Powerbank auf Reisen

Diskutiere Powerbank auf Reisen im Zubehör Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Für den Anzünder gibt es sicher einen Adapter, hatte ich bei meiner Dakar auch. Zu dem Redt kann ich nichts beitragen.
D

DreasDakar

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
770
Modell
Aktuell Buell X1, vorher Triumph Scrambler 1200, 1200 GSA LC, Tiger Explorer 1200, F650 GS Dakar
Für den Anzünder gibt es sicher einen Adapter, hatte ich bei meiner Dakar auch.
Zu dem Redt kann ich nichts beitragen.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
10.188
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Powerbank mit Jump-Starter-Option, die man aber auch über USB (idealerweise) oder einen anderen Weg am Motorrad laden kann. Wenn sie dann auch noch USB-C zum Laden meines Macbooks als Ausgang bieten würde, dann wäre das perfekt.
In der aktuellen Motorrad ist ein grande Test dieser Teile...
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
In der aktuellen Motorrad ist ein grande Test dieser Teile...
Danke für den Hinweis. Hab mir den Test runtergeladen. Die Testtiefe ist zwar ein wenig bescheiden. So wird nicht thematisiert, ob und wie man die Dinger am Motorrad aufladen kann. Da ich immer mal wieder auf Reisen in weniger bewohnten Gegenden unterwegs bin, ist mir die Nutzung als Powerbank und Lademöglichkeit am Motorrad wichtig.
 
erdmann

erdmann

Dabei seit
10.09.2016
Beiträge
939
Ort
Hagen
Modell
R 1250 GSA / TB, K 1200 RS (K41)
Sorry, dass meine Frage wieder einen sinnlosen Schwanzvergleich provoziert hat...
Christiane
;)
Du hättest nach einer Reifenempfehlung für sportliche Fahrweise fragen sollen.
Das wäre lustig geworden.

Gruß
erdmann
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
9.348
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Ich bringe noch mal die ins Spiel, die ich in #17 bereits vorgestellt habe. Die kann ein Motorrad fremdstarten und liefert bis zu 19 Volt Spannung für Notebooks (Notebook-Betriebsspannung ist nicht genormt). USB-C gab es damals noch nicht. Und es erscheint mir als elektronischen Laien als relativ aussichtslos, ein Device, das bis zu 19 Volt liefert, an einer 5V-USB-Strippe aufzuladen. Meine Bestek Powerbank hat einen Extra-Anschluss nur zum Aufladen, und dafür gibt es einen Zigarettenanzünder-Adapter im Lieferumfang. Für die BMW-Bordsteckdose gibt es entweder einen Adapter, oder man misst mal, was dieser Zigarettenanzünder-Lader an Leistung bringt und besorgt sich etwas Vergleichbares mit KFZ-Stecker.

Was das Aufladen eines Macbooks angeht, würde ich mir ohnehin nicht allzu große Hoffnungen machen. Die dürften so um die 10.000 mAh Akkukapazität haben, das bedeutet, dass so eine durchschnittliche Powerbank dein Macbook höchstens theoretisch einmal aufgeladen bekommt, praktisch dagegen eher nicht. Wenn dir das Thema wirklich wichtig ist, würde ich eher versuchen, für das Macbook einen separaten 12V-Autolader zu bekommen und den dann ggfs. fest mit dem Mopped zu verdrahten.
 
finepixler

finepixler

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
811
Ort
MKK
Modell
BMW F 750 GS
Hallo zusammen! Ich hatte mir vor etwa drei Jahren eine Dino Kraftpaket Powerbank gekauft, um unerwarteten Energiebedarf decken zu können. Die Powerbank wurde bisher lediglich hin und wieder zum Aufladen eines Tablets oder Smartphones verwendet und alle paar Monate aufgeladen. Als ich sie vor zwei Tagen mal wieder prüfen wollte stellte ich fest, dass der Akku aufgebläht ist. Produziert wurde die Powerbank in 10.2017. Lebensdauer also max. 4 Jahre.

Ich kenne dieses Thema mit aufgeblähten Akkus auch von MacBooks, hier aber nach wesentlich längerer Laufzeit und intensivem Gebrauch. Wahrscheinlich hat die geringe bzw. seltene Nutzung und die ständig volle Kapazität zum vorzeitigen Tod geführt. Aber genau dafür ist doch eine solche PB gedacht, um im Notfall sofort Energie zu haben.

Wer kann mir ein alternatives Produkt nennen, welches qualitativ besser ist, bzw. länger hält? Die neue PB sollte auch zum Starten eines KFZ geeignet sein.

Danke vorab.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
D

DreasDakar

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
770
Modell
Aktuell Buell X1, vorher Triumph Scrambler 1200, 1200 GSA LC, Tiger Explorer 1200, F650 GS Dakar
Hmm, meine ist fast 4 Jahre alt und sieht ganz normal aus. Keine Aufblähungen. Ärgerlicher Einzelfall?
 
finepixler

finepixler

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
811
Ort
MKK
Modell
BMW F 750 GS
Hmm, meine ist fast 4 Jahre alt und sieht ganz normal aus. Keine Aufblähungen. Ärgerlicher Einzelfall?
Ich habe zwischenzeitlich eine Antwort vom Vertreiber der PB „r.d.i. Deutschland GmbH“ erhalten:

„…
vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die eingebauten Zellen sind ähnlicher Bauart wie die in Ihrem Smartphone. Leider auch mit der gleichen Lebensdauer.

Wir müssen Ihnen mitteilen, dass das Starthilfegerät irreparabel ist und Sie es bitte entsprechend bei Ihrer örtlichen Entsorgungsstätte abgeben müssen.

Es tut uns Leid dass wir keine besseren Nachrichten für Sie haben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.“
 
D

DreasDakar

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
770
Modell
Aktuell Buell X1, vorher Triumph Scrambler 1200, 1200 GSA LC, Tiger Explorer 1200, F650 GS Dakar
Dann hilft auch kein anderer Hersteller, oder? Hatte den Dinotipp hier aus dem Forum. Rezensionen beim großen Online-Anbieter sind auch zu 95% gut. Und ich habe keine Dino-Aktien …
 
Zuletzt bearbeitet:
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
1.339
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Akkus sind bis zu einem gewissen Grad immer Glückssache, letztlich egal, wie "gut" der Hersteller ist. Nur weil sie teurer sind, müssen sie nicht besser sein.

Wenn sie sich innerhalb der ersten zwei Jahre aufblähen, kannst du es reklamieren, danach ist es eine Frage der Kulanz und deiner Leidensfähigkeit... ;)

Mir ist auch nach ca 3 Jahren eine -eigentlich recht gute - Anker-Powerbank gestorben (aufgebläht). Dito ein iPhone - da hat der Akku das Display "gesprengt". Kann halt passieren
 
andif62

andif62

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
442
Ort
Stuttgart
Modell
BMW F800GS, Royal Enfield Meteor 350
Generell würde ich da Akkus mit Zellen aus LiFePo4 empfehlen. Die sind zwar teurer, dafür aber wesentlich langlebiger und unempfindlich gegen Spontanentzündung „Durchgehen“)
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
5.006
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Wir müssen Ihnen mitteilen, dass das Starthilfegerät irreparabel ist und Sie es bitte entsprechend bei Ihrer örtlichen Entsorgungsstätte abgeben müssen.
...geh' vor Ort zu einem Akkudoktor und lass' Markenzellen einbauen / passendes Akkupack konfektionieren, in der Hoffnung das die Elektronik noch lange lebt - vorher Preis abwägen.
Markenzellen halten länger als 4 Jahre.
Danach würde ich , wenn das Ding seltener in Gebrauch ist, beim lagern auf 80% Ladung runtergehen - reicht immer noch zum starten und ist besser für die Zellen.
Generell ist es bei Elektronik mittlerweile echte Glückssache was Vernünftiges zu bekommen.

Die Starthilfe welche bei mir zuhause liegt ist schon über 4 Jahre und noch i.O. - Zufall.
 
finepixler

finepixler

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
811
Ort
MKK
Modell
BMW F 750 GS
Ich habe dem Hersteller nochmal eine Chance gegeben und dieselbe PB bestellt. Werde sie aber öfter nutzen und auch mal stärker beanspruchen. Mal schauen wie lange sie dann halten wird.
 
virility

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
475
Modell
R1250GS MJ 22
In der aktuellen Motorrad ist ein grande Test dieser Teile...
Berner 600A Booster bzw Dino Kraftwerk! Ist das baugleiche Modell und wirklich gut! Damit bekommt man problemlos einen 2l Diesel zu starten, der tief entladen ist.

Zum Thema aufgeblähter Akku. Man sollte imho darauf achten, dass das Teil nie leer ist, tut den Akkus nicht gut. Ansonsten kann man halt immer Glück oder Pech haben. Ewig werden die Teile aber leider nicht halten
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.408
Anscheinend hat der Kollege mit seinem Powedings nichts falsch gemacht, aber ein aufgeblähter Akku wird hingenommen.
Ich kann nur noch den Kopf schütteln.
Wird jetzt sowas einfach akzeptiert oder wie. Produkte dürfen so nicht konstruiert oder produziert werden, dass sie gefährlich sind!!
Was kommt als nächstes? Ach der Reifen ist geplatzt. Hat er halt Pech gehabt, kommt vor.
Ich verstehs nicht.
Der Akku hat sich aufgebläht, heist er hätte genauso gut heiß werden können und einen Brand verursachen.
Ach ja, Pech gehabt.
Aber wehe das Motorrad braucht 0,3l Öl auf 1000km, aber dann. Da ist aber niemand gefährdet. Wird meist aber nicht akzeptiert.
Wenn im Restaurant für die Nachspeise Salz statt Zucker verwendet wurde, aber dann geht die Lizie ab. Oder heist es dann: Na ja, Pech gehabt. (Ist ja niemand gefährdet)
Überdenkt mal eure Haltung zum Thema Qualität von Produkten. Vor allem zum Thema Gefahr.
( Ein aufgeplähter Akku könnte eben beim Schadensbild auch die Trennung der Kammern beschädigt werden und dann einen Kuzschluß verursachen!)
 
finepixler

finepixler

Dabei seit
29.12.2020
Beiträge
811
Ort
MKK
Modell
BMW F 750 GS
So wie ich das anhand der nachfolgenden Links verstanden habe, kann dieses Schadensbild früher oder später jeden Akku treffen, Entscheidend ist die verbaute Sicherheitstechnik, damit der Akku nicht explodiert. Ich verbuddel das Ding jetzt erstmal im Sand … ;)

Akku aufgebläht – Was tun?
 
virility

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
475
Modell
R1250GS MJ 22
Anscheinend hat der Kollege mit seinem Powedings nichts falsch gemacht, aber ein aufgeblähter Akku wird hingenommen.
Ich kann nur noch den Kopf schütteln.
Wird jetzt sowas einfach akzeptiert oder wie. Produkte dürfen so nicht konstruiert oder produziert werden, dass sie gefährlich sind!!
Und er ist eben nicht explodiert sondern "nur" aufgebläht. Du regst dich jetzt über ein Szenario auf, das nicht aufgetreten ist.

Könnte müsste würde sollte hätte....
Ist aber nicht passiert
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.408
Ich wusste es. "Nur aufgebläht". Klar nächste Stufe : Nur heiß geworden. Dann Nur im freien explodiert.
Oder wie. Haaalllooo noch jemand mit Qualitätsbewustsein hier.
Wie alt und wie gebraucht war das Ding. (oben lesen) Also ist es in Ordnung, wenn euer Motorrad nach 15.000 km und 4 Jahren nen kapitalen Motorschaden hat. Ok bei mir nicht. Aber gut wenn ihr das richtig findet, dann passt es ja für euch.
 
virility

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
475
Modell
R1250GS MJ 22
Einfach herrlich, wie man sich selbst Panik und Aufregung bereiten kann über Dinge, die nicht passiert sind.

Mach bitte mal die Augen zu und denk dran, wie viele Kometen und Asteroiden durch das Weltall fliegen. WENN dich so einer treffen WÜRDE, dann WÄRE der aufgeblähte Akku vermutlich dein kleinstes Problem.
Made my day.


Edit:

Natürlich sollte ein Akku nach 4 Jahren nicht kaputt gehen, aber es kann passieren. Manche Akkus halten 1 Jahr, andere 10 Jahre. Irgendwo dazwischen wird die Wahrheit liegen. Aber Schreckensszenarien aufzubauen ist eine schlechte Art der Argumentation. Lies dich mal in das Thema der hypothetischen Argumentation ein, dann ists für dich noch ein guter Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pistolero72

Dabei seit
03.09.2021
Beiträge
227
Hallo,
was haltet ihr zu folgender Powerbank?
Charmast Wireless Powerbank 20000 mAh External Battery Wireless Charger 22.5 W Power Bank 20 W PD 3.0 USB C 2 Inputs and 4 Outputs Compatible with iPhone 12/11/X/XS/XR Samsung More https://amzn.eu/d/cjc2xgH
 
Thema:

Powerbank auf Reisen

Powerbank auf Reisen - Ähnliche Themen

  • BMW Ladegerät an Powerbank

    BMW Ladegerät an Powerbank: Hab das gerade getestet und für gut befunden. Mittlerweile gibt es ja einige Powerbanks mit 230V Anschluss. Fraglich war für mich, ob das...
  • Grenzen einer Powerbank

    Grenzen einer Powerbank: Wir hatten es hier ja schon oft als Thema: Mit einer entsprechenden Powerbank kann man nicht nur unterwegs seine ganzen Gadgets aufladen, sondern...
  • Powerbank fest verbauen - suche Wasserdichte Verbindung

    Powerbank fest verbauen - suche Wasserdichte Verbindung: Hallo zusammen, Wenn ich Größere Touren fahre über mehrere Tage möchte ich immer eine PowerBank dabei haben die auch geladen ist. Ich habe mir...
  • CTEK CS FREE - laden ohne Steckdose mit Starthilfe, Powerbank und Anschluss für Solar u. Zweitbatterie

    CTEK CS FREE - laden ohne Steckdose mit Starthilfe, Powerbank und Anschluss für Solar u. Zweitbatterie: Gerade drüber gestolpert, könnte für den ein oder anderen interessant sein der in der Garage keine Steckdose hat. CS FREE tragbares Ladegerät...
  • Powerbank-Starthilfe von Kraftwerk?

    Powerbank-Starthilfe von Kraftwerk?: Hallo zusammen, ich interessiere mich gerade für eine Powerbank-Starthilfe und habe da diese hier öfters gefunden: Dino Kraftwerk 12V 600A...
  • Powerbank-Starthilfe von Kraftwerk? - Ähnliche Themen

  • BMW Ladegerät an Powerbank

    BMW Ladegerät an Powerbank: Hab das gerade getestet und für gut befunden. Mittlerweile gibt es ja einige Powerbanks mit 230V Anschluss. Fraglich war für mich, ob das...
  • Grenzen einer Powerbank

    Grenzen einer Powerbank: Wir hatten es hier ja schon oft als Thema: Mit einer entsprechenden Powerbank kann man nicht nur unterwegs seine ganzen Gadgets aufladen, sondern...
  • Powerbank fest verbauen - suche Wasserdichte Verbindung

    Powerbank fest verbauen - suche Wasserdichte Verbindung: Hallo zusammen, Wenn ich Größere Touren fahre über mehrere Tage möchte ich immer eine PowerBank dabei haben die auch geladen ist. Ich habe mir...
  • CTEK CS FREE - laden ohne Steckdose mit Starthilfe, Powerbank und Anschluss für Solar u. Zweitbatterie

    CTEK CS FREE - laden ohne Steckdose mit Starthilfe, Powerbank und Anschluss für Solar u. Zweitbatterie: Gerade drüber gestolpert, könnte für den ein oder anderen interessant sein der in der Garage keine Steckdose hat. CS FREE tragbares Ladegerät...
  • Powerbank-Starthilfe von Kraftwerk?

    Powerbank-Starthilfe von Kraftwerk?: Hallo zusammen, ich interessiere mich gerade für eine Powerbank-Starthilfe und habe da diese hier öfters gefunden: Dino Kraftwerk 12V 600A...
  • Oben