R100 GS Kupplung einstellen

Diskutiere R100 GS Kupplung einstellen im 2 Ventiler Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Leute, habe dieses Sommer meine 100'000km BMW R100 GS Paris Dakar demontiert um die Getriebe zu überholen, und hatte noch die...
V

voodoodick

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
45
Ort
Freiburg, Schweiz
Modell
R80GS Paris Dakar mit 1000cc kit
Hallo Leute, habe dieses Sommer meine 100'000km BMW R100 GS Paris Dakar demontiert um die Getriebe zu überholen, und hatte noch die Kupplungsscheibe kontrolliert. Sie war noch 5.5mm.

Jetzt habe ich im Handbuch gelesen, dann wenn mann die Kupplung einstellst, sollte die länge von Hebel (hinten der Getriebe) bis wo der Kabel im motor gehalten ist, 201 +3 mm haben. Ich habe genau 195mm. Wollte das, korrigieren, habe mit der schraue so eingestellt, das ich etwa 201mm habe, aber dann, könnte ich nicht mehr fahren, die Kupplung rutscht nur. Habe eben wieder so wie es vorher war eingestellt, und es gehr gut, aber was soll das bedeuten?

Danke für Ihre Hilfe
Gruss
 
M

monopod

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
9.546
Ort
vorh.
Modell
R100GS+ HPN1043GS+Yamaha T700+ beta ALP4.o
moin, voodoodick!

mach das, was technisch erforderlich ist.
das handbuch ist nicht die bibel. gruesse
ralf
 
GS100-Treiber

GS100-Treiber

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
564
Ort
Oberpfalz Nord
Modell
R100 GS 1042 ccm
Servus,
ab einem gewissen Baujahr ist die Länge der (Druckstange oder Druckpilz???) geändert worden und somit ist auch die Länge anders.

Stell die so ein wie sie vorher war, dann paßts.

Gruß
Peter
 
V

voodoodick

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
45
Ort
Freiburg, Schweiz
Modell
R80GS Paris Dakar mit 1000cc kit
Ah ok alles klar laso, danke für Ihre Hilfe! Gruss
 
P

pilot69

Dabei seit
02.08.2009
Beiträge
253
Ort
9500 Wil, Schweiz
Modell
R100GS Paris-Dakar '92
Der Wert unten am Getriebe ist ein Richtwert, damit die Mechanik gut arbeiten kann. Wichtig ist an sich nur, dass am Kupplungshebel ein merkbares Spiel da ist, so dass die Kupplungsfeder die Reibscheibe sicher sauber klemmen kann.
Beim Kupplungsgriff hast du eine Einstellmöglichkeit, am Kupplungshebel am Getriebe eine zweite. Wenn man die Kupplung einstellt, muss man beide Schrauben so einstellen, dass man oben noch Reserven hat und unten das Mass ungefähr stimmt.

Greetz
 
gs-ralle

gs-ralle

Dabei seit
01.03.2009
Beiträge
195
Ort
Langenburg/Hohenlohe
Modell
R 100 GS/PD
Oben und Unten!!!

Hi, die 201 mm sind mit der Rändelschraube am Kupplungsgriff oben einzustellen und das Spiel am Griff (Glaube 2-3mm) wird hinten am Getriebe über Schraube und Kontermutter eingestellt.
Schau auch ob dein Drucklager nicht klemmt!

Gruss Ralf
 
V

voodoodick

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
45
Ort
Freiburg, Schweiz
Modell
R80GS Paris Dakar mit 1000cc kit
ahah, ich habe jetzt etwas verstanden. Hatte lenker erhöerungen montiert, musste den Kupplungszug ganz entspannen, und ich hatte kein spiel am griff. habe jetzt unten die Schraube einwenig gelösst, und jetzt habe ich ein wenig Spiel oben, geht gut. danke
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.140
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
Hallo, R100RS/ RT
wenn die Kupplung nicht trennt und Geräusche macht beim Ziehen: Habe oben nachgestellt bringt nix.
1. kann ich an der Schraube unten nachstellen um sie wieder zum Trennen zu bringen ( sollte Verschleiß an der Stange usw. sein und deswegen zu kurz? )
2. kann man das Kupplungslager ohne Getriebe raus zu machen , wechseln? Das müsste ja hinten am Hebel sich befinden?
3. wo bekomme ich ein Handbuch ggf download? R100RS ( EML Seitenwagen macht es nicht einfacher.)
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.140
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
der Abstand ist nun ca 205mm aber der Handhebel geht ein Stück und dann wie auf Block. Hart und unnachgiebig wie wenn irgendwas bei der Betätigung wie die Druckstange fest wäre
 
Hermann (aus E)

Hermann (aus E)

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
1.758
Ort
Essen
Modell
R100GSPD, Bj 1993, 215 tkm, 1. Besitzer
Ich meine gehört zu haben, das das Ausdrücklager gerne solche Probleme macht.
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.140
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
Habe jetzt das Buchelli bekommen. Das steht nur was die Fehler bei Rutschen der Kupplung sind.
Immerhin sehe ich nun dass sowohl das Ausrücklager als auch der Druckkolben direkt an der Kupplungstellerfeder über die Druck stange angreift und das Getriebe dazu rausmuss.
Nun hab ich das Beiwagenboot abgeschraubt. Vl kann der Rahmen dran bleiben.
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.040
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Hi!

An den Kupplungen nach ´81 ist das Kupplungslager
aus Kunststoff. Wenn der aufquillt, kann man u.U. die
Kupplung nicht mehr sauber betätigen.

Reparatur: Dazu den Ausrückhebel am Getriebedeckel
abnehmen, das Lagergedöns herausziehen und den
Durchmesser etwas verringern (Schmirgel, abdrehen
geht auch. Getriebe muss nur raus, wenn man an die
Kupplung selbst will.

Wenn Du auch die Druckstange prüfen willst, musst
Du die Schwingenlagerbolzen rausdrehen und die
Schwinge etwas nach unten drücken. Dann kann man
die Stange nach hinten herausziehen. Vorne an der
Kupplung ist kein weiteres Lager. Die Druckstange
greift direkt an der Kupplung an.

Wenn die Q länger gestanden hat, klebt die Kupplung
vllt auch "nur". Feuchte hilft dabei natürlich. Da hilft nur
fahren und immer wieder mal zwischendurch an der
Kupplung ziehen... Kann trotzdem ein paar km dauern,
bis die Scheibe wieder frei wird...

Oder man schraubt das Getriebe ab, um die Kupplung
zu demontieren. Sehr oft kann man sich das aber sparen
und mit Fahren erledigen. Wenn die Kupplung einmal
gut durchgewärmt ist, flutscht sie wieder...
 
Zuletzt bearbeitet:
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.140
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
Bei Buchelli steht wenn man das Gertrieb ausbauen will muss der Motor etwas vor und das Getriebe etwas zurück.
Dann sieht man die Druckstange die man mit der Zange nach hinten schiebt nun einen Lappen unterlegen, da fällt dann der Kolben und das Drucklager raus.. Fällt die dann hinten am weggebauten Hebel raus?
Dann muss natürlich das Getriebe nicht raus. Klemmt aber das Lager schon so fest , dass man mit dem Ausrückhebel nicht drücken kann wie soll dann das lager nach hinten rauskommen ohne dass man die Druckstange vergewaltigt?
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.040
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Hi!

Hier ein Bild vom Aufbau:

Lager.JPG


Der Lagerkörper 2, also das Teil was klemmen kann,
liegt direkt hinter dem Ausrückhebel 7. Ist der Hebel
weggeschraubt, kommt man da mit einer Zange ran.

Auch wenn das Bucheli es so schreibt, muss der Motor
zum Getriebeausbau nicht nach vorne geschoben
werden, es ist weit weniger aufwendig, die Schwinge
zu lösen und beiseite zu schieben.

Ich vermute aber, dass die Kupplung klebt...
 
M

monopod

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
9.546
Ort
vorh.
Modell
R100GS+ HPN1043GS+Yamaha T700+ beta ALP4.o
Bei Buchelli steht wenn man das Gertrieb ausbauen will muss der Motor etwas vor und das Getriebe etwas zurück.
Dann sieht man die Druckstange die man mit der Zange nach hinten schiebt nun einen Lappen unterlegen, da fällt dann der Kolben und das Drucklager raus.. Fällt die dann hinten am weggebauten Hebel raus?
Dann muss natürlich das Getriebe nicht raus. Klemmt aber das Lager schon so fest , dass man mit dem Ausrückhebel nicht drücken kann wie soll dann das lager nach hinten rauskommen ohne dass man die Druckstange vergewaltigt?

SCHMARRN. Bücheli schreibt oft Mist.
Halt dich an die Anleitungen aus dem 2V-Forum bzw. an das hier geschriebene.
 
Raubritter

Raubritter

Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
2.840
Ort
Nellenburg
Modell
Marlboro R 80 GS, Scorpa TY 4T
Bei mir war der Lagerkörper (2) ballig aufgequollen. Abdrehen auf Zylinderform war hilfreich.
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.040
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Moin!

Beim ersten mal - vor 30 Jahren - hab ich diese Aktion
(Getriebe ausbauen) auch nach dem Bucheli machen
wollen. Dann aber gesehen, was dabei so alles im Weg
ist, wie Teile des Kabelbaums, Auspuff, Thermostat des
Ölkühlers. Internetz gabs da noch nicht. Schwarmintelli-
genz fiel also aus. Daraufhin kam ich auf die Idee, die
Schwinge aus dem Weg zu schrauben. Der Mensch hat
es ja auch gerne bequem! :)

Mit dieser Methode hält man das Getriebe in gut 30
Minuten in den Händen... Zur linken Seite hin fand ich
den Ausbau dabei immer am einfachsten. Dazu den linken
Vergaser abschrauben, rechts nur das Ansaugrohr zum
Luftfilterkasten, dann den Lufi-kasten lösen, Hebel am
Getriebe weg, Schwingenlagerbolzen rausdrehen, Schwin-
ge nach hinten ziehen, Getriebe lösen und nach links
herausheben.

Aber... Wenn Du den Hebel "wie gegen Beton" ziehen
kannst und dabei ein Quietschen zu hören ist, wird die
Kupplung zu 90% kleben. Der Lagerkörper selbst kann
kaum so weit wachsen, dass er derart in der Bohrung
des Getriebedeckels klemmt. Die Kupplungsstange
selbst verschleißt idR nicht so dolle. Meine in der /6
hat jetzt schon >300tkm hinter sich und sah beim
letzten KupplungsweGSel immer noch gut aus, wes-
wegen ich sie wieder bedenkenlos verbaut habe.

Ein typisches Verhalten eines klemmenden Lagerkörpers
äussert sich in einer schlechten Dosierbarkeit oder nicht
ganz trennenden Kupplung, das oft erst dann auftritt,
wenn die Q warmgefahren ist.

Deswegen nochmal: Versuch zuerst die Kupplung durch
Fahren zu reanimieren, bevor Du alles beschraubst.

Hilft das nicht, Lagerkörper rausfummeln und bearbeiten.
Dabei Getriebe an Ort und Stelle belassen und sich über
die Einfachheit der genialen Konstruktion freuen! :)
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.140
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
Hallo danke Euch für die erhellenden Antworten , allein ich kann mir nicht vorstellen dass so ein großes Lager und Druckstück nach hinten raus kann?
Kann sein ich habe das falsch verstanden, und es ist gemeint dass beim Zuückschieben der Druckstange am gelösten und zurückgezogenen Getriebe das Lager hinten runterfällt. Deswegen Lappen unterlegen. Und nur ich dachte vorne fällt es runter.
Hilft es ggf den Seilzug über Nacht vorzuspannen?
Ich hatte mit eingelegtem 1. Gang und gezogener Kupplung getartet, da machte die Fuhre einen gewaltigen Ruck nach vorne Rechts. Mehr ziehen gertraute ich mich nicht, sonst bricht noch der Hebel unten?
Oder die Nachstellschraube mal mit Vorspannung reindrehen damit die über Nacht nach vorne drückt?

Dann bleibt die Frage, ob man die klebende Kupplungsscheibe nicht irgendwann doch mal erneuern sollte, die nicht mehr klebt. . ( Tausch gegen Sachs? LUK? EBC ? TRW? )
Danke Euch schon mal.
Ach so kann ich vorab schon mal das Lager bestellen oder ist das nicht mehr erhältlich oder gar ein übliches Normlager?
Könnte es sein dass es so aussieht? Da wäre dann ein Nadelkäfig Und das sitzt dann hinter dem Getriebedeckel?
Ich glaube ich habe schon Probleme bei der Zuordnung des Modells weil da nur R100 und EML dransteht, muss noch mal forschen. Glaube 84 er Baujahr.
Kupplungsbetätigung - BMW R 100, /7, /T, CS, RS, RT, S (76-84) R 100 RT (0446) - BMW Ersatzteile - leebmann24.de
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Raubritter

Raubritter

Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
2.840
Ort
Nellenburg
Modell
Marlboro R 80 GS, Scorpa TY 4T
Also ich bin von einer R 100 GS ausgegangen.
Jetzt geht es hier aber um ein anderes Modell?
Die Zeichnung von Big Jay zeigt die Teile der GS.
 
Thema:

R100 GS Kupplung einstellen

R100 GS Kupplung einstellen - Ähnliche Themen

  • Erledigt Gabelbrücke R100GS 88er

    Gabelbrücke R100GS 88er: Hallo, ich suche den unteren Teil der Gabelbrücke für eine 88er R100GS. Wichtig wäre, dass die Löcher für den hohen Kotflügel frei in gangbar sind.
  • Biete 2 Ventiler R100 GS Marzocchi Kartusche, Gabel, Vorderrad...

    R100 GS Marzocchi Kartusche, Gabel, Vorderrad...: Hallo zusammen nachdem nun der TÜV endlich sein OK zu der Adventure Gabel gegeben hat und ich nun lange Zeit hatte, darüber nachzudenken, habe ich...
  • Motorüberholung R100...

    Motorüberholung R100...: Nabend zusammen! Nachdem ich mir letzte Woche mit ein paar Profilen aus der Restekiste einen Motorständer gebaut habe... Ging es heute meinem...
  • Biete 2 Ventiler WILBERS Gabelfedern R80 / R100 GS (keine PD)

    WILBERS Gabelfedern R80 / R100 GS (keine PD): Hallo! Ich habe hier einen Satz neuer und unbenutzter Gabelfedern von WILBERS abzugeben. Die Federn sind progressiv gewickelt, siehe Bilder. Ich...
  • Suche Zylinderkopf links für R 100 (R/GS)

    Zylinderkopf links für R 100 (R/GS): Hallo, ich suche einen Zylinderkopf links für eine R 100 (R/GS) aus den 90ern! Sollte mit SLS-Anschluss sein. Die Teilenummer ist 1338321 (146)...
  • Zylinderkopf links für R 100 (R/GS) - Ähnliche Themen

  • Erledigt Gabelbrücke R100GS 88er

    Gabelbrücke R100GS 88er: Hallo, ich suche den unteren Teil der Gabelbrücke für eine 88er R100GS. Wichtig wäre, dass die Löcher für den hohen Kotflügel frei in gangbar sind.
  • Biete 2 Ventiler R100 GS Marzocchi Kartusche, Gabel, Vorderrad...

    R100 GS Marzocchi Kartusche, Gabel, Vorderrad...: Hallo zusammen nachdem nun der TÜV endlich sein OK zu der Adventure Gabel gegeben hat und ich nun lange Zeit hatte, darüber nachzudenken, habe ich...
  • Motorüberholung R100...

    Motorüberholung R100...: Nabend zusammen! Nachdem ich mir letzte Woche mit ein paar Profilen aus der Restekiste einen Motorständer gebaut habe... Ging es heute meinem...
  • Biete 2 Ventiler WILBERS Gabelfedern R80 / R100 GS (keine PD)

    WILBERS Gabelfedern R80 / R100 GS (keine PD): Hallo! Ich habe hier einen Satz neuer und unbenutzter Gabelfedern von WILBERS abzugeben. Die Federn sind progressiv gewickelt, siehe Bilder. Ich...
  • Suche Zylinderkopf links für R 100 (R/GS)

    Zylinderkopf links für R 100 (R/GS): Hallo, ich suche einen Zylinderkopf links für eine R 100 (R/GS) aus den 90ern! Sollte mit SLS-Anschluss sein. Die Teilenummer ist 1338321 (146)...
  • Oben