Schräglage mit Motorschutzbügel?

Diskutiere Schräglage mit Motorschutzbügel? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hi, Habe am Freitag von Kalb auf Kuh upgegraded, kein Vergleich :) Obwohl ich die F auch heiß geliebt habe, aber gegen die Q fühlt sie sich wie...
F

Fyodos

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2007
Beiträge
2
Hi,

Habe am Freitag von Kalb auf Kuh upgegraded, kein Vergleich :) Obwohl ich die F auch heiß geliebt habe, aber gegen die Q fühlt sie sich wie mein damaliges Fahrschulmoped, die Szuzuki GN250, an.

Hab heut meine erste etwas längere Ausfahrt gemacht (400km).

Nach den ersten 100 km hab ich mich an Schräglagen rangetastet, und als ich das erste Mal mit der Schuhspitze am Boden geschliffen hab, hab ich mich gefragt, wieviel Reserve da überhaupt noch drin ist.
Der Motorschutzbügel (original BMW) dürfte ja ein paar Grad Schräglagenfreiheit nehmen, und ich denk mir, wenn ich mit dem Ding auf der Strasse ankomm, dürfte die Q das wohl nicht so gutieren (weil der Bügel ja nicht wie die Fußrasten nachgibt und die Q dann wohl ruckzuck von der Straße hebelt).

Kann einer von Euch das mit praktischen Erfahrungen belegen? Kommen die Fußrasten noch vor dem Bügel auf? Falls ja, sollten dann schon alle Alarmglocken schrillen oder ist noch ein bissl Reserve da, bevor der Bügel den Asphalt schnuppert? Und liegt man, wenn der Bügel am Asphalt ankommt oder ist das ähnlich wie bei den Zylinderdeckeln (ohne Bügeln), die sich ja angeblich vorsichtig "abschleifen" lassen ohne daß man crasht?

Bye, Fyodos

P.S. cooles Forum :)
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin,

wenn Du es etwas genauer wissen willst, mache doch einen "Trockentest". Benötigt wird dazu ein ~2m langes und ~60cm breites Holzbrett o.Ä. und ein Helfer. Schalbretter vom Bau sind gut geeignet.

Nun setzt sich der Fahrer auf die Q, hält sich mich einem Arm irgendwo am Pfeiler etc. fest und stellt die Füße auf die Rasten. Q gerade ausbalanciert.

Der nette Helfer schiebt das Meßbrett nun an beide Räder unten auf dem Boden heran und klappt es nach oben; Kontakt zu den Rädern bleibt. So kann man zumindest feststellen, welche Teile der Q in Schräglage zuerst Bodenkontakt haben. Das Einfedern bei schneller Fahrt in Schräglage fehlt dann zwar noch, ändert aber nicht viel an der "Kontaktreihenfolge".

Interessant ist dabei nicht nur die Reihenfolge, sondern zu sehen, wann nach der Fußraste, Hauptständer die Zylinder kommen. Danach gibt es einen Freiflug. Mit Schutzbügel, die ich eher als Sturzbügel bezeichne, habe ich seit einem einmaligen Versuch auf einer RT keine Erfahrungen mehr und verzichte gerne darauf.

Viel Spaß beim Messen. :p


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.737
Hi
Das kommt auf den Beladezustand und die Einstellung der Federbeine an. Normal ist zuerst der Bügel unten (ist ja auch sein Job :-)). Auch der lässt sich anschleifen. ich hab das schon bei einem sehr schnellen Bekannten gesehen. Der hat ihn schon fast durch!
gerd
 
MoggeleXL1

MoggeleXL1

Dabei seit
26.04.2007
Beiträge
125
Ort
Wasserburg
Modell
R 1200 GS LC Triple Black
Hallo,

ich habe an meiner R 1200 GS von Anfang an den originalen Zylinderschutzbügel von BMW. Ich fahre meine BMW so, dass keine "Angststreifen" am Reifen bleiben. Der Zylinderschutzbügel hat noch nie aufgesetzt, dank Wilbers-FW setzen auch die Fußrasten so gut wie nie auf. Ich denke, Du musst keine Angst haben, dass der Schutzbügel die Schräglagenfreiheit nennenswert einschränkt. Wenn der aufsetzt, setzt kurz danach auch das Lenkergewicht auf.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin,

die Aussagen von Moggele kann ich so nicht ganz bestätigen. Trotz auf mein Gewicht eingestelltes und 2cm höheres Wilbers-Fahrwerk, war es möglich die Fußrasten kratzen zu lassen. Passierte zwar relativ selten, aber es kam vor. Die Lenkerendgewichte waren dabei noch weit weg vom Boden. ;)

Auf jeden Fall wird die Schräglagenfreiheit - sofern diese Schützer direkt nach, mit oder vor den Fußrasten aufsetzen, eingeschränkt. Ich bin übrigens keiner, der die Q in Kurven in die Schräglage "drückt" und dabei aufrecht sitzen bleibt.

Wenn man dies mit der _je nach Moppedtyp unterschiedlichen_ verminderten Schräglage weiß und sich danach richtet, ist alles in Ordnung. Es ist auch nicht Pflicht jeden Reifen bis an die Kante zu fahren. ;)

Gruß
 
M

MichaA4

Dabei seit
14.07.2006
Beiträge
62
MoggeleXL1 schrieb:
Hallo,

ich habe an meiner R 1200 GS von Anfang an den originalen Zylinderschutzbügel von BMW. Ich fahre meine BMW so, dass keine "Angststreifen" am Reifen bleiben. Der Zylinderschutzbügel hat noch nie aufgesetzt, dank Wilbers-FW setzen auch die Fußrasten so gut wie nie auf. Ich denke, Du musst keine Angst haben, dass der Schutzbügel die Schräglagenfreiheit nennenswert einschränkt. Wenn der aufsetzt, setzt kurz danach auch das Lenkergewicht auf.
Was sind den jetzt Angststreifen.?
Meine Stiefelspietzen sind oft auf dem Teer.
Den Bügel meiner GSA musste erts mal weichen.
Ich glaube nicht das schon einer die Lenkergewichte auf dem Teer Hatte.Oder???
LG Micha
 
G

GS-Neuling

Gast
Hallo zusammen,
also wenn ich jetzt auch noch meine Meinung sagen darf :)
Ich finde die R 1200 GSA läßt sich schon sehr sportlich fahren und wenn eine Kurve zumacht Bremse ich lieber einmal mehr und es ist mir so was von egal was andere Denken die meine angst Rille auf meinem Reifen sehen :p

Die kleinen Gummi stippen bekomme ich nicht weg :cool: und ich mache sie auch nicht mit Schleifpapier weg, ich stehe einfach dazu :D
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
GS-Neuling schrieb:
wenn eine Kurve zumacht Bremse ich lieber einmal mehr :p
je nach Schräglage und Geschwindigkeit kann es sinnvoller sein in dieser Situation Gas zu geben. :D

Gruß
 
G

GS-Neuling

Gast
Hallo qtreiber,
das ist Richtig und ich habe es auch schon oft machen müssen.
Wenn ich Spatziren fahre und zu langsam in eine Kurve rein fahre z.b. eine links Kurve Gebe ich Gas um nicht auf die Linkespur (gegen Fahrbahn)zu kommen.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin Holger,

auch wenn man schnell in der Kurve ist, diese enger wird und mehr Schräglage benötigt wird, ist - sofern die Schräglagenfreiheit noch nicht ausgereizt ist (eher selten der Fall) - rechts am Hahn drehen die geeignete Maßnahme.

Gas wegnehmen bringt Unruhe ins Fahrwerk und kann dann auch schnell zum Abflug führen. Dies wird häufig unterschätzt und vergessen, daß in Schräglage normalerweise Gas geben bzw. mind. am Gas bleiben die richtige(re) Maßnahme ist.

Gruß
 
U

Uli-RT

Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
18
Ort
Reutlingen
Modell
R1200GS
Hallo,

mittlerweile hab ich ja auch meine 1200GS. Natürlich kommen auch hier Sturzbügel dran.
Von Rahmenschäden hab ich noch nie was mitbekommen.
Ich hatte schon an meiner R100 Sturzbügel dran und an der 1100LT waren auch welche.
Die alten Boxer setzen ein wenig hart auf, wenn mans gewohnt ist stört es nicht weiter.
Die LT setzt relativ weich auf dem Sturzbügel auf und rutscht dann auf dem Bügel ein wenig. War aber nie kritisch.
Bei leichten Umfallern finde ich die Sturzbügel sehr praktisch.
Und, JA, vielleicht sind es auch nur Angstbügel. Aber es beruhigt ungemein.

Grüße
Uli
 
G

GS-Neuling

Gast
qtreiber schrieb:
Moin Holger,

auch wenn man schnell in der Kurve ist, diese enger wird und mehr Schräglage benötigt wird, ist - sofern die Schräglagenfreiheit noch nicht ausgereizt ist (eher selten der Fall) - rechts am Hahn drehen die geeignete Maßnahme.

Gas wegnehmen bringt Unruhe ins Fahrwerk und kann dann auch schnell zum Abflug führen. Dies wird häufig unterschätzt und vergessen, daß in Schräglage normalerweise Gas geben bzw. mind. am Gas bleiben die richtige(re) Maßnahme ist.

Gruß
Das habe ich schon verstanden, e.w. habe ich mich falsch ausgedrückt :)
Und Gas wegnehmen bei einem Zweizylinder in einer Kurve. ups
wäre wohl nicht angenehm.

Ich wünsche allen noch einen Schönen Feiertag
 
spitzbueb

spitzbueb

Dabei seit
05.02.2007
Beiträge
1.086
Ort
Zürich
Modell
R1200GS Jg.05
Hm... ich hab keine Sturzbügel dran. Noch nicht.
Die haben - so auch der Name - die Funktion, die Zylinder bei einem Sturz zu schützen und nicht, um einen Schräglagenanschlag zu liefern. Ich kann mir NICHT vorstellen, dass irgend jemand so dämlich ist und einen Sturzbügel baut, der vor den beweglichen Fussrasten aufsetzt.
Starre Teile die aufsetzen haben die Folge, dass das Motorrad ausgehebelt wird. :eek:
Der Vorbesitzer meiner Heidi hat ihr die original schwarzen Zylinderschützer verpasst (föllig unnütz, wie ich meine). Meine Fernreisefussrasten von TT (diejenigen, die nach hinten verlegt sind) haben den Asphalt auch schon geküsst, aber die Zylinderschützer sind dabei sicherlich nicht aufgekommen... Das wäre - wie schon gesagt - eine Ingenieursmeisterleistung, die mit kleinen Schlägen auf den Hinterkopf quittiert werden müsste....
 
F

Fyodos

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2007
Beiträge
2
hi alle,

danke für eure postings zu dem thema.

habs heut mal deinen tip ausprobiert, qtreiber.

seitenständer, lenker gerade, brett auf der anderen seite an die reifen gelegt und hochgewinkelt -> das brett (sprich die strasse) kommt zuerst am bügel an, zur fußraste ist ein knapper cm platz, zum zylinder bissl über 2cm.

Ist sicher kein extrem realitätsgetreuer test (wg beladungsgewicht, lenkereinschlag, usw), aber dennoch ernüchternd. sprich wenn bei mir mal die fußraste am boden kratzt, tu ich das wohl auch schon ;)

aber in wirklichkeit ist das eh egal, weil vorher der reifen schon wegrutscht (kuh von bmw mit battlewing ausgeliefert). hab mittlerweile 2.500 km drauf und da schleift noch lang nix, bis der reifen meint, es freut ihn nicht mehr.

werd noch eine tour machen, dann kommt ein tourance drauf - der war auf der F sehr ok.

abgehen davon - bin zum vollen kuhliebhaber geworden. einfach genial das teil :)

cy, f.
 
H

Hatza

Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
72
MichaA4 schrieb:
Was sind den jetzt Angststreifen.?
Meine Stiefelspietzen sind oft auf dem Teer.
Den Bügel meiner GSA musste erts mal weichen.
Ich glaube nicht das schon einer die Lenkergewichte auf dem Teer Hatte.Oder???
LG Micha
Hi .. melde mich nach langer Zeit auch mal wieder .. vor lauter Arbeit und in der Freizeit Moped fahren ned zum Forum lesen gekommen :D.

Tjo also Sturzbügel und Schräglage sind eindeutig kompatibel. Nach 3000 km Sardinien mit Sozia ist die Fußraste deutlich schräg angeschilffen (Facettenlänge fast 2cm :D) aber am Sturzbügel (original BMW) bin ich NIE angekommen. im Gegensatz zum Hauptständer :confused:

Was die Stiefel anbelangt, der erfahren BMW Kurvenheizer weiss das man die Füsschen mit dem Ballen auf die Pedälchen stellt weil sonst schon auf der Autobahn der Stiefel am Asphalt radiert, ok zugegeben nicht auf der Geraden :p. (Hab meine wegen Schalten und so nach Sardinien in die Mülltonne getreten)

Was den Reifen anbelangt ähm .. nun mein Bridgestone hat noch nie gekniffen und wenn ja dann war es staubig oder nass und dann fällt es unter selber schuld. (Testbericht mit GS: http://www.1000ps.at/forum.asp?thema_id=1731600&id=1731600 )

Also mach dir keine Sorgen am Sturzbügel scheitert das Schräglagenvergnügen definitiv nicht. und wenn schon dann fährst du ein viel zu weiches Federbein.

ganz liebe Grüße euer

Hatza

EDIT: Den Schräglanegtrockentest halte ich für wertlos, weil die Fahrwerksdynamik durch die Belastungen ein völlig anderes Bild zeigt, was die Erfahrung beweist.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hatza

Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
72
spitzbueb schrieb:
... Ich kann mir NICHT vorstellen, dass irgend jemand so dämlich ist und einen Sturzbügel baut, der vor den beweglichen Fussrasten aufsetzt.
Starre Teile die aufsetzen haben die Folge, dass das Motorrad ausgehebelt wird. :eek:
hrhr .. bin mal vor eniiger Zeit ne 100er GS von nem Freund gefahrne der hatte die Original STurzbügel die es damals von BMW gib drauf ... und doch die setzten vor der Fussraste auf .. und JA das Moped hebelte es fürchterlich aus ... und NEIN es ist dem Himmel sei Dank nix passiert.

gruezi an die Schweiz und deren drakonischen Geldstrafen (*grins*)
Hatza
 
C

Chefe

Gast
MichaA4 schrieb:
...
Ich glaube nicht das schon einer die Lenkergewichte auf dem Teer Hatte.Oder???
LG Micha
Ich schon, aber da bin ich auf dem Koffer durch die Kurve "gefahren" :o
 
Boxer Fan

Boxer Fan

Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
512
Ort
Zentralschweiz
Modell
R1200GSA
Zu den Sturzbügel habe ich noch eine Frage. Ich bin momentan noch daran gedanken zu machen was ich an meine neue Q so dranpacken soll. Wie ich gelesen habe gibt es verschiedene Hersteller der Sturbügel. Welchen Hersteller empfiehlt ihr?

Gruss Mario
 
Charmedbird

Charmedbird

Dabei seit
03.06.2007
Beiträge
313
Ort
Bonn
Modell
R 1200 GS Adv 06/11 ...Harley FX..
Hallo Holer und Andere !
Was das Fahren in Grenzsituationen betrifft, finde ich das Übungsbuch von Spiegel (Spiegler, Bernt (2006):Motorradtraining alle Tage; Motorbuch Verlag) ganz gut gerade für Menschen (wie ich auch) die einige Zeit nicht gefahren sind. Er beschreibt am Beispiel und mit Übung wie man sich mental auf diese Situationen einstellen kann.
Viele Grüße
Dirk
 
Q

qtreiber1966

Dabei seit
27.08.2006
Beiträge
246
Modell
R 1200 GS 2007 & 2009
was schleift zuerst...... R1200GS

Servus,

schwer zu sagen, was zuerst aufsetzt. Ich mußte heute (mit Sozia) in ner bergab/rechts Kurve die Schräglage etwas erhöhen......war etwas zu zügig unterwegs.....von hinten (Sozia) hörte ich nur entsetztes Juxen und von rechts unten zweimal ein hässliches Kratzgeräusch.
Zu Hause angekommen habe ich mal nachgeschaut.. :-(
Hauptständer, Bremshebel unten und.......oh Schreck...Touratech Bügel angeschliffen......das war wohl eindeutig zu viel des guten.

Auf jeden Fall bleibt da kein gutes Gefühl zurück.......Seltsam auf jeden Fall dass die Fuhre überhaupt nicht den Eindruck erweckt hat sich am Limit zu bewegen. In keinster Weise!
Die Frage ist natürlich ab wann wird man ausgehebelt.
Auf jeden Fall weiß ich nun daß das Limit der Machine schneller erreicht ist als man glaubt.

Auf jeden Fall nochmal danke an den "da oben" und an Michelin.

de Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Schräglage mit Motorschutzbügel?

Schräglage mit Motorschutzbügel? - Ähnliche Themen

  • GS Treiber SH Offroad und Onroad ... Keine Blumenpflücker !

    GS Treiber SH Offroad und Onroad ... Keine Blumenpflücker !: Moin GS Community, gibt es Biker/innen in SH die gerne auch mal Offroad mit Stolle unterwegs oder aber auch die schräge Schräglage lieben und gern...
  • Max Schräglage mit original Alu Koffern

    Max Schräglage mit original Alu Koffern: Hallöchen Habe die 1250 GS Adventure Seit heute mit den silbernen original Alu Koffern links und rechts. Mache viele Schräglagentrainings und...
  • Schräglage Navigator

    Schräglage Navigator: Hallo zusammen, kurze Frage:welcher Wert gilt für Links bzw. rechtskurve? Plus = Rechtskurve? Oder umgekehrt? Wie genau geht der navigator...
  • Weggerutscht kaum Schräglage

    Weggerutscht kaum Schräglage: Bin heute eine kleine Tour gefahren bei schönstem Wetter, dabei ist mir die F650GS Twin bei total moderater Schräglage weggerutscht. Asphalt war...
  • Schräglage - Touratech Motorschutzbügel

    Schräglage - Touratech Motorschutzbügel: Hallo zusammen, ich habe mir für meine GS 1200 TÜ den Touratech Motorschutzbügel gekauft. Wie ich jetzt feststelle, kommt in der Schräglage der...
  • Schräglage - Touratech Motorschutzbügel - Ähnliche Themen

  • GS Treiber SH Offroad und Onroad ... Keine Blumenpflücker !

    GS Treiber SH Offroad und Onroad ... Keine Blumenpflücker !: Moin GS Community, gibt es Biker/innen in SH die gerne auch mal Offroad mit Stolle unterwegs oder aber auch die schräge Schräglage lieben und gern...
  • Max Schräglage mit original Alu Koffern

    Max Schräglage mit original Alu Koffern: Hallöchen Habe die 1250 GS Adventure Seit heute mit den silbernen original Alu Koffern links und rechts. Mache viele Schräglagentrainings und...
  • Schräglage Navigator

    Schräglage Navigator: Hallo zusammen, kurze Frage:welcher Wert gilt für Links bzw. rechtskurve? Plus = Rechtskurve? Oder umgekehrt? Wie genau geht der navigator...
  • Weggerutscht kaum Schräglage

    Weggerutscht kaum Schräglage: Bin heute eine kleine Tour gefahren bei schönstem Wetter, dabei ist mir die F650GS Twin bei total moderater Schräglage weggerutscht. Asphalt war...
  • Schräglage - Touratech Motorschutzbügel

    Schräglage - Touratech Motorschutzbügel: Hallo zusammen, ich habe mir für meine GS 1200 TÜ den Touratech Motorschutzbügel gekauft. Wie ich jetzt feststelle, kommt in der Schräglage der...
  • Oben