Steckdose und Navi schaltet ab sobald Motor an ist

Diskutiere Steckdose und Navi schaltet ab sobald Motor an ist im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Leute, bevor mir mein Freundlicher irgendetwas erzählt, wollte ich mal bei Euch fragen. Und zwar wird die Steckdose an meiner GS...
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
Hallo Leute,

bevor mir mein Freundlicher irgendetwas erzählt, wollte ich mal bei Euch fragen.

Und zwar wird die Steckdose an meiner GS abgeschalten, sobald der Motor an ist ( und ich kurz Gas gebe ). Bemerkt habe ich das, weil mein Navi (hängt am Vorbereiteten BMW-Anschluss ) immer auf Batterie ging.

Nun dachte ich es liegt "am Navi" und hab's abgeklemmt, aber Fehlanzeige.. auch dann schaltet die Steckdose und der separate Navi-Anschluss ab sobald der Motor an ist

Habt ihr das Problem auch ?... zeitlich könnte das bei mir mit den letzten Rückrufen ( Bremse, Krafstoffpumpenelektronik abdichten ) zusammenpassen, bin mir da aber nicht sicher.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee, ich wollte eigentlich Ende nächste Woche für 4Wochen in den Urlaub ;(

Micha
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
Zusatz

ich habe noch etwas geforscht... der Auslöser ist scheinbar nicht nur das blose Motoreinschalten, sondern das 'Gas geben' - also ab ein bestimmten Drehzahl schaltet er ab.

Micha
 
H

hase

Dabei seit
25.02.2006
Beiträge
157
Hallo Micha

Hat mit den Aktionen Bremse u.ABS bestimmt nix zu tun

Da ist wahrscheinlich irgendwo eine Überspannung in der Elektrischen
Anlage.Und da ja keine Sicherungen drin sind schaltet die Steckdose sich aus.Gehe zu deinem :wink: und lasse sie an den Tester hängen ist bestimmt ein Fehler in der Anlage

Gruß Klaus
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.051
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin,

es hat schon - in den meisten Fällen - mit der letzten Rückrufaktion zu tun. In diesem Zuge wurde die sch...ß neueste Software (6.0 bzw. 6.0.0) aufgespielt. Diese schaltet - unregelmäßig - nach einiger Zeit den GPS-Anschluß vorne am Tank ab. Ist bekannt.

GPS schließe _ich_ grundsätzlich immer direkt an der Batterie an. Umso wichtiger, wenn das GPS keine eigene Stromversorgung hat. So kann man auch in "Pausen" immer am Gerät "arbeiten".

Ob und wann eine Änderung kommt????

Gruß
 
J

jj

Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
13
Ort
Stuttgart
Hallo Micha,

wirf doch mal einen Blick auf meinen Beitrag "Elektronik sperrt Stromzufuhr zur Bordsteckdose", der weiter hinten im Forum steht.

Ich habe das gleiche Problem und kann im Moment nur bestätigen, dass auch laut BMW ein Software-Update die Lösung bringen soll. Mein Werkstatttermin hierzu ist leider erst am 23/5. Mal sehen, ob das wirklich hilft. In der Zwischenzeit habe ich meine Gegensprechanlage (mit separater Möglichkeit zum Abklemmen) direkt an der Batterie angeschlossen.

Gruss
jj
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
Frechheit seitens BMW

Hallo Leute,

ich komme gerade vom "Freundlichen" - der Meister war da, weil heute eine Event ist.

Wie ihr schon geschrieben habt, ist das Problem die Software. Man meinte, "das da schon ein Kunde da war", hat ein bißchen am Motorrad rumgespielt und gesagt " man könne nichts machen und muss auf die neue Software warten". Das ich nächste Woche für 4 Wochen das Ding brauche, war für sie relativ uninteressant.

Der einzige Tip seitens des Meisters war " ich solle mir ein Kabel bis zur Batterie legen". Dafür habe ich nun den 70Euro Stecker von BMW erworben um an den BMW-Navi-Stecker Anschluss zu kommen. Auf meine Einwände das das Kabel, Sicherung, Stecker usw. auch Geld kosten und ich ein paar Tage vorm Urlaub am Moped schrauben muss, kam nur Achselzucken - auch auf die Frage was ich machen würde, wenn ich den BMW-Navigator gehabt hätte - kam nix.

Für ein 13.500€ Motorrad kann man doch ein paar Test erwarten, bevor man neue Software einspielt. Zumindest hätte ich erwartet, dass man mir das Material stellt bzw. das Kabel für mich verlegt.

Eigentlich wollte ich mich, nach dem Urlaub, nach der Adventure erkundigen. Allerdings bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher. Solche Probleme darf ein "Weltreise-Motorrad" nicht haben und eine sinnvollere Notlösung als "machen sie mal" sollte man wohl auch erwarten können. Ich werde da wohl noch einen Brief an BMW schreiben, mal schaun.

Der Grund für das Software-Problem ist übrigends, das man die 30Minuten-Abschaltzeit auf 1-2Minuten runtersetzen wollte - toll.

so,.. jetzt habe ich mir genug "Luft gemacht" und muss in die Teifgarage das Kabel verlegen.

ein Schönes Wochenende..

Micha
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.051
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Re: Frechheit seitens BMW

Moin
micha schrieb:
Für ein 13.500€ Motorrad kann man doch ein paar Test erwarten, bevor man neue Software einspielt.
Der Grund für das Software-Problem ist übrigends, das man die 30Minuten-Abschaltzeit auf 1-2Minuten runtersetzen wollte - toll.
...tja, ein "Fehler" wird mit jedem neuen Update behoben. Dafür gibt es gratis einen neuen dazu.

Sei froh, wenn Du das Navi demnächst direkt an die Batterie angeschlossen hast. Ist einfacher, sicherer und haltbarer. Kostengünstiger übrigens auch. :wink:

Gruß
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
noch etwas

es ist übrigends NICHT möglich, wieder auf einen alten Softwarestand zu wechseln - sagte mir zumindest der Meister als ich diesen Vorschlag machte.

Micha
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
Re: Frechheit seitens BMW

qtreiber schrieb:
Moin
Sei froh, wenn Du das Navi demnächst direkt an die Batterie angeschlossen hast. Ist einfacher, sicherer und haltbarer. Kostengünstiger übrigens auch. :wink:
Gruß
ja, aber ich hatte das blöde 70Euro BMW-Kabel ja schon gekauft ;(
 
J

jj

Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
13
Ort
Stuttgart
Hallo Micha,

du schreibst: " man könne nichts machen und muss auf die neue Software warten".
Soll das heissen, dass dein Händler noch über kein Update verfügt um das Problem zu lösen? Welche Version ist eigentlich der letzte Stand?

Gruss
jj
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
jj schrieb:
Hallo Micha,

du schreibst: " man könne nichts machen und muss auf die neue Software warten".
Soll das heissen, dass dein Händler noch über kein Update verfügt um das Problem zu lösen? Welche Version ist eigentlich der letzte Stand?

Gruss
jj
ja,.. der Händler oder genauer der Werkstattmeister meinte das zu diesem Problem noch kein Update vorliege und man nur 'warten könne' - oder sich eben andere "Wege" sucht.

Die Versionsnummern habe ich nicht erfragt, er meinte nur das eine neue Version drauf kam und diese das Problem verursacht.

und genau DAS ist es auch was nach meiner Meinung einfach nicht sein kann,.. bei den Preisen habe ich keine Lust "Beta-Tester" für Motorradsoftware zu sein - vorallem passiert so ein Mist immer vor irgendwelchen Urlauben. Und die Aussage das man sich eben selbst ein Kabel legen solle, ist .. nunja,.. gelinde gesagt eine Frechheit.

Micha
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.051
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
...die neuste Version 6.0.0 brachte erst diesen Bug. Vorher klappte das mit der Navistromversorgung einwandfrei.

Gruß
 
H

Horst Parlau

Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
304
Ort
Timbo/ Brasilien
Modell
R 1200 GS Adventure - 30 Jahre GS
Hallo Freunde,

ich bin wirklich froh darüber , daß ich an meiner 1150er Adventure noch vieles selber machen kann, ohne auf ein neues, dümmliches Update warten zu müssen.
Ich kann den Frust von Micha nur zu gut verstehen. Bei dem Preis für dieses Bike kann man wirklich anderes erwarten.

Gruß
Horst
 
Q

qrider

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
1
Hallo Leute,

bin neu hier, habe aber trotzdem erfahrungen mit diesem stromdingsbums gemacht. es gibt nach meiner erfahrung nur einen weg das navi dauerhaft betriebsbereit zuhalten:
-zündung an, alle tests durchlaufen lassen
-starten, wieder alle tests durchlaufen lassen
-navi einschalten

dann sollte es funxen, manchmal muß ich dieses prozedere auch nochmal machen, dann geht´s aber wirklich.

ich hoffe, jemand kann mein geschreibsel irgendwie verwenden, denn ich habe als leser dieses forums schon einiges sehr gut gebrauchen können.

Gruß

P.S.: Is´schon irgendwie ne´Schande
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.051
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
qrider schrieb:
es gibt nach meiner erfahrung nur einen weg das navi dauerhaft betriebsbereit zuhalten:
-zündung an, alle tests durchlaufen lassen
-starten, wieder alle tests durchlaufen lassen
-navi einschalten
Moin,

irgendetwas stimmt an Deiner Aussage nicht ganz. Sehr wahrscheinlich meinst Du nach dem ersten
- Zündung an, alle Tests durchlaufen lassen
- Zündung wieder aus
- Zündung wieder an, alle Tests durchlaufen lassen
- Motor starten
- Navi einschalten.

Sonst ergibt dies keinen Sinn.

Obs klappt??? Sicherer, preisgünstiger und oftmals komfortabler ist es, das Navi gleich direkt an die Batterie anzuschließen. ;)

Gruß
 
Mikele

Mikele

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
1.223
Ort
Marktoberdorf
Modell
R1200GS
Re: Frechheit seitens BMW

Moin Micha,
micha schrieb:
Dafür habe ich nun den 70Euro Stecker von BMW erworben um an den BMW-Navi-Stecker Anschluss zu kommen. Auf meine Einwände das das Kabel, Sicherung, Stecker usw. auch Geld kosten und ich ein paar Tage vorm Urlaub am Moped schrauben muss, kam nur Achselzucken
sag mal, hast du den Stecker bei diesem :lol: gekauft? Dann würd ich dem aber Beine machen, dass er das - für dich schließlich unbrauchbare und damit nutzlose - Ding wieder zurücknimmt!

Im Übrigen würde ich mir bei DIESEM Service einen Wechsel des :lol: nicht nur überlegen...
 
vtnet

vtnet

Dabei seit
24.03.2005
Beiträge
238
Ort
Schwobaländle
Modell
HP2; 1200GSA
Re: Frechheit seitens BMW

Mikele schrieb:
...sag mal, hast du den Stecker bei diesem :lol: :D gekauft? Dann würd ich dem aber Beine machen, dass er das - für dich schließlich unbrauchbare und damit nutzlose - Ding wieder zurücknimmt!Im Übrigen würde ich mir bei DIESEM Service einen Wechsel des :lol: nicht nur überlegen...
Also ich finde das Verhalten dieses :lol: (??) ebenso unverschämt; nenne doch mal Ross und Reiter, damit andere diese unfähigen Geldabschneider meiden können....
(oder gibts dann Schwierigkeiten fürs Forum :oops: ?)
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
Re: Frechheit seitens BMW

Mikele schrieb:
Moin Micha,
...snip...
sag mal, hast du den Stecker bei diesem :lol: gekauft? Dann würd ich dem aber Beine machen, dass er das - für dich schließlich unbrauchbare und damit nutzlose - Ding wieder zurücknimmt!

Im Übrigen würde ich mir bei DIESEM Service einen Wechsel des :lol: nicht nur überlegen...
Die Sache ist doch, das ich das Kabel für den BMW-Naviagtor gekauft habe da es seitens BMW nicht möglich ist, den Navi-Anschlussstecker einzeln zu besorgen bzw. Lieferanten zu bennen. Zurückgeben ist nicht mehr möglich, da ich es ja jetzt nur noch in zwei Hälfen abgeben könnte. Das ich eine "Entschädigung" für dieses Verhalten erwarte, habe ich dem Freundlichen schon geäußert ;) .. das Problem ist, das ich einfach keine Zeit mehr habe um ihm "ordentlich auf die Nerven zu gehen" , da ich ja in Kürze die besagten 4Wochen wech bin ;) - wenn ich zurück bin , steht in 20.000er an und dann werd ich die Sache "nochmals" ansprechen.

Zur Zeit bin ich noch am überlegen ob ich einen Beschwerdebrief an BMW schreibe, ob der was hilft, glaube ich allerdings nicht.

Im allgemeinen gibt es die zwei Probleme :
1. das Verhalten von BMW nur halb getestete Software den Kunden anzudrehen ( was für mich eigentlich das Hauptproblem darstellt und wo die Werkstatt an sich nichts dafür kann )
und
2. hätte ich halt von der Werkstatt eine andere Lösung erwartet als den Spruch "legen sie sich ein Kabel zur Batterie"

Micha
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
qrider schrieb:
Hallo Leute,

....es gibt nach meiner erfahrung nur einen weg das navi dauerhaft betriebsbereit zuhalten:
....
P.S.: Is´schon irgendwie ne´Schande
nee, hilft alles nix Bordsteckdose und Navi schalten sich nach einer gewissen Zeit aus,.. an,.. aus,.. an...

PS.. jo ;)
 
micha

micha

Themenstarter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
555
Ort
Hennigsdorf (Berlin)
Modell
R1200 GSA
Re: Frechheit seitens BMW

vtnet schrieb:
....nenne doch mal Ross und Reiter, damit andere diese unfähigen Geldabschneider meiden können....
(oder gibts dann Schwierigkeiten fürs Forum :oops: ?)
der Größte Händler in Berlin :lol: :lol:
 
Thema:

Steckdose und Navi schaltet ab sobald Motor an ist

Steckdose und Navi schaltet ab sobald Motor an ist - Ähnliche Themen

  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?

    Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?: Hallo zusammen, ich habe zwar die Suche verwendet, aber - zugegeben auf die Schnelle - nichts gefunden. Ich habe eine 1200GSA von 2011, bei der...
  • Spannungsversorgung fürs Navi (Steckdose anzapfen...)

    Spannungsversorgung fürs Navi (Steckdose anzapfen...): Hallo, ich möchte zusätzlich zum Standard-Navi mein Garmin Montana-Halter fest an den Lenker montieren. Es gibt ja im Frontbereich die...
  • TomTom Rider an Bordsteckdose 800 GS anschließen?

    TomTom Rider an Bordsteckdose 800 GS anschließen?: Servus aus München und danke fürs Reinschauen ! Ich will gern mein TomTomRider an die Bordelektrik von meiner 800er GS (BJ 2017) anschließen ! Da...
  • ZUMO 350 an Bordsteckdose einer 2-Ventiler..... darf man das?

    ZUMO 350 an Bordsteckdose einer 2-Ventiler..... darf man das?: ich hab ein ZUMO 350. Das benutze ich mit der Motorrad-Halterung an der GS. Jetzt will ich aber auch das ZUMO (in einem kleinen Tankrucksack) an...
  • TT Navi Bügel + Cockpitblende mit Steckdosen

    TT Navi Bügel + Cockpitblende mit Steckdosen: Ich geb die Teile im Paket ab, einzeln zahlt sich das mit Versand nicht aus. also, Touratech Navibügel Touratech Cockpitblende mit 2...
  • TT Navi Bügel + Cockpitblende mit Steckdosen - Ähnliche Themen

  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?

    Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?: Hallo zusammen, ich habe zwar die Suche verwendet, aber - zugegeben auf die Schnelle - nichts gefunden. Ich habe eine 1200GSA von 2011, bei der...
  • Spannungsversorgung fürs Navi (Steckdose anzapfen...)

    Spannungsversorgung fürs Navi (Steckdose anzapfen...): Hallo, ich möchte zusätzlich zum Standard-Navi mein Garmin Montana-Halter fest an den Lenker montieren. Es gibt ja im Frontbereich die...
  • TomTom Rider an Bordsteckdose 800 GS anschließen?

    TomTom Rider an Bordsteckdose 800 GS anschließen?: Servus aus München und danke fürs Reinschauen ! Ich will gern mein TomTomRider an die Bordelektrik von meiner 800er GS (BJ 2017) anschließen ! Da...
  • ZUMO 350 an Bordsteckdose einer 2-Ventiler..... darf man das?

    ZUMO 350 an Bordsteckdose einer 2-Ventiler..... darf man das?: ich hab ein ZUMO 350. Das benutze ich mit der Motorrad-Halterung an der GS. Jetzt will ich aber auch das ZUMO (in einem kleinen Tankrucksack) an...
  • TT Navi Bügel + Cockpitblende mit Steckdosen

    TT Navi Bügel + Cockpitblende mit Steckdosen: Ich geb die Teile im Paket ab, einzeln zahlt sich das mit Versand nicht aus. also, Touratech Navibügel Touratech Cockpitblende mit 2...
  • Oben