mal den Faltenbalg lösen. Dann müsste man ja schon sehen , wo die Brühe herkommt, ich hoffe ja nach Deiner Antwort, es kommt von hinten:D .
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.723
Hi
Alleine durch Lösen des Balges kannst Du wenig feststellen. Das Gelenk schleudert das Zeug ja fröhlich überall hin, also auch nach vorn. Somit ist die Beurteilung zumindest schwierig.
gerd
 
Christian GE

Christian GE

Dabei seit
29.01.2006
Beiträge
607
Ort
im Ruhrpott
Modell
R 1200 GS ADV
Hallo Andreas,

ich habe das gleiche Problem.

Ist wahrscheinlich der Simmering, sagt die Werkstatt.

Kosten ca. 200.

Soll bei der Q ab 40.000 km ein Problem sein.

Der neue Simmering ist hochwertiger, danach hast du für immer Ruhe
 
A

Andy HN

Gast
Christian GE schrieb:
Hallo Andreas,

ich habe das gleiche Problem.

Ist wahrscheinlich der Simmering, sagt die Werkstatt.

Kosten ca. 200.

Soll bei der Q ab 40.000 km ein Problem sein.

Der neue Simmering ist hochwertiger, danach hast du für immer Ruhe
Hallo Christian,
meine hat jetzt 31tkm . Ein Bekannter meinte nun , dass es sein kann, dass zuviel Öl eingefüllt wurde und sich der Druck im HAG soweit erhöhen kann, dass es den Simmerring aus seinem Sitz drückt. Naja, nun haben wir den Faltenbalg gelöst und alles sauber gemacht und trocken gelegt. Er hat dann noch 1-2 Fingerhütchen Öl abgesaugt und nun soll ich mal ein paar km fahren.Es könnte sein , dass es nun gut ist(wenn es den Ring nicht aus dem Sitz gedrückt hat);wenn jedoch wieder was sichtbar wird muss der Simmerring getauscht werden.
 
Christian GE

Christian GE

Dabei seit
29.01.2006
Beiträge
607
Ort
im Ruhrpott
Modell
R 1200 GS ADV
Hallo Andreas,
bei mir war es umgekehrt,

mein Schrauber hat Öl nachgefüllt, damit bloß nix trocken läuft, weil dann ganz teuer.

Seitdem läufts weniger,
wenn keine Luft mit HAG ist, hast du nen Ketchup-Effekt
 
JOQ

JOQ

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
2.926
Ort
KL
Modell
GS LC
Christian GE schrieb:
Hallo Andreas,
bei mir war es umgekehrt,

mein Schrauber hat Öl nachgefüllt, damit bloß nix trocken läuft, weil dann ganz teuer.

Seitdem läufts weniger,
wenn keine Luft mit HAG ist, hast du nen Ketchup-Effekt
Tippe auch auf Simmerring, was meinst du mit - läufts weniger - ? Hat dein :) es nicht dicht bekommen?
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.723
Hi Andy
Wenn tatsächlich zu viel Öl drin sein sollte und es würde sich Druck aufbauen, dann wird der über die Entlüftung (der Knubbel auf dem HAG) ausgeglichen.
Andererseits: Wie sollte zu viel Öl reinkommen? Druckbefüllung mit eiskaltem, zähem Öl durch die Einfüllschraube und dann blitzartig die Schraube rein? Jeder normale Mechaniker bekommt da maximal einen "Schluck" zuviel rein. Und der stört nicht.
Von Möglichkeiten dies irgendwie absichtlich zu schaffen wollen wir hoffentlich nicht reden, denn da wäre es leichter irgendwelchen anderen Dreck beizumischen (Spüli!)?
gerd
 
Christian GE

Christian GE

Dabei seit
29.01.2006
Beiträge
607
Ort
im Ruhrpott
Modell
R 1200 GS ADV
JOQ schrieb:
Tippe auch auf Simmerring, was meinst du mit - läufts weniger - ? Hat dein :) es nicht dicht bekommen?
ich habe den Simmerring noch nicht gewechselt,
wir haben zunächst nur Oel aufgefüllt,
und jetzt habe ich kaum noch Oelspuren am Kardan
 
A

Andy HN

Gast
Ich bin jetzt auch ca. 350km gefahren seit der letzten Untersuchung.Kein Ölaustritt mehr. Ich hoffe , es bleibt nun so.:D
 
A

Andy HN

Gast
Hallo,
also wie es scheint, hat sich alles wieder normalisiert. Nachdem wir etwas Öl abgesaugt hatten und alles trocken gelegt hatten ist nun kein Ölaustritt mehr zu erkennen (nach ca. 600km). Ich hoffe , dass ich vorest nun Ruhe damit habe.
Schönes WE an alle.
 
werner.bmw

werner.bmw

Dabei seit
14.05.2007
Beiträge
659
Ort
Bad Oeynhausen
Modell
BMW 1150 GS
Hallo, Hallo
habe interessiert diese Geschichte verfolgt, bei mir ist schon seit langem etwas Geschmiere im allgemeinen Dreck zu sehen gewesen. Jetzt schien es mir mehr zu werden (habe gut 30 T km drauf), also bei Gelegenheit beim Händler mal nachgefragt, denn die 30 Tausender-Inspektion war ja noch nicht lange her. Die haben flugs mal den Faltenbalg gelöst, geprüft (innen optisch alles trocken), Getriebeölstand geprüft, neue Schraub-Spannbänder verbaut, Rechnung über 33,83 EUR lächelnd überreicht.....
Zahlen schafft Frieden, ich soll mir keine Sorgen machen, tue ich dann auch nicht!
Gute Fahrt!
Werner
 
A

Andy HN

Gast
werner.bmw schrieb:
Die haben flugs mal den Faltenbalg gelöst, geprüft (innen optisch alles trocken), Getriebeölstand geprüft, neue Schraub-Spannbänder verbaut, Rechnung über 33,83 EUR lächelnd überreicht.....
Sind die Spannbänder vergoldet ???:D :D :D

Das ist ja unverschämt, zumal Du ja erst zum KD warst und das erst nach dem KD aufgetreten ist (wenn ich richtig verstanden habe).
Naja, der Freundliche.:)
 
werner.bmw

werner.bmw

Dabei seit
14.05.2007
Beiträge
659
Ort
Bad Oeynhausen
Modell
BMW 1150 GS
Andreas Hohenstatt schrieb:
Sind die Spannbänder vergoldet ???:D :D :D

Das ist ja unverschämt, zumal Du ja erst zum KD warst und das erst nach dem KD aufgetreten ist (wenn ich richtig verstanden habe).
Naja, der Freundliche.:)
Hallo Andy,
nein vergoldet sind die nicht, könnte ´ne Art Edelstahl sein. Im Gegensatz zu den Original-BMW-Plastik-Kabelbinder-Dingern, die zur Demontage einfach weggeknipst werden müssen, kann man die neuen Spannbänder ohne Verlust runter- und wieder rauf-basteln (wenn man des öfteren jetzt mal nachschauen möchte).
Mir ging es bei der ganzen Aktion hauptsächlich um eine fundierte Diagnose, da ich auf der demnächst anstehenden längeren Tour nicht plötzlich im Ausland liegenbleiben möchte.
Diese Kardan-Faltenbalg Abteilung ist wohl auch nicht unbedingt Gegenstand der 30 T Inspektion (Wartung), ich habe also gezahlt.
Die Öl-Schmiere müsste bei der Wartung schon ansatzweise zu sehen gewesen sein, ist aber nicht weiter aufgefallen, ich habe jetzt ein Auge drauf.
Eigentlich wollte ich ein Foto von der Schmiererei mal beifügen, aber ich weiß nicht, wie ich es vom Computer in diese Antwortleiste reinkriege (Pixelmäßig verkleinert hatte ich es schon, aber bei der Skript-Eingabeaufforderung soll eine URL des Bildes eingegeben werden.... das ist mir zu hoch).
Allen Gute Fahrt
Werner
 
M

Mitschy86

Dabei seit
25.04.2007
Beiträge
120
Hallo @all
Zu dem Ölaustritt am Kardan....
Ich hatte letztens auch den leisen Verdacht das bei meiner Q am Endantrieb Ölaustritt. Also bin ich mal eben zum :D gefahren!
Seine Aussage:

"Die Simmerringe am Endantrieb/Getriebe sind sehr langlebig und bei 30tkm auf dem Tacho passiert an dieser Stelle rein garnichts (hinschichtlich Ölaustritt)!
Meistens sieht es nur so aus als würde es Öl sein(ich hatte ja auch den Verdacht).
Er erklärte mir das durch Bremsstaub und Dreck von der Strasse an dieser Stelle eine Schmirige, dreckige Substanz entsteht die sich wie Öl anfüllt und auch so aussieht."

Bis jetzt hab ich auch nichts weiteres am Kardan gemacht und selbst innen ist rein garnichts zu sehen.
Also wird auch alles i.O. sein

MfG Mitschy
 
werner.bmw

werner.bmw

Dabei seit
14.05.2007
Beiträge
659
Ort
Bad Oeynhausen
Modell
BMW 1150 GS
Mitschy86 schrieb:
Hallo @all
Zu dem Ölaustritt am Kardan....
Ich hatte letztens auch den leisen Verdacht das bei meiner Q am Endantrieb Ölaustritt. Also bin ich mal eben zum :D gefahren!
Seine Aussage:

"Die Simmerringe am Endantrieb/Getriebe sind sehr langlebig und bei 30tkm auf dem Tacho passiert an dieser Stelle rein garnichts (hinschichtlich Ölaustritt)!
Meistens sieht es nur so aus als würde es Öl sein(ich hatte ja auch den Verdacht).
Er erklärte mir das durch Bremsstaub und Dreck von der Strasse an dieser Stelle eine Schmirige, dreckige Substanz entsteht die sich wie Öl anfüllt und auch so aussieht."

Bis jetzt hab ich auch nichts weiteres am Kardan gemacht und selbst innen ist rein garnichts zu sehen.
Also wird auch alles i.O. sein

MfG Mitschy
Hallo, Hallo
ich versuche noch mal ´nen Foto (am vorderen Teil ist der Dreck zu "Testzwecken" abgewischt) von der Schmiergeschichte am Kardan mit anzuhängen, damit wir wissen, wovon wir hier sprechen, denn allgemeiner Dreck oder Öl, das ist hier die Frage.
Allen Gute Fahrt
Werner
 

Anhänge

Thema:

Ölaustritt am Kardan

Ölaustritt am Kardan - Ähnliche Themen

  • Ölaustritt am Übergang Motor zu Getriebe

    Ölaustritt am Übergang Motor zu Getriebe: Hallo Zusammen, mein erster Beitrag bei Euch im Forum und gleich mit einem Problem. Ich habe mir letztes Jahr eine GS Adventure Bj 2003 mit ca...
  • Massiver Ölaustritt HP2E

    Massiver Ölaustritt HP2E: Nabend in die Runde, war gerade ein Stündchen im Stadtverkehr unterwegs und nach dem Abstellen des Mopeds vor der Tür bildete sich innerhalb von...
  • Ölaustritt Hinterachse/Kardan

    Ölaustritt Hinterachse/Kardan: Hallo, an meiner GS tritt an der Hinterachse/Kardan Öl aus. Ich denke es kommt aus dem Bereich des schwarzen Ringes (Lager?) und dem Metallteil...
  • Oelaustritt Kardan

    Oelaustritt Kardan: Servus ! habe Oelaustritt am Ende des Kardans/ Hinterachse meiner 2004er ! Wie es aussieht kommt es aber vom Getriebeausgangsimmering :eek: und...
  • Ölaustritt am Kardan?!

    Ölaustritt am Kardan?!: Hallo, seid nunmehr 10000 km fahre ich mit Begeisterung die 1150 gs. Vor kurzem stellte ich einen geringen ÖLaustritt am Hinterradantrieb am...
  • Ölaustritt am Kardan?! - Ähnliche Themen

  • Ölaustritt am Übergang Motor zu Getriebe

    Ölaustritt am Übergang Motor zu Getriebe: Hallo Zusammen, mein erster Beitrag bei Euch im Forum und gleich mit einem Problem. Ich habe mir letztes Jahr eine GS Adventure Bj 2003 mit ca...
  • Massiver Ölaustritt HP2E

    Massiver Ölaustritt HP2E: Nabend in die Runde, war gerade ein Stündchen im Stadtverkehr unterwegs und nach dem Abstellen des Mopeds vor der Tür bildete sich innerhalb von...
  • Ölaustritt Hinterachse/Kardan

    Ölaustritt Hinterachse/Kardan: Hallo, an meiner GS tritt an der Hinterachse/Kardan Öl aus. Ich denke es kommt aus dem Bereich des schwarzen Ringes (Lager?) und dem Metallteil...
  • Oelaustritt Kardan

    Oelaustritt Kardan: Servus ! habe Oelaustritt am Ende des Kardans/ Hinterachse meiner 2004er ! Wie es aussieht kommt es aber vom Getriebeausgangsimmering :eek: und...
  • Ölaustritt am Kardan?!

    Ölaustritt am Kardan?!: Hallo, seid nunmehr 10000 km fahre ich mit Begeisterung die 1150 gs. Vor kurzem stellte ich einen geringen ÖLaustritt am Hinterradantrieb am...
  • Oben