Triumph Tiger 1200 - 2022....

Diskutiere Triumph Tiger 1200 - 2022.... im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Sagen wir es so - nicht jede Anpassung dieser Art, kommt bei der Kundschaft so gut an, wie es sich der Hersteller vorgestellt hat. Ich bin die...
A

Arnie70

Dabei seit
11.03.2011
BeitrÀge
341
Ort
CH / ZH
Modell
R 1250 GS 2019
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? đŸ€”
Und warum sollte ein Hersteller plötzlich was an seinem bekannten 3Zylinder Ă€ndern, warum hat z.B. Ducati auch sein V4 als Twin Pulse konstruiert und auch Harley nun ein 60° V mit 90° Hubzapfenversatz, weil sie gerade Langeweile hatten? Mal gucken ob es fetzt, wenn nicht einfach mal paar Millionen in den Sand gesetzt? đŸ€Šâ€â™‚ïž
FĂŒr mich passt jedenfalls der neue 3Zylinder eher zu einer Reiseenduro, als die knurrige Kreischfeile vorher.
Bin aber auch absoluter Fan des "0815 - 2 Zylinder" Sounds. 😉
Sagen wir es so - nicht jede Anpassung dieser Art, kommt bei der Kundschaft so gut an, wie es sich der Hersteller vorgestellt hat. Ich bin die neue Tiger noch nicht gefahren, aber wenn der 3-Zylinder Sound abhanden gekommen ist, dann wĂ€re das fĂŒr mich kein positives Argument. Ein 3-Zylinder hat auch so zu klingen wie einer! :wink:

Den hier schon ein paar Mal angesprochene Test in der Motorrad habe ich auch gelesen. Ich fand's schon krass, wie kritisch man da gewisse Dinge hervorgehoben hat und am Ende hab ich mich gefragt, ob BMW da die Redakteure bei Motorrad freundlich darum gebeten hat, die neue Tiger doch eher kritisch zu begutachten. Da lupft die Tiger bei den Bremstests angeblich einmal das Hinterteil sehr hoch (nicht reproduzierbar und nicht beweisbar) und das wird im Testbericht gleich mehrfach erwÀhnt. Bei den tropfenden Bremszangen der GS hat es extrem lang gedauert, bis das dort mal in einer eher kleinen Randnotiz erwÀhnt wird. Da bekommt man schon einen Eindruck, wie objektiv dort teilweise getestet und verglichen wird.
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
BeitrÀge
4.301
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Nach Angabe von Triumph dient der andere Hubzapfenversatz wie bei den z. B. Crossplane Motoren von Yamaha der Verbesserung der "Traktion". Aber wenn die Leistung sowieso in den oberen 2 GĂ€ngen weg geregelt wird, mhhhh.
Die Traktion brauchst du aber in den unteren GĂ€ngen. In den oberen GĂ€ngen hat man Aufgrund der Übersetzung ja Traktion. Da braucht man schon sowas wie eine Turbo-Hayabusa, dass da bei 200km/h noch das Hinterrad durchdreht. :wink:
Sagen wir es so - nicht jede Anpassung dieser Art, kommt bei der Kundschaft so gut an, wie es sich der Hersteller vorgestellt hat. Ich bin die neue Tiger noch nicht gefahren, aber wenn der 3-Zylinder Sound abhanden gekommen ist, dann wĂ€re das fĂŒr mich kein positives Argument. Ein 3-Zylinder hat auch so zu klingen wie einer! :wink:
...
Die Tiger 900 scheint jedenfalls gut anzukommen. Ist in den Absatzzahlen schon mal nicht eingebrochen. Nach der Rocket3 war laut Motorrad die kleine Tiger die zweitmeist verkaufte im eigenen Stall.

Generell noch gesprochen. Ich finde den ursprĂŒnglichen 3Zylindersound fĂŒr sich auch ganz cool, wenn ich da so an einen Motorradurlaub in den PyrenĂ€en denke und dabei an den Kumpel auf seiner Daytona(die dicke Hummel genannt). Doch kann ich mir diesen Sound absolut nicht auf einer ernsthaften Reiseenduro vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
GS-Swiss

GS-Swiss

Dabei seit
22.08.2021
BeitrÀge
682
Ort
Schweiz/SO
Modell
BMW R1250GS 40A; BMW R nineT Scrambler; MV Turismo Veloce; Moto Guzzi V7
Nein, persönlich verstehe ich die Entscheidung von Triumph nicht. Triumph ist ja bekannt fĂŒr ihre absolut famosen R3 Motoren. Ich erinnere mich noch ans Jahr 2000. Bin ich mit meiner ZX-9R den Susten hoch und in der Steigung eine Pause gemacht. Da kam eine Speed Triple hoch. Man, hatte die einen Sound, bin da vor Neid fast erblast. Obwohl ja die rauhen R4 Kawa-Motoren ja auch einen speziellen Sound hatten. Aber gegen den Triple war das nix.

Gerade das hĂ€tte mich an der Triumph gereizt. Den echten geilen grossen R3 in einer Reiseenduro. Man kann doch zu dem Konzept stehen. Sonst können sie ja gleich einen V2 konstruieren und den einbauen. Mir gefĂ€llt da die Entwicklung nicht. BMW trimmt ihren Billig-China R2 Böller auf V2 (kann man noch einigermassen verstehen, da ja R2 wirklich nicht das Wahre ist). Ducati ihren famosen V4 auf V2. Harley ihren 60 Grad V2 auf 90 Grad V2. Hoffe BMW kommt nicht noch auf die famose Idee, ihren B2 auf V2 zu trimmen! Dann wĂ€re das fĂŒr mich gestorben. Gerade die unterschiedlichen Motorenkonzepte machen doch die Klasse aus. Da kann man doch dazu stehen. Und unten rum lahm ist ja der ursprĂŒngliche R3 definitiv nicht. Man sagt ja immer, dass der R3 gerade die Vorteile von V2 und R4 verbindet. Heisst mehr Drehmoment unten rum als ein R4 und oben rum die Drehfreudigkeit, die ein V2 eben nicht ermöglicht.

Ich trĂ€umte 20 Jahre, seit meinem Erlebnis 2000, von einem R3. Nun hab ich ihn in der MV. Und das ist zum GlĂŒck ein "echter" R3, der nicht auf V2 getunt wurde. Auch da geht er eben relativ gut unten rum, natĂŒrlich nicht wie ein 1200er Boxer, aber fĂŒr ein 800er zieht er gut. Und was dann oben abgeht, echt geil. Das verdammte Ding macht einfach voll sĂŒchtig, das vor allem wegen dem Sound, mit Dauergrinsen unter dem Helm.

Ja da werde ich mir definitiv die Probefahrt der Tiger sparen. Oder sonst mĂŒsste man die Kleine nehmen. Aber da bleibe ich lieber beim noch "echten" Boxer! Das ist noch genau das, was man von einem grossen Boxer auch erwartet in Bezug auf Sound und Drehmoment unten rum.
 
Mangfalltaler

Mangfalltaler

Dabei seit
18.07.2021
BeitrÀge
467
Modell
F750GS, R1250R
Chris hat es perfekt beschrieben, ich möchte dazu noch folgendes ergÀnzen.

Es ist halt ein Modetrend geworden, durch den Hubzapfenversatz dem Motorrad mehr "Charakter" zu verleihen. Da werde ich immer sehr hellhörig, denn fĂŒr mich bedeutet Charakter bei einem Motorrad eine Umschreibung von NachlĂ€ssigkeiten und SchwĂ€chen.

Der Ur-Dreizylinder von Triumph mit seinem 120-Grad Hubzapfenversatz ist ein SahnestĂŒck an Laufkultur und GleichmĂ€ĂŸigkeit. Und nur weil ein paar Marketing Fuzzies glauben das sei einfach zu langweilig, verpasst man den Maschinen eine Dosis "Charakter". Jetzt rappelt es im Karton und eine als Reisemaschine konzipierte Maschine geht Dir eventuell irgendwann auf die NĂŒsse.

Ich kenne die aktuelle 900 und auch den VorgÀnger - das gleiche Spiel!
 
OSM62

OSM62

X-Moderator
Dabei seit
07.10.2013
BeitrÀge
995
Ort
Bitzen
Modell
R 1250 GS Adventure
Da kam eine Speed Triple hoch. Man, hatte die einen Sound, bin da vor Neid fast erblast. Obwohl ja die rauhen R4 Kawa-Motoren ja auch einen speziellen Sound hatten. Aber gegen den Triple war das nix.
Deswegen bin ich froh das mein nicht so "markengebundener" Sohn diese Triumph fÀhrt:





Also bleibt dann doch diese Tiger mein Maßstab:

 
E

enduro_drive

Dabei seit
28.10.2015
BeitrÀge
1.185
Ort
da wo Bayern am schönsten ist
Modell
GS K 25 Ducati Scrambler Icon Dark
Ich bin einige Jahre die "Ur Tex" gefahren, also das erste 1200 Modell der Tiger Explorer.

Geiler Motor, mittelmĂ€ĂŸiges Fahrwerk, nicht Off Road tauglich, Klasse Reisemaschine.

Aber viel zu schwer und unglĂŒcklicherweise auch noch ein hoher Schwerpunkt.

Das nun aktuelle Modell macht eigentlich alles richtig, sehr geiles Fahrwerk, toller Quickshifter und durch die Modelloptionen ist auch Off Road ( gemĂ€ĂŸigt ) auch drin.

Meine große EntĂ€uschung bei der Probefahrt, das seidige des Dreizylinders hat Triumph der Kiste komplett entzogen, auch fand ich die Lastwechsel aus dem Kardan etwas störend.

Bei einem solch ambitionierten Preis steht die Kiste im Wettbewerb mit der 1250 GS.

Das Argument Dreizylinder ist weg, weil sich der neue Motor eher wie ein Zweizylinder anfĂŒhlt.

Fazit: Triumph baut Klasse Retro Bikes, aber bei den Enduros haben sie ein etwas unglĂŒckliches HĂ€ndchen.
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
BeitrÀge
1.351
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Geiler Motor, mittelmĂ€ĂŸiges Fahrwerk, nicht Off Road tauglich, Klasse Reisemaschine.
Volle Zustimmung. Das Einzige was ich an der Ur-Explorer vermisse ist der Motor. Am Fahrwerk konnte man was machen. 99% der Maschinen sehen doch eh maximal nen Schotterweg.

Am Motor der 1200 Tiger kann man leider nix machen. Hab schon fast Angst vor der Probefahrt. Damit könnte dann das Thema Triumph Reiseenduro endgĂŒltig gestorben sein. :-(
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
BeitrÀge
4.301
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Hoffe BMW kommt nicht noch auf die famose Idee, ihren B2 auf V2 zu trimmen!
Ich glaube, das gÀbe eine ordentliche Unwucht. :wink:

Ansonsten kann ich das Gejammer um den R3 der neuen Tigers nicht nachvollziehen, immerhin gibt es den klassischen R3 noch in so vielen anderen Modellen, wie eben der rassigen Speed Triple RR und RS.
In den Tigers wurden mit diesem entsprechenden R3 Motor andere Vorteile herausgearbeitet, ohne den eigentlichen Vorteil des Dreizylinders komplett zu vernachlĂ€ssigen. Immerhin lĂ€uft der R3 nach wie vor geschmeidiger als echte V2s, mit entsprechender Drehfreude. Und oben rum kommt dann der ursprĂŒngliche R3 immer noch etwas zur Geltung.
Das dies nun aber auch weniger geworden ist, ist wohl auch dem EU5 Diktat zu verdanken. Immerhin kommt die Tiger auch ohne Abgasklappe aus. đŸ€”
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
BeitrÀge
34.027
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Hier wird doch nur gejammert, um nicht von der GS weg zu mĂŒssen. Nur gut, dass man jetzt dieses Haar in der Suppe gefunden hat, wĂ€re ja nicht auszudenken, wenn die Tiger noch jemandem gefallen wĂŒrde 😅😅😅
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
BeitrÀge
4.301
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Den Eindruck gewinne ich auch irgendwie immer wieder. Es muss erstmal alles im Vorfeld schlechtgeredet werden. Viele sind die neue Tiger noch nicht mal gefahren und verurteilen diese jetzt schon.
Gleiches Spiel z.B. bei der neuen Multi V4. đŸ€”
 
GS-Swiss

GS-Swiss

Dabei seit
22.08.2021
BeitrÀge
682
Ort
Schweiz/SO
Modell
BMW R1250GS 40A; BMW R nineT Scrambler; MV Turismo Veloce; Moto Guzzi V7
Hier wird doch nur gejammert, um nicht von der GS weg zu mĂŒssen. Nur gut, dass man jetzt dieses Haar in der Suppe gefunden hat, wĂ€re ja nicht auszudenken, wenn die Tiger noch jemandem gefallen wĂŒrde 😅😅😅
Ja das hat was.. ich habe die GS ja erst seit letztem August. Vorher die V85TT. Die hab ich 2019 gekauft.. dachte etwas "entschleunigen".. war mir dann aber doch zu viel entschleunigt. Der Motorsound war einfach nur grĂ€sslich, nicht mal ein Agostini-Topf hat daran was geĂ€ndert. Das nutzbare Drehzahlband viel zu schmal. Eigentlich einigermassen zĂŒgig fahrbar war sie nur zwischen 5000-7000 Touren. Dazu sass ich einfach schlecht, irgendwie hatte ich es immer RĂŒcken. Ja die erste Saison damit 4500Km gemacht, die 2. nur noch 2000 und die letzte noch 1000Km.. suchte immer nach Ausreden, damit ich nicht gehen muss. Kleine Wolke.. ohh das könnte Regen geben, lieber zuhause bleiben.. dann waren wir letzten August im Engadin in den Ferien mit dem Auto ĂŒber die PĂ€sse. Da kamen nur GS entgegen.. irgendwie kam dann der Gedanke, doch mal dieses komische Ding fahren zu gehen. Ich hasste ja 20 Jahre GS und hatte fĂŒr jeden Besitzer nur Mitleid ĂŒbrig und sagte mir immer, so ein hĂ€ssliches Ding kommt nie ins Haus. Ja hĂ€tte es die Tiger letzten August schon gegeben, schliesse ich nicht aus, dass es die geworden ist.. wollte eben wieder Kardan. Also GS probegefahren und war fasziniert.. passte ab dem 1. Meter. Man fĂŒhlte sich nach 100M schon wohl und sicher. Der Motor kein Vergleich zu Guzzi. Dampfhammer unten raus und Sound auch echt geil.. also gekauft.. dann hab ich ja von August bis Okt. bereits 5500Km gefahren und doch stimmte etwas eigentlich nicht.. mit Getriebe kam ich ĂŒberhaupt nicht zurecht und irgendwie hielt sich dann doch die Begeisterung in Grenzen und dachte immer wieder an Verkauf oder Eintausch.. ja hĂ€tte es da die Tiger gegeben.. wer weiss..

Nun, dann Winter genutzt und ein paar Teile angepasst. Wunderlig-Sitze, Wunderding-Schalthebel, neue Scheibe und dann eben auf einem Video die GS-Schalttechnik entdeckt.. kleine Sachen grosse Wirkung. Seit dieser Saison einfach voll und ganz happy mit der GS und wirklich NULL Gedanken zum Wechseln. Am meisten geniesse ich einfach den Motor. Da hab ich ein ganz gutes Exemplar erwischt. Extrem laufruhig, keine Vibrationen, keine komischen GerĂ€usche, ausser das Zwitscher bei tiefen Drehzahlen. Und eben, in den PĂ€ssen einfach perfekt. Absolut giftige Bremse, was ich liebe. Kein Eintauchen dank Telelever. Motor nur geil. Dieser Puntsch ab Standgas ist einfach genial. Da auf Spitzkehre voll zu, hart anbremsen, leicht umlegen und mit brachialer Gewalt wieder raus. Denke das ist einmalig. Welcher Gang gerade drin ist, eigentlich egal, geht immer. Auch Sitz- und Fahrkomfort fĂŒr mich perfekt. Sitze nun hervorragend ohne Schmerzen. Fahrwerk jammern ja viele, da bin ich aber vollkommen zufrieden. Da sie tiefer gelegt ist, sind progressivere Federn drin, was man sehr gut merkt. Mit Dynamic gerade die richtige HĂ€rte wenns zĂŒgiger gehen soll und mit Road schwebt man ĂŒber jeder "Dreck-Strasse" drĂŒber. Nein, heute echt nicht einen Gedanken zum Wechseln! Hoffe sie hĂ€lt noch lange!

Nein, sicher ist die Tiger ein gutes Motorrad.. vielleicht Fahrwerk noch ein bisschen besser, Bremsen auch.. aber wie gesagt, ich vermisse da zurzeit absolut nix! Den GS Motor wĂŒrde ich aber echt vermissen! Ebenso den Telelever. Das sehe ich bei der MV. Spitzkehren gehen nur im 1. Gang, PĂ€sse hoch fahre ich da nur im 1. oder 2. Gang. Beim Anbremsen taucht es dann schon massiv ein, blöd wenn dann gerade noch eine Bodenwelle oder Absatz im Bremspunkt ist, dann juckt dann das Vorderrad schon mal. Das hat man bei der GS alles nicht.. daher sage ich immer, begreife jeden, der in CH eine GS hat zum PĂ€ssefahren. Denke was besseres gibts da nicht.

Aber ja, grundsĂ€tzlich finde ich es schade bei der Tiger.. gerade der R3 Motor wĂ€re noch ein Kaufargument fĂŒr mich gewesen. Nicht diese Saison.. aber vielleicht spĂ€ter mal.
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
BeitrÀge
2.425
Ort
NĂŒrnberg
Modell
R 1200 GSA LC
Der Hubzapfenversatz wĂ€re mir egal. Was nicht geht ist das 3zyl.-Gekreische auf einer Reiseenduro, das wird sich auch Triumph gedacht haben. Eine Probefahrt reizt mich dennoch nicht, dafĂŒr funktioniert der Boxer einfach zu gut.
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
BeitrÀge
1.351
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Ich lese hier immer 3 Zylinder Gekreische. Am Ur-Explorer Motor hat doch nichts gekreischt. Den konnte man so richtig schön untertourig fahren und war trotzdem flott unterwegs.
OK, ne 675 Street Triple, die immer bei hohen Drehzahlen gehalten wird, die kann schon lauter werden. Aber die 1215 Explorer/Tiger mit dem riesigen Familien-Brotkasten von Originalauspuff im Tourenmodus doch nicht.

Die in Hinkley werden sich schon was dabei gedacht haben. Alles wurde schliesslich an der Explorer/Tiger schon geÀndert. Nur den Motor (abgesehen von weniger Leistung) hat man gelassen. Erfolgreich waren sie nicht.

Vllt. will ja das Gros der KĂ€ufer den neuen Motor und nur die wenigen Fans der ersten Stunde (2012) jammern nun. Akzeptierbar fĂŒr Triumph, wenn viele andere Kunden und auch Neukunden kaufen.
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
BeitrÀge
8.529
Ort
Engadin
Modell
R nineT Pure E5
Diese T-Kurbelwelle der 900er und 1200 Tiger verstehe, wer will.

Gleichen sich bei der klassischen 120°-KW die MassenkrĂ€fte sowohl erster als auch zweiter Ordnung vollstĂ€ndig aus, so lĂ€uft bei der T-Welle der mittlere Kolben komplett ohne Ausgleich erster Ordnung und einer der beiden Randkolben (Kolben des ersten oder dritten Zylinders) ohne jeden Ausgleich zweiter Ordnung. Die beiden Ă€ußeren Kolben produzieren Massenmomente erster Ordnung heftiger als der 120°-Dreier, lediglich bei den Momenten zweiter Ordnung (die ohnehin kaum ins Gewicht fallen) schneidet der T-Motor besser ab.

Ferner sind gleichmĂ€ĂŸige ZĂŒndabstĂ€nde immer besser als ungleichmĂ€ĂŸige, aber das ist vielleicht auch Frage des persönlichen Geschmacks.

Gruß
Serpel
 
GS-Swiss

GS-Swiss

Dabei seit
22.08.2021
BeitrÀge
682
Ort
Schweiz/SO
Modell
BMW R1250GS 40A; BMW R nineT Scrambler; MV Turismo Veloce; Moto Guzzi V7
So, heute Nachmittag Ausfahrt gemacht und was erscheint plötzlich Links an der Strasse? Ja ein Triumph HÀndler.. also aufgrund der Diskussion hier gleich dort Pause eingelegt! :)

War ein gut bestĂŒckter HĂ€ndler mit fast allen Modellen an Lager. Auch schöne neue moderne Werkstatt und alles sehr gepflegt und sehr freundliches Personal. Das muss man lassen. Da stehen sie meinem BMW-HĂ€ndler wirklich in nichts nach.

Gut, abgestiegen und nach 1200er gesucht.. bin 2x dran vorbeigelaufen! :nerd: Das Ding ist so unscheinbar! Ist mir bei einer grossen GS wirklich noch nie passiert. Doch dann gefunden. Eine vorne an der Strasse mit Stollenpneu. MĂŒsste also die GelĂ€ndeversion gewesen sein und hinten bei der Werkstatt noch ein VorfĂŒhrer mit dezenten Reifen, also die Strassenversion. Beide mal angeschaut.

Was sofort auffĂ€llt, das Hinterrad.. mein Gott, ist das eine 125er?? Der ist so schmal.. mein GS Reifen empfinde ich schon als sehr schmal.. aber das? Von vorne finde ich sie echt chic.. die Lampen finde ich gelungen. Aber eben, alles extrem dezent und unauffĂ€llig. Pures Understatement im Gegensatz gerade zu meiner GS, die leuchtet wie ein Stern! Auch die Farben, völlig dezent, unscheinbar. Absolut nichts prolliges an dem Ding. Wer auf sowas steht, dĂŒrfte hier richtig sein. Bei Moppeds stehe ich jedoch eher ein bisschen auf prollige Dinger.. finde, das darf schon ein bisschen auffallen. Hier nix.. So auf den ersten Blick denkt man ein billiges China-Dings! Sorry.. Auch irgendwie fehlt mir ein bisschen das Markendesign. Da ist BMW schon einmalig. Die erkennt man immer sofort. Hier könnte es sich genauso gut um das China-Ding mit dem KTM Motor handeln, welches hier kĂŒrzlich vorgestellt wurde.

Dann mal drauf gesessen. Sitzposition passt, mit meinen FĂŒssen komme ich gut auf den Boden, obwohl das bei mir sonst immer eher ein Problem ist. Lenker, Rasten, alles passt mir so weit. Was mir sofort aufgefallen ist, der extrem weiche Sitz. Bin noch nie, wirklich nie, auf so einem weichen Motorradsitz gesessen. Da ist gleich der BMW GS Sitz dagegen hart, vom Wunderdings gar nicht zu sprechen. Denke das könnte dann nach kurzer Zeit schmerzen, mĂŒsste man ausprobieren. Meine Erfahrung ist, dass ich auf harten Dinger besser Sitze.

Dann noch ganz kurz mit dem Meister gesprochen, war aber total im Stress, kurz vor Feierabend und sagte, sie mĂŒssten noch alles vorbereiten, da morgen Ausstellung. Daher gabs keine Probefahrt. Nur mal kurz gefragt, ob schon viele GS-Dinger da in Zahlung gingen. Er meinte ja.. dann fragte ich ihn, ob er alle verkauft hĂ€tte. Er ja, er hĂ€tte ein Abkommen mit BMW-Dealer, wo er alle rĂŒberschieben könne! :bounce: Ja da dĂŒrfte dann der Wertverlust echt schmerzen, wenn man da in Eintausch geht! Der wird ja dann noch eine schöne Marge wollen.

Dann kam gerade noch einer von einer Probefahrt zurĂŒck und kam auch schnell ins GesprĂ€ch. Er meinte, fahre sich super und er wĂ€re begeistert. Kamen kurz auf den Motor dem Versatz und V2 GefĂŒhl, er hat das dann auch bestĂ€tigt. Fragte dann, ob er schon mal GS gefahren sei.. er nein.. wie ist die denn? Ich.. geh sofort fahren, wirst begeistert sein! :bounce: GĂ€be absolut nichts besseres!!:bounce: gut, war ein bisschen fies, das beim Triumph-HĂ€ndler! Aber naja..

Mein Fazit.. Triumph hĂ€tte hier ein bisschen mehr "auftragen" können und etwas mutiger sein, gerade was Farben und Design betrifft. Das fehlt mir jetzt wirklich. Bei mir stellte sich in keinster Weise ein Haben-Wollen-GefĂŒhl ein und werde die Probefahrt sausen lassen, obwohl mich der Meister auf nĂ€chste Woche dazu eingeladen hat. Möchte da aber keine Umtriebe veranstalten, wenn ich sowieso in keinster Weise Kaufabsichten hege. Dieses Jahr bleibe ich sowieso bei der GS, da wĂ€re mir im Moment der Wertverlust zu gross und wie oben geschrieben, gerade sehr happy damit. Dann lieber mal auf die 13er GS warten, was das so wird.

Von den anderen Modell.. was unverschĂ€mt schön ist, ist die Speedy RR. Das Ding sieht wirklich verdammt scharf aus. WĂ€re die einzige, die ich jetzt vom Hof genommen hĂ€tte. Gut gefallen hat mir auch die Bobber, die hat echt auch was. Bei der Speedy RS gefallen mir die Lampen einfach nicht. Die gefiel mir frĂŒher mit den beiden Runden Pfunzeln wesentlich besser. HĂ€tten sie weiterhin so machen mĂŒssen und Lampen dran die die Guzzi V85. Das hĂ€tte viel besser gepasst und geht ja auch in LED:


IMG_0049.jpeg

IMG_0050.jpeg

IMG_0051.jpeg

IMG_0052.jpeg

IMG_0053.jpeg

IMG_0054.jpeg

IMG_0055.jpeg

IMG_0056.jpeg

IMG_0057.jpeg

IMG_0058.jpeg

IMG_0059.jpeg

IMG_0060.jpeg
 

AnhÀnge

Zuletzt bearbeitet:
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
BeitrÀge
1.351
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Danke fĂŒr den schönen Bericht.

Auf nem Bikertreff kann es dir auch passieren, dass Du 2 x an Deiner GS vorbeilÀufst, weil so viele davon rumstehen und gleich aussehen :wink:

Macht Triumph nun echt Werbung mit 120 Jahre Triumph ? Wenn ĂŒberhaupt, dann nur der Name.
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - ÆœĂŽÄ‘Ä“Ć—ĂĄĆŁĂŽĆ— . . . . . đŸČđŸČđŸČđŸČđŸČđŸČ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
BeitrÀge
23.247
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
....

Dann kam gerade noch einer von einer Probefahrt zurĂŒck und kam auch schnell ins GesprĂ€ch. Er meinte, fahre sich super und er wĂ€re begeistert. Kamen kurz auf den Motor dem Versatz und V2 GefĂŒhl, er hat das dann auch bestĂ€tigt. Fragte dann, ob er schon mal GS gefahren sei.. er nein.. wie ist die denn? Ich.. geh sofort fahren, wirst begeistert sein! :bounce: GĂ€be absolut nichts besseres!!:bounce: gut, war ein bisschen fies, das beim Triumph-HĂ€ndler! Aber naja..
...
das es so etwas noch gibt... đŸ€Ł

Der schmale Hinterreifen...


Vorderreifen Metzeler Tourance, 120/70R19 (M/C 60V TL)
Hinterreifen Metzeler Tourance, 150/70R18 (M/C 70V TL)

Erinnert mich an meine K25.... da passt er fĂŒr mich ganz gut.
FĂ€hrt sich auch ordentlich... seit 110.000 km recht wendig 😂

Den Sitz fand ich - so man das im Stand ĂŒberhaupt beurteilen kann - ganz ok.

Wobei ich bei meiner GSA die original Sitzbank auch getauscht habe, die Borbro taugt mir einfach besser.

Absolut nichts prolliges an dem Ding. Wer auf sowas steht, dĂŒrfte hier richtig sein. Bei Moppeds stehe ich jedoch eher ein bisschen auf prollige Dinger.. finde, das darf schon ein bisschen auffallen. Hier nix.. So auf den ersten Blick denkt man ein billiges China-Dings! Sorry..
billiges China?.... da hab ich den Kardan zB. etwas anders in Erinnerung - sieht fĂŒr mich absolut wertig aus.
Halten tut er scheinbar auch... Was genau - sieht billig aus?

liegt vermutlich an der pfiffigen Konstruktion... gut - nicht prollig, aber - funktioniert problemlos đŸ€Ł


Mein Fazit.. Triumph hĂ€tte hier ein bisschen mehr "auftragen" können und etwas mutiger sein, gerade was Farben und Design betrifft. Das fehlt mir jetzt wirklich. Bei mir stellte sich in keinster Weise ein Haben-Wollen-GefĂŒhl ein und werde die Probefahrt sausen lassen, obwohl mich der Meister auf nĂ€chste Woche dazu eingeladen hat. Möchte da aber keine Umtriebe veranstalten, wenn ich sowieso in keinster Weise Kaufabsichten hege. Dieses Jahr bleibe ich sowieso bei der GS, da wĂ€re mir im Moment der Wertverlust zu gross und wie oben geschrieben, gerade sehr happy damit. Dann lieber mal auf die 13er GS warten, was das so wird.
Ein Fazit, traue ich mir nach 2h Begutachtung noch nicht zu. Auf die Einladung innert einer Woche, wÀre ich eingegangen.
Wetter sollte passen.
Umtriebe hat der HĂ€ndler keine, das ist sein Job.
Die Möglichkeit, meine Erfahrungen zu erweitern, lasse ich mir nicht entgehen, zumal bei mir auch kein sofortiger Kauf geplant ist.
Meine Tochter fragte schon, ob ich die K25 behalten könne - fĂŒr sie - spĂ€ter 😅

Klar - erwarte ich von eine GSA 1300/1400 - dass sie mir besser gefÀllt - steht aber noch in den Sternen.

Einzig - meine grossen Alukoffer - (ist halt wichtig) sind als Goodie gesetzt.
Da könnte von TT evtl. etwas kommen.

Was die Fahreigenschaften angeht, die teste ich dann lieber selbst.

Thema - Wertverlust oder happy - wĂŒrde ich jetzt nicht als Kriterium benennen, wenn es um die Beurteilung der Triumph geht.

DafĂŒr kann das Mopped nix - zumal du sie noch nicht gefahren bist 😂
 
GS-Swiss

GS-Swiss

Dabei seit
22.08.2021
BeitrÀge
682
Ort
Schweiz/SO
Modell
BMW R1250GS 40A; BMW R nineT Scrambler; MV Turismo Veloce; Moto Guzzi V7
@*Topas* bezĂŒglich China muss ich richtig stellen.. da habe ich in keiner Weise die QualitĂ€t gemeint, sondern eher die allgemeine Optik. Die QualitĂ€t ist unbestritten sehr hochwertig ins kleinste Detail. Wie gesagt, da könnte sich BMW noch eine Scheibe abschneiden. Da gibts nichts zu diskutieren.

Meinte eben mehr die Optik. Schau, eine KTM, eine GS, eine Harley oder auch Duc, die erkennt man umgehend, schon wenn sie einem entgegenkommen. Marken-IdentitĂ€t. Da ist ja BMW stark, auch bei den Autos. Die erkennt man umgehend. Das fehlt mir leider einfach bei Triumph etwas. Es gibt keine Marken-Optik, ist irgendwie x-beliebig. Eben vom Aussehen her könnte es ein China-Böller sein, so auf Sicht mehrerer Meter. FrĂŒher erkannte man auch die BMW S-Modelle umgehend an den unsymetrischen Lampen. Heute ist es leider auch beliebiger geworden. Die Boxer erkennt man natĂŒrlich umgehend am Motor, da einmalig. KTM mit dem Bienengesicht, ziehen sie ĂŒber alle Modelle durch. Erkennt man umgehend. Mittlerweile auch mehreren Huskys vorbeigekommen, selbst die erkennt man sofort. Auch MV, von weit her sieht man, ist eine! Schon von vorne am ovalen Tagfahrlicht. Haben sĂ€mtliche Modelle gleich.

FrĂŒher hatten sie es stĂ€rker, gerade die Speedy, die erkannte man von weit her mit den runden Doppellampen. Selbst heute noch, sind einfach oval. Aber bei den Tourern frĂŒher und eben Adventure-Bikes fehlt mir das etwas. Eine 900er wĂŒrde ich selbst ab 5 Meter nicht als Triumph identifizieren, wenn der Schriftzug weg wĂ€re. Etwas besser ist da die neue mit den Scheinwerfern, das sollten sie jetzt durchziehen auch auf die Kleine.

Nö, Fazit ist nur Optik und erster Eindruck aus der NÀhe..
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
BeitrÀge
2.425
Ort
NĂŒrnberg
Modell
R 1200 GSA LC
Das die Triumph nicht gleich als solche zu erkennen ist stört eher andere, als Besitzer weiß ich in der Regel was fĂŒr ein Moped ich fahre.
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
BeitrÀge
4.301
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Mein Favorit wĂ€re die Olive mit dem schönen komplett weißen Rahmen. Auch die weiße GT hat mich bei der ersten Begegnung positiv angesprochen. Das dezente aber edle Perleffektweiß mit schwarzen Akzenten fand ich sehr stimmig und gut.
Die 150er Pelle mag zunĂ€chst schmal erscheinen, ist aber bei 18er Zoll HinterrĂ€dern von (Reise)Enduros Standard. Die Auswahl an entsprechenden gröberen Reifen sollte noch grĂ¶ĂŸer als beim 170er als 17" sein.
Fahrtechnisch soll es eh der Handlichkeit zu Gute kommen.
 
Thema:

Triumph Tiger 1200 - 2022....

Triumph Tiger 1200 - 2022.... - Ähnliche Themen

  • neue Triumph Tiger 1200

    neue Triumph Tiger 1200: Eigentlich war geplant, nÀchstes Jahr eine neue 1250 GS zu holen. Nach den Problemen an den Vorderrad-Bremsen und dem Umgang (stÀndiges Vertrösten...
  • Triumph Tiger 1200

    Triumph Tiger 1200: Auch wenn sie der GS nicht das Wasser abgraben kann: wenn die Tiger 1200 hÀlt, was Triumph verspricht und was die "Fachzeitschriften" ansatzweise...
  • R 1200 GS LC und Triumph Tiger Sport 2016

    R 1200 GS LC und Triumph Tiger Sport 2016: Hallo zusammen, ich fahre momentan die Triumph Tiger 800 XCx und bin eigentlich happy - suche aber doch nach etwas mehr "Oomph"... Dabei ist die...
  • Probefahrt Triumph Tiger Explorer 1200

    Probefahrt Triumph Tiger Explorer 1200: Meine Probefahrt mit der Tiger ExplorerXRt Bin am Dienstag mal die ExplorerProbegefahren, die Originalsitzbank in der Stellung Niedrigentspricht...
  • Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

    Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012: Specs: http://www.triumphmotorcycles.de/motorr%C3%A4der/sortiment/adventure/tiger-explorer/2012/tiger-explorer/spezifikationen (DE)...
  • Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012 - Ähnliche Themen

  • neue Triumph Tiger 1200

    neue Triumph Tiger 1200: Eigentlich war geplant, nÀchstes Jahr eine neue 1250 GS zu holen. Nach den Problemen an den Vorderrad-Bremsen und dem Umgang (stÀndiges Vertrösten...
  • Triumph Tiger 1200

    Triumph Tiger 1200: Auch wenn sie der GS nicht das Wasser abgraben kann: wenn die Tiger 1200 hÀlt, was Triumph verspricht und was die "Fachzeitschriften" ansatzweise...
  • R 1200 GS LC und Triumph Tiger Sport 2016

    R 1200 GS LC und Triumph Tiger Sport 2016: Hallo zusammen, ich fahre momentan die Triumph Tiger 800 XCx und bin eigentlich happy - suche aber doch nach etwas mehr "Oomph"... Dabei ist die...
  • Probefahrt Triumph Tiger Explorer 1200

    Probefahrt Triumph Tiger Explorer 1200: Meine Probefahrt mit der Tiger ExplorerXRt Bin am Dienstag mal die ExplorerProbegefahren, die Originalsitzbank in der Stellung Niedrigentspricht...
  • Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

    Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012: Specs: http://www.triumphmotorcycles.de/motorr%C3%A4der/sortiment/adventure/tiger-explorer/2012/tiger-explorer/spezifikationen (DE)...
  • Oben