schlechtes Startverhalten nach längerer Standzeit

Diskutiere schlechtes Startverhalten nach längerer Standzeit im G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylind Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, ich habe nun die ersten 6000km mit meiner "neuen" runter und bin soweit restlost begeistern. (F650GS R13 Bl 2007) Verbrauch hat...
H

hannes

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
16
Hallo zusammen,

ich habe nun die ersten 6000km mit meiner "neuen" runter und bin soweit restlost begeistern. (F650GS R13 Bl 2007)
Verbrauch hat sich bei "Urlaubstempo" auf 3,2 lt eingependelt, also die Reichweite ist genial. Damit man das auch sitzen kann ein Luftkissen aus der Bucht, 2 Blechboxen von Motea und Träger und Sturzbügel von einen rumänischen Händler, fertig ist das fast perfekte Reisemotorrad (für mich).
Für meine Frau musste ich auch gleich eine besorgen und sie hat sich von ihrer Hond TA 700 getrennt.
Die Batterie habe ich gegen eine AGM (Forumsempfehlung) getauscht, also ist neu, kein Gel Batterie

Nun zu meinem Problemchen: wenn das Moped 1-2 Wochen steht, Zündung ein, kein Gas, springt nicht an. Zündung aus 2-3 mal die gleiche Prozedur, dann läuft sie.
Einmal war die Batterie dann fast am Ende, daher vermute ich einen Stromverlust bei längerer STandzeit

Kabel (Bereich Handrad) habe ich geprüft, ist sauber verlegt, mit 2 Kabelbinder auf einer Art Halterung verlegt, keine blanken Stellen oder sichbare Beschädigungen.

Was kann sonst noch die Ursache für das schlechte Startverhalten sein. Wird das Bike jeden Tag bewegt, spring es sofort an.

LG Hannes
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.522
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Hast Du irgendeine Navi-Halterung, USB-Steckdose oder ähnliches verbaut?
Klingt nach einem versteckten Verbraucher, wenn das Mopped einerseits jeden Tag anspringt, nach 1-2 Wochen aber muckt.

Oder aber die Lichtmaschine der F650GS schwächelt und bringt nicht die nötige Ladespannung.
So wird die Batterie vielleicht gerade voll genug, um bis zum nächsten Morgen durchzuhalten, für längere Standzeiten reicht es aber nicht mehr.

Also im Prinzip:
Ruhestrom und Ladespannung messen.
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
5.003
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Ich würde, um das Problem einzugrenzen, nach 2 Wochen Standzeit vor dem starten eine geladene Batterie oder ein kräftiges Ladegerät parallelschalten und dann starten.
Springt sie direkt an -> Problem in der Elektrik suchen.
Musst Du trotzdem orgeln -> Kraftstoff


hth
 
H

hannes

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
16
vielen Dank,
eine gute Idee. Der Vorbesitzer hat an der Benzinpumpe einen Standschaden repariert (es waren angeblich nur die Gummis der Aufhängung).
Wollte die Pumpe eigentlich gleich tauschen, hat dann aber gut (bis jetzt) funktioniert, und das Moped läuft soweit sehr gut.

USB Ladebuchse, Navis usw. sind nicht verbaut, der ganze Kabelbaum ist noch orginal, dh. da hat keiner rumgebastelt.
Das Moped hatte erst 6000 km wie ich es übernommen habe.
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
3.457
Ort
Kassel
Modell
früher: G650GS, Bj.: 2014, jetzt: Tenere 700, Bj.: 2019
Ich würd mir erstmal die Benzinpumpe vornehmen. Wer weiß, was der Vorbesitzer da gebastelt hat, eventuell kommt (langsam) Luft in die Leitung, weil irgendwo undicht, dann kann es solche Probleme geben.
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.522
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Gute Idee.

"Springt nicht an" ist natürlich auch keine sonderlich detaillierte Beschreibung. :giggle:

Ob das jetzt an Spritmangel, fehlendem Zündfunken liegt, oder der Anlasser seinen Dienst verweigert ist nur Spekulation. :rollleyyes:
 
H

hannes

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
16
...naja mit "springt nicht an" meine ich, Starter dreht, aber es erfolgt kein Zündung.
Ging einmal so lange bis die Batterie dann fast platt war und mit dem letzten Strom lief der Motor dann.
Dann ca 200 km gefahren, ein paar mal abgestellt und immer auf den ersten Drücker angesprungen.

Ich wollte nur mal so eine robe Orientiereung, wo ich zuerst suchen sollt (z.B. Kabel durchgescheuert usw.)

Ich werde das Moed mal 1 WOche ruhen lassen und die Batterie/Ladestrom messen bzw. den Trick mit dem Ladegerät versuchen und wenn das keine Auffälligkeiten bring mir die Benzinpumpe anschauen.
 
B

Bahnburner

Dabei seit
27.06.2013
Beiträge
469
Ort
Germering
Modell
R1200GS 2010 (SoMo 30 Jahre)
Hannes,

auch wenn es eine fu...ing Schrauberei ist; Ihr habt ja zwei 650er im Stall stehen. Tausch' doch mal die beiden Starterbatterien und schau wie sich die Moppeds dann verhalten nach ein bis zwei Wochen Standzeit.
Auch wenn Du schreibst, dass die Batterie mehr oder weniger neu ist, auch neue Batterien können einen "Hau" weg haben. Das "gut starten am nächsten Tag aber rumzicken nach zwei Wochen" kenne ich von Batterien die es hinter sich haben...
Allgemein: eine AGM hatten wir in der 650er meiner Frau auch einige Jahre, die hat gut funktioniert. Inzwischen haben wir eine LiFePO, die ist noch besser...

Grüße
& viel Erfolg
"Bahnburner"
Matthias
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
3.457
Ort
Kassel
Modell
früher: G650GS, Bj.: 2014, jetzt: Tenere 700, Bj.: 2019
Nur, um das auszuschließen :
Du wartest hoffentlich immer die Startprozedur ab?
Meint die Lichtorgel und das Mäusekino machen nach Einschalten der Zündung ihren Preride-Check. Erst wenn der beendet ist, sollte der Startknopf gedrückt werden. Startest Du vorher, kann es zu Problemen kommen.
 
H

hannes

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
16
ich habe eine neue AGM Batterien heuer (auch im moped meiner frau 06/2022) verbaut.
...bei ihrer Bj 2003 gibts keine Probleme, ich hab auch noch einen Standardbatterie (Säure) im "Lager"
Motobatt MB12U ab € 68,49 (2022) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Selbstverständlich wird die Startprozedur eingehalten und ich habe auch das Prozedere für die Justierung der Drosselklappe durchgeführt.

Blöd ist, dass es nur sporadisch auftritt. Geplant ist 2023 einen längere Tour (ca 2 Monate) und da möchte ich solche Dinge im Vorfeld erledigt haben.
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
3.457
Ort
Kassel
Modell
früher: G650GS, Bj.: 2014, jetzt: Tenere 700, Bj.: 2019
Wie bereits ein anderer hier erwähnt hat:
Als Nächstes Batterie-Kreuztausch, kann man ja ruhig mal ein paar Tage getauscht lassen und beobachten. Wenn das keine Besserung bringt würd ich mir danach die Benzinpumpe vornehmen. Nach Deinen Beschreibungen mein Favorit. Auch hier könnte ein Kreuztausch Aufschluss bringen.
 
J

jagst944

Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
14
Hallo Zusammen,

nach dem Einschalten der Zündung muss kurz die Benzinpumpe anlaufen, ergibt einen kurzen hohen Ton von unter dem Sattel. Sollte das Moped nicht anspringen nach einer Woche Standzeit: Sattel abnehmen und kurz knackig auf den runden Abdeckgummi der Benzinpumpeneinheit klopfen (Schraubendrehergriff). Springt sie dann an ist es die Benzinpumpe, Kosten BeEmmWee über 300Euro in neu. Zündung und Batterie sind unkritisch.

Gruss

Jürgen
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
3.457
Ort
Kassel
Modell
früher: G650GS, Bj.: 2014, jetzt: Tenere 700, Bj.: 2019
Ich würde zuvor noch den Entlüftungsschlauch prüfen, vielleicht is der dicht.
 
H

hannes

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
16
Bester nach 1 Woche Standzeit habe ich die Batterie und den Regler durchgemessen. Batterie 13 Volt, fällt nach einschalten der Zündung auf 12,8 ab und geht dann immer weiter runter, Benzinpumpe läuft.
Regler:14 Volt bei 3000 u/min und bleibt konstant bei Drehzahländerung.
Das Moped springt ( wie sollte es anders sein) sofort an.

Nächster Schritt ist der Batterietausch gegen den org. Bleiziegel (Yuasa).

Benzinleitungen sind dicht (aussen).

Interessant ist, dass die Bj 2003 meiner Frau nach ausschalten der Zündung noch einmal ein "Spülgeräusch" macht, meine 2007 nicht.

Dh. ich werde die Pumpe mal ausbauen und nachschauen was der VB da repariert hat ( angeblich nur die Gummiaufhängungen)
 
GSMilan

GSMilan

Dabei seit
02.10.2013
Beiträge
1.918
"Spühlgeräusch" ist normal bei den R13. Mehr Info´s bei F650.de.

LG
 
H

hannes

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2022
Beiträge
16
meine Benzinpumpe läuft beim Einschalten der Zündung kurz an, bei Zündung aus passiert nix.
Die Pumpe am Moped meiner Frau spült beim AUsschalten der Zündung nochmal (Bj 2003)
 
Thema:

schlechtes Startverhalten nach längerer Standzeit

schlechtes Startverhalten nach längerer Standzeit - Ähnliche Themen

  • Schlechte Gasannahme bei geringer Tankfüllung

    Schlechte Gasannahme bei geringer Tankfüllung: Hallo! Gestern mal ein bisschen „forciert“ gefahren, da ist mir das wieder deutlich aufgefallen: Keine optimale Gasannahme bei sich dem Ende...
  • R 1100GS schlechte Bremse .... umbau auf Stahlflex??!

    R 1100GS schlechte Bremse .... umbau auf Stahlflex??!: Hallo Schraubergemeinde, hab eine Frage an alle Schrauber die Erfahrung haben mit der 11erGS. Seit einer Woche ist nun meine gebrauchte 1100GS...
  • Springt schlecht an

    Springt schlecht an: Hallo Gemeinde, ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Meine kleine Baby GS springt immer mal wieder schlecht an. Dies geschieht vollkommen unabhängig...
  • F750GS springt warm schlecht an

    F750GS springt warm schlecht an: Moin, die F750GS meiner Freundin springt warm bsp.nach Tankstops irgendwie ziemlich träge an. BJ21 5k km gelaufen. Kann mir vorstellen das...
  • Schlechtes Startverhalten + CO - Wert bei HU zu hoch = Lambdasonde?

    Schlechtes Startverhalten + CO - Wert bei HU zu hoch = Lambdasonde?: Hallo, ein Kumpel hat Probleme mit seiner 1150er GS aus 1999. Kürzlich sprang sie sehr unwillig an und bei der HU war der CO Wert über 4,5 Vol.%...
  • Schlechtes Startverhalten + CO - Wert bei HU zu hoch = Lambdasonde? - Ähnliche Themen

  • Schlechte Gasannahme bei geringer Tankfüllung

    Schlechte Gasannahme bei geringer Tankfüllung: Hallo! Gestern mal ein bisschen „forciert“ gefahren, da ist mir das wieder deutlich aufgefallen: Keine optimale Gasannahme bei sich dem Ende...
  • R 1100GS schlechte Bremse .... umbau auf Stahlflex??!

    R 1100GS schlechte Bremse .... umbau auf Stahlflex??!: Hallo Schraubergemeinde, hab eine Frage an alle Schrauber die Erfahrung haben mit der 11erGS. Seit einer Woche ist nun meine gebrauchte 1100GS...
  • Springt schlecht an

    Springt schlecht an: Hallo Gemeinde, ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Meine kleine Baby GS springt immer mal wieder schlecht an. Dies geschieht vollkommen unabhängig...
  • F750GS springt warm schlecht an

    F750GS springt warm schlecht an: Moin, die F750GS meiner Freundin springt warm bsp.nach Tankstops irgendwie ziemlich träge an. BJ21 5k km gelaufen. Kann mir vorstellen das...
  • Schlechtes Startverhalten + CO - Wert bei HU zu hoch = Lambdasonde?

    Schlechtes Startverhalten + CO - Wert bei HU zu hoch = Lambdasonde?: Hallo, ein Kumpel hat Probleme mit seiner 1150er GS aus 1999. Kürzlich sprang sie sehr unwillig an und bei der HU war der CO Wert über 4,5 Vol.%...
  • Oben