Typische Macken F650GS?

Diskutiere Typische Macken F650GS? im G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylind Forum im Bereich Motorrad Modelle; Wir sind bei uns in der Fahrschule gerade am Überlegen, welches Motorrad wir für die Ausbildung neu beschaffen werden. In der engeren Wahl sind...
nypdcollector

nypdcollector

Themenstarter
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
2.737
Ort
Schopfheim
Modell
R1200GS Adv + F800GS + KTM 450 EXC Factory
Wir sind bei uns in der Fahrschule gerade am Überlegen, welches Motorrad wir für die Ausbildung neu beschaffen werden. In der engeren Wahl sind die BMW F650GS (tiefergelegt und auf 34 PS gedrosselt) und die Kawasaki ER-6n, ebenfalls gedrosselt und tiefer.
Was mich hier jetzt interessieren würde ist folgendes: Gibt es irgendwelche typischen Macken/Anfälligkeiten an der kleinen GS?
Die geringere Schräglagenfreiheit ist bekannt.
Bei der Kawa habe ich im entsprechenden Forum einige - für mich zumindest - heftige Macken gefunden, wie schnell rostende Schweissnähte, abplatzender Lack u.s.w.
Deswegen würde ich gerne wissen, ob derartiges auch bei der BMW bekannt ist.
 
T

Trabbelju

Dabei seit
01.09.2006
Beiträge
658
Ort
Breisgau
Modell
BMW, Honda
Typische Macken sind eigentlich nicht bekannt, im Forum f650.de wird von Laufleistungen der F 650 GS von über 110.000 km berichtet. Außer den üblichen Verschleißteilen nichts gewesen.
Gruß Wolfgang
 
C

Chefe

Gast
Hallo Gerd,
die F 650 GS ist bei uns in der Gegend ein sehr beliebtes Fahrschulmotorrad, weil tiefergelegt sehr handlich - speziell für kleinere Personen - und für die Fahrschulen offensichtlich wirtschaftlich im Unterhalt: unter 4l/100km, Anakee oder Tourance weit über 10.000km, Ölverbrauch nicht messbar (mein :) hat eine in Zahlung genommen, da war nach drei Jahren noch das erste Öl drin, sie mussten es geradezu herausbetteln...).

Die kurvigste aller Sozien hat auch eine gekauft - das einzige Problem war der rechteckig abgefahrene Reifen... :D
 
Tollerplan

Tollerplan

Dabei seit
28.03.2007
Beiträge
85
Ort
Wuppertal
Modell
R1150GS
Hallo,

ich hab gerade den Schein auf ner F650 scarver gemacht, war wiklich gut
zu fahren (sie hätte etwas gößer sein können bei meinen 1,93) die
Fahrschule die ich besuchte hatte 2 Modelle eine gedrosselt und eine
mit mit 62PS.

Gruß Marc
 
Cambio

Cambio

Dabei seit
16.02.2007
Beiträge
69
Ort
MÜNSTERLAND
Modell
R 1200 GS grafitgrau
Ich habe die 650er GS als Wiedereinsteiger 3 Jahre lang gefahren und kann mir gut vorstellen, dass sie für Fahranfänger ideal ist. Dadurch, dass der Tank unter der Sitzbank liegt, hast Du einen niedrigen Schwerpunkt und damit ein super handling. Natülich ist auch das ABS-System beim Wiedereinstieg (aber auch sonst) sehr hilfreich. Also als Fahrschüler hätte ich gerne darauf gelernt. Ich kann allerdings nicht sagen, in wie weit die Unterhaltskosten für eine Fahrschule wirtschaftlich sind, da ne Inspektion bei BMW sicher immer ne teure Angelegenheit ist. Was die Schräglage angeht, da sollte man als Anfänger damit sicher keine Probleme haben, da ich mir nicht vorstellen kann, dass Ihr so extem fahren werdet, oder? Also ich hatte da nur ein Problem, mit Sozia an Bord, weil sie dann recht niedrig ist und sich der Hauptständer in der Kurve bemerkbar gemacht hat.

Viele Grüße
Cambio
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.774
Ort
NRW
Modell
BMW R 1250 GS HP
Ich habe 2 F650GS im Bekanntenkreis. Die eine hat auf 30.000 km schon den 2. defekten Kühler (teure Sache), die andere hatte eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung, wurde allerdings auch stramm gefahren. Da lange Vollgasfahrten in der Fahrschule nicht so oft vorkommen, wird das aber weniger das Problem sein. ;)

Gut ist, dass sie wirklich günstig im Unterhalt ist (Verbrauch, Reifenhaltedauer) und auch nicht viel kaputt geht, wenn sie mal hinfällt. Die Spiegel von der ersten Version taugten nichts und verstellten sich ab 110 km/h gerne von selbst... die neueren sind besser.
 
Scrat

Scrat

Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
385
Ort
53757 Sankt Augustin
Modell
R1200GS ADV
Hallo nypdcollector,

würde auf jeden Fall ein Modell verwenden, das sich damit

http://www.bd-deutschland.de/fsk-honda-cbf600.html

ausrüsten lässt. Keine Ahnung was sowas kostet. Denke aber, dass die Bügel die Kosten bei Umfallern und die werden in der Fahrschule ja nicht so selten sein, ganz schön reduzieren.

Habe das eher durch Zufall endeckt. Stehe mit dieser Firma in keiner Weise in Verbindung und habe durch diese Empfehlung auch keinen Vorteil.


Grüße Scrat
 
nypdcollector

nypdcollector

Themenstarter
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
2.737
Ort
Schopfheim
Modell
R1200GS Adv + F800GS + KTM 450 EXC Factory
Theoretisch könnten die die Kosten bei Umfallern reduzieren, sie sehen aber abslout katastrophal aus (*würg*). Ich habe das Set mal bei einer neuen ER-6n gesehen und ich will so etwas nicht haben (ok - nur aus ästhetischen Gründen drauf zu verzichten ist nicht besonders wirtschaftlich, ich weiss), aber ein bißchen was für's Auge sollte das Motorrad schon sein.
Bei Umfallern hatten wir bisher eigentlich nur Blinkergläser und Kupplungshebel erneuern müssen.
 
Cambio

Cambio

Dabei seit
16.02.2007
Beiträge
69
Ort
MÜNSTERLAND
Modell
R 1200 GS grafitgrau
nypdcollector schrieb:
aber ein bißchen was für's Auge sollte das Motorrad schon sein.
nypdcollector schrieb:
:eek: :eek: :eek: uuuahhhhhhh was ist das denn ???? Bohr die Teile sehen ja mega schräg aus. Ich hab noch nie nen Fahrschulbike gesehen, was so ausgerüstet war. Und mal ehrlich, wer von uns wäre zu einer Fahrschule gegangen, die mit so einem Teil unterwegs ist ??? :p :D :confused:

Cambio
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.774
Ort
NRW
Modell
BMW R 1250 GS HP
Scrat schrieb:
ein Modell verwenden, das sich damit ausrüsten lässt.
Da bist du nachher noch dran wegen Körperverletzung, weil der Fahrschüler sich beim Ablegen die Hand verheddert. ;)
 
Thema:

Typische Macken F650GS?

Typische Macken F650GS? - Ähnliche Themen

  • Der typische deutsche Biker!

    Der typische deutsche Biker!: Mal sehen, was das für eine Diskussion gibt! :wavespin: Die Statistik lügt nicht: Das ist der deutsche Durchschnitts-Biker Kann ich so nach...
  • gelegentliche Unruhe am Hinterrad, typisch für große GS?

    gelegentliche Unruhe am Hinterrad, typisch für große GS?: Hallo liebe GS-Gemeinde, seit ca. 1 Monat bin ich stolzer Besitzer einer nagelneuen R1250GS. Vorher hatte ich ca. 9 Monate eine F850 GS. Die...
  • Typisch deutsch

    Typisch deutsch: Wenn ich das hier lese, fällt mir nichts mehr ein...
  • Der typische GS-Fahrer...

    Der typische GS-Fahrer...: ...ist ein übergewichtiger, reicher alter Sack, der nur wenig fährt. Oder? Wenn Ihr an dieser (anonymen!) Umfrage mit nur sieben Fragen...
  • typisches ABS Problem ???

    typisches ABS Problem ???: Hallo zusammen Ich habe bei meiner R 1200 GS Baujahr 12/2006 einen Ausfall vom ABS zu verbuchen (gem. Fehlercode 005DF0 Pumpenmotor...
  • typisches ABS Problem ??? - Ähnliche Themen

  • Der typische deutsche Biker!

    Der typische deutsche Biker!: Mal sehen, was das für eine Diskussion gibt! :wavespin: Die Statistik lügt nicht: Das ist der deutsche Durchschnitts-Biker Kann ich so nach...
  • gelegentliche Unruhe am Hinterrad, typisch für große GS?

    gelegentliche Unruhe am Hinterrad, typisch für große GS?: Hallo liebe GS-Gemeinde, seit ca. 1 Monat bin ich stolzer Besitzer einer nagelneuen R1250GS. Vorher hatte ich ca. 9 Monate eine F850 GS. Die...
  • Typisch deutsch

    Typisch deutsch: Wenn ich das hier lese, fällt mir nichts mehr ein...
  • Der typische GS-Fahrer...

    Der typische GS-Fahrer...: ...ist ein übergewichtiger, reicher alter Sack, der nur wenig fährt. Oder? Wenn Ihr an dieser (anonymen!) Umfrage mit nur sieben Fragen...
  • typisches ABS Problem ???

    typisches ABS Problem ???: Hallo zusammen Ich habe bei meiner R 1200 GS Baujahr 12/2006 einen Ausfall vom ABS zu verbuchen (gem. Fehlercode 005DF0 Pumpenmotor...
  • Oben