(Rücken-)Protektor

Diskutiere (Rücken-)Protektor im Bekleidung Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; In meiner Jacke habe ich so einen Schaumstoffprotektor. Macht mir keinen soliden Eindruck. Trage mich mit dem Gedanken eine komplette Weste...
S

Sealiner

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
467
Ort
zwischen K und D, 30 km in die jeweilige Altstadt
Modell
R 1200 GS BJ. 06
In meiner Jacke habe ich so einen Schaumstoffprotektor. Macht mir keinen soliden Eindruck.

Trage mich mit dem Gedanken eine komplette Weste anzuschaffen. Also nicht nur Rücken, sondern auch Brust und andere wichtige Körperteile...

Ist das nur was für Supersportler und ist man damit als Tourenonkel oversized? Hat jemand sowas? Wenn ja, welches Modell? Auf was muss man achten?
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
Egal für welches System du dich entscheidest ... der original Protektor aus der Jacke muss raus. Nie mit 2 Protektoren übereinander fahren.
Ansonsten einfach mal bei den üblich Verdächtigen rumgucken und anprobieren. Was híer dem Einen gut gefällt, kann der Andere gar nicht tragen.
Ich nutze den BMW Protektor, der zusätzlich im Schulter- und Schlüsselbeinbereich Schutz bietet und sehr komfortabel zu tragen ist.
Panzerúng im Brustbereich wäre mir auf Touren zu aufwändig und unbequem. Und im Ellbogenbereich vertraue ich den org. Protektoren von Atlantis 4 und Streetguard 3 ... die machen einen sehr guten Eindruck. Da scheint mir kein zusätzlicher Handlungsbedarf nötig zu sein.

Genau wissen tut man es aber immer erst hinterher :eek:.
 
Q

Q-Tourer

Dabei seit
20.09.2010
Beiträge
288
Ort
Zwischen Hamburg und Bremen
Modell
R1200GS 2010
Zebulon schrieb:
Nie mit 2 Protektoren übereinander fahren...
Bei der Beschreibung
Sealiner schrieb:
In meiner Jacke habe ich so einen Schaumstoffprotektor. Macht mir keinen soliden Eindruck.
wird in der Jacke vermutlich kein Protektor sondern nur das häufige dünne Schäumchen zu finden sein.
Q...rious schrieb:
Warum ist das denn so, mal blöd gefragt !?
Zwei echte Protektoren würden erheblich auftragen und wären für die Rückenbelüftung noch schlechter.
Sealiner schrieb:
Ist das nur was für Supersportler und ist man damit als Tourenonkel oversized?
Ganz sicher nicht.
Sealiner schrieb:
Wenn ja, welches Modell?
Held Salvo. Der Bauchgurt kann jedoch leicht etwas zu knapp werden. Die beinahe gleiche Büse Belluno bietet sich auch an. Mehr.
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
mir wurde es so verklickert:

die Beweglichkeit wird eingeschränkt ... kann ich bestätigen

der Schutz verdoppelt sich nicht

je mehr Lagen man trägt, desto größer die Gefahr des Verrutschens. Auch wenn die eingenähten Protektoren recht stramm sitzen, bei einem Stutz treten hohe Kräfte auf.
Zusätzlich kommt hinzu, wenn sich was verschiebt, kann Reibungswärme auftreten, in nicht unerheblichem Ausmaß.
 
doublex

doublex

Dabei seit
25.08.2007
Beiträge
1.207
Ort
Bochum-Wattenscheid
Modell
1200 GS dohc Bj: 2010; F 650 GS Bj: 2009
Habe die Protektorenweste von der Firma Büse, Modell "Beluno" (ca. 150 Euro); Testergebnis sehr gut.
Also overdresst? neeeeeeeeee.
Hatte vorher nur so einen Rückenprotektor mit Hosenträgern und integriertem Nierengurt.
Mit der Weste fühle ich mich viel wohler und sie schränkt auch nicht die Bewegungen ein.
Einziger Nachteil: Bei Temperaturen über 30 Grad wird es warm und feucht am Rücken.
Trotzdem fahre ich nie mehr ohne.
 
maclaro

maclaro

Dabei seit
09.08.2010
Beiträge
307
Ort
nähe Landshut
Modell
R 1200 GS MÜ
Meine Frau, etliche Bekannte und natürlich auch ich schützen uns mit dem Protektor "pro" von Forcefield.

Er trägt sich sehr angenehm und das auch bei hohen Temperaturen. Er liegt perfekt an, da er keine Hartplastikteile besitzt.

Die Technologie stammt aus der Moto - GP, noch dazu ist er günstiger als viele seine Mitstreiter. Einziger Nachteil, er ist nicht an jeder Ecke zu bekommen. Wenn man keinen Händler in der Nähe hat welcher Forcefield führt bleibt nur der Weg über das Internet. Dort bekommt mann ihn dann allerdings mit etwas suchen auch mal ein paar Euros günstiger ;)

http://www.sport-schutzkleidung.de/rueckenprotektor.html

Schönes Wochenende,
maclaro
 
Zuletzt bearbeitet:
Kelle

Kelle

Dabei seit
16.09.2005
Beiträge
318
Ort
Braunschweig
Modell
R 1150 GSA
Ich fahre seit letztem Jahr quasi nur noch mit der Protektorenjacke von BMW.

Alle anderen Protektoren sind aus der Jacke rausgeflogen, und ich muss sagen, das Ding hat einen enorm hohen Tragekomfort, da die Protektoren ja nicht verrutschen können.

Weiterer Vorteil: Wenn es zu warm wird, wandert die Jacke nach hinten auf die Sitzbank/Koffer, und über die Protektorenjacke wird ein Shirt/Trikot gezogen.
Grade wenn man im Sommer in der Rushhour in große Städte kommt, ist das der pure Luxus.

gruss kelle!
 
S

sprinter

Dabei seit
12.04.2010
Beiträge
2.609
Ort
OWL
Hallo,

fahre auch den Dainese Rückenprotektor Wave Air und bin bislang sehr zufrieden damit. Wenn denn mal die Sonne richtig heizt habe ich auch von Dainese die Sommerjacke darüber, das ist richtig cool bei großer Hitze.
 
L

LieberOnkel

Gast
Dieses Schaumstoffdingen, das mit der Jacke mitgeliefert wird, schützt praktisch gar nicht.

Man bekommt aber für jede Jacke einen mehr oder weniger gut passenden Austauschschutz.

Dabei ist es nach meiner Erfahrung stark von der Jacke abhängig, wie gut der Protektor am Rücken sitzt bzw. wieviel er abdeckt.

In meiner letzten Jacke, der Tuareg Rally II, saß der Protektor recht locker und füllte auch nicht die Protektorentasche vollständig aus.

Bei meiner jetzigen Revit Defender sitzt der Protektor perfekt in der Tasche, die Tasche ist genau auf den Sas-Tec Protektor zugeschnitten.
Dieser deckt trotz des kurzen Schnittes der Jacke auch einen enormen Teil der Wirbelsäule, insbesondere auch in Richtung Steiß ab.
Gleichzeitig tragen sich diese Sas-Tec Protektoren sehr angenehm, wobei ich dieses Jahr keine Gelegenheit hatte, das Ganze bei großer Hitze zu testen.

An die Schutzwirkung eines "Umschnall"-Rückenprotektors kommen diese Jackendinger natürlich nicht dran, erstens weil sie in der Regel nicht so gut sitzen und zweitens weil sie nicht so einen Teil des Rückens abdecken.

Für mich war es aber dennoch die bessere Wahl weil:

1. Mal ehrlich: Wer schnallt sich das Ding um, wenn er mal eben zum Supermarkt fährt?
2. Auf Touren, insbesondere Mehrtagestouren, ein Teil mehr, das man (abends) unterbringen und an und ausziehen muß
 
Toccaphonic

Toccaphonic

Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
186
Modell
R 1200 GS 2007
Ich dachte, diese Schaumstoffinlays seien nur Platzhalter, damit der Kunde merkt, dass man da einen Protektor der Wahl zukaufen und einsetzen kann. Ich trage eine günstige Protektorenweste (Hartschalen) aus dem Polosortiment. Ist so eine weiße O'Neal-Kopie. Steht "Racing" drauf. Hätte irgendwie lieber der Markenware vertraut, bei meiner saßen aber die Protektoren besser. Nützt ja nichts, wenn die Schützer zwar besser sind, aber nicht bleiben, wo sie hingehören, wenn's drauf ankommt. Auf Tour im Sommer war sie unglaublich unhandlich! Für Besichtigungen etc wäre eine Jacke sehr viel besser. An kälteren Tagen hält die P-Weste dafür zusätzlich warm. Auch wenn sie mir bisher ein sicheres Gefühl gegeben hat, frag ich mich aber trotzdem, ob die Hartschalen beim Crash nicht splittern und vllt. eher gefährlich wären. Weiß jemand etwas darüber?
 
fiep

fiep

Dabei seit
05.12.2008
Beiträge
440
...Protektor "pro" von Forcefield.
Er trägt sich sehr angenehm und das auch bei hohen Temperaturen. Er liegt perfekt an, da er keine Hartplastikteile besitzt.
interessant, ich hatte das Teil, hab es boese 'rubber floormat' getauft,
weil es sich fuer mich angefuehlt hat wie meine alten Gummi Fussabstreifer:
bleischwer
bei hiesigen, normalen Sommertemperaturen ziemlich untragbar
aussdem ist der Nierengurt permanent hochgekrabbelt

jetzt hab ich auf gut Glueck den: http://www.motoin.de/Clothing/Protectors/Spidi-DEFENDER-ARMOR-Z124-Z126::15559.html?language=en
bestellt, sollte noch vor Weihnachten hier sein
 
S

Schlonz

Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
10.966
Ort
Main-Taunus-Kreis
Modell
Ducati Hypermotard 1100 EVO SP
Meine Frau, etliche Bekannte und natürlich auch ich schützen uns mit dem Protektor "pro" von Forcefield.

Er trägt sich sehr angenehm und das auch bei hohen Temperaturen. Er liegt perfekt an, da er keine Hartplastikteile besitzt.

Die Technologie stammt aus der Moto - GP, noch dazu ist er günstiger als viele seine Mitstreiter. Einziger Nachteil, er ist nicht an jeder Ecke zu bekommen. Wenn man keinen Händler in der Nähe hat welcher Forcefield führt bleibt nur der Weg über das Internet. Dort bekommt mann ihn dann allerdings mit etwas suchen auch mal ein paar Euros günstiger ;)

http://www.sport-schutzkleidung.de/rueckenprotektor.html

Schönes Wochenende,
maclaro
wow, die haben da echt tolle Sachen und ich werde einmal über das Rundumsorglospaket nachdenken, auch wenn es etwas mehr kostet: http://www.sport-schutzkleidung.de/rueckenbrustprotektor.html



 
Thema:

(Rücken-)Protektor

(Rücken-)Protektor - Ähnliche Themen

  • LED Heckblinker mit Rück- und Bremslicht - Erfahrungen gesucht

    LED Heckblinker mit Rück- und Bremslicht - Erfahrungen gesucht: Ich möchte an meiner R1200 GS LC ADV zusätzlich zum Original Rücklicht, anstelle der ebenfalls orig. Heckblinker, kombinierte LED Blinker mit...
  • arsch und rücken schmerzen

    arsch und rücken schmerzen: hallo GS gemeinde, da ich immer rücken und Arsch Schmerzen bekomme nach kürzester zeit hab ich mir übern Winter eine Lekererhöhung verbaut...
  • R 1100 GS Ruck am Hinterrad

    Ruck am Hinterrad: Hallo, wenn ich im 5 Gang vom Gas gehe, spürt man, nach ca. 2 sec, einen doch starken ruck am Hinterreifen. Beim wieder beschleunigen das selbe...
  • Brennen im Nacken/oberer Rücken beim GS fahren.

    Brennen im Nacken/oberer Rücken beim GS fahren.: Moin, kennt das Problem jemand (und hat ggf. sogar eine Lösung dafür gefunden)? In letzter Zeit verspannt mein Nacken extrem beim Fahren und es...
  • Erledigt Axo Brust- und Rücken Protektor Größe L

    Axo Brust- und Rücken Protektor Größe L: Servus, ich biete hier einen nur einmal benutzten Axo Brust- und Rückenprotektor an. Er ist 2-teilig und wird an der Schulter mit Schrauben sowie...
  • Axo Brust- und Rücken Protektor Größe L - Ähnliche Themen

  • LED Heckblinker mit Rück- und Bremslicht - Erfahrungen gesucht

    LED Heckblinker mit Rück- und Bremslicht - Erfahrungen gesucht: Ich möchte an meiner R1200 GS LC ADV zusätzlich zum Original Rücklicht, anstelle der ebenfalls orig. Heckblinker, kombinierte LED Blinker mit...
  • arsch und rücken schmerzen

    arsch und rücken schmerzen: hallo GS gemeinde, da ich immer rücken und Arsch Schmerzen bekomme nach kürzester zeit hab ich mir übern Winter eine Lekererhöhung verbaut...
  • R 1100 GS Ruck am Hinterrad

    Ruck am Hinterrad: Hallo, wenn ich im 5 Gang vom Gas gehe, spürt man, nach ca. 2 sec, einen doch starken ruck am Hinterreifen. Beim wieder beschleunigen das selbe...
  • Brennen im Nacken/oberer Rücken beim GS fahren.

    Brennen im Nacken/oberer Rücken beim GS fahren.: Moin, kennt das Problem jemand (und hat ggf. sogar eine Lösung dafür gefunden)? In letzter Zeit verspannt mein Nacken extrem beim Fahren und es...
  • Erledigt Axo Brust- und Rücken Protektor Größe L

    Axo Brust- und Rücken Protektor Größe L: Servus, ich biete hier einen nur einmal benutzten Axo Brust- und Rückenprotektor an. Er ist 2-teilig und wird an der Schulter mit Schrauben sowie...
  • Oben