pyrenäen 2006

Diskutiere pyrenäen 2006 im Reise Forum im Bereich Unterwegs; servus ! zwei freunde und ich fahren august 2006 in die pyrenäen. war jemand die letzten 2 jahre dort und hat schotterpassagen befahren ? wenn ja...
B

bcgs3

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
65
servus !
zwei freunde und ich fahren august 2006 in die pyrenäen.
war jemand die letzten 2 jahre dort und hat schotterpassagen befahren ?
wenn ja, bitte um kurzen erfahrungsbericht.
ich selbst war 2002 dort. möchte nur wissen, ob sich was geändert hat - verbote, asphalt statt schotter, neue unterkunftsmöglichkeiten, ...
danke und grüße
;-)) bc chris
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hallo Chris,

war im Juni 2004 und Juni 2005 dort, es hat sich nichts an der erlaubten Befahrbarkeit geändert. Es war Spitze !!!

Mein kleines Logo ( Avatar ) ist auch von dort.

Wir waren zu zweit unterwegs und haben immer problemlos ein Quartier in einem Gasthof " Zum kleinen Preis " mit gutem Essen gefunden.

Die Schotterpassagen sind auf der spanischen Seite "wilder" und ausgedehnter, teilweise ca. 40 km am Stück. Das gilt vom Mittelmeer bis an den Atlantik. Es ist nicht wie in den Alpen, wo jedes Jahr ein schöner Pass zugeteert wird. Es gibt aber auch Naturparks in denen aber nicht unbedingt Fahrverbote bestehen. Ansonsten ist auch dort, zumindestens im Juni, von Montags bis Freitags niemand anzutreffen.

Viel Spaß !

Willi
 

Anhänge

B

bcgs3

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
65
servus willi !
danke !
wie siehts mit collado de sahun (verbindung von plan nach castejon d.s.) oder mit der verbindung von la seu nach sant llorenc bzw nach sorribes de la vansa oder port de cabris (von tor nach massana) aus ?
diese strecken würde ich genau für die tourenplanung brauchen.
grüße
;-)) bc chris
ps.: wo wurde das foto gemacht ?
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hallo Chris,

das große Bild oben ist die Zufahrt in das Quellgebiet des Riu Aragon,
das kleine, wie Du richtig identifiziert hast, die Abfahrt vom Port de Cabus (=Cabris) nach Tor. Im Juni gabs richtig viele Wasserdurchfahrten.

Die Strecke über den P. de Sahun ist planierter Schotter mit einem schönen Abstecher zu einem Wasserfall.

Die dritte Strecke, La Seu.... bin ich nicht gefahren, nach meiner Karte würde ich eine schmale Asphaltstraße dort erwarten.

Ein Leckerbissen ist die Strecke vom P. de Beret über Montgarri nach Alos d`Isil. Rauf wie runter. Im hinteren Talverlauf wurde allerdings gerade eine richtige Straße am Fluss gebaut, aber es bleibt noch das Schotter-highlight im oberen Teil bis zum Pass.

Und weil es soviel Spaß gemacht hat, gleich noch mal zwei.

Willi
 

Anhänge

willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hi Chris,

ich will Dich / Euch nicht mit meinen Fotos quälen, wollte aber kurz auf meine Überarbeitung oben aufmerksam machen (die Editierung wurde nicht gekennzeichnet) und deshalb noch den o.g. Wasserfall mit Zufahrt. 2005 sah es genauso aus. So jetzt höre ich auch wirklich damit auf.

Willi
 

Anhänge

M

Dabei seit
11.01.2006
Beiträge
61
Ort
Stadtroda
Hallo Willi! :)

Wenn Dein Alter hier stimmt Frage Ich mich , warum es immer "Die jungen Wilden" heißt-scheinst ja die Mühe auch ganz schön durch die Berge zu treiben!!! :lol:

MfG Tino!!
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hi Tino,

Danke für das Kompliment. Das Alter stimmt leider. Ich hoffe mein Leben ist nicht kurz und..piep...Bisher war`s garnicht so übel.

Der Trick mit dem Treiben ist aber nicht schwer. Ich drehe ganz einfach rechts am Lenkerende und dann läuft das Ding ohne viel Kraft meinerseits.

Ganz oben auf dem großen Bild ( Riu Aragon ) sieht man links neben der Q noch eine Muh, die musste ich tatsächlich erst dorthin treiben.

Viele Grüße !

Willi
 
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
willi.k schrieb:
So jetzt höre ich auch wirklich damit auf.
Also von mir aus mußt Du nicht damit aufhören.
Ich könnte noch so ein paar Dutzend von den
Bildern gebrauchen. ;-)

Gruß Ron
 
M

Dabei seit
11.01.2006
Beiträge
61
Ort
Stadtroda
Servus Willi!
War da eigentlich besagte Fußrastentieferlegung schon mit dabei bei der Aktion??
MfG Tino!!
 
B

bcgs3

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
65
servus !
danke für die tollen fotos - am liebsten würde ich gleich losfahren !
noch eine frage : welche reifen hattet ihr ?
und zum alter : nach dem motto "jeder ab fünfzig treibt seine kuh zünftig !" halte ich mich (jahrgang 1955).
grüße
;-)) bc chris
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hallo zusammen,

@ Tino : die Fußrastentieferlegung war schon mit dabei und sorgte für einen komfortablen Kniewinkel auf der Straße und eine aufrechtere Position im Stehen. Übrigens keine Schräglagenbegrenzung, wo vor ich vorher Bedenken gehabt hatte.

@ Chris : Es waren mit dabei der Metzeler Tourance, der Bridgestone Trailwing und der Dunlop Trailmax. Den Michelin Anakee bin ich auch schon gefahren.
Kurzes Fazit : Auf trockenem Untergrund on und off road ist jeder gleich gut, auf weichem Untergrund jeder gleich schlecht. Das führte auch bis zur Grenze der Befahrbarkeit im Gewitter auf den Naturstraßen. Weitere Details sind Geschmacks-, Erfahrungs-, und Glaubensfragen. Man ist aus allen Fragen für die Großenduros raus, wenn man z.B. den Conti TKC 80 für solche Touren nimmt.
Für alle o.g. Reifen empfehle ich im Gelände den Luftdruck auf 1,5 bar v. u. h. abzusenken.

Willi
 
Crespo

Crespo

Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.370
Ort
D-67269 Palz
Modell
HP2E,R12GSTB,WR450F
Hi,

Willi hat ja wirklich ein paar sehr gute Tipps gegeben.

Zu den Reifen:

Bei trockenen Verhältnissen sind solche Strecken eigentlich mit jedem Reifen fahrbar.
Aber bequemer ist trotzdem z.B. der Conti TKC80 mit weniger Luft drin.
Grad auf steinigen Passagen macht der TKC80 dort richtig Spass.

Sobald es nass wird, kann es vor allem in Aragon sehr gern rutschig werden, da der Sand dort auch mal lehmig ist. Und dann macht selbst der TKC80 schon ein wenig Mucken.

Günstig und ein wenig besser im weichen Geläuf ist imho der Metzeler Karoo. Aber er nutzt sich schneller ab (vor allem bei flotter Fahrweise), und ist auf der Strasse bei Nässe instabiler als der TKC80.

Dies sind nur meine persönlichen Erfahrungswerte auf einer R1150 GS ADV und auf einer HP2.
 
Crespo

Crespo

Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.370
Ort
D-67269 Palz
Modell
HP2E,R12GSTB,WR450F
willi.k schrieb:
@ Tino : die Fußrastentieferlegung war schon mit dabei und sorgte für einen komfortablen Kniewinkel auf der Straße und eine aufrechtere Position im Stehen. Übrigens keine Schräglagenbegrenzung, wo vor ich vorher Bedenken gehabt hatte.
Hi Willi,

was für eine Tieferlegung verwendest Du denn ?

Hab mit meinen Rasten (von TT) an der ADV ganz massive Probleme. Grad in den Pyrenäen macht es ständig "krrr" "krrr" "krrr" :roll:
(Nun, bald ist von den Rasten nix mehr da :twisted: )
 
Alex

Alex

Dabei seit
17.03.2005
Beiträge
80
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
bcgs3 schrieb:
servus !
zwei freunde und ich fahren august 2006 in die pyrenäen.
war jemand die letzten 2 jahre dort und hat schotterpassagen befahren ?
wenn ja, bitte um kurzen erfahrungsbericht.
ich selbst war 2002 dort. möchte nur wissen, ob sich was geändert hat - verbote, asphalt statt schotter, neue unterkunftsmöglichkeiten, ...
danke und grüße
;-)) bc chris
Hi Chris,

Ich war letztes Jahr im Oktober in den Pyrenäen.
Zum Thema offroad hab ich weniger Tipps, aber unsere Unterkunft empfehle ich gerne weiter, weil die absolut klasse war :)
http://www.bikers-paradise.de/
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hi Crespo,


was für eine Tieferlegung verwendest Du denn ?
Das war die Rastenverlegung von Wunderlich. Dabei werden die Originalrasten durch ein Frästeil 4cm nachunten und 1cm nach vorne versetzt.

.............und ein wenig besser im weichen Geläuf ist imho der Metzeler Karoo..............
Das ist auch mein aktueller Eindruck.

Willi
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.891
Ort
GL - *** (NRW)
Modell
HP2E
Hi Crespo,

nochmal zu den Fußrasten.

Auf Asphalt fahre ich gerne "hart", also mit hoher Federvorspannung. Das macht u.U. durch die höhere Bodenfreiheit noch ein bischen aus.

Andererseits nehme ich an, dass Du als HP2`ler ebenfalls eine eher straffe Einstellung bevorzugts.

Willi
 
Thema:

pyrenäen 2006

pyrenäen 2006 - Ähnliche Themen

  • Pyrenäen Tourplanung

    Pyrenäen Tourplanung: Eigentlich wäre unsere Tour ja schon nächste Woche gestartet aber wegen Corona ist die Aktion auf unbestimmte Zeit verschoben. Vielleicht eine...
  • Französische Pyrenäen im Oktober

    Französische Pyrenäen im Oktober: Hallo Gemeinde, war jemand von Euch schon im Oktober in den franz. Pyrenäen? Alle Reiseseiten sagen, das Oktober eher Regenzeit ist. Aber sicher...
  • Pyrenäen Jacobsweg in 14 Tagen mit Hotels.....ich habs gemacht

    Pyrenäen Jacobsweg in 14 Tagen mit Hotels.....ich habs gemacht: in 14 Tagen den Jacobsweg gefahren. Wer Lust hat kann sich gerne die Planung ziehen. Touren könnt Ihr unter Gpies ziehen....einfach nach...
  • Biete Sonstiges Touren Empfehlungen für die Pyrenäen inkl. GPS Daten

    Touren Empfehlungen für die Pyrenäen inkl. GPS Daten: Hallo, ich verkaufe Touren Empfehlungen von MDMOT. GPS Daten auf CD sind dabei. Näheres könnt ihr über deren Homepage erfahren. 20€ inkl...
  • Pyrenäen im Herbst - Touren-, POI- und Wettertipps gesucht

    Pyrenäen im Herbst - Touren-, POI- und Wettertipps gesucht: Hallo zusammen, wir fahren Anfang Oktober nach Isabena und sind 1 Woche auf dem Campingplatz Isabena. Ich bin grad mal am Suchen nach Infos und...
  • Pyrenäen im Herbst - Touren-, POI- und Wettertipps gesucht - Ähnliche Themen

  • Pyrenäen Tourplanung

    Pyrenäen Tourplanung: Eigentlich wäre unsere Tour ja schon nächste Woche gestartet aber wegen Corona ist die Aktion auf unbestimmte Zeit verschoben. Vielleicht eine...
  • Französische Pyrenäen im Oktober

    Französische Pyrenäen im Oktober: Hallo Gemeinde, war jemand von Euch schon im Oktober in den franz. Pyrenäen? Alle Reiseseiten sagen, das Oktober eher Regenzeit ist. Aber sicher...
  • Pyrenäen Jacobsweg in 14 Tagen mit Hotels.....ich habs gemacht

    Pyrenäen Jacobsweg in 14 Tagen mit Hotels.....ich habs gemacht: in 14 Tagen den Jacobsweg gefahren. Wer Lust hat kann sich gerne die Planung ziehen. Touren könnt Ihr unter Gpies ziehen....einfach nach...
  • Biete Sonstiges Touren Empfehlungen für die Pyrenäen inkl. GPS Daten

    Touren Empfehlungen für die Pyrenäen inkl. GPS Daten: Hallo, ich verkaufe Touren Empfehlungen von MDMOT. GPS Daten auf CD sind dabei. Näheres könnt ihr über deren Homepage erfahren. 20€ inkl...
  • Pyrenäen im Herbst - Touren-, POI- und Wettertipps gesucht

    Pyrenäen im Herbst - Touren-, POI- und Wettertipps gesucht: Hallo zusammen, wir fahren Anfang Oktober nach Isabena und sind 1 Woche auf dem Campingplatz Isabena. Ich bin grad mal am Suchen nach Infos und...
  • Oben