suche infos zum iran

Diskutiere suche infos zum iran im Reise Forum im Bereich Unterwegs; plane mit ein paar kumpels über die türkei in den nordosten des iran zu fahren, insgesamt 3 wo im mai 2013. was ist zu beachten ? habt ihr gute...
H

hdmerian

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
324
Ort
Schwetzingen
Modell
T Ex, Xc, GT 1600
plane mit ein paar kumpels über die türkei in den nordosten des iran zu fahren, insgesamt 3 wo im mai 2013.

was ist zu beachten ? habt ihr gute tips ?
 
Kuhjote

Kuhjote

Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
2.678
Ort
zwischen Köln und Düsseldorf
Modell
R 1200 GS 06 nix MÜ,TÜ,LC einfach nur so
Im Mai 2013 oder 2012? Gundsätzlich würde ich im nächsten Jahr einen Stahlhelm und eine Splitterschutzweste empfehlen. Vielleicht auch noch ein Dosimeter ... und ein Kärtchen mit der Telefonnummer der deutschen Botschaft.:cool:
 
B

Baumbart

Gast
Solange der Terrorist da Präsident ist sollte man da raus bleiben.
 
xt5

xt5

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
63
Modell
F 650 GS Dakar 39l Tankumbau
Hi Hdmerian,
schreib doch mal Danielle von http://www.motomonkeyadventures.com/index.htm
an. Die kam gerade erst durch und kann dir gewiss ne Menge Infos geben. Allerdings war das noch vor der Stürmung der britische Botschaft.
Oder http://www.horizonsunlimited.com/ da wird der ein ode rdie andere gerade erst durchgereist sein und kann dir weiterhelfen.
Viel Spaß bei eurer Planung
Gruß
Holger
PS: ich denke mal die Splietterschutzweste kannst du gewiss zuhause lassen - ist ja nicht der Irak.
 
Spark

Spark

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
3.737
Ort
in der Wetterau
Modell
R 1200 GS(LC) ADV
plane mit ein paar kumpels über die türkei in den nordosten des iran zu fahren, insgesamt 3 wo im mai 2013.

was ist zu beachten ? habt ihr gute tips ?
Schau mal hier:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...nSicherheit.html?nn=337790#doc337572bodyText4

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...nSicherheit.html?nn=337790#doc337572bodyText2

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...nSicherheit.html?nn=337790#doc337572bodyText7

und vor der Reise hier unbedingt registrieren:
https://service.diplo.de/elefandextern/registration.do.

Kann nur folgendes raten:
Nicht mit High Tech Equipment einreisen- es erweckt den Anschein bei Strassen- und Polizeikontrollen das man das High Tech Equipment (Navi, GPS, Kamera, Filmkamera, Notebook) zu Spionagezwecke einführt und nutzt bzw. regimefeindlichen Gruppen zur Verfügung stellen wolle.
Unter allen Umständen nicht bei Industrieanlagen, Kraftwerken, Kasernen(auch Polizei), Umzäunungen (auch Flughafen), Wohnanlagen staatlicher Institutionen(Uni, Kasernen etc.) Ölförderanlagen und religiösen Einrichtungen aufhalten.
Nie kurze Hosen oder Hemden in der Öffentlichkeit tragen da dieses bei radikalen Muslimen Agressionen hervorrufen kann.
In der Öffentlichkeit niemals über Politik, Regime, Religion, Menschenrechte reden und niemals abfällig über die Bewohner reden, lächeln oder sonstwie abfällig werten...auch gegenüber anscheinend westlich orientierten Menschen jeglicher Nationalität und Alters.
Absolute Einhaltung von rechtlichen Vorschriften(Kopfbedeckung bei Frauen) und Verkehrsvorschriften. Niemals Frauen in das Gesicht sehen oder Frauen ohne Begleitung der männlichen Familienangehörigen ansprechen, da dieses als niederträchtiges Ansinnen verfolgt werden könnte.
Anlächeln kann als Auslachen mit entsprechenden Konsequenzen gewertet werden.
Immer Respekt vor Land, Leuten, Kultur, Religion und Lebensstil zeigen. Ernährungsweise den Landesgwohnheiten anpassen, Kein Schwein und möglichst keine westlichen Getränke und schon garnicht Alkohol in jeglicher Form (Achtung Medikamente!, Hustensaft etc.) Bei Medikamenten immer lokale Medikamente mit lokalem Beipackzettel verwenden um auch dem dümmsten Polizisten das lesen der verwendunghinweise zu ermöglichen, kann sonst schnell zu Rauschgiftdelikten führen. Wenn möglich nicht fotographieren..auch nicht mit dem Handy..wenn möglich älteres Handy ohne Kamera verwenden, Satellitentelefone erwecken Spionageverdacht.
Nie alleine unterwegs sein. Über öffentliche Telefone (Hotel, Post) keine negativen Äußerungen über Land und Leute von sich geben(wird abgehört). Keine christlichen Embleme (Kreuz etc.) offen tragen oder im gepäck mitführen, gleiches gilt für die Bibel, westliche Magazine (Stern, Focus, Spiegel, Playboy:rolleyes:, Zeitschriften etc..
Keine Fahrten abseits der öffentlichen STrassen.

so, nun zu den angenehmen Seiten des Landes:
Uralte Kultur
Landbevölkerung sehr nett und hilfsbereit,
Herrliche Natur gerade im Nordosten des Landes
Stadtbevölkerung in der Regel auch sehr nett, aber man kann schnell an den Falschen geraten (Staatsfreundlich-Staatsfeindlich-beides nicht gerade anzuraten).
Leckeres Essen .

Heute sind selbst humanitäre Organisationen aus dem land vertrieben, den Aufenthalt , die Ein- und Durchreise würde ich derzeit nicht empfehlen.
Deutsche Firmen haben sich generell zurückgezogen. Auf Embargo-Vorschriften achten!
 
H

hdmerian

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
324
Ort
Schwetzingen
Modell
T Ex, Xc, GT 1600
V-Twin-Maniac

V-Twin-Maniac

Dabei seit
30.09.2010
Beiträge
1.378
Ort
Rhoi Negga - Süd Germanien
Modell
R 1150 GSA / BMW R80St Scrambler/ Harley ...... Davidson
die werden uns schon nicht auffressen dieter :D und wenn verderben sie sich den magen :D
 
xt5

xt5

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
63
Modell
F 650 GS Dakar 39l Tankumbau
Ich denke mal, dass Fotografieren nicht unbedingt das Problem sein wird. Auf den Reisetreffen halten ja Leute Vorträge über die Region, mit Fotos. Ob ein Playboy im Reisegepäck fehlen sollte oder nicht muss ja jeder für sich entscheiden - die Interviews sind ja auch echt super:D.
Ne Kaserne sollte nicht unbedingt das Hauptmotiv sein;). Denke mal wenn du das in den USA machst und nen Bart hast werden die wohl auch unentspannt.
Grüße Holger
 
AT86

AT86

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.518
Ort
Rhein-Neckar-Gebiet
Modell
Zündapp C25, Honda MB8, Honda Africa Twin XRV 750 RD04, R1200GS Adventure
Schau mal hier:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...nSicherheit.html?nn=337790#doc337572bodyText4

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...nSicherheit.html?nn=337790#doc337572bodyText2

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...nSicherheit.html?nn=337790#doc337572bodyText7

und vor der Reise hier unbedingt registrieren:
https://service.diplo.de/elefandextern/registration.do.

Kann nur folgendes raten:
Nicht mit High Tech Equipment einreisen- es erweckt den Anschein bei Strassen- und Polizeikontrollen das man das High Tech Equipment (Navi, GPS, Kamera, Filmkamera, Notebook) zu Spionagezwecke einführt und nutzt bzw. regimefeindlichen Gruppen zur Verfügung stellen wolle.
Unter allen Umständen nicht bei Industrieanlagen, Kraftwerken, Kasernen(auch Polizei), Umzäunungen (auch Flughafen), Wohnanlagen staatlicher Institutionen(Uni, Kasernen etc.) Ölförderanlagen und religiösen Einrichtungen aufhalten.
Nie kurze Hosen oder Hemden in der Öffentlichkeit tragen da dieses bei radikalen Muslimen Agressionen hervorrufen kann.
In der Öffentlichkeit niemals über Politik, Regime, Religion, Menschenrechte reden und niemals abfällig über die Bewohner reden, lächeln oder sonstwie abfällig werten...auch gegenüber anscheinend westlich orientierten Menschen jeglicher Nationalität und Alters.
Absolute Einhaltung von rechtlichen Vorschriften(Kopfbedeckung bei Frauen) und Verkehrsvorschriften. Niemals Frauen in das Gesicht sehen oder Frauen ohne Begleitung der männlichen Familienangehörigen ansprechen, da dieses als niederträchtiges Ansinnen verfolgt werden könnte.
Anlächeln kann als Auslachen mit entsprechenden Konsequenzen gewertet werden.
Immer Respekt vor Land, Leuten, Kultur, Religion und Lebensstil zeigen. Ernährungsweise den Landesgwohnheiten anpassen, Kein Schwein und möglichst keine westlichen Getränke und schon garnicht Alkohol in jeglicher Form (Achtung Medikamente!, Hustensaft etc.) Bei Medikamenten immer lokale Medikamente mit lokalem Beipackzettel verwenden um auch dem dümmsten Polizisten das lesen der verwendunghinweise zu ermöglichen, kann sonst schnell zu Rauschgiftdelikten führen. Wenn möglich nicht fotographieren..auch nicht mit dem Handy..wenn möglich älteres Handy ohne Kamera verwenden, Satellitentelefone erwecken Spionageverdacht.
Nie alleine unterwegs sein. Über öffentliche Telefone (Hotel, Post) keine negativen Äußerungen über Land und Leute von sich geben(wird abgehört). Keine christlichen Embleme (Kreuz etc.) offen tragen oder im gepäck mitführen, gleiches gilt für die Bibel, westliche Magazine (Stern, Focus, Spiegel, Playboy:rolleyes:, Zeitschriften etc..
Keine Fahrten abseits der öffentlichen STrassen.

so, nun zu den angenehmen Seiten des Landes:
Uralte Kultur
Landbevölkerung sehr nett und hilfsbereit,
Herrliche Natur gerade im Nordosten des Landes
Stadtbevölkerung in der Regel auch sehr nett, aber man kann schnell an den Falschen geraten (Staatsfreundlich-Staatsfeindlich-beides nicht gerade anzuraten).
Leckeres Essen .

Heute sind selbst humanitäre Organisationen aus dem land vertrieben, den Aufenthalt , die Ein- und Durchreise würde ich derzeit nicht empfehlen.
Deutsche Firmen haben sich generell zurückgezogen. Auf Embargo-Vorschriften achten!

Wer das alles will muß da hin fahren, ich warte da dann doch erst mal lieber auf eine neuere Regierungsform, so viel Zeit muß sein, für mich zumindest :D
 
H

hdmerian

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
324
Ort
Schwetzingen
Modell
T Ex, Xc, GT 1600
danke für die antworten und die links.

Das sieht ja tatsächlich nicht so gut aus, wenn man den warnungen des auswärtigen amts glaubt.

Ich denke aber, dass wenn man die großen städte und insbesondere teheran meidet, dass der iran doch einigermassen entspannt ist.

Die tour soll ja auch erst 2013 sein, mal sehen wie sich die politische grosswetterlage entwickelt.

@holger

verfolge schon seit geraumer zeit eure reise im netz. Klasse kann ich nur sagen, - für so ein abenteuer habe ich leider nicht die mittel und zuviel verpflichtungen. Aber reizen würde mich sowas auch.
 
fls

fls

Dabei seit
25.04.2008
Beiträge
1.688
Ort
München
Modell
R100GS PD
Die Gefahr scheint, wie meist, eher in der Vielzahl der Schauermärchen zu liegen.
Gerd und seinen Begleitern hat es im Iran so gut gefallen, dass sie die Mopeds nicht von Dubai nach Hause verfrachtet haben,
sondern nochmal durch den Iran gefahren sind.
Die Gefahr im Iran bestnand hauptsächlich darin, nicht von der Gastfreundschaft erdrückt zu werden.

http://www.bmwdixi2.de/2009/LWTD/Text/Seite1.htm

Gruß
Barney
 
AT86

AT86

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.518
Ort
Rhein-Neckar-Gebiet
Modell
Zündapp C25, Honda MB8, Honda Africa Twin XRV 750 RD04, R1200GS Adventure
Die Gefahr scheint, wie meist, eher in der Vielzahl der Schauermärchen zu liegen.
Gerd und seinen Begleitern hat es im Iran so gut gefallen, dass sie die Mopeds nicht von Dubai nach Hause verfrachtet haben,
sondern nochmal durch den Iran gefahren sind.
Die Gefahr im Iran bestnand hauptsächlich darin, nicht von der Gastfreundschaft erdrückt zu werden.

http://www.bmwdixi2.de/2009/LWTD/Text/Seite1.htm

Gruß
Barney
Coole Tour aber durch Syrien wollte ich HEUTE auch nicht :D:D:D
 
Spark

Spark

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
3.737
Ort
in der Wetterau
Modell
R 1200 GS(LC) ADV
Die Gefahr scheint, wie meist, eher in der Vielzahl der Schauermärchen zu liegen.
Gerd und seinen Begleitern hat es im Iran so gut gefallen, dass sie die Mopeds nicht von Dubai nach Hause verfrachtet haben,
sondern nochmal durch den Iran gefahren sind.
Die Gefahr im Iran bestnand hauptsächlich darin, nicht von der Gastfreundschaft erdrückt zu werden.

http://www.bmwdixi2.de/2009/LWTD/Text/Seite1.htm

Gruß
Barney
Hallo Leute die Fahrt im Reisebericht hat in 2009 stattgefunden; also in einer ganz anderen "Epoche" des jetzigen Regimes..da war man noch froh das die westlichen Nationen den Irak im Zaum halten...
Heute, nachdem die Bedrohungen für Israel und damit die Bedrohungen für den Iran wachsen, hat sich die Lage grundlegend verändert.
UNd das hat nichts mit Schauermärchen zu tun..sondern mit Naivität wer die Wahrheit wegdrücken möchte.

Die Landbevölkerung ist nach wie vor äußerst gastfreundlich, solange im Dorf kein regimetreuer Mullah Spaß daran hat westliche Besucher bzw. deren Gastgeber zu denunzieren. In den großen Städten wie Teheran sind elbst junge Leute, Studenten mit Vorsicht zu genießen, da wenn regimetreu als auch regimefeindlich Aufsehen erregen und damit Sicherheitskräfte anziehen.
Desweiteren sollte man nicht dem Irrglauben unterliegen das man außerhalb der großen Städte keine Repressalien zu befürchten hätte. Im Hinterland sind oftmals INdustrie- Militär- und Forschungsanlagen welche durch weiträumige Sperrgebiete gekennzeichnet sind, man aber schnell unbeabsichtigt befahren /betreten kann da mit altenNavi-Daten oder Karten unterwegs ist. Wenn man dann als ein westliches Mottorradrudel den Behörden bei einer Kontrolle auffällt kann der Ausgang der Kontrolle ungewiss sein.
Wer bei einer "Verkehrs- oder Passkontrolle" angehalten wird, und das Risiko ist bei einem Rudel welches aus westlichen Motorradfahrern besteht und zwangsläufig Aufmerksamkeit hervorruft nicht unerheblich, sollte möglichst nicht den Geschmack des knoblauchgewürzten Hammelbratens mit alkoholhaltigem Mundwasser beseitigt haben und als Fahne dem Polizisten entgegenhauchen..welcher dann prompt die Kulturtaschen/beutel durchwühlt und die deutschen Beschreibungen der gefundenen Medikamente nicht zu deuten weis (so einem Kollegen von mir letztes Jahr ergangen..) und eine langwierige Untersuchung auf der Polizeistation für nötig hält....die deutsche Botschaft erfährt erst nach Tagen von dem Vorfall nachdem man endlich mit der Botschaft Kontakt aufnehmen darf, ein Besuch eines Botschaftsangehörigen findet erst nach weiteren Tagen statt und wenn allles gut geht kann man nach einer Woche seines Weges ziehen.
Weiterhin sollte man tunlichst darauf achten nicht als böser Westlicher , also Amerikaner oder Engländer gehalten zu werden, welche durch Ihren GI-Haarschnitt oder tätowierten Oberarme oder englisch beschrifteten T-Shirts Aufsehen erregen. Wir Deutschen werden von der liberalen Bevölkerung immer noch geschätzt und ein T-Shirt mit deutscher Aufschrift oder Fähnchen wirken immer noch Wunder.

Vor der Einreise sollte man sich tunlichst über die Botschaften in Teheran Informationen einholen...übrigens zur Zeit ist die britische Botschaft geschlossen, die Amerikansche sowieso, die Deutsche hat Notbesetzung und keine weiteren Dienste, die Holländer sind sehr zurückhaltend und die neutralen Schweizer halten sich ebenfalls zurück..aber wer es nicht glaubt möge selber schauen....

http://ukiniran.fco.gov.uk/en/help-for-british-nationals/travel-advice/551571382

http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/reps/asia/virn/rhira.html

http://iran.nlembassy.org/

http://www.teheran.diplo.de/Vertret...risenvorsorgeliste/__Krisenvorsorgeliste.html

Gruß
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
bernyman

bernyman

Dabei seit
24.05.2008
Beiträge
1.030
Ort
Reken
Modell
R 1200 GS BJ09/07
...du mußt selber wissen wo du hinfährst, aber komm nicht später an und bettle den Bundesaussenminister an, er möge dich doch aus irgend einem Knast, mit Steuergeldern, freikaufen!!!
 
xt5

xt5

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
63
Modell
F 650 GS Dakar 39l Tankumbau
@Spark - du hast natürlich recht. Wer sich derzeit in der Region bewegt sollte stets die politische Situation im Auge behalten. Der Übergriff auf die britische Botschaft und die Reaktionen der westlichen Botschaften darauf, werden die Situation für Reisende nicht verbessern. Aber bis 2013 kann ja noch ne Menge passieren - sowohl im positiven als auch im negativen.
@Bernyman: wer sich in diesen Regionen bewegt hat eben keinen Pauschalurlaub mit Reiserücktrittsversicherung und Abholservice bei Pannen.
Die Entführungsopfer in Algerien hatten die Lage wohl vorher auch gecheckt und zum damaligen Zeitpunkt wurde vor Entführungen nicht gewarnt bzw Algerien galt als sicher. Hinterher wusstens natürlich alle besser.
Gruß
Holger
 
bernyman

bernyman

Dabei seit
24.05.2008
Beiträge
1.030
Ort
Reken
Modell
R 1200 GS BJ09/07
....@Bernyman: wer sich in diesen Regionen bewegt hat eben keinen Pauschalurlaub mit Reiserücktrittsversicherung und Abholservice bei Pannen....

... ebend, die Rück"hol"versicherung kann auch nicht der Staat sein!!
 
D

darkstar

Dabei seit
11.12.2011
Beiträge
12
Ort
CH Wallenwil
Modell
R 1200 GS/ Adv 2010
Hallo hdmerian

War dieses Jahr mit dem Moped im Iran. War persönlich überrascht wie Gastfreundlich die EinwohnerInnen sind.

Hatten keine Probleme. Ab und zu eine Polizei- oder Militärkontrolle. Nichts tragisches. Erst auf dem letzten Teilstück zur pakistanischen Grenze hatten wir eine Begleiteskorte.

Unterkünfte fanden wir meist nur wenn uns Einheimische den Weg zeigten. Mit den geläufigen Kreditkarten konnten wir kein Geld beziehen. Dollar/ Euro-Cash können aber gut gewechselt werden.

Die momentane politische Situation kann ich nicht einschätzen.

Für die Einreise benötigst Du auch eine Carne de Passage.

Noch besser fragst Du Toni Fricko: anton.fricko@ossbig.at an. War im Herbst alleine im Iran unterwegs und kann Dir noch detailiertere Angaben machen. Sag im einen Gruss von Ruedi (the-Adventures).

Schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Ruedi
 
Dikki

Dikki

Dabei seit
02.03.2007
Beiträge
469
Ort
Krefeld
Modell
X-Challenge / Husky701 / Husky450
...du mußt selber wissen wo du hinfährst, aber komm nicht später an und bettle den Bundesaussenminister an, er möge dich doch aus irgend einem Knast, mit Steuergeldern, freikaufen!!!
Ich hoffe du bist Nichtraucher, absoluter Antialkoholiker und treibst regelmäßig Koronarsport, achja auch Rückenschule usw. nicht vergessen.
Man mag ja nicht der Allgemeinheit zur Last fallen.
Ist Motorradfahren nicht schon eine Unverschämtheit der Allgemeinbevölkerung gegenüber, - wie es einige meiner Kollegen meinen?
 
Kuhjote

Kuhjote

Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
2.678
Ort
zwischen Köln und Düsseldorf
Modell
R 1200 GS 06 nix MÜ,TÜ,LC einfach nur so
Hier geht's doch wohl um Freiheit und Abenteuer. Das ist doch auch völlig in Ordnung. Schöne Landschaft, nette und gastfreundliche Bewohner ... ist doch wunderbar. Ein tolles Reiseziel, wenn wir mal den durchgeknallten Staatschef, die Mullahs mit ihrer Scharia, die Revolutionsgarden ... und die (angeblich) in Kürze zu erwartende Herstellung von Atomwaffen ausblenden. Völlig unabhängig von den riesigen Erdgas,- und Ölvorkommen könnte das ein Anlaß (für die üblichen Verdächtigen) sein, die unterjochte Bevölkerung zu befreien.
Ich würde vielleicht noch ein wenig abwarten (2-3 Jahre)... bis es auch dort MacDonalds-Filialen gibt. Nicht wegen der Burger, nur wegen der Sicherheit.
 
T

TomTom-Biker

Gast
Ich würde vielleicht noch ein wenig abwarten (2-3 Jahre)... bis es auch dort MacDonalds-Filialen gibt. Nicht wegen der Burger, nur wegen der Sicherheit.
Die wird es dort auf absehbare Zeit nicht geben. Zu sehr steht das Volk hinter der Staatsform und noch mehr gegen Amerika, immerhin schon seit 30 Jahren. Mit Staatsform meine ich allerdings nicht die derzeitige Regierung mit Rafsanjani, den mögen viele der gebildeten Iraner auch nicht, sondern den muslimisch religiösen Staat. Teilweise sehr moder, aber teilweise auch mit regeln wie im Mittelalter.

Gruß Thomas
 
Thema:

suche infos zum iran

suche infos zum iran - Ähnliche Themen

  • Suche Infos und GPS Tracks rund um den Idro-See

    Suche Infos und GPS Tracks rund um den Idro-See: Hey, wie oben beschrieben Suche ich aktuelle Infos über die Befahrbarkeit der Nord/Westlich vom Idro-See gelegenen Pässe. Die Anfahrt würde über...
  • Suche Infos zu Nolan N44 und N-com (B1-B4)

    Suche Infos zu Nolan N44 und N-com (B1-B4): moin zusammen es ist wieder mal zeit für einen neuen helm als nachfolger für meinen C3 und beim stöbern bin ich auf den nolan N44 gestoßen. klar...
  • Suche Infos Korsika

    Suche Infos Korsika: Servus Beinand, Mein nächstes Reiseziel mit meiner GS wird wohl Korsika werden. Dazu hätte ich gerne einige Infos und Tips. Anreise südlich von...
  • Suche Visa-/Reise-Infos für Rus und Kasachstan

    Suche Visa-/Reise-Infos für Rus und Kasachstan: Hallo Fernreisegemeinde, suche Infos für Visaabwicklung und Reisetipps für Russland und Kasachstan. Wer war schon mal dort und kann mir wertvolle...
  • Suche Infos über Korsika!

    Suche Infos über Korsika!: Hallo, wir wollen Mitte September nach Korsika. Und da wollte ich Euch mal fragen ob Ihr gute oder empfehlenswerte Unterkünfte kennt. :confused...
  • Suche Infos über Korsika! - Ähnliche Themen

  • Suche Infos und GPS Tracks rund um den Idro-See

    Suche Infos und GPS Tracks rund um den Idro-See: Hey, wie oben beschrieben Suche ich aktuelle Infos über die Befahrbarkeit der Nord/Westlich vom Idro-See gelegenen Pässe. Die Anfahrt würde über...
  • Suche Infos zu Nolan N44 und N-com (B1-B4)

    Suche Infos zu Nolan N44 und N-com (B1-B4): moin zusammen es ist wieder mal zeit für einen neuen helm als nachfolger für meinen C3 und beim stöbern bin ich auf den nolan N44 gestoßen. klar...
  • Suche Infos Korsika

    Suche Infos Korsika: Servus Beinand, Mein nächstes Reiseziel mit meiner GS wird wohl Korsika werden. Dazu hätte ich gerne einige Infos und Tips. Anreise südlich von...
  • Suche Visa-/Reise-Infos für Rus und Kasachstan

    Suche Visa-/Reise-Infos für Rus und Kasachstan: Hallo Fernreisegemeinde, suche Infos für Visaabwicklung und Reisetipps für Russland und Kasachstan. Wer war schon mal dort und kann mir wertvolle...
  • Suche Infos über Korsika!

    Suche Infos über Korsika!: Hallo, wir wollen Mitte September nach Korsika. Und da wollte ich Euch mal fragen ob Ihr gute oder empfehlenswerte Unterkünfte kennt. :confused...
  • Oben