Tipps zum Fahrradkauf gesucht

Diskutiere Tipps zum Fahrradkauf gesucht im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Hallo liebe Gemeinde, gemäß meiner Sig bin ich nun seit rund vier Monaten täglich am Radeln und merke mehr und mehr, dass mein Rad und ich...
Mikele

Mikele

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
1.223
Ort
Marktoberdorf
Modell
R1200GS
Hallo liebe Gemeinde,

gemäß meiner Sig bin ich nun seit rund vier Monaten täglich am Radeln und merke mehr und mehr, dass mein Rad und ich einfach nicht zueinander passen: Entweder bin ich zu groß (1,90), oder mein Bike ist zu klein. Außerdem knirscht's und hat Spiel, obwohl es noch gar nicht sooo viel gelaufen ist.

Kurzum: Was Neues soll her - nur was? Dass es ein Trekking- bzw. Reiserad sein soll, steht für mich fest - es geht also um die Qualität, Ausstattung und damit auch um den Preis. Konkret bin ich auf die Marken Patria (teuer) :( und Utopia (sauteuer) :eek: gestoßen.

Meine Fragen: Kennt jemand diese Marken bzw. hat jemand vielleicht so ein Teil? Wenn ja, mit welchen Erfahrungen?

Oder gibt es auch andere gute Räder?

Danke für eure Tipps! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
2.122
Ort
51427
Modell
HP2E
Hi Mikele,

ein komklexes Thema für ein ganzes Forum.

Ich versuche ein paar Aspekte aufzuzeigen, habe mir nämlich heute nach der entsprechenden Informationsphase mein neues Cross-Rad abgeholt.

Bin auch 1.90 m > Rahmenhöhe ca. 58-60 cm. Trotzdem unbedingt probefahren ob die übrige Geometrie zu Dir passt.

O.g. Fabrikate sind mir unbekannt. Der Preis ergibt sich aus der Qualität der Komponenten ( Naben, Tretlager, Schaltung, Steuerkopf....)

Federgabel ? wahrscheinlich ja! Auch hier Qualität macht den Preis ( einstellbar, lock-out-Funktion, luftunterstützt...)

Bremsen: V-Brake, hydraulische Felgenbremse, Scheibenbremse> welches Fabrikat...

Pauschale Empfehlungen sind kaum zu machen, jeder muss vor Allem seinen genauen Einsatzbereich feststellen. Für mich soll mein Rad ähnlich wie mein Motorrad, eine Enduro sein. D. h. Strasse muss gehen, deshalb 28", Feldwege auch und ein paar Wurzeln muss es auch vertragen. Und das ganze auch noch als Mehrtagestour.

Die Entscheidung findet natürlich auch anhand eines individuellen Preislimit statt. Nach oben gibt es keine Grenzen. Zur Zeit ist beste Fahrradkaufzeit. Man kann problemlos Auslaufmodelle nehmen, also 2006er.

Wenn Du mehr Details brauchst, melde dich wieder.

Hier ein Anbieter in meiner Nähe. Da hast Du eine gute Orientierungsmöglichkeit über das ganze Spektrum: Shop > Kompletträder >>>

Viel Spaß!

Willi
 
GS Tina

GS Tina

Dabei seit
22.02.2004
Beiträge
168
Ort
Wuppertal
Modell
R1150GS
Ich kann Willi nur zustimmen, pauschal gibt es keine Aussagen. Auch die Marken, die Du genannt hast, sind mir unbekannt. Vielleicht solltest Du mal einen Händler in deiner Nähe aufsuchen und Dich mal durchfragen. So hab ich auch angefangen und mir letztendlich eins zusammengestellt. Ein MTB, was sich in Deiner Gegend doch auch lohnen würde.
 
Schneckle

Schneckle

Dabei seit
16.09.2004
Beiträge
1.511
Modell
R80 GS Basic für "Immer"; HP2 für jeden Tag; Orangina
Hallo Mikele,

schön, daß Du so viel radelst!! Patria sagt mir was, habe da aber eher schwere Alltagsdamen- und Herrenräder vor Augen. Egal was Du kaufst, ob MTB mit 26 Zoll Reifen oder ein Crossrad mit 28 Zoll Reifen, die Größe muß passen und achte aufs Gewicht, nimm kein schweres Eisenschwein oder ein günstiges Alurad mit tonnenschweren Anbauteilen. So ein Rad hat man recht lang und 2-300 Euro mehr ausgegeben umgerechnet auf 15 Jahre z.B.???

Auch würde ich eine Federgabel nehmen, die schön anspricht und nicht so schwer ist... sei ruhig beim Radkauf so kritisch und anspruchsvoll wie beim Moppedle... Wenn Du im Winter oder auch beoi schlechtem Wetter fährst würde ich hydraulische Bremsen nehmen, Magura HS 33 (Felgenbremse) oder Scheibenbremsen.

Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältniss haben Räder der Firma Specialized, meistens kauft man aber eher wohl ein Rad, das im Radladen stand und paßt. Ich fahre ein MTB von Votec, das Tox Enduro mit Doppelbrückengabel, hat nun über 15.000 km drauf und alles prima. Ist aber wirklich kein Schnäppchen und eher was für Freaks, die gern etwas kaufen, was in Deutschland geschweißt wurde.

Grüße,
Juliane
 
okr

okr

Dabei seit
24.05.2006
Beiträge
90
Ort
Ruhrgebiet
Modell
R1200GS Adventure
Ich sach' nur

ROSE in Bocholt

Grüße Oliver
 
J

Jab

Dabei seit
26.06.2006
Beiträge
25
Ort
Duisburg
Modell
F650GS
Also wie schon die Vorredner sagten da kann man pauschal nichts zu sagen! Ich will mal kurz meinen Senf dazu geben.

Rose --> Qualität & Preis ok
Specialized --> Guter Name, gute Bikes!

Der Link von Willi zum Bike-Discount ist sicherlich auch einen Blick wert! Sie haben dort oft super reduzierte Bikes und außerdem ne Eigenmarke (?) namens Radon, welche gute Qualität zu anständigem Preis liefert! Mein Bruder fährt seit 3-4 Jahren ein Fully von dort und das Bike läuft immer noch einwandfrei!

Ich persönlich empfehle noch einen Blick bei Canyon (www.canyon.de), dort findet man ebenfalls gute und günstige Bikes, oft sogar Preis-/Leistungssieger einiger Fachzeitschriften!

Cannondale und RotWild sind ebenfalls super Bike-Hersteller, aber werden vermutlich den finanziellen Rahmen sprengen.

Aber achte darauf das du das Bike probefahren kannst und das es relativ leicht ist (max. 12,5 KG, eher weniger). So hast du lange Spaß an dem Bike und kommst überall rauf und runter.


EDIT: Wieviel wolltest du denn in etwa ausgeben? Sonst lann man eventuell konkretere Tipps geben, zumindest Leute die ne ähnliche Größe wie du haben!
 
Z

ziro

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
1.185
Hallo Mikele, die Antworten der übrigen Teilnehmer kann ich so nicht ganz stehen lassen, da deine Frage schon spezieller war.
Du fragtest u.a. gezielt nach Patria und Reiserad. Wenn Du das so in den Raum wirfst, bist Du ganz klar auf der Suche nach einem Maßrad. Und damit hast Du schon einen Volltreffer mit Patria gelandet.
Ich selber habe ein Patria Terra Reiserad, das hat eine 28" Rahmengeometrie aber mit 26" Rädern aus Stabilitätsgründen. Mit Rohloff Schaltung und SON Dynamo, Magura Scheibenbremsen liegt so ein Rad bei VK 3000 Euro.

Und ganz ehrlich, wenn Du einmal so ein Rad gefahren bist, möchtest du nischts anderes mehr. Im ersten Moment schreckt man von dem Kaufpreis zurück. Aber wie schon gesagt wurde, rechne das mal auf ein paar Jahre um, dann ist es plötzlich ein Witz! Bei einem Fahrrad sind die Leute komischerweise immer über den Preis erschrocken, aber ein BMW Navi für 1399 Euro, oder ein Koffersystem für über 1000 Euro sind ganz normal. Denkt mal drüber nach.......

Und Radfahren ist neben Moppedfahren eine der tollsten Sachen überhaupt! Aber das hat Mikele ja schon entdeckt. Wichtig ist, das das Material stimmt!

Der Rahmen kann genau auf deine Ansprüche gebaut werden. Es gibt auch noch andere Maßräder, z.B. Norwid, Velotraum usw.

Wenn Du wirklich so ein tolles Fahrrad haben möchtest, gehe mal bitte ins richtige Forum dafür. Da kannst Du tagelang lesen, und dich genau informieren. http://rad-forum.de/ubbthreads.php

Die anderen Antworten der Forumsmitglieder waren eher für Allerweltsfahrräder, aber nicht für ein Maßrad. Und das ist ein Himmelweiter Unterschied!
Gruss, ziro
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jab

Dabei seit
26.06.2006
Beiträge
25
Ort
Duisburg
Modell
F650GS
ziro schrieb:
Hallo Mikele, die Antworten der übrigen Teilnehmer kann ich so nicht ganz stehen lassen, da deine Frage schon spezieller war.
Du fragtest u.a. gezielt nach Patria und Reiserad. ...Die anderen Antworten der Forumsmitglieder waren eher für alle Alleweltsfahrräder, aber nicht für ein Maßrad. Und das ist ein Himmelweiter Unterschied!
Gruss, ziro
Naja deswegen saten wir ja das wir von den genannten Marken keine Ahnung haben und haben Alternativen geboten! Und ich würde keine der von uns genannten Marken ein "Alleweltsrad" nennen, gewiss nicht!!!
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.993
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
...ist es schlimm, daß ich keine der genannten Fahrradmarken kenne? :(

Ich habe eins in silber, 28er...; es reicht mir; würde mich aber beim nächsten Kauf sicherlich "richtig" informieren.

Alle Antworten waren _für mich_ interessant.

Gruß
 
Mikele

Mikele

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
1.223
Ort
Marktoberdorf
Modell
R1200GS
Hallo zusammen,

und vielen Dank für eure Tipps und Meinungen! Und besonderen Dank an Ziro für den Link zum Radlerforum: Bin bereits angemeldet, muss mit meiner Fragerei aber leider noch warten, bis mich einer der Mods freischaltet. :o

Deshalb nochmal hier eine spezielle Frage an Ziro:
ziro schrieb:
Ich selber habe ein Patria Terra Reiserad, das hat eine 28" Rahmengeometrie aber mit 26" Rädern aus Stabilitätsgründen.
Wieso 26'' "aus Stabilitätsgründen"? Ich dachte (und denke immer noch), 28'' sorge für deutlich mehr Stabilität als 26''?!

Im Übrigen: Gratz zu deinem Patria - ich hab mich (warum, weiß ich eigentlich selbst noch nicht) mehr oder weniger auch schon auf diese Marke eingeschossen - morgen oder übermorgen werd ich mal Probefahren! :)
 
Z

ziro

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
1.185
Hallo Mikele, ganz klare Aussage der Räder betreffend. Die kleineren 26" Räder sind auf jeden Fall Fahrstabiler und dadurch auch handlicher. Deswegen haben Mountain-Bikes auch 26". Und auch die Materialfestigkeit ist wesentlich höher. Erscheind eigentlich auch logisch. Die Speichen sind bei dem kleinen Rad gegenüber dem 28" kürzer. Kurz = Stabil!

Vergleich, ein Motorrad mit 21" Vorderrad ist auch flatteriger, als eines mit 19". Zumindestens bei hohen Geschwindigkeiten.
Gruss, ziro
 
Schneckle

Schneckle

Dabei seit
16.09.2004
Beiträge
1.511
Modell
R80 GS Basic für "Immer"; HP2 für jeden Tag; Orangina
Kurz=stabil, mhmm, das hat was mit der Festigkeit zu tun, Fahrstabilität aber eher was mit Kippeligkeit oder Geradeauslauf... bei Booten würde man vom aufrichtendenMoment sprechen. Das sagts Besserwisserle :p

Aber ernsthaft, fahr mal Roller oder BMX-Rad... natürlich hat ein BMX gigantisch feste Speichen und Du kannst aus größerer Höhe aufs Vorderrad springen und wenigstens dem Radl machts nix, aber fahrstabil ist ein BMX nicht wirklich.

Downhill-MTBs z.B. haben einen großen Radstand und laufen enorm gut geradeaus, man hat den Eindruck wie auf Schienen, nichts kann einen umschmeißen, aber auf winkeligen Trails ists wie mit der Basic: Schwerstarbeit.

Große Raddurchmesser haben mehr Eigenfederung, ist bei den dünnen Rennradreifen wichtig, die MTBs haben ja viel dickere Reifen, es gibt ber inzwischen MTBs von Garry Fisher mit 29 Zoll...

Was wiegt den das Patria? Aber wenn Du Dich in das verguckt hast, wirst Du es wohl nehmen :D

Grüßle,
Juliane
 
Z

ziro

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
1.185
Tja, Juliane.......nix für Ungut, aber wer lesen kann ist klar im Vorteil....:D

Ich schrieb:
@Die Speichen sind bei dem kleinen Rad gegenüber dem 28" kürzer. Kurz = Stabil!


Mit KURZ, waren die KURZEN Speichen der 26" Laufräder gemeint, nicht der Radstand.
Ich schrieb schon mal in meinem ersten Posting, das wirklich stabile Reiseräder kleine Räder haben, also 26" aber einen 28" Radstand!!! Deswegen sind es ja Zwitter Fahrräder, die man so nicht ohne weiteres in jedem Radladen kaufen kann.

Ein komplett ausgestattetes Patria Terra wie auf dem geposteten Foto mit Rohloff, Scheibenbremsen und Nabendynamo wiegt gerade mal 16,2 Kg. Das ist für ein Reiserad ein Super Wert.

Kleine Räder natürlich, um für das Gepäck reichlich Stabilität zu haben. Da gibt es bei 28" viel häufiger Speichenbrüche.

Eigenfederung:seit dem es die BIG APPLE Reifen als 50er oder 60er gibt, ist die bessere Eigenfederung von grösseren Rädern (28") eh schon lange kein Thema mehr.

Gruss, ziro
 
Zuletzt bearbeitet:
Schneckle

Schneckle

Dabei seit
16.09.2004
Beiträge
1.511
Modell
R80 GS Basic für "Immer"; HP2 für jeden Tag; Orangina
Genau ... wer lesen kann... :D:D:D
Nochmal zum Mitschreiben: ein BMX-Rad hat kurze Speichen, kurze, dicke Speichen, also feste Speichen, also weniger Speichenbrüche,wie Dein Patria. Außerdem hat es noch einen kurzen Radstand. Das ging über Dein Thema hinaus, wollte das nur in den Zusammenhang bringen zur Fahrstabilität, den die wiederum hat nix mit den dicken Speichen zu tun, das ist ja die Festigkeit, gell :p (hab ich Haarspalterei gehört?? ;))

Die Fahrstabilität, obs kippelig ist oder nicht etc, hängt ab von der Radgröße, Radstand, Gabelneigung etc, aber das wissen andere bestimmt besser als ich!
So nun genug Besserwisserei :)

Dein Patria ist bestimmt ein ganz tolles maßgeschneidertes Reiserad, keine Frage, aber meine BMW ist auch von der Stange und kein Einzelbau, tja und mein Allerwelts-Votec-Rad paßt von der Geometrie ganz gut und soll auch gar kein Reiserad sondern für die abendlichen Kalorienverbrennkilometer sein.

Also nix für ungut, hauptsache Mikele freut sich dann genauso wie Du über sein schönes Patria!

Grüßle
 
Z

ziro

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
1.185
Richtig, von einem BMX Rad (20")war hier auch nie die Rede..............;) Und was jetzt deine StangenBMW damit zu tun hat, habe ich auch nicht verstanden....????

Also ich glaube wir lasse das mal so stehen. Mikele weiß schon was ich meine....

Denn die Frage war nur zwischen 26" und 28". Mikele war in dem Glauben, das 28" evtl. stabiler ist. Und deswegen die Erklärung, das es genau andersherum ist, eben wegen der kürzeren Speichen.......
Gruss, ziro
 
Thema:

Tipps zum Fahrradkauf gesucht

Tipps zum Fahrradkauf gesucht - Ähnliche Themen

  • Rucksack und Hecktasche: Tipps?

    Rucksack und Hecktasche: Tipps?: Hallo, suche einen wasserdichte Hecktasche, die ich auch als Rucksack verwenden kann, und die mit Riemen versehen ist, dass ich das Teil an der...
  • Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten

    Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten: Hallo liebe Freunde des guten und schlechten Geschmacks. Wie einige vielleicht mitbekommen habe verbringe ich seit ein paar Monaten einen guten...
  • Hat jemand Tipps für Nordspanien

    Hat jemand Tipps für Nordspanien: Wir wollten dieses Jahr im Juni für 2 Wochen nach Nordspanien. Start und Ende soll an der französisch/spanischen Grenze sein und uns bis zum...
  • Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96?

    Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96?: Guten Morgen, ich habe mir kurzentschlossen eine Berg Enduro Bj. 1996 gekauft. Steht noch gut da, Elektrik leider verbastelt und das...
  • Wochenendtour in Franken Tipps erwünscht

    Wochenendtour in Franken Tipps erwünscht: Hallo zusammen, Wer hat Tipps für schöne Touren rund um Burgkunstadt (Start und Ziel) ? Kurven sind mir wichtiger als POI´s… ;-) Ist das...
  • Wochenendtour in Franken Tipps erwünscht - Ähnliche Themen

  • Rucksack und Hecktasche: Tipps?

    Rucksack und Hecktasche: Tipps?: Hallo, suche einen wasserdichte Hecktasche, die ich auch als Rucksack verwenden kann, und die mit Riemen versehen ist, dass ich das Teil an der...
  • Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten

    Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten: Hallo liebe Freunde des guten und schlechten Geschmacks. Wie einige vielleicht mitbekommen habe verbringe ich seit ein paar Monaten einen guten...
  • Hat jemand Tipps für Nordspanien

    Hat jemand Tipps für Nordspanien: Wir wollten dieses Jahr im Juni für 2 Wochen nach Nordspanien. Start und Ende soll an der französisch/spanischen Grenze sein und uns bis zum...
  • Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96?

    Wer hat Tipps zu Motoreinstellung einer Husaberg FE600 Bj 96?: Guten Morgen, ich habe mir kurzentschlossen eine Berg Enduro Bj. 1996 gekauft. Steht noch gut da, Elektrik leider verbastelt und das...
  • Wochenendtour in Franken Tipps erwünscht

    Wochenendtour in Franken Tipps erwünscht: Hallo zusammen, Wer hat Tipps für schöne Touren rund um Burgkunstadt (Start und Ziel) ? Kurven sind mir wichtiger als POI´s… ;-) Ist das...
  • Oben